Herausragendes Ereignis der vergangenen Woche war sicherlich die Verleihung der Sony World Photography Awards in London – photoscala wird noch darüber berichten. Aber es gab auch Neuigkeiten von Nikon, Vanguard, und SanDisk.

Auch Nikon hat schwer unter den Folgen des Kumamoto-Erdbebens vom letzten Wochenende zu leiden. Wie das Unternehmen kürzlich bekanntgab, ist eine Reihe von Zulieferern von dem schweren Erdbeben betroffen, sodass Nikon die Markteinführung unlängst angekündigter Kompakt- und Bridge-Kameras verschieben muss. Verspäten werden sich auch die für Juni angekündigten neuen DL-Kameras. Grund ist hier allerdings nicht das Kumamoto-Erdbeben, sondern Probleme mit dem Bildprozessor, der offenbar überarbeitet werden muss. Derzeit kann Nikon noch keinen neuen Termin für den Marktstart der DL-Familie nennen.

Nikon DL-Familie

Der Marktstart der Nikon DL-Serie verschiebt sich auf unbestimmte Zeit.
 

Von SanDisk kommt mit dem iXpand ein Flash-Laufwerk auf den Markt, das den Foto- und Videospeicher von iOS-Geräten erweitert. Genau das ist ja von Apple eigentlich nicht vorgesehen, der iPhone- oder iPad-Kunde möge doch bitte gleich ein Gerät mit ausreichend internen Speicher erwerben. iXpand wird an die Lightning-Schnittstelle des Smart-Geräts angeschlossen und erweitert den Speicher für Foto- oder Videoaufnahmen um bis 128 Gigabyte. Mit der passenden App „iXpand Drive“ von SanDisk können Aufnahmen ohne den Umweg über den internen Speicher direkt auf das Flash-Laufwerk aufgezeichnet werden.

SanDisk: iXpand

Schafft Platz für Video- und Fotoaufnahmen mit iPhone & Co.: iXpand von SanDisk
 

Von Vanguard kommt die neue Fototaschenserie „Pioneer“. Sie richtet sich mit ihren Designs „Waldgrün“ oder „Realtree Xtra Camouflage“ insbesondere an Naturfotografen, die auf der Pirsch möglichst unauffällig bleiben möchten. Die Pioneer-Serie besteht aus drei Fotorucksäcken in den Größen groß, medium und klein, vervollständigt wird sie durch die recht geräumige Hüfttasche Pioneer 400. Weitere Informationen (doch keine Preisempfehlungen) gibt es auf der Webseite von Vanguard.

Vanguard Pioneer

Mit ihremCamouflage-Design empfiehlt sich die neuen Pioneer-Serie von Vanguard
vor allem für die Natur- und Wildlife-Fotografie.

 

Anfang der Woche ist im Alter von 89 Jahren der für seine stimmungsvollen Venedig-Aufnahmen berühmt gewordene Fotograf Fulvio Roiter gestorben. Roiter arbeitete als Reisefotograf, sein Werk wird aber vor allem mit seiner Heimatstadt Venedig in Erinnerung gebracht.

YouTube-Video „Fulvio Roiter Venice Venise à fleur d’eau Photography“
 

Als im Februar die Wiederauferstehung der russischen Kameramarke Zenit bekannt wurde, war noch völlig unklar, welche Produkte kommen werden. Jetzt steht fest: Als Erstes wird es keine Kameras geben, sondern Objektive. Und zwar: Zenitar 50mm f/0.95, Zenitar 50mm f/1.2 und Zenitar 85mm f/1.2. Der russische Fotograf Denis Gavrilov zeigt die neuen Objektive samt Beispielaufnahmen in seinem Blog (Deutsch von „Google Übersetzer“).

(Martin Vieten)