Autor: Martin Vieten

SP-Serie runderneuert: Tamron kündigt Objektive SP 35mm f/1.8 Di USD und SP 45mm f/1.8 Di USD an

Tamron nimmt verstärkt den anspruchsvollen Fotografen ins Visier und hat dazu die hochwertige SP-Serie runderneuert. Los geht der Relaunch mit den Objektiven SP 35mm f/1.8 Di USD und SP 45mm f/1.8 Di USD. Beide Festbrennweiten haben viele Gemeinsamkeiten: Es wird sie mit Anschlüssen für Canon, Nikon und Sony-A-Mount geben, die Varianten für Nikon und Canon sind mit einem optischen Bildstabilisator versehen. Jeweils neun Blendenlamellen sollen für ein ansprechendes, weiches Bokeh sorgen. Völlig überarbeitet hat Tamron zudem das Design der Objektive, das „dem Fotografen ein Gefühl von Vertrautheit und Zuverlässigkeit“ vermitteln soll.

Mehr

Neues Projekt auf Kickstarter: Holga Digital Kamera

Die chinesische Mittelformatkamera Holga 120 S war zunächst berüchtigt für ihre sagenhaft schlechte Aufnahmequalität. Doch inzwischen ist die Kamera für 120er Rollfilm gerade deswegen legendär. Nun kommt mit der „Holga Digital“ das digitale Pendant für die Low-Fi-Fotografie.

Mehr

Neues aus der Gerüchteküche

Vertraut man den Schwaden, die aus den verschiedenen Gerüchteküchen im Netz wabern, stehen einige interessante Produktankündigen bevor. Leica und Pentax sollen demnach bald neue Kamerasysteme auftischen, Sony seine spiegellose Mittelklasse erweitern und Tamron in Kürze zwei Festbrennweiten präsentieren.

Mehr

Patent von Canon: Tilt-Shift-Adapter für EOS-EF-Objektive an EOS-M-Kamera

Canon arbeitet offensichtlich an einem Tilt-Shift-Adapter, der sich mit möglichst jedem EOS-EF-Objektiv an einer EOS-M-Kamera verwenden lässt. Das zumindest legt ein entsprechender Patentantrag nahe, der dieser Tage in den USA veröffentlicht wurde. Der Clou an dem Adapter: Er lässt sich auch mit Zoomobjektiven nutzen, der Autofokus der adaptierten EF-Objektive soll weiterhin funktionieren.

Mehr

Olympus OM-D E-M10 Mark II: Neu vorgestellt und schon ausprobiert

Olympus OM-D E-M10 Mark IIOlympus stellt heute die OM-D E-M10 Mark II vor. Sie erhält einen 5-Achsen-Bildstabilisator, einen sehr hochauflösenden OLED-Sucher sowie eine Reihe neuer Funktionen. Das Gehäuse hat Olympus im Vergleich zur Vorgängerin etwas überarbeitet, geändert wurde vor allem die Anordnung der Bedienelemente auf der Top-Platte. Das kleinste Modell der OM-D-Reihe wird ab Mitte September 2015 für rund 600 Euro in Schwarz oder in Silber erhältlich sein.

Mehr

Ausprobiert: LensTrue System von Jobo

Stürzende Linien sind dem Architektur- oder Produktfotografen ein Gräuel. Vermeiden lassen sie sich durch den Einsatz einer Fachkamera oder zumindest eines Shift-Objektivs. Doch das Fotografieren damit ist teuer und umständlich. Jobo will nun mit dem LensTrue System die Möglichkeit „zur proportionsgetreuen optisch-geometrisch korrekten Entzerrung unter Einbeziehung der gleichzeitigen Korrektur der Distorsion von Bildern einer starren Kamera“ eröffnen. Dabei registriert eine spezielle Hardware bei der Aufnahme die Lage der Kamera im Raum, die mitgelieferte Software behebt anschließend auf Knopfdruck die daraus resultierenden Verzerrungen. Kann das System in der Praxis halten, was es in der Theorie verspricht?

Mehr

Neu entwickelte Sensortechnologie: Nie mehr überbelichtete Bildpartien

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine Sensortechnologie entwickelt, die überbelichtete Bildpartien sicher verhindert. Dabei wird die Belichtungszeit einer jeden Photozelle auf dem Bildwandler automatisch reduziert, sobald diese ihre Sättigungsgrenze erreicht hat. Ein sehr ähnliches Verfahren hat Sony im vergangenen Jahr in den USA patentieren lassen.

Mehr

Corel bringt Paint Shop Pro X8

Paint Shop Pro X geht in die nächste Runde, heute präsentiert Corel die Version X8. Paint Shop Pro X8 wendet sich an ambitionierte Hobbyanwender, Corel zielt mit der kostengünstigen Bildbearbeitung aber auch auf Kleinunternehmen, Bildungseinrichtungen etc. Gegenüber der Vorgängerversion soll die Geschwindigkeit einzelner Funktionen um bis zu 120 Prozent zugenommen haben. Die Software wird wie gehabt als Kaufversion angeboten, sie ist ab sofort zum Preis von rund 70 Euro (Upgrade: 45 Euro) zu haben.

Mehr

Translate