Foto DSC-QX100Foto DSC-QX10Kamera-Module höchs­ter Güte, die vom Smart­phone (Android und iOS) aus draht­los bedient werden, ver­heißt Sony mit den beiden Model­len DSC-QX10 (18 Mega­pi­xel, 199 Euro) und DSC-QX100 (20 Mega­pi­xel, 449 Euro). Wäh­rend bei der QX10 wesent­li­che Tech­nik von der Kom­pakt­ka­mera WX200 stammt, sind es bei der QX100 die Tech­no­lo­gien der her­vor­ra­gen­den RX100 II. Beide Kame­ra­mo­dule bieten opti­sche Bild­sta­bi­li­sie­rung und ver­ar­bei­ten die Fotos intern mit einem BIONZ-Bild­pro­zes­sor:

Und damit ist min­des­tens letz­te­res ein fan­tas­ti­sches Kame­ra­mo­dul, was die Bild­qua­li­tät angeht, denn die RX100 II bildet unglaub­lich gut ab, wie hier nachzulesen.

Die Pres­se­mit­tei­lung der Sony Europe Ltd. Zweig­nie­der­las­sung Deutsch­land:

Das Beste aus zwei Welten: Die neue SmartS­hot von Sony macht aus dem Smart­phone eine hoch­wer­tige Kamera

DSC-QX10 und QX100 heißen die beiden neuen „Lens-style Came­ras“ von Sony. Von außen ähneln die beiden SmartS­hot Modelle einem schlan­ken Objek­tiv, dabei ver­birgt sich in ihrem Inne­ren die glei­che Tech­no­lo­gie wie in einer voll­wer­ti­gen Kamera. Ver­bun­den mit dem Mobil­te­le­fon eröff­nen die beiden SmartS­hot Kame­ras bis­lang völlig unbe­kannte Mög­lich­kei­ten zum Foto­gra­fie­ren.

Berlin, 4. Sep­tem­ber 2013. Der Sie­ges­zug von Smart­pho­nes hat eini­ges ver­än­dert. Tele­fo­nie­ren ist längst nicht mehr die unan­ge­foch­tene Nummer Eins im Ran­king der meist­ge­nutz­ten Handy-Funk­tio­nen. Neben Apps, E-Mail und Co. erfreut sich das Foto­gra­fie­ren und Filmen immer grö­ße­rer Beliebt­heit. Der Haken: Ange­sichts fin­ger­na­gel­gro­ßer Sen­so­ren und licht­schwa­cher Mini-Objek­tive kann die Bild­qua­li­tät anspruchs­volle Foto­gra­fen selten über­zeu­gen. Die beiden SmartS­hot Kame­ras DSC-QX10 und QX100 setzen genau hier an, denn sie sind hoch­wer­tige Kame­ras im Kleinst­for­mat, die einzig und allein für das Zusam­men­spiel mit Smart­pho­nes ent­wi­ckelt worden sind. Sie ver­fü­gen über einen extra­gro­ßen Sensor und über einen opti­schen Zoom. Zudem arbei­ten sie jeder­zeit mit Android- und iOS basier­ten WiFi fähi­gen Gerä­ten zusam­men.
 

Foto DSC-QX100
 
 
Foto DSC-QX100

DSC-QX100

 
In Sekun­den­schnelle stel­len die beiden hoch­in­no­va­ti­ven Modelle von Sony Ver­bin­dung mit dem Smart­phone her: Smart­pho­nes mit Near Field Com­mu­ni­ca­tion (NFC) fällt die Ver­bin­dung zu den Neu­hei­ten beson­ders leicht. Eine Berüh­rung genügt – und schon erscheint das Sucherbild der Kamera direkt auf dem Tele­fon. Bequem lassen sich nun alle belie­bi­gen Funk­tio­nen indi­vi­du­ell ein­stel­len – von der Pro­gramm­au­to­ma­tik bis zum Zoom. Smart­pho­nes ohne NFC wählen den kurzen Umweg über die WiFi Direct Ver­bin­dung. Nach ein­ma­li­gem Pass­wort­aus­tau­sch funk­tio­niert die Ver­net­zung auch hier rei­bungs­los. Ein­zige Vor­aus­set­zung für das ein­wand­freie Zusam­men­spiel ist bei Android Tele­fo­nen die Soft­ware-Ver­sion ab 2.3. Mit iOS Gerä­ten funk­tio­niert es ab iOS Ver­sion 4.3. Vor dem ersten Start muss die kos­ten­freie „Play­Me­mo­ries Mobile“ App aus dem PlayStore bezie­hungs­weise aus dem iTunes Store her­un­ter­ge­la­den werden.

Für die phy­si­sche Ver­bin­dung von Handy und SmartS­hot ist eine fle­xi­ble Klemme an der Unter­seite der Kamera ver­ant­wort­lich. Sie umarmt das Mobil­te­le­fon mit einer Breite von 54 bis 75 Mil­li­me­tern und einer Tiefe von bis zu 13 Mil­li­me­tern. So passt die SmartS­hot Kamera auf jedes gän­gige Handy. Wer mag, kann die beiden neuen Kame­ras von Sony auch unab­hän­gig vom Smart­phone nutzen. Egal ob auf dem Stativ, über Kopf oder hinter dem Rücken: Selbst aus eini­gen Metern Ent­fer­nung lassen sich QX10 und QX100 vom Tele­fon-Dis­play aus fern­steu­ern. Zudem ver­fü­gen beide Modelle über eine eigene Zoom-Wippe und einen sepa­ra­ten Aus­lö­ser.
 

Foto DSC-QX10

DSC-QX10

 
SmartS­hot: die ersten Modelle einer neuen Kamera-Kate­go­rie

Nach einem Blick auf den Funk­ti­ons­um­fang der beiden Kame­ras können sie ihre Her­kunft nicht ver­leug­nen. Die DSC-QX10 ist die kom­pakte Schwes­ter der Cyber-shot Kamera DSC-WX200, die DSC-QX100 trägt alle Gene der DSC-RX100II in sich. Fast alle Merk­male der Kom­pakt­ka­me­ras sind zu 100 Pro­zent deckungs­gleich mit ihren inno­va­ti­ven Mini-Geschwis­tern – einzig Moni­tor und Blitz­schuh bei der DSC-QX100 fehlen. Kon­kret freuen sich die Besit­zer der DSC-QX10 über einen klas­si­schen 18,2 Mega­pi­xel Exmor R CMOS Sensor plus hoch­wer­ti­gem G Objek­tiv mit zehn­fach opti­schem Zoom. Gegen unbe­ab­sich­tig­tes Ver­wa­ckeln hilft der ein­ge­baute opti­sche Bild­sta­bi­li­sa­tor „Steady Shot“.

In der DSC-QX100 findet sogar ein 1.0-type Exmor R CMOS Sensor mit 20,2 Mega­pi­xeln Platz. Er ist vier­mal größer als der Sensor einer gewöhn­li­chen Kom­pakt­ka­mera. Das Carl Zeiss Vario-Sonar T* Objek­tiv der RX100II mit 3,6-fachem Zoom und einer Anfangs­blen­den­öff­nung von 1,8 trägt seinen Teil zur her­vor­ra­gen­den Bild­qua­li­tät bei. Die Zeiten, in denen das Mobil­te­le­fon bei dunk­len Par­ties oder Nacht­auf­nah­men passen musste, sind mit der DSC-QX100 end­gül­tig vorbei. Selbst das künst­le­ri­sche Frei­stel­len von Moti­ven gelingt nun auf Spie­gel­re­flex­ka­mera-Niveau.

In beiden Kame­ras ver­leiht der ein­ge­baute BIONZ Bild­pro­zes­sor den Fotos oder HD Videos den letz­ten Schliff bevor er sie auf der Mikro SD Karte spei­chert und auf dem Smart­phone ablegt. Auf Wunsch können Bilder sowohl auf der inte­grier­ten Karte als auch im Handy mit voller oder redu­zier­ter Auf­lö­sung gespei­chert werden. Zu guter Letzt ver­fü­gen beide Kame­ras über einen eige­nen Akku. Er ermög­licht rund 220 Fotos mit einer vollen Akku­la­dung.

Als Zube­hör für die beiden SmartShots stehen jeweils ein „Soft Car­ry­ing Case“ und ein „Camera Attach­ment Case“ bereit. Letz­tere ver­bin­den die DSC-QX10 und QX100 Kame­ras per­fekt mit dem neuen Xperia Z1 Mobil­te­le­fon von Sony Mobile.
 

Foto DSC-QX100    Foto DSC-QX10

 
Tech­ni­sche Anga­ben

Modell DSC-QX100 DSC-QX10
Bild­sen­sor Exmor R CMOS-Sensor, Typ 1.0 (13,2 x 8,8 mm) Exmor R CMOS-Sensor, Typ 1/2.3 (7,76 mm)
Effek­tive Auf­lö­sung ca. 20,2 Mega­pi­xel ca. 18,2 Mega­pi­xel
Bild­pro­zes­sor BIONZ BIONZ
Objek­tiv Carl Zeiss Vario-Sonnar T*, 7 Ele­mente in 6 Grup­pen (4 asphä­ri­sche Ele­mente ein­schl. AA-Objek­tiv) Sony G-Objek­tiv, 7 Grup­pen (ein­schl. 4 asphä­ri­scher Ele­mente)
Maxi­male Blende F1,8 (Weit­win­kel) – F4,9 (Tele) F3,3 (Weit­win­kel) – F5,9 (Tele)
Brenn­weite (umge­rech­net auf 35-mm-Klein­bild) (Foto 4:3) f=28–100 mm f=25–250 mm
Opti­scher Zoom 3,6-fach 10-fach
ISO-Emp­find­lich­keit (Foto) ISO160-6400 (iAuto), ISO160 – 25600 (Supe­rior-Auto­ma­tik-Modus), ISO160-3200 (Pro­gramm­au­to­ma­tik), ISO160-3200 (Blen­den­prio­ri­tät) ISO100-3200 (iAuto), ISO100 – 12800 (Supe­rior-Auto­ma­tik-Modus), ISO100-1600 (Pro­gramm­au­to­ma­tik)
Video­auf­nahme MP4: 12 MP (1440x1080/30 fps) MP4: 12 MP (1440x1080/30 fps)
Bild­sta­bi­li­sie­rung Opti­scher Steady­ShotTM (mit Aktiv-Modus für Videos) Opti­scher Steady­ShotTM (mit Aktiv-Modus für Videos)
Fokus­typ Kon­tras­ter­ken­nungs-AF Kon­tras­ter­ken­nungs-AF
Fokus-Modi Ein­zel­bild-AF, manu­el­ler Fokus, Touch-AF Ein­zel­bild-AF, Touch-AF
Auf­nahme-Modi Supe­rior-Auto­ma­tik-Modus, Intel­li­gen­ter Auto­ma­tik­mo­dus, Pro­gramm­au­to­ma­tik, Blen­den­prio­ri­tät, Film­mo­dus Supe­rior-Auto­ma­tik-Modus, Intel­li­gen­ter Auto­ma­tik­mo­dus, Pro­gramm­au­to­ma­tik, Film­mo­dus
Kabel­lose Ver­net­zung Wi-Fi: An Smart­phone senden / via Smart­phone steu­ern NFC: One-touch-Fern­be­die­nung Wi-Fi: An Smart­phone senden / via Smart­phone steu­ern NFC: One-touch-Fern­be­die­nung
Abmes­sun­gen (BxHxT) ca. 62,5 x 62,5 x 55,5 mm ca. 62,4 x 61,8 x 33,3 mm
Kom­pa­ti­ble Auf­zeich­nungs­me­dien Memory Stick MicroTM / Memory Stick MicroTM Mark 2 und Micro SD / SDHC / SDXC-Spei­cher­karte (Klasse 4 oder höher) Memory Stick MicroTM / Memory Stick MicroTM Mark 2 und Micro SD / SDHC / SDXC-Spei­cher­karte (Klasse 4 oder höher)
Gewicht (nur Haupt­ein­heit) ca. 165 g ca. 90 g
Gewicht (mit mit­ge­lie­fer­tem Akku und Memory Stick Micro) ca. 179 g ca. 105 g
Mit­ge­lie­fer­tes Zube­hör Akku­satz NP-BN, Micro-USB-Kabel, Smart­phone-Befes­ti­gung, Hand­ge­lenk­schlaufe, Bedie­nungs­an­lei­tung Akku­satz NP-BN, Micro-USB-Kabel, Smart­phone-Befes­ti­gung, Hand­ge­lenk­schlaufe, Bedie­nungs­an­lei­tung

 
Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lun­gen und Ver­füg­bar­keit
DSC-QX10 von Sony (in Schwarz und Weiß): 199,00 Euro
DSC-QX100 von Sony (in Schwarz): 449,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab Sep­tem­ber 2013

Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lun­gen und Ver­füg­bar­keit Zube­hör
LCS-BBM von Sony (schwarze Kame­ra­t­a­sche für QX10): 23,50 Euro
LCS-BBL von Sony (schwarze Kame­ra­t­a­sche für QX100): 37,50 Euro
SPA-ACX2 Smart­phone Case für Xperia Z1 von Sony (in Schwarz und Weiß): 29,99 Euro
SPA-ACX1 Smart­phone Case für Xperia Z von Sony (in Schwarz und Weiß): 29,99 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab Sep­tem­ber 2013
 
 
Ergän­zend seien noch fol­gende Eigen­schaf­ten genannt:

  DSC-QX100 DSC-QX10
Kame­ra­tech­nik aus der DSC-RX100 II aus der DSC-WX200
Auf­nah­me­for­mate / Qua­li­tät JPEG
Ver­schluss­zei­ten 4 s – 1/1200 s (iAuto), 1s – 1/1200 s (Pro­gram Auto), 30 s – 1/1200 s (Manu­ell) iAuto (4” – 1/1.600 s) / Pro­gram Auto (1 – 1/1.600 s)
WiFi & NFC inte­griert zur Steue­rung der Kamera über Smart­phone oder Tablet sowie zur ein­fa­chen Über­tra­gung, Wie­der­gabe & Siche­rung der Fotos
Play­Me­mo­ries Mobile App erfor­der­lich; kom­pa­ti­bel mit Android (ab Ver­sion 2.3) & iOS basier­ten Gerä­ten (ab Ver­sion 4.1)
Opti­sche Bild­sta­bi­li­sie­rung Dop­pel­ter Ver­wack­lungs­schutz (opti­scher Steady­Shot + ISO) mit Aktiv-Modus Steady­Shot (bei Video mit Aktiv-Modus)
Intel­li­gente Moti­ve­r­ken­nung bis zu 33 Situa­tio­nen bis zu 44 Situa­tio­nen
Weiß­ab­gleichs­modi Auto, Tages­licht, Schat­ten Bewölkt, Glüh­lampe, Leucht­stoff­lampe (Warm­weiß / Kalt­weiß / Tages­licht­weiß / Tages­licht), Farb­tem­pe­ra­tur Auto, Tages­licht, Schat­ten Bewölkt, Glüh­lampe, Leucht­stoff­lampe (Warm­weiß / Kalt­weiß / Tages­licht­weiß / Tages­licht)
Gesichts­er­ken­nungs­tech­no­lo­gie bis zu 8 Gesich­ter
Ste­reo­mi­kro­fon ein­ge­baut
Stamina ca. 220 Auf­nah­men mit einer Akku­la­dung (nach CIPA); Akku-Lade­funk­tion über USB
Anschluss Micro USB
Gehäuse Kunst­stoff

 
Nach den uns vor­lie­gen­den Daten fehlt dem Kame­ra­mo­dul QX100 die RAW-Auf­zeich­nung. Was inso­fern anmer­kens­wert ist, als die RX100 II das sehr wohl kann. Beim QX10 wie­derum ist die feh­lende RAW-Auf­zeich­nung nicht ver­wun­der­lich, denn auch die WX200 beherrscht sie nicht.

(thoMas)
 

Anzeige: