Kategorie: Bildbearbeitung

DxO OpticsPro 11: RAW-Konverter neu und verbessert

DxO hat seinen RAW-Konverter OpticsPro neu aufgelegt und als Version 11 veröffentlicht. Hinzugekommen sind eine Reihe neuer Funktionen, etwa der „punktuelle Modus“, der bei der Helligkeitskorrektur einen Spotbelichtungsmesser simuliert. Die hochgelobte Prime-Rauschunterdrückung will DxO um das Vierfache beschleunigt haben. DxO OpticsPro 11 gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen derzeit zum Einführungspreis ab 99 Euro.

Mehr

Akvis SmartMask 8.0: Präzises Maskieren jetzt auch auf Ultra-HD-Monitoren

Akvis bringt mit SmartMask 8.0 eine verbesserte Version des Maskierungs- und Freistellwerkzeugs. In der neuen Version unterstützt SmartkMask auch hochauflösende 4K- und 5K-Bildschirme. SmartMask 8.0 ist als Plug-In für Photoshop & Co. oder als eigenständiges Programm für Mac und Windows erhältlich. Es kostet ab ca. 80 Euro, ein Update von einer früheren Version gibt es für rund 20 Euro.

Mehr

Inhaltsbasiertes Zuschneiden: Adobe gibt Ausblick auf kommende Photoshop-Version

Adobe hat im Photoshop-Blog ein wenig die Schleier von der nächsten Photoshop-Version gezogen. Demnach wird es mit „Content-Aware Crop“ (inhaltsbasiertes Zuschneiden) möglich sein, die nach dem Geraderichten entstandene leeren Bildbereiche automatisch zu füllen. Derartige Ausblicke auf eine neue Software-Version veröffentlicht Adobe üblicherweise, wenn deren Einführung kurz bevor steht.

Mehr

Neue Version: RAW-Konverter Silkypix Developer 7 erschienen

Ab sofort ist die Version 7 des RAW-Konverter Silkypix Developer Studio Pro 7 in Deutsch erhältlich. Die Liste der Neuerungen und Verbesserungen gegenüber der Vorgängerversion fällt recht lang aus. So bietet die aktuelle Version von Silkypix mit der „L Ton Kurve“ die Möglichkeit, die Helligkeit im Luminanz-Modus zu ändern, also ohne Auswirkungen auf die Farben. Silkypix ist für Windows und Mac erhältlich und kostet 195 Euro, bis Ende Mai gibt es einen Einführungspreis.

Mehr

On1 will den ultimativen RAW-Konverter Photo RAW bringen

Die kleine US-amerikanische Firma On1 stellt für den Herbst 2016 mit „Photo RAW“ einen RAW-Konverter in Aussicht, der herkömmlichen Workflow-Programmen à la Lightroom deutlich überlegen sein soll. On1 verspricht, dass Photo RAW super-schnell arbeitet, keine Kataloge benötigt und Funktionen wie Filterebenen beinhaltet, die üblicherweise einem klassischen Bildbearbeitungsprogramm vorbehalten sind. Das Programm soll es sowohl zu Miete (ca. 150 Dollar jährlich) wie auch als Kaufversion geben, deren Preis steht jedoch noch nicht fest.

Mehr

RAW-Konverter für lau: Darktable 2.0.3 im Einsatz

Es muss nicht immer Lightroom sein, wenn es um Bildverwaltung und RAW-Entwicklung geht. In der Open-Source-Gemeinde halten sich wacker Alternativen zum Platzhirsch von Adobe, die rein gar nichts kosten. Etwa Darktable, das seit 2007 fortwährend weiterentwickelt wird und inzwischen in der Version 2.0.3 vorliegt. Doch kann auch gut sein, was es gratis gibt? Ich habe mir Darktable einmal näher angesehen.

Mehr

Translate