Fujifilm stellt heute offiziell die X-T2 vor. Die spiegellose Systemkamera im DSLR-Outfit folgt auf die X-T1. Ihr Sensor im APS-C-Format löst jetzt 24,3 Megapixel auf. Neben der Auflösung hat Fuji vor allem an der Geschwindigkeit geschraubt: Die Serienbildrate ist höher als bei der Vorgängerin, ebenso die Bildwiederholrate des Suchers, der Autofokus arbeitet spürbar schneller. Noch mehr Leistung gibt’s in Verbindung mit dem neuen Batteriegriff VPB-XT2. Die X-T2 soll im September auf den Markt kommen und wird rund 1700 Euro kosten.

 

Fujifilm X-T2

 

Rund zweieinhalb Jahre nach Vorstellung der X-T1 präsentiert Fujifilm heute deren Nachfolgerin, die X-T2. Sie übernimmt viele Neuerungen, die Fuji bereits mit der X-Pro2 eingeführt hat, etwa den 24-Megapixel-Sensor mit Leiterbahnen aus Kupfer. Die X-T2 ist eine spiegellose Systemkamera im DSLR-Outfit, das Sucherbild wird rein elektronisch erzeugt. Im Vergleich zur Vorgängerin will Fuji bei der X-T2 vieles verbessert haben, unter anderem dieses:

  • Die Bildauflösung wächst von 16 auf 24 Megapixel
  • Erste Kamera der X-Serie, die Videos in 4K-Auflösung aufzeichnen kann
  • Deutlich höhere Geschwindigkeit bei Serienbildern, Autofokus und beim Speichern
  • Mehr Phasen-AF-Felder für schnelle Fokusnachführung
  • Joystick zur schnellen Wahl eines AF-Feldes
  • Empfindlichkeit steigt auf maximal ISO 51.200
  • Leistungsfähiger Bildprozessor sowie neue Sensortechnologie versprechen deutlich besseren Signal-/Rauschabstand
  • Verbessertes Sucherbild durch höhere Bildwiederholrate und höhere Maximal-Helligkeit

Ebenfalls neu ist der der Batteriegriff VPB-XT2 (ab September erhältlich, ca. 330 Euro), der nicht nur die Akkulaufzeit nahezu verdreifacht, sondern auch die Leistung der X-T2 nochmals steigert.

Fujifilm X-T2

 

Kostete die X-T1 bei Markteinführung noch rund 1200 Euro, so will Fuji für die neue X-T2 gleich 500 Euro mehr haben. Ich hatte letzte Woche nicht nur die Gelegenheit, ein Vorserienmodell der X-T2 auszuprobieren (ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze), sondern auch mit dem Management von Fujifilm Deutschland zu sprechen. Dabei wurde schnell klar, dass der unerwartet hohe Preis der X-T2 die Antwort von Fujifilm Japan auf den sinkenden Euro-Kurs infolge des Brexit-Votums ist. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Fuji hatte bereits vor dem Kumamoto-Erdbeben genügend Bauteile auf Lager genommen, sodass es bei der X-T2 nicht zu Lieferverzögerungen kommen wird.

Pressemitteilung der FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH:

Vielseitig – Die spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-T2

Die FUJIFILM X-T2 ist eine neue spiegellose Premium-Systemkamera mit X-Trans CMOS III Sensor mit 24,3 Megapixeln, großem OLED-Sucher und sehr schnellem Präzisions-Autofokus.

Kleve, 07. Juli 2016. Schnell, präzise und leistungsstark. Mit diesen Eigenschaften fühlt sich die neue FUJIFILM X-T2 in beinahe allen Bereichen der Fotografie sehr gut aufgehoben: Natur, Tiere, Sport, Landschaft, Studio oder Reportage. In nahezu jedem fotografischen Bereich kann die spiegellose Premium-Systemkamera X-T2 ihre Stärken voll und ganz ausspielen.

Die X-T2 kombiniert die von FUJIFILM entwickelte Sensor- und Prozessor-Technologie mit den ultra-scharfen FUJINON Objektiven und erzielt dadurch eine brillante Bildqualität. FUJIFILMs umfassende Erfahrung aus über 80 Jahren Farbfilmherstellung garantiert eine wunderschöne, authentische Farbwiedergabe. Die Bilder werden mit einer unvergleichlichen Qualität aufgenommen.

Das kompakte und leichte Gehäuse der X-T2 ist sowohl gegen Staub als auch gegen Spritzwasser geschützt. Zudem ist die Kamera kälteresistent bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad.

Der Autofokus und der große elektronische Sucher wurden wesentlich verbessert, so dass es nun noch einfacher ist, sich bewegende Motive auch bei schwierigen Bedingungen optimal aufzunehmen, wie z.B. bei der Sport- oder Tierfotografie.
Die X-T2 unterstützt als erste Kamera der FUJIFILM X-Serie die Aufzeichnung von Videos in 4K. Die Filmsimulationsmodi, die für Fotos genutzt werden können, sind auch bei der Aufnahme von Videos verfügbar, so dass ganz einfach professionelle Videos erstellt werden können.

Das klassische Design der X-T2 mit einem zentral positionierten elektronischen Sucher erfreut sich seit der Einführung des Vorgängermodells X-T1 im Jahr 2014 einer sehr großen Beliebtheit. Die Bedienung der Kamera erfolgt ganz intuitiv über die mechanischen Wahlräder. Die hervorragende Ergonomie der X-T2 wird durch die Verwendung des optionalen Power Booster Handgriffs noch optimiert. Auch bei der Verwendung eines Teleobjektives ist die X-T2 damit erstklassig ausbalanciert.

Das umfassende Angebot von hochwertigen FUJINON Objektiven deckt ein breites Spektrum vom Ultraweitwinkel bis zum extremen Tele ab. Die kompakten und leichten Objektive sind optimal auf die Kameras der X-Serie abgestimmt und bieten anspruchsvollen Fotografen herausragende Funktionen, wie z.B. eine große Blendenöffnung und eine leistungsfähige Bildstabilisierung.

Brillante Bildqualität dank X-Trans CMOS III Sensor und X-Prozessor Pro

Die FUJIFILM X-T2 ist mit dem neuen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor ausgestattet, der eine einzigartige Farbfilterstruktur besitzt, die Moirés und Farbfehler ohne optischen Tiefpassfilter minimiert. Durch den Verzicht auf den Tiefpassfilter lässt sich die hohe Auflösungsleistung der FUJINON Objektive voll ausreizen. Es entstehen Bilder, deren Detailreichtum und Schärfe, an größere, höher auflösende Sensoren heranreicht.

Der „X Prozessor Pro“ verarbeitet die Bilddaten viermal schneller als der Bildprozessor des Vorgängermodells und trägt damit wesentlich zu den schnellen Reaktionszeiten der X-T2 bei. Trotz eines größeren Datenvolumens wurden die Speichergeschwindigkeit, die Einschaltzeit und die Serienbildgeschwindigkeit der Kamera weiter verbessert. In Kombination mit dem X-Trans CMOS III Sensor sorgt der neue Prozessor zudem für eine schnelle automatische Fokussierung, geringeres Bildrauschen sowie eine überragende Tonwert- und Farbwiedergabe.

Die X-T2 bietet mit der Filmsimulation „ACROS“ einen neuen Schwarz-Weiß-Modus. Der enorm leistungsstarke X Prozessor Pro ermöglicht hier sehr fein abgestimmte Tonwertabstufungen, tiefe Schwarztöne und eine ausgezeichnete Detailwiedergabe, die herkömmlichen Schwarz-Weiß-Modi weit überlegen sind.

Mit dem neuen Effekt „Filmkorn“ lässt sich den Aufnahmen der X-T2 ein typischer Analogfilm-Charakter verleihen. Bei Ausdrucken kommt dieser Effekt besonders schön zur Geltung.

Eine verbesserte Signalverarbeitung führt zu weniger Bildrauschen bei hohen Empfindlichkeiten. Mit der X-T2 lassen sich selbst mit ISO 12.800 noch Bilder mit fein abgestuften Farben und brillanten Kontrasten aufnehmen. Damit ergeben sich bei ungünstigen Lichtverhältnissen vollkommen neue Aufnahmemöglichkeiten.

Gestochen scharfe Videos in 4K

Die FUJIFILM X-T2 ist die erste Kamera der X-Serie, die auch die Aufnahme von Videos in 4K-Auflösung ermöglicht. Um eine optimale Video-Qualität zu erreichen, nimmt die X-T2 für 4K-Videos (3840×2160) die 1,8fache Menge der benötigten Informationen auf („Over-Sampling“). Für FULL HD Videos (1920×1080) nimmt die X-T2 sogar das 2,4fache der benötigten Informationen auf. Sowohl bei 4K als auch bei FULL HD wir die hohe Bitrate von 100 Mbps unterstützt. Dadurch werden hochauflösende Aufnahmen mit wenig Moiré und minimalen Kompressionsartefakten erzielt.

Die Filmsimulationen, die für das Erstellen von außergewöhnlichen Fotos sehr beliebt sind, können auch für Videoaufnahmen verwendet werden. So sorgt „Classic Chrome“ für eine natürliche sowie nuancenreiche Farbwiedergabe und „ACROS“ produziert Schwarz-Weiß-Aufnahmen mit sehr fein abgestimmten Tonwertabstufungen und tiefen Schwarztönen. Neun verschiedene Filmsimulationen stehen zur Verfügung. Die Aufnahmen in einem Filmsimulationsmodus können durch die Einstellungen „Ton Lichter“, „Schattier. Ton“, „Farbe“ und „Schärfe“ noch weiter detailliert abgestimmt werden.

Abgestimmt auf die Bedürfnisse von Videografen unterstützt die X-T2 die Clean HDMI-Ausgabe für 4K-Videoaufnahmen und bietet auch die „F-log“ log-Gamma-Option, um den Vorteil des großen Dynamikumfangs des Sensors zu nutzen sowie einen erweiterten Farbraum für die Videoproduktion zu ermöglichen.

Reaktionsschnell

Die Schnelligkeit der X-T2 wurde in allen Bereichen verbessert. Die Einschaltzeit beträgt nur 0,3 Sekunden. Zudem bietet die Kamera eine praktisch nicht wahrnehmbare Auslöseverzögerung von 0,045 Sekunden und ein Aufnahmeintervall von lediglich 0,17 Sekunden.

Schneller und präziser Autofokus

Die Anzahl der Fokuspunkte wurde von 49 in früheren Modellen auf nun 91 (bis zu 325 Punkte) erweitert. Auf etwa 40 Prozent der Bildfläche sind schnelle und präzise AF-Phasendetektionsfelder verfügbar. Sie sorgen für ein verlässliches Scharfstellen, auch bei schnellen Bewegungen.

Durch die High-Speed-Prozessorleistung und durch verbesserte Algorithmen refokussiert die Kamera im Live View Modus häufiger.

Bei der X-T2 wurde die Fähigkeit verbessert, auf kleine Lichtpunkte, kontrastarme Objekte und feine Texturen wie Vogelfedern oder Tierfelle zu fokussieren.

Fujifilm X-T2

 

Die Leistungsfähigkeit des Kontrastautofokus, der auf etwa 65% der Bildfläche aktiv ist, wurde ebenfalls verbessert. Die Lesegeschwindigkeit der Daten wurde im Vergleich zu früheren Modellen auf das Doppelte erhöht. Dadurch wird die Geschwindigkeit und Präzision des Autofokus verbessert. Genaues Fokussieren ist auch bei Low-Light-Bedingungen möglich.

AF-C Einstellungen

Im AF-C gibt es benutzerdefinierte Einstellungen für unterschiedliche Arten sich bewegender Objekte. Diese Einstellungen kombinieren die folgenden drei Parameter:

  • Verfolgungs-Empfindlichkeit (Wie lange soll die Kamera abwarten, bis der Fokus neu ermittelt wird?).
  • Beschleunigungserfassung (Wie empfindlich reagiert die Verfolgung auf Änderung der Geschwindigkeit des Objektes?)
  • Zonen-Bereich-Priorität (Priorität auf einen Zonen-Bereich legen: Mitte, Nah, Auto).

Die X-T2 verfügt über fünf Voreinstellungen und eine frei definierbare Einstellung im Tracking AF-C:

  • Einstellung 1: Standard-Tracking-Option für ein weites Feld an sich bewegenden Objekten
  • Einstellung 2: Verfolgung eines bestimmten Objektes, z.B. Tiere oder Zug (plötzlich auftretende Hindernisse werden ignoriert, Hauptobjekt bleibt im Fokus)
  • Einstellung 3: Autofokus kann plötzliche Beschleunigung oder abrupte Verzögerung erkennen, z.B. Motorsport, Fußball, Basketball.
  • Einstellung 4: Fokussiert schnell auf Objekte, welche plötzlich im Fokusbereich auftauchen, z.B. Skirennen, Extremsport.
  • Einstellung 5: Anwendbar bei Objekten, welche die Geschwindigkeit wechseln und einen großen Bewegungsraum haben (links, rechts, vorne, hinten), z.B. Tennis, Fußball.
  • Einstellung 6: Frei programmierbar; Anwender können alle drei Parameter selbst bestimmen.

Großer elektronischer Sucher

Der elektronische Sucher FUJIFILM X-T2 liegt mittig in der optischen Achse. Das hochauflösende OLED-Panel des Suchers verfügt über 2,36 Millionen Bildpunkte und bietet eine Suchervergrößerung von 0,77x. Die Reaktionszeit des Suchers von minimalen 0,005 Sekunden setzt Maßstäbe. Die maximale Helligkeit des Suchers wurde im Vergleich zu früheren Modellen verdoppelt. Zudem steht eine Auto-Helligkeits-Regelung zur Verfügung, so dass der Sucher auch bei intensiver Umgebungshelligkeit problemlos nutzbar ist.

Die Auflösung im Live View Modus wurde verbessert, so dass Moiré oder falsche Farben eliminiert werden und eine genauere Fokuskontrolle möglich ist.

Der elektronische Sucher der X-T2 hat im Normal-Modus eine Wiederholungsrate von 60 Bildern pro Sekunde. Im Boost-Modus steigert sich die Wiederholungsrate auf 100 Bilder pro Sekunde. Der Sucher kann somit ein sich bewegendes Objekt ohne Unterbrechung anzeigen.

Kompakt, leicht und wetterfest

Das Gehäuse der X-T2 ist vollständig aus einer Magnesiumlegierung gefertigt. Dadurch ist die X-T2 nicht nur kompakt und leicht, sondern auch sehr solide und robust. Die Kamera ist an 63 Stellen abgedichtet, so dass das Gehäuse gegen Staub und Spritzwasser geschützt ist. Zusätzlich ist die X-T2 kälteresistent bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad.

Fujifilm X-T2: Magnesiumgehäuse

 

In Kombination mit dem optionalen Power Booster Handgriff VPB-XT2 und einigen FUJINON XF-Objektive, die ebenfalls wetter- und kältegeschützt sind, ist die X-T2 auch bei widrigen äußeren Bedingungen eine perfekte Begleitung.

Noch mehr Leistung mit dem Power Booster Handgriff VPB-XT2

Als optionales Zubehör wird der Power Booster Handgriff VPB-XT2 erhältlich sein. Er ist wie die X-T2 gegen Staub und Spritzwasser geschützt sowie kälteresistent bis minus zehn Grad. In den Handgriff passen zwei Akkus, so dass insgesamt drei Batterien, inklusive der Batterie in der Kamera, gleichzeitig verwendet werden können. Die Akkuleistung reicht dann für bis zu 1.000 Bilder („Normal-Modus“).

Fujifilm X-T2: Power Booster Handgriff

Der optionale „Power Booster Handgriff“ VPB-XT2 dient auch als Schnelllader für die eingelegten Akkus.
 

Im „Boost-Modus“ steigert sich die Leistung der X-T2 bei Serienaufnahmen, Aufnahmeintervall, Auslöseverzögerung und Blackout-Zeit. Außerdem wird die mögliche Länge von 4K-Videos auf ca. 30 Minuten erweitert.

Klassische Bedienung

Fünf mechanische Wählräder auf der Kameraoberseite, je ein Einstellrad auf der Vorder- und Rückseite und sechs frei belegbare Funktionstasten ermöglichen eine intuitive Bedienung auf höchstem Niveau. Alle gerändelten Wählräder sind komplett aus Aluminium gefertigt, doppelt übereinander gelagert und können mit einem „Lock & Release-Mechanismus“ verriegelt und entriegelt werden. Mit ihnen lassen sich die Werte für Verschlusszeit, Belichtungskorrektur, ISO-Empfindlichkeit, Belichtungsmessung und Aufnahmebetriebsart ganz bequem und sicher einstellen. Die Werte für die Einstellungen sind leicht ablesbar, ohne dass man in das Menü gehen muss. Die Wählräder sind ergonomisch günstig platziert und im Vergleich zur X-T1 leicht erhöht. Der Fotograf kann die Einstellungen ändern, ohne das Auge vom Sucher nehmen zu müssen. Die sechs individuell belegbaren Funktionstasten und die Einstellräder vorne und hinten komplettieren die Möglichkeiten, Einstellungen schnell und unkompliziert zu ändern.

Ein ganz besonders gelungene Neuerung: Über den neuen Fokus-Hebel auf der Kamerarückseite lässt sich der gewünschte Fokuspunkt intuitiv und sehr schnell auswählen.

Die X-T2 ist mit einem zweifachen SD-Karten-Slot ausgestattet. Beide Speicherkartenplätze unterstützen den schnellen UHS-II Standard.

Fujifilm X-T2

 

Zusätzlich zum elektronischen Sucher verfügt die X-T2 über ein 7,6cm (3 Zoll) großes LC-Display mit 1,04 Millionen Pixeln. Zum ersten Mal bei der X-Serie lässt sich das Display in drei Richtungen klappen und schwenken. Dies erleichtert das Fotografieren aus ungewöhnlichen Perspektiven erheblich.

Integrierte Wi-Fi-Funktion

Über die App „FUJIFILM Camera Remote“ lassen sich viele Kameraeinstellungen per Smartphone oder Tablet*2 fernsteuern. Diese Funktion ist geeignet für eine Vielzahl von Aufnahmesituationen wie Gruppenfotos oder Selbstporträts.
Per Wi-Fi können Fotos und Videos ganz einfach auf ein Smartphone oder Tablet übertragen werden. Ohne einen Nutzernahmen oder ein Passwort einzugeben, können die Bilder auf der Kamera mit dem Smartphone angesehen, ausgewählt und importiert werden.

Die Bilder können auch direkt von der Kamera an einen instax SHARE Smartphone-Drucker gesendet und dort sofort ausgedruckt werden.

Zur kabellosen Sicherung der Bilddaten via Wi-Fi-Übertragung*3 auf einen Computer*4 steht die kostenlose Software PC AutoSave zur Verfügung.

*2 Android™ Smartphone oder Tablets, iPhone oder iPad.
*3 Wi-Fi® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Wi-Fi Alliance®.
*4 Die kostenlose Software „FUJIFILM PC AutoSave“ muss auf dem Rechner installiert sein.

Optionales Zubehör

Der Handgriff MHG-XT2 bietet besseren Halt und hilft dabei, unerwünschte Kamerabewegungen zu vermeiden, wie sie zum Beispiel bei Aufnahmen mit größeren Teleobjektiven leicht vorkommen. Die Kamera kann samt Griff auf einem Stativ befestigt werden, auch beim Wechseln des Akkus oder der SD-Speicherkarte muss der Griff nicht abgenommen werden. Der Handgriff funktioniert zudem als Schnellwechsel-Platte (ARCA SWISS kompatibel) bei einem Stativ.

Die Ledertasche BLC-XT2 schützt die Kamera und betont zugleich ihr klassisches Design. Die Tasche ist so gestaltet, dass sie beim Wechseln des Akkus nicht abgenommen werden muss. Im Lieferumfang ist ein Schutztuch enthalten, mit dem sich die Kamera bei Nichtgebrauch einschlagen und sicher in einer Fototasche verstauen lässt.

Die wesentlichen Merkmale der FUJIFILM X-T2:

  • 24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor
  • X Prozessor Pro
  • Großer elektronischer Sucher mit 2,36 Millionen Pixeln
  • Klapp- und schwenkbares 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit 1,04 Millionen Pixeln
  • Spritzwasser- und staubgeschützt
  • Kälteresistent bis minus 10 Grad
  • Neues Autofokus-System
  • Videoaufnahme in 4K
  • Dual-Speicherkartenslot
  • Kompatibel mit ultraschnellen SDXC UHS-II Speicherkarten
  • ISO-Empfindlichkeit bis 51.200
  • Wi-Fi-Funktion
  • Filmsimulationsmodi
  • Intervallaufnahme
  • Kreative Filtereffekte

FUJIFILM X-T2
UVP: 1.699,- Euro
Verfügbar: ab September 2016
Farbe: Schwarz

FUJIFILM X-T2 + FUJINON XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS
UVP: 1.999,- Euro
Verfügbar: ab September 2016
Farbe: Schwarz

Optionales Zubehör:

VPB-XT2
UVP: 329,- Euro
Verfügbar: ab September 2016

MHG-XT2
UVP: 129,- Euro
Verfügbar: ab September 2016

BLC-XT2
UVP: 89,- Euro
Verfügbar: ab September 2016

Technische Daten FUJIFILM X-T2:

Model name FUJIFILM X-T2
Number of effective pixels 24.3 millions pixels
Image sensor  23.6mm×15.6mm (APS-C) X-Trans CMOS III with primary color filter.
Sensor Cleaning system Ultra Sonic Vibration
Storage media  SD Card (~2G) / SDHC Card (~32G) / SDXC Card (~256G) UHS-I / UHS-II*1
File format 
Still image JPEG: Exif Ver.2.3*2, RAW: 14bit RAW (RAF original format) / RAW+JPEG
Movie MOD (MPEG-4 AVC / H.264, Audio: Linear PCM / Stereo sound 48KHz sampling)
Number of recorded pixels [ L ] (3:2) 6000 × 4000 (16:9) 6000 × 3376 (1:1) 4000 × 4000
[M] (3:2) 4240 × 2832 (16:9) 4240 × 2384 (1:1) 2832 × 2832
(3:2) 3008 × 2000 (16:9) 3008 × 1688 (1:1) 2000 × 2000
Lens mount FUJIFILM X mount
Sensitivity
Standard output AUTO1 / AUTO2 / AUTO3 (up to ISO12800) / ISO200~12800 (1/3 step)
Extended output ISO100 / 25600 / 51200
Exposure control TTL 256-zone metering, Multi / Spot / Average / Center Weighted
Exposure mode P (Program AE) / A (Aperture Priority AE) / S (Shutter Speed Priority AE) / M (Manual Exposure)
Exposure compensation -5.0EV~+5.0EV 1/3EV step (Movie: -2.0EV~+2.0EV)
Image Stabilizer Supported with OIS type lenses
Shutter type Focal Plane Shutter
Shutter speed
Mechanical Shutter 4sec.~1/8000sec. (P mode), 30sec.~1/8000sec. (All modes)
Bulb mode (up to 60min), TIME: 30sec.~1/8000sec.
Electronic Shutter*3 30sec.~1/32000sec. (P / A / S / M modes)
Bulb mode: 1sec. fixed, TIME: 30sec.~1/32000sec.
Mechanical + Electronic Shutter 4sec.~1/32000sec. (P mode), 30sec.~1/32000sec. (All modes)
Bulb mode (up to 60min), TIME: 30sec.~1/32000sec.
Synchronized shutter speed for flash 1/250sec. or slower
Continuous shooting Approx. 14fps [Only Electronic Shutter ](JPEG: 42 frames Lossless compression RAW: 28 frames Uncompressed RAW: 25 frames)
Approx. 11fps [with VPB-XT2](JPEG: 73 frames Lossless compression RAW: 30 frames Uncompressed RAW: 27 frames)
Approx. 8fps (JPEG: 83 frames Lossless compression RAW: 33 frames Uncompressed RAW: 27 frames)
Approx. 5fps (JPEG: endless Lossless Compression RAW: 39 frames Uncompressed RAW: 30 frames)
*Recordable frames depends on recording media
*Speed of continuous shooting depends on shooting environment and shooting frames
Auto bracketing AE Bracketing (±2EV, ±5/3EV, ±4/3EV, ±1EV, ±2/3EV, ±1/3EV)
Filmsimulation bracketing (Any 3 types of film simulation selectable)
Dynamic Range Bracketing (100%, 200%, 400%)
ISO sensitivity Bracketing (±1/3EV, ±2/3EV, ±1EV)
White Balance Bracketing (±1, ±2, ±3)
Focus
Mode Single AF / Continuous AF / MF
Type Intelligent Hybrid AF (TTL contrast AF / TTL phase detection AF)
AF frame selection Single point AF: EVF / LCD: 13×7 / 25×13 (Changeable size of AF frame among 5 types)
Zone AF: 3×3 / 5×5 / 7×7 from 91 areas on 13×7 grid
Wide/Tracking AF: (up to 18 area) *AF-S: Wide / AF-C: Tracking
White balance Automatic Scene recognition / Custom1~3 / Color temperature selection (2500K~10000K) / Preset: Fine,Shade, Fluorescent light(Daylight), Fluorescent light (Warm White), Fluorescent light (Cool White),Incandescent light, Underwater
Self-timer 10sec. / 2sec.
Interval timer shooting Yes (Setting: Interval, Number of shots, Startinng time)
Flash modes
SYNC. MODE 1ST CURTAIN / 2ND CURTAIN / AUTO FP(HSS)
FLASH MODE TTL (FLASH AUTO / STANDARD / SLOW SYNC.) / MANUAL / COMMANDER / OFF (When EF-X8 is set)
Hot shoe Yes (Dedicated TTL Flash compatible)
Viewfinder 0.5 inch approx. 2.36 millions dots OLED Color Viewfinder
Coverage of viewing area vs. capturing area: approx. 100%
Eyepoint: approx. 23mm (from the rear end of the camera’s eyepiece)
Diopter adjustment: -4~+2m-1
Magnification: 0.77× with 50mm lens (35mm equivalent) at infinity and diopter set to -1.0m-1
Diagonal angle of view: approx. 38° (Horizontal angle of view: approx. 31° )
Built-in eye sensor
LCD monitor 3.0 inch, aspect ratio 3:2, approx. 1.04 millions dots
Movie recording [4K (3840×2160)] 29.97p / 25p / 24p / 23.98p 100Mbps up to approx. 10min.
[Full HD (1920×1080)] 59.94p / 50p / 29.97p / 25p / 24p / 23.98p 100Mbps up to approx. 15min.
[HD (1280×720)] 59.94p / 50p / 29.97p / 25p / 24p / 23.98p 50Mbps up to approx. 30min.
*For recording movies, use a card with UHS Speed Class 3 or higher.*With Vertical Power Booster Grip attached, individual movie recording time is extended up to approx.30min. on both 4K and Full HD mode.
Film simulation mode 15 modes (PROVIA/Standard, Velvia/Vivid, ASTIA/Soft, Classic Chrome, PRO Neg.Hi, PRO Neg.Std,Black & White, Black & White+Ye Filter, Black & White+R Filter, Black & White+G Filter, Sepia, ACROS,ACROS+Ye Filter, ACROS+R Filter, ACROS+G Filter)
Dynamic range setting AUTO, 100%, 200%, 400%
ISO restriction (DR100%: No limit, DR200%: ISO400 or more, DR400%: ISO800 or more)
Advanced filter Toy camera, Miniature, Pop color, High-key, Low-key, Dynamic tone, Soft focus,Partial color (Red / Orange / Yellow / Green / Blue /Purple)
Wireless transmitter
Standard IEEE802.11b/g/n (standard wireless protocol)
Encryption WEP / WPA / WPA2 mixed mode
Access mode Infrastructure
Wireless function Geotagging, Wireless communication (Image transfer), View & Obtain Images, Remote camera shooting,PC Autosave, instax printer print
Other functions PANORAMA, AF-C CUSTOM SETTINGS, 4K MOVIE OUTPUT, SHUTTER AE, SHUTTER AF, AF-ON,Exif Print, PRINT Image Matching II, Language (35 languages including JP/EN), Time difference,Exposure preview on LCD during Manual mode, EVF brightness, EVF color,LCD brightness, LCD color,Mode effect on monitor, Customize
Terminal
Digital interface USB3.0 (High-Speed) / micro USB terminal *connectable with Remote Release RR-90 (sold separately)
HDMI output HDMI micro connector (Type D)
Other ø3.5mm, stereo mini connector (Microphone) / ø2.5mm, Remote Release Connector, Hot shoe, Syncronized terninal *Mechanical release:Shutter button
Power supply NP-W126S Li-ion battery (included)
Dimensions (W) 132.5mm × (H) 91.8mm × (D) 49.2mm (minimum depth 35.4mm)
Weight Approx. 507g (including battery and memory card)Approx. 457g (excluding battery and memory card)
Operating Temperature -10°C~+40°C
Operating Humidity 10%~80% (no condensation)
Battery life for still images*4 Approx. 340 frames (NORMAL MODE), Approx. 1,000 frames (with VPB-XT2)When XF35mmF1.4 R is set.
Starting up period Approx. 0.3sec.
Accessories included Li-ion battery NP-W126S, Battery charger BC-W126, Shoe-mount flash unit EF-X8, Shoulder strap,Body cap, Strap clip, Protective cover,Clip attaching tool, Hot shoe cover,Vertical Power Booster Grip connector cover, Sync terminal cover, Owner’s manual, Warranty+D66

 

(Martin Vieten)