Affinity Photo, die alternative Bildbearbeitung für den Mac kommt bald auch fürs iPad. Auf der diesjährigen Apple-Entwicklerkonferenz hat das Affinity-Team die Software für das Mobilgerät kurz vorgestellt. Affinity Photo iPad soll im Wesentlichen alle Funktionen der Desktop-Version bieten.

Was Affinity Photo iPad so alles können soll, wenn es einmal fertig ist, zeigt dieses Video:

 

 

Für Bildbearbeiter interessant ist sicherlich die Möglichkeit, mit einem Stift direkt auf dem Display malen zu können. Entsprechende Grafiktablets kosten ein Vielfaches eines iPad und sind zudem so universell einsetzbar.

Sollte es Affinity tatsächlich schaffen, wie in Aussicht gestellt den Funktionsumfang der Desktop-Version weitgehend auf die iPad-Variante von Affinity Photo zu übertragen, wäre das schon eindrucksvoll. Wie im Video zu sehen sein soll, schreckt die iPad-Bildbearbeitung selbst vor mehrere 100 Megapixel starke Bilddateien nicht zurück.

Affinity Photo auf dem iPad

Dieser Screenshot zeigt, wie Affinity Photo auf dem iPad aussieht.
 

(Redaktion photoscala)