Wer in Versuchung ist, sich selbst ernst zu nehmen, der braucht bloß sein Passfoto anschauen.

— Ralph Boller

Am 25.8.

  • 1970: * Claudia Schiffer; deutsches Fotomodell

BENUTZERANMELDUNG

Für Actus Fachkamera: Objektivplatte zum Anschluss von EOS-Objektiven

Cambo bringt für seine Actus View Camera eine Objektivplatte, die den Anschluss von Canon-EOS-Objektiven ermöglicht. Sie umgeht das Problem, dass sich die Blende bei den Canon-Objektiven nur elektronisch steuern lässt. Dazu ist die jetzt präsentierte Objektivplatte ACB-CA mit einer elektronischen Blendensteuerung versehen.

Objektivplatte ACB-CA

Mit der Objektivplatte ACB-CA lassen sich Canon-EOS-Objektive an die Actus View Camera anschließen.
 

Die Actus View Camera des niederländischen Herstellers verwandelt gängige spiegellose Systemkameras in eine Fachkamera. An die Frontgruppe lassen sich über diverse Objektivplatten die gängigen Kleinbild- und Mittelformatobjektive an die Actus View anschließen.

Actus View Camera

Die Actus View Camera verwandelt Spiegellose in eine Fachkamera.
 

Das ermöglicht die neu vorgestellte Objektivplatte ACB-CA nun auch für Canon-EOS-Objektive. Diese Objektive verlangen eigentlich nach einer Kamera zur Steuerung der Blende. Doch Cambo hat diese Funktion jetzt in die Objektiplatte für die Actus View integriert. Über ein kleines Drehrad wird die Blende vorgewählt, ein Display auf der Objektivplatte informiert über den eingestellten Wert. Zudem zeigt das Display die am Objektiv eingestellte Fokusentfernung an.

Die Objektivplatte ACB-CA soll ab sofort erhältlich, in Deutschland vertreibt Calumet Produkte von Cambo. Der internationale Preis für die Objektivplatte beträgt rund 1300 Dollar, ein Preis für Deutschland steht noch nicht fest.

(Redaktion photoscala)
 

Cambo-Canon-Adapter: Was sollen wir denn damit!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 07:43

1300 Dollar? Da nehme ich doch gleich eine Vollformat-Kamera von Nikon oder Canon und verwende ein Top-Objekiv dieser Hersteller, beispielsweise ein Tilt-und-Shift oder ein Makro, da habe ich ohne große Fummelei deutlich besere Bildergebnisse!

Nikon-Canon-Vollformat: Was sollen wir denn damit!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 14:19

1300 Dollar? Da nehme ich doch gleich eine Flasche Doppelkorn von Lidl oder Aldi, saufe mir einen Top-Rausch an und fabuliere dann in Internetforen über Objektive dieser Hersteller, beispielsweise ein Tilt-und-Shift oder ein Makro, da habe ich ohne große Fummelei deutlich besere Ergebnise!

Prost

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 00:18

Ohne die ALDI-Sauferei alles OK!

Gast schrieb:

1300 Dollar? Da nehme ich doch gleich eine Flasche Doppelkorn von Lidl oder Aldi, saufe mir einen Top-Rausch an und fabuliere dann in Internetforen über Objektive dieser Hersteller, beispielsweise ein Tilt-und-Shift oder ein Makro, da habe ich ohne große Fummelei deutlich besere Ergebnise!

Deutlich besser.

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 16:27
Gast schrieb:

Tilt

Interessant, dass Cambo dieses exotische System zügig mit neuen Zubehörteilen ausbaut. Aber die können halt nicht wissen, dass das Unsinn ist. Und jetzt weiss ich auch warum. Eine Domain photoscala.nl gibt es nicht. Dort hätten sie es aus Erster Hand erfahren können.

Wenn es denn

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 08:56

eine Fachkamera sein muss, dann bitte eine mit digitalem Rückteil. Oder aber ein innovatives neues Spiegelloses Kamerasystem bei dem sich die Sensorebene und die Objektiv Platte direkt verstellen lassen.

Wenn ich mir das verkrampfte adaptierte Gewürge in diesem fotografischen Aufgabenbereich, egal von welchem Hersteller ansehe, bekomme ich Zweifel ob die Mittel den Aufwand wirklich wert sind.

Nach einem alten Spruch führen viele Wege nach Rom! Noch einer: Und Rom ist weit!

Unterstützung

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 10:14

Der Weg zu einer überzeugenden digitalen Fachkamera harrt noch seiner innovativen Beschreitung.

Limitation durch den Bildkreis

Bild von Bernie 2.0
Eingetragen von
Bernie 2.0
(Hausfreund)
am Montag, 15. Februar 2016 - 14:33

Wo ist denn der Sinn der Verschwenkbarkeit einer Fachkamera bei Verwendung von Objektiven, die maximal für KB VF geeignet sind.
Sinnvolles Entzerren ist so schon mal nicht möglich.

Der einzige Sinn der Verwendung von EOS-Objektiven an anderen Kameras ist die Adaptierung an Systemkameras. Solche Adapter auch mit Blendenfunktion und zum Teil auch mit AF gibt es schon.

Für diesen Adapter sehe ich abgesehen vom Preis keine Anwendung.

Damit verwendet man

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 16:22

eh nur TS-Objektive - selbstredend ...

TS-Objektive

Bild von Bernie 2.0
Eingetragen von
Bernie 2.0
(Hausfreund)
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 16:49

Wenn ich über TS-Objektive verfügen würde, hätte ich wohl auch eine gute und halbwegs aktuelle Canon DSLR und würde den Adapter nicht benötigen.

Oder übersehe ich da jetzt etwas?

Ja

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 17:07

MF-Backs.

Warum nicht einfach die

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 10:15

Warum nicht einfach die Kontakte von Kamera mit Frontplatte verbinden und schon hätte man alle Funktionen ohne extra Elektronik.

Wer baut den schon ne Nikon Kamera mit Canon Objektiven an die Cambo, wohl keiner. Aber das wäre whol zu Einfach...

Canon Objektive lassen sich so mit vielen Kameras nutzen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 13:59

herstellerübergreifende Adaptionsmöglichkeiten ist der Vorteil der gewählten Lösung mit Chip. Dann kann man z.B. auch eine spiegellose Kamera mit APS-C Sensor (z.B. Sony A6000/A6300 oder Fuji etc.) damit verwenden. Ob das punkto Bildkreis am KB-Sensor mit EF-Objektiven (incl. TS-Objektive) viel Sinn macht, also an Sony A7R/II etc., wage ich allerdings zu bezweifeln.

Vorteil.

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 16:21
Gast schrieb:

Herstellerübergreifende Adaptionsmöglichkeiten ist der Vorteil der gewählten Lösung mit Chip.

So ist es. Das Brett ist weltweit die erste Kamera ohne Kamera. So etwas kann man sich an eine 16mm Bolex, eine Leica mit M39 Gewinde, an eine beliebige Spiegellose, eine selbstgebaute Holzkamera oder was auch immer anschrauben. Oder an die Cambo. Was immer man möchte, wenn man möchte.

Die Holländer rechnen aber offensichtlich mit einem überschaubaren Bedarf und haben den Preis an die erwarteten Stückzahlen angepasst. Wer in den nächsten 3 Jahren bestellt, hat Chancen auf ein Sammlerstück mit einstelliger Seriennummer.

Digitale Fachkamera

Bild von Sekundogenitur
Eingetragen von
Sekundogenitur
(Hausfreund)
am Montag, 15. Februar 2016 - 21:14

Die Cambo Actus ist (wie die Arca Swiss F-Universalis) eine digitale Fachkamera, welche bei Verwendung einer Sony Alpha 7(S,R) (II) eine günstige Alternative zu Systemen mit einem MF-Digitalrückteil darstellt. Ein Nachteil des - verglichen mit MF-Rückteilen - kleineren Formats sowie des tiefer im Gehäuse liegenden Sensors ist allerdings die eingeschränkte Weitwinkelfähigkeit mit Fachobjektiven (Schneider, Rodenstock). Hier lassen sich aus Bauraumgründen nur Brennweiten bis 32 mm verwenden. Mit dem gezeigten Adapter, welcher in ähnlicher Form demnächst von Arca Swiss präsentiert werden wird (er wurde schon auf der Photo Expo im Oktober in NY gezeigt), lässt sich das Fachkamera-System jedoch voll in den Weitwinkel-Bereich erweitern, wenn man Canon TS-E-Optiken verwendet. Vorteile gegenüber der direkten Verwendung der Tilt-Shift-Optiken sind die größeren Verstellwege und die freiere Wahl der Verstellungen, wie sie z. B. oft für die Produkt- und Architekturfotografie oder allgemein für Stitching benötigt werden.
Eine Cambo oder Arca, in Kombination z.B. mit einer Sony Alpha 7R II, und mit Objektiven von 24 mm (Canon TS-E), 40 mm und 70 mm (jeweils Rodenstock), kann für manchen Anwender eine 4x5''-Ausrüstung mit Brennweiten von 90, 150 und 240 mm ersetzen, ohne dass er ein (deutlich teureres) Digitalback kaufen muss. Mit dem Kantenindikator erlaubt die Sony eine komfortable Scharfstellung auf dem Display.

Aus meiner Sicht ist die Arca Swiss F-Universalis die etwas durchdachtere Lösung, da die Cambo jeweils für Weitwinkel und für die restlichen verwendbaren Optiken verschiedene Rückstandarten benötigt, die Arca nicht. Ein Vorteil beider Kamera-Systeme ist weiterhin, dass man sie nicht kaufen muss, wenn man hierfür keinen Bedarf sieht.

Danke für den klaren,

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2016 - 21:54

Informativen und sachlichen Beitrag.

Linhof, Sinar, Cambo, Plaubel, Horseman: Wofür?

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 12:18

Aber wofür noch eine Fachkamera? Ich sehe zur Zeit sehr viele Angebote, vor allem auf Fotobörsen, zu einem wirklich günstigen Preis. Da warten jede Menge Sinar, Horseman, Plaubel, Cambo, Linhof usw. auf neue Besitzer, aber wenn die verkauft werden, dann an Amateure (macht viel her) oder Sammler (hat das Objektiv Gebrauchsspuren?). Das schaffen EOS-1, D4s und D810 mit den "richtigen" Objektiven einfacher, schneller und deutlich präziser! Zeit ist Geld!

Gast schrieb:

Informativen und sachlichen Beitrag.

Zeit ist Geld

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 16:15

Und Zeit für Fotografie ist eine Kulturleistung.

Nostalgie?!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 23:20

Diese Cambo- und Arca-Swiss-Werbefilmchen sind nicht gerade überzeugend. Bin gespannt, ob die auf der nächsten photokina im Herbst 2016 mit einem Stand vertreten sind?

Gast schrieb:

Und Zeit für Fotografie ist eine Kulturleistung.

Tutorials

Bild von Sekundogenitur
Eingetragen von
Sekundogenitur
(Hausfreund)
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 20:00
Gast schrieb:

Aber wofür noch eine Fachkamera?

Gruß

MR

Ach der lustige Pete mal wieder...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 17. Februar 2016 - 10:37

Wozu eine Fachkamera, wozu eine D810, eine einstellige EOS? Wer nur auf Fotobörsen rumhängt, kann damit natürlich nix anfangen...

Danke für den fundierten Beitrag!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2016 - 07:05

...auch wenn lustige Pete das alles natürlich mit seiner Vollformat-Nikon viel besser kann...