Kategorie: Recht

Das hat sich zum 1. Oktober für Fotodrohnen geändert

Seit 1. Oktober 2017 gilt ein neues Recht für Fotografen; genauer gesagt für Luftbildfotografen, die Drohnen aufsteigen lassen: Wiegt die Drohne mehr als 250 Gramm, muss sie ab sofort mit der Anschrift des Besitzers gekennzeichnet sein. Geräte ab zwei Kilo Gewicht dürfen nur noch aufsteigen, wenn der Pilot einen sogenannten „Drohnenführerschein“ nachweisen kann.

Mehr

Auch Aida-Kussmund unterliegt der Panoramafreiheit

Ein Gemälde, das in einem Museum hängt, schützt das Urheberrecht vor unerwünschter Vervielfältigung, etwa durch eine Fotografie. Was aber, wenn das Kunstwerk frei zugänglich am Bug eines Kreuzfahrtschiffs prangt? Ob dann die Panoramafreiheit gilt oder nicht, dazu hat der Bundegerichtshof letzte Woche ein Urteil gefällt.

Mehr

Neun Verbände kritisieren neue Google Bildersuche

Neun Verbände aus dem Bildbereich kritisieren die Verletzung von Interessen und Rechten durch die neue Bildersuche von Google. In einem offenen Brief fordern sie Google auf, zu einer rechtskonformen Anzeige der Suchergebnisse zurückzukehren. Mit der Anfang Februar 2017 erneuerten Bildersuche macht sich Google nach Ansicht der Unterzeichner die Inhalte von Bildschaffenden zu eigen, was gegen EU- und deutsches Recht verstoßen würde.

Mehr

Fotojournalisten fordern: Kamerahersteller sollen Aufnahmen verschlüsseln

Film- und Fotojournalisten gehen in vielen Teilen der Welt bei ihrer Arbeit ein hohes Risiko ein. Aber auch für abgebildete Personen können Aufnahmen gefährlich werden. Daher hat nun die „Freedom of the Press Foundation“ unter anderem Nikon, Canon, Sony aufgefordert, ihre Kameras mit einer Verschlüsselungsfunktion für die Bilddaten zu versehen.

Mehr

Translate