Mit Hilfe des S-Adapters C lassen sich alle Objektive der Contax 645 an Leica S, S2 und S2-P verwenden. Sofern man bereit ist

… den aufge­ru­fenen Preis von 1700 Euro zu begleichen.
 

Foto S-Adapter C

S-Adapter C

 
Damit erweitert sich das Objek­tiv­pro­gramm für die Leica S um neun zusätz­liche Objektive, wobei die Contax-Objektive für ihre gute Abbil­dungs­qua­lität bekannt sind. Alle Contax-645-Objektive von 35 mm bis 350 mm bieten einen Autofokus (Ausnahme: das Makro 120 mm) und die Elektronik des Adapters sorgt laut Leica für eine vollständige Integration der Objektive in das Leica-S-System, so dass sämtliche Funktionen wie Autofokus, manuelle Fokus­sierung mit Schär­fein­di­kator und automa­tische Blende unter­stützt werden. Auch die Verwendung von EXIF-Objek­tiv­daten und Korrek­tur­pro­filen bei Konver­tierung der RAW-Dateien in Adobe Lightroom oder Adobe Photoshop ist demnach gegeben.

Der Leica S-Adapter C ist ab sofort im Leica-Fotof­ach­handel erhältlich, die unver­bind­liche Preis­emp­fehlung beträgt, wie erwähnt, 1700 Euro.
 

Foto Leica S-Adapter H

S-Adapter H

 
Mit dem „S-Adapter H“ bietet Leica zudem die Möglichkeit, elf Objektive des Hasselblad-H-Systems mit Zentral­ver­schluss und Brenn­weiten von 28 mm bis 300 mm zu verwenden. Kosten­punkt: 1500 Euro.
 

Foto von Leicas S-Adaptern V, P67 + M645

Von links: S-Adapter V, P67, M645

 
Die schon vor rund zwei Jahren angekündigten S-Adapter V (Objektive des Hasselblad-V-Systems), P67 (Objektive des Pentax-67-Systems) und M645 (Objektive des Mamiya-645-Systems) hingegen sind als vorbe­stellbar gelistet, aber immer noch nicht lieferbar. Kosten­punkt: je 580 Euro.

(thoMas)