Mit der heute vorgestellten EOS M6 Mark II erklimmt Canon den Auflösungsgipfel im Habformat. Aber nicht nur die 32,5 Megapixel lassen aufhorchen – auch in Sachen Autofokus- und Serienbildgeschwindigkeit hat Canon seine Hausaufgaben gemacht. Dazu gibt’s 4K-Video ohne Crop, eine praktisch lückenlose Ausstattung und das alles in einem durchaus wertigen und überraschend handlichen Gehäuse. photoscala hat sich die Canon EOS M6 Mark II näher angesehen und bereits in die Hand genommen.

Man kann es auch so sagen: Die EOS M6 Mark II hat es wirklich in sich. Nämlich einen APS-C-Sensor, der mit 32,5 Megapixel so hoch auflöst wie noch nie ein Halbformatsensor. Doch Auflösung ist nicht alles – auch das Rauschverhalten und der Dynamikumfang sollten stimmen. Canon verspricht, sich mit der EOS M6 Mark II in dieser Hinsicht verbessert zu haben. Ausprobieren konnten wir das noch nicht, das eine oder andere dagegen schon (siehe Kasten).

Canon EOS M6 Mark II

Fotografieren durften wir die Canon EOS M6 Mark II bereits. Damit fotografieren leider noch nicht.

Dass Canon in Sachen Bildqualität nicht geruht hat, darauf deutet auf jeden Fall die maximale Empfindlichkeit hin: ISO 25.600, erweiterbar bis ISO 51.200. Durchaus beeindruckende Daten, wenn man bedenkt, dass der Pixelabstand lediglich 3,2 µm beträgt. Das entspricht einer Auflösung von gut 80 Megapixel an einer Kleinbildkamera.  

Dem neuen Sensor zur Seite steht ein Prozessor Digic 8. Gemeinsam ist das Gespann für eine Serienbildrate von 14 Bilder/Sekunde gut – inklusive Nachführ-AF! Wem das nicht reichen sollte, dem bietet der neue RAW-Burst-Modus 30 Bilder/Sekunde – jedoch nur für maximal 80 Aufnahmen in Folge und auf ca. 18 Megapixel zugeschnitten. Übrigens ebenfalls mit Servo-AF, wie Canon eigens betont.

Canon EOS M6 Mark II-3

An der Bedienung hat Canon gefeilt, das Handling der EOS M6 Mark II ist wirklich gut.

Dass der Autofokus wirklich zackig reagiert, hat ein erster Praxistest bereits angedeutet (siehe Kasten). Obendrein soll der Autofokus bis zum sehr geringen Helligkeitswert von -5 LW funktionieren. Praktisch auch: die neue AI-AF-Funktion. Sie schaltet von statischem AF auf Servo-AF um, sobald die Kamera bei halb gedrücktem Auslöser eine Bewegung im Sucherbild ausmacht.

Große Fortschritte gibt’s mit der EOS M6 Mark II in Sachen Video bei Canon. Sie filmt in 4K 30p und liest dabei die gesamte Sensorbreite aus. Vorbei die Zeiten, als bei hochauflösenden Videoaufnahmen das Bild kräftig zugeschnitten wurde. Bei Aufnahmen in Full-HD sind sogar 120p möglich, dann allerdings ohne Nachführ-AF. Neu ist, dass bei Videoaufnahmen der Dual-Pixel-CMOS-AF funktioniert und damit auch Augen- und Gesichtserkennung inklusive Fokusnachführung.

Canon EOS M6 Mark II

Der Aufstecksucher ist eigentlich Pflicht. Leider gibt es ihn nur zusammen mit dem Objektiv EF-M 15-45mm f/3.5-6.3 IS STM. Oder einzeln für ca. 200 Euro (Straßenpreis).

Die Ergonomie der EOS M6 Mark II hat Canon überarbeitet. Anders als bei der Vorgängerin gibt es auf der Rückseite einen AF-/MF-Umschalter, das Belichtungskorrekturrad wurde durch ein zweites Multifunktionsrad ersetzt. Einen kleinen Ausklappblitz hat die EOS M6 Mark II an Bord, auf einen elektronischen Sucher verzichtet sie allerdings. Der lässt sich über den Systemblitzschuh nachrüsten, kostet allerdings rund 270 Euro extra.

Canon holt mächtig auf

Martin Vieten mit Canon EOS M6 Mark II
Martin Vieten, Chefredakteur photoscala. Foto: Sascha Ludwig

Ich hatte letzte Woche bereits Gelegenheit, die Canon EOS M6 II in die Hand zu nehmen und kurz auszuprobieren. Fotografieren durfte ich allerdings mit dem Vorserienmodell noch nicht. Dennoch kann ich schon eines sagen: Der Autofokus ist richtig schnell, auch die Gesichts- und Augenerkennung. Sie springt bereits nach einem kurzen Tipper auf den Auslöser an. Gesichter und Augen sind schon im Sucher markiert, bis ich die Kamera vors Auge gehoben habe. Und Canon verspricht: Anders als bei vielen Herstellern leuchtet das Signal zur Fokusbestätigung wirklich erst auf, wenn die EOS M6 II scharf gestellt hat.

Dass Canon jetzt betont, neue Fertigungsprozesse würden für hochwertige Bildsensoren sorgen, weist darauf hin, dass die Ingenieure hier durchaus Handlungsbedarf sahen. Hoffen wir das Beste, denn von der Papierform her überflügelt der neue 32,5-Megapixel-Sensor die nicht mehr ganz taufrische 24-Megapixel-Klasse von Sony klar.

Auch in Sachen Serienbildrate setzt sich die EOS M6 II von der Sony-Konkurrenz ab. Mit ihrem Preis von rund 930 Euro hat Canon die EOS M6 II zudem fair kalkuliert, allerdings fehlt ihr ein elektronischer Sucher. Da sollt man noch den optionalen Sucher EVF-DC2 für knapp 200 Euro (Straßenpreis) mit einrechnen. Oder sich gleich für das Kit mit dem EF-M 15-45mm f/3.5-6.3 IS STM für ca. 1200 Euro entscheiden – da ist nämlich der Aufstecksucher schon mit dabei.

Wenn Canon jetzt das EOS-M-System noch zügig mit interessanten und anspruchsvollen Objektiven versorgt, könnte es eine ernsthafte Alternative im gerade wieder aufstrebenden spiegellosen Halbformat werden.

Rund 930 Euro verlangt Canon für die EOS M6 Mark II. Rechnet man noch die Kosten für den externen EVF hinzu, liegt ihr Preis ungefähr gleichauf mit Sony Alpha 6400. Ihr hat die neue Canon die höhere Auflösung und die schnellere Serienbildrate voraus. Dafür punkten die Halbformat-Spiegellosen mit dem größeren, auf sie zugeschnittenen Objektivangebot (auch weil sich Zeiss und Sigma hier engagieren). Das Schnäppchen in der 1000-Euro-Klasse kommt aber wohl weiterhin von Fujifilm mit der X-T30, die im photoscala-Test einen rundum guten Eindruck hinterlassen hat.

Tempo, Qualität und Flexibilität: Canon stellt EOS 90D und EOS M6 Mark II vor

Krefeld, 28. August 2019. Canon stellt heute zwei sehr schnelle, hochauflösende Kameras vor: Mit einer neuen DSLR und einer neuen spiegellosen Systemkamera haben engagierte Fotografen jetzt ganz neue Möglichkeiten. Canon hat die richtige Kamera für jede Aufgabenstellung – die neue EOS 90D überzeugt mit Schnelligkeit und stellt im vertrauten, robusten Gehäuse eine perfekte Wahl nicht nur für Sport- und Tierfotografen dar. Die ebenfalls neu vorgestellte EOS M6 Mark II ist kompakt und leistungsstark. Als spiegellose Systemkamera liefert sie erstklassige und gestochen scharfe Ergebnisse und ist ideal für Personen, die viel unterwegs sind und auf ihre Kamera nicht verzichten möchten. Die hochwertigen Neuzugänge setzen auf der bewährten Basis der DSLR EOS 80D und der spiegellosen EOS M6 auf und bieten Foto-Begeisterten eine umfassende Auswahl innerhalb der gesamten EOS Produktpalette.

Keinen Moment verpassen

Mit den neuen Canon EOS 90D und EOS M6 Mark II lassen sich auch die flüchtigsten Momente des Lebens festhalten – und diese ebenso unkompliziert per Social Media teilen. Beide Modelle verfügen über den Canon DIGIC 8 Prozessor der neuesten Generation, der eine schnelle Verarbeitungsgeschwindigkeit, Reaktionsfähigkeit und die fortschrittlichsten Foto- und Videofunktionen bereitstellt. Eine extrem kurze elektronische Belichtungszeit von 1/16.000 Sekunde ist perfekt für die Aufnahme von dynamischen Situationen. Um auch bei hellem Umgebungslicht eine attraktive Hintergrundunschärfe zu erzielen, kann mit einer kürzeren Belichtungszeit die Blende weit geöffnet bleiben. Darüber hinaus ermöglicht bei beiden Kameras das Fokus-Bracketing eine maximale Schärfentiefe über den gesamten Bildbereich, wenn mehrere Aufnahmen per DPP-Software miteinander kombiniert werden.

Die Reihenaufnahmen der EOS 90D mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde sind ideal zur Aufnahme von Sportveranstaltungen und wildlebenden Tieren – im Live View Modus können sogar bis zu 11 Bilder pro Sekunde erreicht werden. Der optische Sucher bietet einen unverfälschten Bildeindruck, der bei der Aufnahme von Wildtieren, wie z.B. fliegenden Vögeln, erforderlich ist. Die Sucheranzeige bildet nicht nur das gesamte Bildfeld ab, sondern blendet auch sämtliche Aufnahmeinformationen ein. Für dynamische Motive, die sich unvorhersehbar bewegen, ermöglichen Reihenaufnahmen mit bis zu 58 JPEG-komprimierten Bildern pro Sequenz eine kontinuierliche Aufzeichnung – dies ermöglicht eine optimale Auswahl der Bilder. Und dank der Unterstützung für UHS-II-Speicherkarten ist der Pufferspeicher der Kamera extrem schnell wieder vollständig verfügbar. Die EOS 90D verfügt zudem über eine verlängerte Akkulaufzeit von bis zu 1.860 Aufnahmen (CIPA-Standard, ohne Blitzfunktion), die dem engagierten Fotografen eine über den Tag hinweg reichende Bereitschaft ermöglicht.

Das spiegellose Modell EOS M6 Mark II überzeugt mit Reihenaufnahmen von bis zu 14 Bildern pro Sekunde, sowie einem erstaunlichen RAW-Burst-Modus mit 30 Bildern pro Sekunde. Für die besten Chancen bei der Aufnahme spontaner Aktionen sorgt bei der neuen spiegellosen Systemkamera von Canon die Unterstützung für UHS-II-Speicherkarten. Damit lassen sich in einer Sequenz bis zu 80 Bilder im Large JPEG-Format aufzeichnen.

Unschlagbare Abbildungsqualität

Die beiden neuen Kameras liefern zuverlässig hochwertige und detailreiche Bilder. Sie verfügen über den neuen APS-C CMOS-Sensor, der mit 32,5 Megapixeln eine bisher nicht erreichte Auflösung in der APS-C Klasse bietet. Zusammen mit dem DIGIC 8 Prozessor sind die beiden neu eingeführten Modelle mit den fortschrittlichsten Merkmalen der EOS Reihe ausgestattet. Der Prozessor ermöglicht auch den Einsatz des Digital Lens Optimiser und der Beugungskorrektur. Das Ergebnis: Hervorragende Bilder direkt aus der Kamera. Dank integriertem WLAN und Bluetooth können die hochwertigen Aufnahmen direkt über Social Media geteilt werden. Für gestochen scharfe, naturgetreue Fotos, die einen natürlichen Ausdruck und selbst schnelle Bewegungen mit höchster Präzision festhalten, hat Canon in beide Kameras den AF mit Augenerkennung integriert. Bei der EOS 90D wird das durch einen 220.000-Pixel-Belichtungsmesssensor (RGB+IR) mit Flacker-Erkennung ergänzt, der für eine genaue Gesichtserkennung und eine bessere Kontrolle der Gesamtbelichtung sorgt. Der neue CMOS-Sensor bietet nicht nur eine enorme Auflösung – dank der hohen ISO-Empfindlichkeit von ISO 100 – 25.600 ermöglicht er selbst bei wenig Licht erstklassige Ergebnisse. Als deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorgängermodell, der EOS M6, fokussiert die EOS M6 Mark II mit Objektiven der Lichtstärke 1:1,4 oder mehr bis LW -5 – damit kann man selbst bei Mondlicht und natürlich auch in sehr dunklen Situationen fotografieren.

Zukunftssichere Inhalte in 4K

Videos lassen sich in 16:9 ohne Crop mit einer Auflösung von bis zu 4K aufnehmen. Im Full HD-Modus sind Bildraten bis zu 120 B/s verfügbar, was Video-Begeisterten mit z. B. Zeitlupenaufnahmen zusätzliche Möglichkeiten bietet. Wer einen vergrößerten Bildausschnitt nutzen möchte, kann auf den 4K-Crop-Modus zurückgreifen. Dank dieser Funktion können Filmemacher auch dann hochwertige Videos aufnehmen, wenn keine Möglichkeit besteht, nahe an die Action heranzukommen, wie z. B. auf einer Safari.

Das renommierte Canon Dual Pixel CMOS AF-System ist sowohl im Full HD- als auch im 4K-Videomodus verfügbar und deckt dabei einen großen Bildbereich ab (100 % vertikal x 88 % horizontal der Sensorfläche – abhängig vom eingesetzten Objektiv), wodurch eine gleichmäßige, leistungsstarke Fokussierung für professionell aussehende Videos ermöglicht wird. Bei der Aufnahme sich bewegender Motive sorgt dies für eine präzise Fokussierung, wobei der AF mit Augenerkennung noch schärfere Videoaufnahmen ermöglicht.

Ein Mikrofonanschluss gibt Vloggern und Content-Erstellern die Möglichkeit, ein externes Mikrofon zu verwenden, um besonders hochwertigen Ton aufzunehmen. Selbst wenn die Action weiter entferntist, erhält man damit gute Aufnahmenund minimiert zudem den Bearbeitungsaufwand in der Postproduktion, da die Lautstärke bereits während der Aufnahme gesteuert werden kann. Die EOS 90D verfügt zudem über einen Kopfhöreranschluss, der schon während der Aufzeichnung eine Prüfung der Tonqualität ermöglicht.

Für ungewöhnliche Aufnahmeperspektiven verfügt die EOS M6 Mark II über ein praktisches, klappbares, die EOS 90D über ein dreh- und schwenkbares Touch-Display. Damit gelingen auch dann großartige Bildkompositionen, wenn man selbst mit auf das Bild kommen möchte.

Bessere Steuerung und Handhabung

Das ergonomische Design beider Modelle unterstützt eine nahtlose und vertraute Handhabung und bietet eine verbesserte Steuerung für jeden Aufnahmestil. Als das neueste DSLR-Mitglied der EOS Reihe verfügt die EOS 90D über ein vertrautes, aber dennoch leichteres Gehäuse mit einem großen Griff für ein besseres Handling. Dies sorgt insbesondere bei der Verwendung von langen Teleobjektiven für eine ausgewogene Balance – ideal bei der Aufnahme von Sport und wildlebenden Tieren. Die EOS 90D bietet zwei Multifunktions-Wahlräder und auf der Rückseite der Kamera den neuen Multi-Controller, wie er im professionellen Bereich zu finden ist – und die anderen bewährten EOS Bedienelemente. Damit fotografieren ambitionierte Anwender intuitiv und sicher, da sie mehr Möglichkeiten der AF-Punkt-Steuerung haben und die wichtigsten Einstellungen per Fingertipp wählen können. Die Kamera bietet eine Reihe von konfigurierbaren Funktionen, mit denen man sowohl bei Fotos und Videos für ein konstantes Ergebnis sorgt.

Dank der kompakten Größe kann die EOS M6 Mark II überall dabei sein. Das Funktionswahlrad, das Hauptwahlrad, ein konfigurierbarer Auswahlschalter für Autofokus/Manueller Fokus und die AF-Start-Taste sind intuitiv positioniert und verbessern so die Reaktionsfähigkeit bei spontanen Aufnahmesituationen. Der optional erhältliche Aufsteck-Sucher ist erhöht und zentral positioniert, um genug Platz und Komfort für die eher traditionelle Bildkomposition zu schaffen.

Preise und Verfügbarkeiten

EOS 90D und EOS M6 Mark II werden ab September 2019 im Handel erhältlich sein.

EOS 90D Gehäuse: 1.299,00€
EOS 90D Gehäuse + EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM: 1.399,00€
EOS 90D Gehäuse + EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM NANO: 1.699,00€

EOS M6 Mark II Gehäuse: 929,00€
EOS M6 Mark II Gehäuse + EF-M 15-45mm f/3.5-6.3 IS STM: 1.199,00€

Bildergalerie: Canon EOS M5 Mark II

9 Abbildungen

Technische Daten: Canon EOS M6 Mark II

IMAGE SENSOR
TypeAPS-C CMOS
Effective PixelsApprox. 32.5 megapixels
Total PixelsApprox. 35.8 megapixels
Image QualityL, M, S1, S2, RAW, C-RAW
Sensor CleaningEOS integrated cleaning system
Colour Filter TypePrimary Colour
IMAGE PROCESSOR
TypeDIG!C 8
LENS
Lens MountEF-M (EF and EF-S lenses compatible via Mount adapter EF- EOS M)
FOCUSING
TypeDual Pixel CMOS AF System
AF System/ PointsMaximum focusing area (approx., relative to capture image): Horizontal: 88%, Vertical: 100%
Number of AF area available for automatic selection: Face+ Tracking AF: Max. 143 points.
Selectable positions for AF point: Max. 5481 zones
Max. number of AF points: (Same with number of AF area available: Max. 143)
Focusing brightness rangeEV -5 – 18
AF MODESOne-Shot AF, Servo AF, Touch & Drag AF, Eye Detection AF (One-shot & Servo), Face & Tracking
AF LockLocked when shutter button is pressed half way, or via the AE lock button.
AF Assist Beamvia LED assist beam
Manual FocusWith EF & EF-S lenses – Select via AF/MF switch on lens
With EF-M lenses – Select via dedicated MF Button/ other customisable buttons (toggle AF/MF).
MF Peaking available: Available (Level: High/Low, Colour Red/Yellow/Blue)
EXPOSURE CONTROL
Metering modes384- zone (24 x 16) metering with image sensor. Center-weighted average metering: Supported Evaluative metering: Supported
Metering RangeStill image: EV -2 – 20
Movie: EV 0 – 20
AE LockStills: Auto/Manual Movie: Manual
Exposure Compensation+/-3 EV in 1/3 stop increments or ½ stop increments
AEB+/-3 EV in 1/3 stop increments or ½ stop increments
Stills:Creative Zone
ISO Auto:100-25600
Manually set: 100-25600, H (equivalent to ISO 51200) Basic Zone
Varies by shooting mode
ISO SENSIVITY
MOVIES:Shooting with auto exposure
ISO Auto: 100-12800 (expanded in Creative Zone) Shooting with manual exposure
ISO Auto: 100-12800
Manually set: ISO 100-12800
SHUTTER
TypeElectronically controlled focal-place shutter
Speed30 – 1/4000 sec (1/3 stop increments), Bulb (Total shutter speed range. Available range varies by shooting mode)
WHITE BALANCE
TypeAuto white balance with the imaging sensor
SettingsAWB, Daylight, Shade, Cloudy, Tungsten light, White Fluorescent light, Flash, Custom, Colour Temperature
White balance compensation:
Blue/Amber +/-9 levels
Magenta/ Green +/-9 levels
Custom White BalanceYes. However, not available for monochrome, creative filter or RAW burst mode images.
VIEWFINDER
TypeOptional Electronic Viewfinder EVF-DC1, EVF-DC2
Viewfinder InformationWith EVF-DC2:
Customisable and toggle via INFO. Button
Liveview image with exposure info
Liveview image with basic info
Liveview image with full info

Customisable settings:

Shooting Info, Grid overlay (x3 formats), Histogram (Brightness/ RGB), Electronic Level, Aspect Ratio
Depth of field previewYes, via customisable buttons
LCD MONITOR
Type7.5 cm (3.0”) ClearView II Touchscreen LCD (TFT). 3:2 aspect ratio. Approx. 1,040,000 dots. Electrostatic capacitive type. Tiltable 180 degrees up and 45 degrees down.
Touch ShutterAvailable
CoverageApprox. 100%
Brightness AdjustmentAdjustable to one of seven levels
FLASH
Built-in Flash GN (ISO 100, meters)04.06.2019 00:00
Built-in Flash CoverageMaximum coverage at approx. 15mm (35mm equivalent: approx. 24mm)
Red-Eye ReductionYes – with red eye reduction lamp
X-syncYes
Flash Exposure Compensation+/- 2 EV in 1/3 or ½ stop increments
Retraction MethodManual pop-up flash (auto pop-up not included)
Recycle timeApprox 4 seconds
External Flash CompatibilityEL series Speedlites
External Flash ControlVia camera setting/ flash setting menu
SHOOTING
ModesScene Intelligent Auto, Hybrid Auto, Creative Assist, SCN(Self- Portrait, Portrait, Landscape, Close-up, Sports, Food, Panning, Handheld Night Scene, HDR Backlight Control), Creative Filters (Grainy B/W, Soft Focus, Fish-eye Effect, Art bold effect, Water painting effect, Toy camera effect, Miniature effect), Program AE , Shutter priority AE, Aperture priority AE, Manual exposure, Custom (x2), Movie (Movie auto exposure, Movie manual exposure, Time-lapse movie)
Picture StylesAuto, Standard, Portrait, Landscape, Fine Detail, Neutral, Faithful, Monochrome, User Defined (x3)
Colour SpaceSelectable between sRGB and Adobe RGB
Image ProcessingHighlight Tone Priority
Auto Lighting Optimizer (4 settings) Long exposure noise reduction Digital Lens Optimizer
Peripheral illumination correction Distortion correction
Chromatic aberration correction Diffraction correction
Creative Assist:
Base Style: Auto/Standard/Portrait/Landscape/Fine Detail/ Neutral/ Faithful/ Monochrome/Picture Style File Monochrome (Sharpness Strength / Sharpness Fineness / Sharpness Threshold / Contrast (9 levels) / Filter effect (Ye – Yellow / Or – Orange / R – Red / G (Green) / Toning effect (S – Sepia / B – Blue / P – Purple / G – Green))
Drive modesSingle, High-Speed Continuous, Panning, Low-Speed Continuous, Self timer (2s, 10s, Custom, Remote)
Continuous ShootingHigh-speed + (one-shot and Servo): 14 High-speed (one-shot and Servo): 7 Low-speed (one-shot and Servo): 3 RAW Burst mode: 23
IntervalometerTime-Lapse Movie Mode
LIVE VIEW MODE
CoverageApprox. 100% (horizontally and vertically)
FILE TYPE
Still Image TypeJPEG: Fine, Normal (Exif 2.31 compliant) / Design rule for Camera File system (2.0)
RAW: RAW (14-bit, Canon original RAW)
RAW+JPEG simultaneous recordingYes, RAW + various JPEG compression possible
Image SizeRAW: (3:2) 6960 x 4640, (4:3) 6960 x 4640, (16:9) 6960 x
4640, (1:1) 6960 x 6960
JPEG 3:2: (L) 6960 x 4640, (M) 4800 x 3200, (S1) 3472 x
2320, (S2) 2400 x 1600
JPEG 4:3: (L) 6160 x 4640, (M) 4256 x 3200, (S1) 3072 x
2320, (S2) 2112 x 1600
JPEG 16:9: (L) 6960 x 3904, (M) 4800 x 2688, (S1) 3472 x
1952, (S2) 2400 x 1344
JPEG 1:1: (L) 4640 x 4640, (M) 3200 x 3200, (S1) 2320 x
2320, (S2) 1600 x 1600
In-camera RAW processing & Image Resize available in playback
Movie TypeMP4 [Video: MPEG-4 AVC/H.264, Audio: AAC
Movie Size4K – 2840 x 2160 (NTSC: 29.97 PAL: 25 fps) Full HD – 1920 x 1080 (NTSC:29.97 PAL: 25 fps) HD – 1280 x 720 (NTSC: 59.94 PAL: 50 fps)
HDR – 1920 x 1080 (NTSC: 29.97 PAL: 25 fps)
Movie LengthMax duration 29min 59sec, Max file size 4GB
OTHER FEATURES
Custom Functions15 customisable buttons/ dials
Intelligent Orientation SensorYes, with Image Rotate
Playback zoom1.5x – 10x enabled
Display FormatsSingle image with information (toggle up to 8 options)
Single image
Index display (4/9/36/100 images)
Jump Display (1/10/100 image, by shot date, by folder, by movies, by stills, by protected images, by rating)
Slide ShowPlayback time: 1/2/3/5/10/20 seconds Repeat: On/Off
Transition Effects: Off, Slide in 1/ Slide in 2/ Fade 1/2/3
HistogramBrightness/ RGB
Highlight AlertYes
Image Erase/ProtectionErase: Single image, Selected images, Selected range, All images
Protection: Selected images, Selected range, All images. Unprotect all images in folder/on card
Menu CategoriesStill photo shooting
Movie recording
Playback
Wireless settings
Function settings
Customization settings
My menu
Menu Languages25 Languages
English, German, French, Dutch, Danish, Portuguese, Finnish, Italian, Norwegian, Swedish, Spanish, Greek, Russian, Polish, Czech, Hungarian, Vietnamese, Hindi, Romanian, Ukrainian, Turkish, Arabic, Thai, Simplified Chinese, Traditional Chinese, Korean, Malay, Indonesian and Japanese
Firmware UpdateFirmware update possible by the user: Camera firmware
Lens firmware
External Speedlite firmware BR-E1 firmware
INTERFACE
TransmissionHi-Speed USB (2.0) (Micro USB connector)
Terminal TypeUSB Type-C
OtherWireless LAN (IEEE802.11b/g/n), (2.4 GHz only, 1-11 ch)
Bluetooth® (Specification version 4.1, Bluetooth low energy technology)
HDMI (Type-D connector) CEC not compatible External microphone (3.5mm stereo mini jack)
DIRECT PRINT
Canon PrintersCanon Compact Photo Printers and PIXMA Printers supporting PictBridge
PictBridgeYes (Wireless LAN)
STORAGE
TypeSD, SDHC, SDXC (UHS-II compatible)
SUPPORTED OPERATING SYSTEM
PC & MacintoshWindows & Mac OS compatible
Sending images to smartphoneAfter establishing a Wi-Fi connection with the camera and your smartphone, images can be sent using the Canon Camera Connect App.
Cloud/ UtilityUpload photos direct from the camera to Web Services or utilize EOS Utility to send images to your computer.
SOFTWARE
Image ProcessingDigital Photo Professional
OtherPicture Style Editor, EOS Utility, Image Transfer Utility.
Camera Connect app available on iOS and Android devices.
POWER SOURCE
Batteries1 x Rechargeable Li-ion Battery LP-E17
Battery lifeScreen on: Approx 305 shots Viewfinder on: Approx 250 shots
Eco mode/screen on: Approx 410 shots Movie recording time: Up to 2hr 25min Playback time: Approx 300min
Power savingDisplay off (15, 30 sec or 1, 3, 5, 10, 30 mins)
Auto Power Down (30 sec or 1, 3, 5, 10 mins, Disable) ECO mode
Power Supply & Battery ChargersBattery charger LC-E17E
In-camera battery pack charging with USB Power Adapter PD-E1
PHYSICAL SPECIFICATIONS
Body MaterialsMagnesium alloy and electrolytic zinc-coated steel sheet
Operating Environment0 – 40 °C, 85% or less humidity
Dimensions (WxHxD)119.6 x 70.0 x 49.2 mm
Weight (body only)Approx. 408 g (CIPA testing standard, including battery and memory card)
ACCESSORIES
AllOptional Electronic Viewfinder EVF-DC1, EVF-DC2 External Flash: EX and EL series Speedlites Speedlite Transmitter: ST-E3-RT/ ST-E2
Off-Camera Shoe Cord OC-E3
AC Power Source: AC adapter CA-PS700 and DC coupler DR-E17
AC adapter kit ACK-E17
Interface Cable: IFC-100U, IFC-400U External Microphone: DM-E1 Remote Switcher: RS-60E3
Timer Remote Controller: TC-80N3 Bluetooth Remote Control: BR-E1 Strap: EM-200DB