Der Softwarehersteller Autodesk hat eine Mac- und Windows-Version der kostenlosen Bildbearbeitung Pixlr veröffentlicht. Zuvor war Pixlr nur für iOS und Android verfügbar:


Das Programm bietet eine Vielzahl an Funktionen für die Bearbeitung von Fotos, darunter ein Retuschepinsel, diverse Effekte und Überlagerungen, Entfernung des Rote-Augen-Effekts, ein Textwerkzeug und Anpassung von Parametern wie Kontrast, Helligkeit, Sättigung und Schärfe. Außerdem lassen sich Fotos drehen und zuschneiden sowie mit Rändern und Stickern versehen.

Pixlr läuft ab OS X 10.9 bzw. ab Windows 7 und ist in der Basisversion kostenfrei. Zusätzliche Funktionen werden nach kostenfreier Registrierung freigeschaltet. Den vollen Funktionsumfang gibt es durch Mieten der Premium-Version (1,99 Dollar pro Monat oder 14,99 Dollar pro Jahr). Die Anwendung liegt derzeit nur auf Englisch vor. Die Dokumentation ist hier zu finden, Tutorials gibt es auf dieser Web-Seite. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Editionen werden hier erläutert.

(sw)