Die Pfingstfeiertage stehen vor der Tür, zuvor gibt es aber noch allerlei Neues aus der Welt der Fotografie.

Canon hat am Mittwoch mit der PowerShot SX620 HS eine neue Kompaktkamera vorgestellt, deren Zoom den großen Brennweitenbereich von 25 bis 625 Millimeter abdeckt. Bis das ein Smartphone kann, dürfte noch einige Zeit vergehen. Herzstück der neuen PowerShot ist ein 20-Megapixel-Sensor im 1/2,3-Zoll-Format. Verbindung und Kontakt zu Smartgeräten nimmt sie via WLAN auf. Die PowerShot SX620 HS soll 265 Euro kosten und ab Juni 2016 erhältlich sein.

Canon PowerShot SX620 HS

Die PowerShot SX620 HS wird es auch in den Farben Metallic-Rot und Weiß geben.
 

CeWe, ein Unternehmen das sich dem Papierbild verschrieben hat, darf jubeln: Erstmals in der Firmengeschichte konnte der Bereich Fotofinishing im ersten Quartal eines Jahres ein positives Ergebnis verbuchen. Mit dazu beigetragen hat eine kräftig gestiegene Nachfrage nach Fotobüchern (+10,2 %), aber auch das Geschäft mit Kalendern, Postern und Karten läuft gut. Das Geschäft mit Abzügen von analogen Filmen ging dagegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um gut 23 Prozent zurück und macht nur noch ca. 5 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Die Erlebniswelt Fotografie Zingst startet am 28. Mai das Umweltfotofestival „horizonte zingst 2016“. Bereits zum achten Mal wird Zingst zehn Tage lang zum Treffpunkt für Fotoexperten und Fotofreunde aus aller Welt. Es gibt Fotoworkshop der Fotoschule Zingst, Multivisionsshows, großartige Fotoausstellungen und abends kann man bei der Bilderflut den Tag Revue passieren lassen. Weitere Informationen gibt’s hier.

Als Fotobomben bezeichnen die Briten ein Ereignis, das eine sorgfältig geplante Aufnahme zunichtemacht. Opfer einer solchen Fotobombe wurde nun der schottische Fotograf Garry Cornes, wie petapixel berichtet. Als Garry Cornes die Sprengung eines Hochhauses in Glasgow filmen wollte, fuhr just in dem Moment ein Linienbus durchs Bild, in dem die Sprengladungen gezündet wurden. Zu sehen gibt es daher neben dem Bus nur eine gigantische Staubwolke:


 

Nikon hat ebenfalls einen Grund zur Freude: Das Unternehmen erhält TIPA-Awards 2016 für die digitalen Spiegelreflexkameras Nikon D5 und D500 sowie für SnapBridge. Und dann ist noch ein Patent von Nikon aufgetaucht, das ein 100fach-Zoom von 24-2400 Millimeter Brennweite (bezogen auf Kleinbild) beschreibt. Deutet sich da bereits der Nachfolger der erst kürzlich vorgestellten Coolpix P900 an?

Einige Objektive von Sigma und die neue Pentax K-1 wollen nicht richtig zusammenarbeiten. Wie Sigma in einer Service-Meldung mitteilt, können einige Objektive an der K-1 kleine Kratzer am Kameragehäuse verursachen. Das gilt für die aktuellen Objektive 30mm F1.4 DC HSM| Art, 35mm F1.4 DG HSM| Art und APO 50-500mm F4.5-6.3 DG OS HSM. Betroffen sind auch ältere Objektive, die inzwischen nicht mehr angeboten werden. Sigma verspricht, das Problem zu beheben.

Sony hat möglicherweise bereits Fotografen mit Erlkönigen einer möglichen Alpha 9 nach draußen geschickt. Bei Sonyalpharumors hat sich ein unbekannter Gerüchtekoch gemeldet, der angeblich in New York auf einen Tester mit einer Alpha 9 gestoßen ist. Obwohl der Kameratester offenbar sichtlich genervt war, soll er doch so viel verraten haben: 72 Megapixel, zwei Kartenschächte und Joystick zur Wahl des gewünschten Fokusfelds.

Voigtländer hat bereits im Oktober 2015 drei neue Super-Weitwinkel für Sony-E-Mount angekündigt – photoscala hat darüber berichtet . Jetzt scheint die Markteinführung des Trios kurz bevorzustehen, Voitgländer gibt für zwei der drei Objektive bereits Preise an: 10 mm / F 5,6 Hyper Wide Heliar asphärisch, 1089 Euro; E-Anschluss 15 mm / F 4,5 Super Wide Heliar asphärisch, 799 Euro.

Voigtländer Objektive

Markteinführung steht vor der Tür: Das neue Super-Weitwinkel-Trio
für Sony-E-Mount von Voitgländer.

 

(Martin Vieten)