Sony präsentiert heute die spiegellose Systemkamera Alpha 7R III. Ihr Kleinbildsensor löst 42,4 Megapixel auf, die Serienbildrate beträgt 10 Bilder/Sekunde inklusive Tracking-AF. Der Autofokus basiert auf 399 Phasen-AF-Sensoren, die auch bei adaptierten A-Mount-Objektiven funktionieren sollen. Zudem führt Sony mit der Alpha 7R III einen speziellen Aufnahmemodus ein, der per Mehrfachaufnahme die vollen Farbinformationen aufzeichnet.

Gut zwei Jahre nachdem die Alpha 7R II vorgestellt wurde, präsentiert Sony heute mit der Alpha 7R III deren Wachablösung. Von der IIer übernimmt sie im Wesentlichen den Kleinbildsensor mit 42,4 Megapixel Auflösung. Allerdings hat Sony die Anzahl der Kontrast-AF-Sensoren auf dem Bildwandler drastisch erweitert, auf nunmehr 425. Die Anzahl der Phasenvergleichssensoren bleibt mit 399 unverändert.

Unter der Haube übernimmt die Alpha 7R III vieles vom im Frühjahr vorgestellten Top-Modell Alpha 9. Dazu gehören vor allem die beiden Herzstücke der Elektronik, der schnelle „Bionz X“-Prozessor sowie das Front-End LSI. Beides beflügelt Autofokus und Serienbildrate: Bis zu 10 Bilder/Sekunde schafft die Alpha 7R III bei voller Auflösung und inklusive Nachführ-AF.

Obwohl das Gehäuse der Alpha 7R III gegenüber der Vorgängerin im Großen und Ganzen gleich geblieben ist, übernimmt es doch einige Bedienelemente der Alpha 9. Dazu zählt der kleine Joystick, mit dem sich das Fokusfeld rasch und bequem auf die gewünschte Motivpartie legen lässt. Auch ist die Alpha 7R III mit einem Touchscreen ausgestattet.

Sony Alpha 7R III AF Joystick

Vorbild Alpha 9: Den kleinen AF-Joystick gibt es jetzt auch bei der Alpha 7R III

Die wohl wichtigste Neuerung dürfte indes der „Pixel Shift Multi Shooting“-Modus sein, den Sony mit der Alpha 7R III einführt. Dabei wird – ähnlich wie beim Multishot von Olympus – das Motiv in schneller Folge viermal aufgenommen. Zwischen den Einzelaufnahmen verschiebt die Alpha 7R III den Sensor jeweils um einen Pixel. Anschließend verrechnet sie die Einzelbilder derart, dass jeder Pixel die vollen Farbinformationen erhält. Es bleibt zwar bei der Auflösung von 42,4 Megapixel, der Bayer-Filter wird jedoch beim Pixel Shift Multi Shooting umgangen, sodass keine Interpolation der Farbinformationen mehr nötig ist. Laut Sony sollen dadurch Farbdynamik und Auflösung sichtbar gesteigert werden und kein Moiré mehr auftreten.

Grafik Multi-Shot Resolution

Bayer-Filter ausgetrickst: Mit Mehrfachaufnahmen im „Pixel Shift Multi Shooting“-Modus zeichnet die Alpha 7R III für jedes Pixel die vollen Farbinformationen auf.

Die Alpha 7R III soll ab November 2017 für 3500 Euro zu haben sein. Damit ist sie rund 300 Euro günstiger als ihre Vorgängerin Alpha 7R II beim Marktstart vor gut zwei Jahren. Letztere bleibt übrigens weiterhin im Programm und wird von Sony mittlerweile für ca. 3000 Euro angeboten.

Pressemitteilung von Sony Deutschland:

Die neue Vollformatkamera α7R III von Sony ist die perfekte Mischung aus Auflösung und Schnelligkeit

Mit einem extrem hochauflösenden, rückwärtig belichteten 42,4 Megapixel Exmor R CMOS Vollformatsensor, zehn Bildern pro Sekunde  und einem extraschnellen Autofokus hat die α7R III ihrem Vorgängermodell einiges voraus. Die 399 Phasen-Autofokuspunkte decken rund 68 Prozent des Sensors ab. Hinzu kommen 425 Kontrast-Autofokuspunkte. Selbst der Augenautofokus ist jetzt doppelt so effektiv wie zuvor. Der optische 5-Achsen-Bildstabilisator verschafft dem Fotografen 5,5 Blendenstufen mehr Spielraum. Videografen freuen sich über 4K [ii] Videos mit voller Pixelauslesung und ohne Pixel-Binning. Profis wissen die beiden SD Kartenslots, die längere Akkulaufzeit und den Superspeed USB Anschluss (USB 3.1 Gen 1 vom Typ C) zu schätzen. Die Kamera selbst ist klein und kompakt und wiegt lediglich 652 Gramm.

Berlin, 25. Oktober 2017. Gerade in Sachen Bildverarbeitung und Effizienz hat die α7R III (ILCE-7RM3) noch einmal kräftig zugelegt. Sie vereint einen hochauflösenden, rückseitig belichteten 42,4 Megapixel Sensor vom Typ Exmor R CMOS mit einer beeindruckenden Serienbildgeschwindigkeit von bis zu zehn Bildern pro Sekunde bei kontinuierlicher Schärfenachführung. Der Dynamikumfang der Kamera beträgt 15 Blendenstufen. Dabei ist der Sensor extrem lichtempfindlich und kompensiert Bildrauschen mit einer effektiven Rauschunterdrückung. Dass die Kamera auch Videos in bester 4K Videoqualität aufzeichnen kann, ist angesichts der übrigen Funktionen selbstverständlich. Alles in allem ist die α7R III ein äußerst vielseitiges Werkzeug für Fotografen, Videofilmer, Multimediaschaffende und andere Kreative mit hohen Ansprüchen an Zuverlässigkeit, Flexibilität und Vielseitigkeit.

Bildqualität auf neuem Niveau

Der hochauflösende, rückwärtig belichtete Exmor R CMOS Sensor mit 42,4 Megapixeln bietet dank lückenlosem Lens-on-Chip-Design und einer speziellen Nano-AR (Antireflexions-) Beschichtung auf dem Sensorglas eine deutlich effizientere Lichterfassung und somit eine hohe Empfindlichkeit bei geringem Bildrauschen und einen großen Dynamikumfang.

Die neue α7R III von Sony ist außerdem mit einem Front-End LSI (Large Scale Integration) ausgestattet sowie mit einem neuen BIONZ X Prozessor, der die Verarbeitungsgeschwindigkeit im Vergleich zur α7R II um das 1,8fache steigert. Dank des Zusammenspiels dieser leistungsstarken Komponenten bietet die Kamera eine hohe Serienbildgeschwindigkeit, einen extrem großen ISO Bereich von 100 bis 32.000 (erweiterbar auf ISO 50 bis 102.400 für Fotos) und einen enormen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen bei niedrigen ISO Einstellungen. Deshalb kann die α7R III in allen Einstellungen und Aufnahmesituationen zur Höchstform auflaufen.

Das neue Vollformatmodell hat keinen Tiefpassfilter, um die höchstmögliche Auflösung zu erzielen. Die Kamera unterstützt zudem die Bildausgabe im 14-Bit-RAW-Format – sogar bei geräuschlosen Serienbildern. Damit angesichts der hohen Auflösung nichts verwackelt, kann sich jeder Fotograf auf den 5-Achsen-Bildstabilisator verlassen. Das System kompensiert 5,5 Blendenstufen. Besser ist keine andere Bildstabilisierung[iii]. Der vibrationsmindernde Verschluss hat Verwacklern ebenfalls den Kampf angesagt. Er funktioniert sogar auch bei zehn Bildern pro Sekunde. Damit Hauttöne und Farben noch natürlicher erscheinen, gibt es bei der Bildverarbeitung ebenfalls Verbesserungen.

Hochleistungs-AF und AF/AE Tracking bei zehn Bildern/Sekunde

Die innovative neue spiegellose Vollformatkamera verarbeitet im Serienbildmodus bei voller Auflösung und automatischer Schärfenachführung im Hi+ Modus mit einer UHS II kompatiblen Speicherkarte 76 JPEG/RAW Bilder oder 28 unkomprimierte RAW-Fotos. Die zehn Bilder pro Sekunde sind sowohl mit geräuschlosem elektronischen als auch mechanischem Verschluss möglich. Das macht die Kamera noch flexibler einsetzbar. Mit der Kamera sind auch Serienaufnahmen mit bis zu acht Bildern pro Sekunde im Live-View-Modus mit minimaler Verzögerung im Sucher oder auf dem LC-Display möglich. Dank dieser High-Speed-Optionen werden selbst schnelle Motive zuverlässig erfasst – und zwar präzise.

Für noch mehr Komfort stehen die wichtigsten Kamerafunktionen auch zur Verfügung, wenn Serienbilder auf die Speicherkarte geschrieben werden. Dazu gehören die „Fn“ (Funktion) Taste, die Menü Taste, die Bildwiedergabe und mehrere Menüs und Parameter[iv] wie die Bildbewertung und andere Funktionen, die das Sortieren der Fotos erleichtern.

Darüber hinaus können Benutzer in Aufnahmesituationen mit fluoreszierendem oder künstlichem Licht die Anti-Flimmer-Funktion aktivieren. Dann kann die α7R III automatisch Flimmern bei 100 und 120 Hz erkennen und die Verschlusszeit so wählen, dass der Effekt auf den Aufnahmen minimiert wird. Hierdurch werden mögliche Belichtungs- und Farbfehler am oberen und unteren Bildrand, die bei kurzen Verschlusszeiten auftreten können, auf ein Minimum reduziert.

Der überarbeitete Autofokus der α7R III umfasst 399 Phasendetektions-Punkte, die rund 68 Prozent des Bildbereichs in sowohl horizontaler als auch vertikaler Richtung abdecken. Außerdem verfügt die Kamera über 425 Kontrast-Autofokuspunkte – 400 mehr als die α7R II. Gerade bei schwacher Beleuchtung greift der Autofokus jetzt doppelt so schnell als bei der α7R II. Die Motivverfolgung ist ebenfalls doppelt so präzise. Der Augen-Autofokus, der auf Knopfdruck die Iris des Models scharf erfasst, ist jetzt doppelt so effektiv und auch verfügbar, wenn die Kamera mit A Mount Objektiven von Sony plus Adapter benutzt wird.

Weitere Verbesserungen: Der Autofokus ist jetzt auch im Fokusvergrößerungsmodus verfügbar. Auch bei A Mount Objektiven kommen Fotografen so in den Genuss des Phasen-AF. Ab sofort gibt es eine „AF ein“ Taste, eine Mehrfachauswahl, einen Joystick zum schnellen Verschieben von Fokuspunkten, eine flexible Touch-Fokusfunktion und vieles mehr.

Hochwertige 4K Bildqualität für professionelle Videoaufnahmen

Die neue α7R III ist nicht nur auf Fotos spezialisiert. Sie unterstützt 4K Videoaufnahmen (3840 x 2160 Pixel) über die gesamte Breite des Vollformatsensors. Beim Filmen im Super 35-mm-Format liest die Kamera jedes einzelne Pixel aus – ohne Pixel-Binning – und kann so 5K Daten erfassen. Aus ihnen entsteht dann ein erstklassiges 4K Video mit besonderer Tiefe und Genauigkeit.

Eine neue HLG (Hybrid Log-Gamma) Aufnahmefunktion unterstützt einen Instant HDR Workflow, wodurch auf HDR Fernsehern extrem realistische 4K HDR-Bilder wiedergegeben werden können. S-Log 2 und S-Log 3 sorgen für viel Flexibilität bei Farbverläufen. Mit der Kamera können bis zu 120 Bilder pro Sekunde in Full HD mit bis zu 100 Mbit/s aufgenommen werden. Damit sind vier- bis fünffache Zeitlupenaufnahmen in Full HD mit Autofokus Tracking möglich.

Konstruktion & Design für Profis

Die neue Kamera besitzt zahlreiche Features, die besonders Profis zu schätzen wissen. Dazu gehören zwei Speicherkartenslots, von denen einer SD Speicherkarten vom Typ UHS-II unterstützt. Die Nutzer können ihre Inhalte auf unterschiedliche Weise speichern, JPEG und RAW Aufnahmen oder Fotos und Videos trennen. Auch Relaisaufnahmen sind möglich. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls stark verbessert, da die neuen Akkus der Z Serie zum Einsatz kommen. Die Akkuleistung steigt rund um das 2,2Fache.

Die α7R III ist mit einem brandneuen hochauflösenden Quad-VGA OLED Tru-Finder mit hoher Lichtstärke und ca. 3.686.000 Pixeln ausgestattet. Das garantiert eine lebensechte Detailwiedergabe. Der Tru-Finder, der auch in der α9 Kamera zu finden ist, verfügt über eine ZEISS T* Beschichtung. So werden Reflexionen reduziert. Eine Fluorbeschichtung schützt den Finder vor Schmutz. Die Bildwiederholrate kann auf 60 oder 120 Bilder pro Sekunde eingestellt werden. Das LC Display wurde ebenfalls überarbeitet und bietet jetzt eine Auflösung von 1,44 Millionen Punkten und die WhiteMagic Technologie für eine bessere Erkennbarkeit bei hellem Tageslicht. Sowohl für den Sucher als auch für das Display sind die Anzeigequalitätseinstellungen „Standard“ oder „Hoch“ verfügbar. „Hoch“ nutzt die vom 42,4 Megapixel Sensor gelesene Datenmenge komplett. Das sorgt für eine besonders feinkörnige Darstellung in Sucher und Display.

Die neue α7R III ermöglicht die komfortable Übertragung von Dateien an Smartphone, Tablet oder Computer über WiFi. Außerdem gibt es einen Synchronisationsanschluss, der es ermöglicht, externe Blitzgeräte und Kabel für eine bequeme Blitzsynchronisation direkt anzuschließen. Ein SuperSpeed USB (USB 3.1 Gen1) USB Type-C Anschluss ist ebenfalls vorhanden und bietet mehr Flexibilität bezüglich der Stromversorgung oder angeschlossenem Zubehör sowie eine schnellere Bildübertragung bei Anschluss an einen PC.

Neue „Imaging Edge“ Software Suite und Pixel Shift Mehrfachaufnahmemodus

Eine Neuheit bei der α7R III ist die „Imaging Edge“ Software, die die kreativen Möglichkeiten von Fotografen massiv erweitert. „Imaging Edge“ umfasst drei PC-Anwendungen namens „Remote“, „Viewer“ und „Edit“, die kostenlos heruntergeladen werden können und ferngesteuerte Live-View-Aufnahmen vom PC und RAW-Entwicklung unterstützen.

Ebenfalls ganz neu bei der α 7R III ist der Pixel Shift Mehrfachaufnahmemodus, der mithilfe des optischen 5-Achsen-Bildstabilisators für beeindruckend realistische zusammengesetzte Bilder mit extrem hoher Auflösung sorgt. In diesem Modus verschiebt die Kamera den Sensor präzise in Ein-Pixel-Schritten, um vier einzelne, pixelverschobene Bilder mit insgesamt 169,6 Megapixeln zu erzeugen. Diese vier Bilder können mithilfe der neuen „Imaging Edge“ Software Suite zu einem Bild zusammengesetzt und verarbeitet werden. Das Endergebnis ist ein Foto mit extrem hoher Auflösung und einer nie dagewesenen Farbgenauigkeit und eignet sich ideal für die Fotografie von Architektur, Kunst oder anderen Motiven mit vielen komplexen Details und Farben.

Preise und Verfügbarkeit

Α7R III von Sony: 3.500 Euro


Bis zu 10 Bilder pro Sekunde im Continuous “Hi+” Mode und bis zu 8 Bilder pro Sekunde im Continuous “Hi” Mode. Maximale Anzahl der möglichen Bilder pro Sekunde hängt von den Kameraeinstellungen ab.
[ii]Eine SDHC/SDXC Speicherkarte der Klasse 10 oder höher ist für XAVC S Format Videoaufnahmen erforderlich. UHS Speed Class 3 oder höher ist für 100 Mbps Aufnahmen nötig.
[iii] Unter allen momentan verfügbaren Systemkameras mit Vollformatsensor. Stand Oktober 2017
[iv] Nicht alle Menüparameter können während des Speichervorgangs auf die Speicherkarte geändert werden.

Bildgalerie: Sony Alpha 7R III

Technische Daten: Sony Alpha 7R III

OBJEKTIV
ObjektivanschlussE-Mount von Sony
BILDSENSOR
TypEXMOR R CMOS 35-mm-Vollformatsensor (35,9 x 24,0 mm)
Bildseitenverhältnis3:2
Anzahl der Pixel (effektiv)ca. 42,4 Megapixel
Anzahl der Pixel (gesamt)Ca. 43,6 Megapixel
Anti-StaubsystemOptischer Filter mit Beschichtung zum Schutz vor Aufladung und Bildsensor-Shift-Mechanismus
AUFNAHME (FOTO)
AufnahmeformatJPEG-kompatibel (DCF Version 2.0, Exif Version 2.31, MPF Baseline-kompatibel), RAW (Sony ARW 2.3 Format)
Bildgröße (Pixel) [3:2]35-mm-Vollformat L: 7.952 x 5.304 (42 Mio.), M: 5.168 x 3.448 (18 Mio.), S: 3.984 x 2.656 (11 Mio.), APS-C L: 5.168 x 3.448 (18 Mio.), M: 3.984 x 2.656 (11 Mio.), S: 2.592 x 1.728 (4,5 Mio.)
Bildgröße (Pixel) [16:9]35-mm-Vollformat L: 7.952 x 4.472 (36 Mio.), M: 5.168 x 2.912 (15 Mio.), S: 3.984 x 2.240 (8,9 Mio.), APS-C L: 5.168 x 2.912 (15 Mio.), M: 3.984 x 2.240 (8,9 Mio.), S: 2.592 x 1.456 (3,8 Mio.)
BildqualitätsmodiRAW, RAW & JPEG (Extra Fine, Fine, Standard), JPEG (Extra Fine, Fine, Standard)
BildeffektePoster (Farbe), Poster (S/W), Pop Color, Retro, Teilfarbe (R/G/B/Y), Hochkontrast-Mono, Spielzeugkamera (Normal/Kalt/Warm/Grün/Magenta), Soft High Key
Kreatives DesignStandard, Lebendig, Neutral, Clear, Deep, Light, Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Herbst, Schwarzweiß, Sepia, Style Box (1-6), (Kontrast (Schritte von -3 bis +3), Sättigung (Schritte von -3 bis +3), Schärfe (Schritte von -3 bis +3))
BildprofilJa (Aus/PP1-PP10) Parameter: Schwarzpegel, Gamma (Film, Foto, Cine1–4, ITU709, ITU709 [800 %], S-Log2, S-Log3, HLG, HLG1–3), Schwarzgamma, Knie, Farbmodus, Sättigung, Farbphasenanlage, Farbtiefe, Details, Kopieren, Zurücksetzen
Funktionen des DynamikbereichsAus, Dynamikbereichsoptimierung (Auto/Level (1-5)), Automatische High Dynamic Range Funktion (Automatische Belichtungsunterschiede, Belichtungsunterschiede (Belichtungswert 1 - 6 in Schritten von 1,0))
FarbumfangsRGB-Standard (mit sYCC-Gamut) und RGB-Standard, kompatibel mit TRILUMINOS Color
14bit RAWJa
Unkomprimiertes RAWJa
AUFNAHME (VIDEO)
AufnahmeformatXAVC S, kompatibel mit AVCHD-Format Version 2.0
VideokomprimierungXAVC S: MPEG-4 AVC/H.264, AVCHD: MPEG-4 AVC/H.264
AudioaufnahmeformatXAVC S: LPCM 2 Kanäle, AVCHD: Dolby® Digital (AC-3) 2 Kanäle, Dolby® Digital Stereo Creator
FarbumfangxvYCC Standard (x.v. Color bei Anschluss über ein HDMI Kabel) kompatibel mit TRILUMINOS Color
Bildeffekte8 Arten: Poster (Farbe), Poster (S/W), Pop Color, Retro, Teilfarbe (R/G/B/Y), Hochkontrast-Mono, Spielzeugkamera (Normal/Kalt/Warm/Grün/Magenta), Soft High Key, Rich-Tone-Mono
Kreatives DesignStandard, Lebendig, Neutral, Clear, Deep, Light, Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Herbstblätter, Schwarzweiß, Sepia, Style Box (1 - 6), (Kontrast (Schritte von -3 bis +3), Sättigung (Schritte von -3 bis +3), Schärfe (Schritte von -3 bis +3))
BildprofilJa (Aus/PP1-PP10) Parameter: Schwarzpegel, Gamma (Film, Foto, Cine1–4, ITU709, ITU709 [800 %], S-Log2, S-Log3, HLG, HLG1–3), Schwarzgamma, Knie, Farbmodus, Sättigung, Farbphasenanlage, Farbtiefe, Details, Kopieren, Zurücksetzen
Bildgröße (Pixel), PALXAVC S 4K: 3.840 x 2.160 (25p, 100 Mio.), 3.840 x 2.160 (25p, 60 Mio.) XAVC S HD: 1.920 x 1.080 (100p, 100 Mio.), 1.920 x 1.080 (100p, 60 Mio.), 1.920 x 1.080 (50p, 50 Mio.), 1.920 x 1.080 (25p, 50 Mio.), 1.920 x 1.080 (50p, 25 Mio.), 1.920 x 1.080 (25p, 16 Mio.) AVCHD: 1.920 x 1.080 (50i, 24 Mio., FX), 1.920 x 1.080 (50i, 17 Mio., FH)
BildwiederholrateNTSC-Modus: 1, 2, 4, 8, 15, 30, 60, 120 Bilder pro Sekunde, PAL-Modus: 1, 2, 3, 6, 12, 25, 50, 100 Bilder pro Sekunde
Bildgröße (Bildwiederholrate)NTSC-Modus: 1.920 x 1.080 (60p, 30p, 24p), PAL-Modus: 1.920 x 1.080 (50p, 25p)
VideofunktionenAudiopegelanzeige, Audio-Aufnahmefunktion, PAL/NTSC-Auswahlassistent, Ja (1.280 x 720 (9 Mbit/s)), TC/UB, (TC-Voreinstellung, UB-Voreinstellung, TC-Format, TC-Ausführung, TC Make, UB-Aufnahmezeit), Auto Slow Shutter, Aufnahmesteuerung, HDMI Clean-Info. (Ein/Aus wählbar), Gamma Display Assist
HDMI® Ausgang3.840 x 2.160 (25p), 1.920 x 1.080 (50p), 1.920 x 1.080 (50i), 1.920 x 1.080 (24p), 1.920 x 1.080 (60p), 1.920 x 1.080 (60i), 3.840 x 2.160 (30p), 3.840 x 2.160 (24p), YCbCr 4:2:2 8 Bit/RGB 8 Bit
AUFNAHMESYSTEM
Link mit Speicherinformation vom SmartphoneJa
SpeichermedienMemory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick Micro (M2), SD-Speicherkarte, SDHC-Speicherkarte (UHS-I/II-konform), SDXC-Speicherkarte (UHS-I/II-konform), microSD-Speicherkarte, microSDHC-Speicherkarte, microSDXC Speicherkarte
SpeicherkartensteckplatzSTECKPLATZ 1 : Steckplatz für SD-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I/II), STECKPLATZ 2: Mehrfach-Steckplatz für Memory Stick Duo/SD-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I)
RAUSCHUNTERDRÜCKUNG
RauschunterdrückungLangzeitbelichtungswert: Ein/Aus, verfügbar bei Verschlusszeiten länger als 1 Sek., hohe ISO-Werte: Normal/Niedrig/Aus
Rauschunterdrückung mehrere Bilder
WEISSABGLEICH
Weißabgleich-ModiAutomatisch, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Kunstlicht, Fluoreszenzlicht Warmweiß, Kaltweiß, Tageslichtweiß, Tageslicht, Blitz, Unterwasser, Farbtemperatur 2.500 bis 9.900K, FarbfilterG7 bis M7 (75-stufig), A7 bis B7 (29-stufig)/ Benutzerdefiniert
AWB-MikroeinstellungJa G7 bis M7,75-stufigA7 bis B7,29-stufig
Weißabgleich eingestellte PrioritätJa
Belichtungsreihe3 Bilder, H/L wählbar
FOKUS
FokustypSchneller Hybrid-Autofokus (AF-Phasendetektion/AF-Kontrastdetektion)1
FokussensorEXMOR R® CMOS Sensor
Messfeld35-mm-Vollformat 399 Punkte(AF-Phasendetektion), APS-C Modus mit Vollformatobjektiv: 323 Punkte (AF-Phasendetektion), mit APS-C-Objektiv: 255 Punkte (AF-Phasendetektion)/425 Punkte (AF-Kontrastdetektion)
Empfindlichkeitsbereich des AutofokusBelichtungswert -3 bis 20 EV (entspricht ISO 100 mit F2,0 Objektiv)
FokussiermodusAF-A (Automatischer Autofokus), AF-S (Einzelbild-Autofokus), AF-C (Kontinuierlicher AF), DMF (Direct Manual Focus), Manueller Fokus
FokusfeldWeiter AF (399 Punkte (AF-Phasendetektion), 425 Punkte (AF-Kontrastdetektion), Zonen-AF, Zentraler AF, Flexibler Spot AF (S/M/L), Erweiterter flexibler Spot AF, Scharfstellung per Autofokus (Weiter AF, Zonen-AF, Zentraler AF, Flexibler Spot AF (S/M/L), Erweiterter flexibler Spot AF)
Weitere FunktionenEye-Start-Autofokus (nur mit befestigtem LA-EA2 bzw. LA-EA4 (separat erhältlich)), Scharfstellung per Autofokus, Eye-AF, AF-Mikroeinstellung (separat erhältlich), mit LA-EA2 bzw. LA-EA4, intelligente Steuerung, Fokussperre, AF-Tracking-Sensor, Neigung V/H AF-Bereich, AF-Bereichsspeicherung
Autofokus-HilfslichtJa (mit integrierter LED)
Reichw. Autofokus-HilfslichtCa. 0,3 - 3,0 m (mit befestigtem FE 28 - 70 mm F3,5 - 5,6 OSS)
Fokustyp für LA-EA3 (separat erhältlich)auswählbar (Phasendetektion, Kontrastdetektion)
BELICHTUNG
Messtyp1200-Zonen-Bewertungsmessung
MesssensorEXMOR R® CMOS Sensor
MessempfindlichkeitEV -3 bis EV 20 (entspricht ISO 100 mit befestigtem F2,0 Objektiv)
MessmodusMulti-Segment, mittenbetont, Spot Standard/Groß, Durchschn. Gesamtes Display, Highlight
Belichtungskompensation+/-5,0 EV (Schritte von 1/3 und 1/2 wählbar) (zusammen mit der Belichtungsteuerung: +/-3 EV (Schritte von 1/3))
BelichtungsreiheBelichtungsreihe: Serie/Belichtungsreihe: Einzel, 3/5/9 Bilder auswählbar: Mit 3 oder 5 Bildern, in 1/3, 1/2, 2/3, 1,0, 2,0 oder 3,0 EV-Schritten, mit 9 Bildern in 1/3, 1/2, 2/3 oder 1,0 EV-Schritten.
Automatische BelichtungssperreSperre wird aktiviert, sobald der Auslöser zur Hälfte gedrückt wird. Über AE-Sperrtaste. (Ein/Aus/Auto)
BelichtungsmodiAUTO (iAuto), Programmierte AE (P), Blendenpriorität (A), Verschlusszeiten-Priorität (S), Manuell (M), Video (Programmierte AE (P), Blendenpriorität (A), Verschlusszeiten-Priorität (S), Manuell (M)), Zeitraffer und Zeitlupe (Programmierte AE (P), Blendenpriorität (A), Verschlusszeiten-Priorität (S), Manuell (M))
ISO-Empfindlichkeit (Recommended Exposure Index, REI)Fotos: ISO 100–32000 (erweiterbar auf ISO 50–102400), AUTO (ISO 100–12800, frei wählbare untere bzw. obere Grenze), Filme: Entspricht ISO 100–32000, AUTO (ISO 100–12800, frei wählbare untere bzw. obere Grenze)
Anti-Flimmer-SystemJa
SUCHER
Suchertyp1,3 cm (0,5 Zoll) großer elektronischer Sucher (Farbe), Quad-VGA OLED
Anzahl der Bildpunkte3 686 400 Bildpunkte
Helligkeitsregler (Sucher)Automatisch/Manuell (5 Stufen zwischen -2 und +2)
Steuerung der FarbtemperaturManuell (5 Stufen)
Sichtfeldabdeckung1
Vergrößerungca. 0,78fach (mit 50-mm-Objektiv bei unendlich, -1 m-1)
Dioptrienausgleich-4,0 bis +3,0 m-1
EyepointCa. 23 mm vom Okular, 18,5 mm vom Okularrahmen bei -1 m-1 (CIPA-Standard)
Sucher-BildwiederholrateNTSC: Standard: 60 Bilder pro Sekunde, Hi: 12 Bilder pro Sekunde PAL: Standard: 50 Bilder pro Sekunde, Hi: 100 Bilder pro Sekunde
DisplayinhalteGrafik-Display, Anzeige aller Informationen, keine Anzeige von Informationen, Digitalanzeige, Histogramm
LC-DISPLAY
Typ7,5 cm (3") großes TFT
Anzahl der Bildpunkte1.440.000 Bildpunkte
TouchscreenJa
HelligkeitsreglerManuell (5 Stufen zwischen -2 und +2 ), Sonnenschein-Modus
Verstellbarer WinkelCa. 107 Grad nach oben, ca. 41 Grad nach unten
Display-Auswahl (Sucher/LCD)Ja (Auto/Manuell)
Anzeige der Bildanpass. in EchtzeitEin/Aus
SchnellnavigationJa
FokusvergrößerungJa (35-mm-Vollformat: 6,2fach, 12,4fach, APS-C: 4,0fach, 8,0fach)
ZebraJa (wählbare Stärke + Bereich oder unterer Grenzwert als benutzerdefinierte Einstellung)
Peaking MFJa (Pegeleinstellung: Hoch/Mittel/Niedrig/Aus; Farbe: Weiß/Rot/Gelb)
Sonstige(Drittel-Regel-Rasterlinie, Quadrat-Rasterlinie, Diagonale + Quadrat-Rasterlinie, Aus), Movie Marker (Mitte, Aspekte, Sicherheitszone, Hilfsrahmen), WhiteMagic™, Aufteilungslinie
DisplayanzeigeGrafik-Display, Anzeige aller Informationen, keine Anzeige von Informationen, Digitalanzeige, Histogramm, Für Sucher, Display aus
WEITERE FUNKTIONEN
PlayMemories Camera Apps™
Clear Image ZoomFotoaufnahmen: ca. 2fach, Videos:Ca. 1,5fach (4K), ca. 2fach (HD)
DigitalzoomSmart Zoom (Fotos):35-mm-Vollformat: M: ca. 1,5fach; S: ca. 2fach, APS-C: M: ca. 1,3fach, S: ca. 2fach, Digitaler Zoom (Fotos): 35-mm-Vollformat: L: ca. 4fach, M: ca. 6,2fach , S: ca. 8fach;, APS-C: L: ca. 4fach, M: ca. 5,2fach, S: ca. 8fach, Digitaler Zoom (Video): 35-mm-Vollformat: ca. 4fach, APS-C: ca. 4fach
GesichtserkennungModi: Gesichtspriorität im AF-Modus (Ein/Aus), Gesichtspriorität im Multisegment-Messmodus (Ein/Aus), Regist. Gesichtspriorität (Ein/Aus), Gesichtsregistrierung, Max. Anzahl erkennbarer Gesichter: 8
SonstigeTouch-Fokus: Ja (verfügbar mit LC-Display- oder Sucher-Betrieb), ISO AUTO Min. SS, Helligkeitssteuerung, Dateiname festlegen, Urheberrechtsangaben, FTP-Übertragungsfunk., Bedienhilfe, Bereichseinstellung, Demo-Modus, Videoleuchten-Modus, Zoomring drehen
Eye-Fi fähig
VERSCHLUSS
TypElektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
VerschlusszeitFotos: 1/8000 bis 30 Sekunden, Langzeit, Videos: 1/8000 bis 1/4 (Schritte von 1/3); bis zu 1/60 im automatischen Modus (bis zu 1/30 im Auto-Slow Shutter Modus);
Blitzsynchronisierungs- Geschwindigkeit1/250 Sek.2
Elektronischer Front-VerschlussvorhangJa (EIN/AUS)
Geräuschlose AufnahmeJa (EIN/AUS)
BILDSTABILISIERUNG
TypBildsensor-Shift-Mechanismus mit 5-Achsen-Kompensation (Kompensation ist abhängig von den Objektivspezifikationen)
Kompensationseffekt5,5 Schritte (Basierend auf CIPA-Standard. Nur Neigen/Schwenken. Mit befestigtem Planar T* FE 50 mm F1,4 ZA-Objektiv. Langzeitbelichtung NR deaktiviert.)
BLITZSTEUERUNG
SteuerungTTL-Vorblitz
BlitzkompensationBelichtungswert von +/-3,0 (umschaltbar zwischen 1/3- und 1/2-Schritten)
Flash-Bracketing3/5/9 Bilder auswählbar. Mit 3 oder 5 Bildern, in 1/3, 1/2, 2/3, 1,0, 2,0 oder 3,0 EV-Schritten, mit 9 Bildern in 1/3, 1/2, 2/3 1,0 EV-Schritten.
BlitzmodiBlitz aus; Automatischer Blitz, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisierung, Synchronisierung auf 2. Vorhang, Rote-Augen-Korrektur (Ein/Aus wählbar), Kabellos3, High-Speed-Synchronisierung3
Komp. mit externen BlitzgerätenKompatibel mit Sony α Blitzgeräten über Multi Interface-Zubehörschuh, Adapterschuh für mit selbstarretierendem Zubehörschuh kompatiblen Blitz befestigen.
BlitzbelichtungsspeicherungJa
Drahtlose SteuerungJa (Lichtsignal: Verfügbar mit Aufhellblitz, Langzeitsynchronisierung, High-Speed-Synchronisierung /Funksignal: Verfügbar mit Aufhellblitz, Synchronisierung auf 2. Vorhang, Langzeitsynchronisierung, High-Speed-Synchronisierung)
Serienaufnahme
SerienaufnahmemodiEinzelaufnahme, Serienaufnahme (Hi+/Hi/Mid/Lo wählbar), Selbstauslöser, Selbstauslöser (Serienaufn.), Belichtungsreihe: Einzelaufnahme, Belichtungsreihe: Serie, Weißabgleich, DRO-Bracketing
Kontinuierliche Treibergeschwindigkeit (ca. Max.Serienaufnahme: Hi+: max. 10 Bilder pro Sekunde, Hi: max. 8 Bilder pro Sekunde, Mid: max. 6 Bilder pro Sekunde, Lo: max. 3 Bilder pro Sekunde 4
Anzahl der aufnehmbaren Bilder (ca.)JPEG Extra Fine L: 76 Bilder, JPEG Fine L: 76 Bilder, JPEG Standard L: 76 Bilder, RAW: 76 Bilder, RAW & JPG: 76 Bilder, RAW (Unkomprimiert): 28 Bilder, RAW (Unkomprimiert) & JPG: 28 Bilder, 4
Selbstauslöser10 Sek. Verzögerung/5 Sek. Verzögerung/2 Sek. Verzögerung/Serienbildfolge mit Selbstauslöser (3 Bilder nach 10 Sek. Verzögerung/5 Bilder nach 10 Sek. Verzögerung/3 Bilder nach 5 Sek. Verzögerung/5 Bilder nach 5 Sek. Verzögerung/3 Bilder nach 2 Sek. Verzögerung/5 Bilder nach 2 Sek. Verzögerung)/Belichtungsreihe mit Selbstauslöser
Mehrfachaufnahme durch PixelversatzJa
WIEDERGABE
FotoaufnahmenJa
ModiEinfach (mit oder ohne Angabe der Aufnahmedaten, RGB-Histogramm und Angabe zu hellen/dunklen Stellen), 9/25-Frame Indexanzeige, Vergrößerter Anzeigemodus (L: 19,9fach, M: 12,9fach, S: 10,0fach), Automatische Anzeige (10, 5, 2 Sek., Aus), Bildausrichtung (Automatisch, Manuell, Aus wählbar), Diashow, Ordnerauswahl (Datum, Foto, AVCHD, XAVC S HD, XAVC S 4K), Vor- und Zurückspulen (Film), Löschen, Schützen, Bewertung, Anzeige von Serienaufnahmereihen
SCHNITTSTELLEN
PC-SchnittstelleMassenspeicher, MTP, PC Fernbedienung
Multi-/Micro-USB-AnschlussJa
USB Type-C™ AusgangJa (kompatibel mit SuperSpeed USB (USB 3.1 Gen 1))
NFCJa (kompatibel mit Typ-3-Tag von NFC Forum), One-touch Fernbedienung, One-touch Sharing
Integriertes Wireless LANKompatibel mit Wi-Fi, IEEE 802.11b/g/n (2,4-GHz-Band), Auf dem Smartphone anzeigen: Ja, An Computer senden: Ja, Auf dem Fernseher anzeigen7  
Bluetooth®Ja (Bluetooth® Standard Ver. 4.1 (2, 4 GHz-Band))
HD-Ausgang4K Video-Wiedergabe/4K Bildwiedergabe, BRAVIA Sync (Steuerung für HDMI), HDMI-Mikrostecker (Typ-D), PhotoTV HD
Multi Interface-ZubehörschuhJa
MikrofonanschlussJa (3,5-mm-Stereo-Mini-Buchse)
SynchronisationsanschlussJa
KopfhöreranschlussJa (3,5-mm-Stereo-Mini-Buchse)
Anschluss für HochformatgriffJa
PC FernbedienungJa
LAN-Anschluss
AUDIO
MikrofonIntegriertes Stereomikrofon oder XLR-K2M/XLR-K1M/ECM-XYST1M (separat erhältlich)
LautsprecherIntegriert, Mono
DRUCKEN
Kompatible StandardsExif Print, Print Image Matching III, DPOF-Einstellung
BENUTZERDEFINIERTE FUNKTION
KameratypBenutzerdefinierte Tastenbelegung, Programmierbare Einstellung (Gehäuse 3 Sets/Speicherkarte 4 Sets), My Menu, Speicherung benutzerdefinierter Aufnahmeeinstellungen
OBJEKTIVKOMPENSATION
EinstellungRandschattierung, Abbildungsfehler, Verzerrungen
STROMVERSORGUNG
Mitgelieferter AkkuEin Akkusatz NP-FZ100
Akkulaufzeit (Fotos)Ca. 530 Aufnahmen (Sucher), ca. 650 Aufnahmen (LC-Display) (CIPA-Standard)9
Akkulaufzeit (Film, tatsächliche Aufnahme)Ca. 100 Min. (Sucher), ca. 115 Min. (LC-Display), (CIPA-Standard)1011
Akkulaufzeit (Film, ununterbrochene Aufnahme)Ca. 180 Min. (Sucher), ca. 190 Min. (LC-Display), (CIPA-Standard)1012
Interne AkkuladungJa (verfügbar mit Multi-/Micro-USB- oder USB-Anschluss vom Typ C™)
Stromverbrauch mit SucherFotos: ca. 3,7 W (mit befestigtem FE 28–70 mm F3,5–5,6 OSS-Objektiv), Videos: ca. 5,5 W (mit befestigtem FE 28–70 mm F3,5–5,6 OSS-Objektiv)
Stromverbrauch mit LC-DisplayFotos: ca. 3,0 W (mit befestigtem FE 28–70 mm F3,5–5,6 OSS-Objektiv), Videos: ca. 5,2 W (mit befestigtem FE 28–70 mm F3,5–5,6 OSS-Objektiv)
Stromversorgung über USBJa (verfügbar mit Multi-/Micro-USB- oder USB-Anschluss vom Typ C™)
SONSTIGE
Betriebstemperatur32 - 104 Grad F / 0 - 40 Grad C
GRÖSSE UND GEWICHT
Gewicht (inklusive Akku und Speicherkarte)657 g
Abmessungen (BxHxT)Ca. 126,9 x 95,6 x 73,7 mm, ca. 126,9 x 95,6 x 62,7 mm (vom Griff zum Display)/ca. 5 x 3 7/8 x 3 Zoll, ca. 5 x 3 7/8 x 2 1/2 Zoll (vom Griff zum Display)
LIEFERUMFANG Netzkabel, Akku NP-FZ100, Kabelschutz, Akkuladegerät BC-QZ1, Schultergurt, Gehäusekappe, Zubehörschuhkappe, Okularkappe, USB-Kabel (Typ C™)

In einer früheren Version dieses Artikels war zu lesen, dass Sony bei der Alpha 7R III im Vergleich zum Vorgängermodell die Anzahl der Phasen-AF-Sensoren erhöht habe. Das ist ist falsch. Richtig ist, dass Sony die Anzahl der Kontrast-AF-Sensoren erhöht hat. Wir haben den Beitrag entsprechend berichtigt.