Foto Coolpix ANikon stellt heute die Coolpix A (1099 Euro) mit APS-C-Sensor mit 16 Megapixeln und Festbrennweite 2,8/28 mm (entspr. Kleinbild) vor. Die „Kompakt­kamera mit Profi-Technologie“ verzichtet im Interesse höchster Bildqualität auf ein Tiefpass­filter, die Ergebnisse sollen auf dem von Nikon-Spiegel­re­flex­kameras gewohnten Quali­täts­niveau liegen:

 
 
 
 
 

Foto Coolpix A

 
Presse­mit­teilung der Nikon GmbH (Auszüge):

COOLPIX A mit DX-Format-CMOS-Bildsensor

Düsseldorf, 5. März 2013 – Nikon stellt heute eine Kompakt­kamera mit eindeutigen D-SLR-Genen (Performance) vor. Die neue COOLPIX A verfügt über einen 16,2-Megapixel-CMOS-Sensor im DX-Format (»APS-C«; 23,6 x 15,6 mm) und die EXPEED 2 Bildver­ar­beitungs-Engine – die ideale Kombi­nation, um unterwegs und zwischendurch profes­sionell zu fotogra­fieren. Auch die gleich­zeitig neu vorge­stellte COOLPIXP330 setzt Maßstäbe für fortschrittliche Kompakt­kameras. Sie verfügt über ein 5-fach-Zoom-NIKKOR-Objektiv mit hoher Licht­stärke von 1:1,8 und Weitwin­kel­ab­deckung, einen großen rückwärtig belichteten 12-Megapixel-CMOS-Bildsensor (1/1,7 Zoll), einen Bildsta­bi­lisator mit beweg­licher Linsen­gruppe, Full-HD-Videos, NRW- (RAW)-Datenverarbeitung und Wi-Fi-Kompa­ti­bilität.
 

Foto Coolpix A

 
Jens Gutzeit, Manager Product Marketing der Nikon GmbH: »Die puristisch und sehr hochwertig anmutende COOLPIX A wurde speziell für Foto-Enthu­siasten entwickelt, die die Vorzüge der Kombi­nation aus äußerster Kompaktheit und DSLR-Leistungs­merkmalen schätzen. Das hochwertige NIKKOR-Weitwin­kel­ob­jektiv mit Licht­stärke 1:2,8 und der reizvollen Brenn­wei­ten­be­schränkung auf 28 mm (Festbrennweite; entsprechend Kleinbild), machen die super kompakte COOLPIXA zum idealen Werkzeug für Kenner und Liebhaber des Besonderen. Die neue P330 ist unser licht­stärkstes Modell in der COOLPIX-Serie und liefert unter praktisch allen Licht­be­din­gungen gestochen scharfe Bilder. Der rückwärtig belichtete und 1/1,7 Zoll große CMOS-Bildsen­sor­sensor sowie umfassende manuelle Einstell­mög­lich­keiten lassen das Herz jedes kreativen Fotografen höher schlagen. Beide neuen Modelle sind Wi-Fi-kompatibel, sodass die Bilder über einen speziellen Adapter ganz einfach auf Smart­phones oder Tablet-PCs übertragen werden können*.«
* Für diese Funktion muss auf dem Smartphone oder Tablet-PC zuvor die App »Wireless Mobile Utility« installiert werden, die von Google PlayTM oder aus dem Apple App StoreTM kostenlos herun­ter­geladen werden kann.

 

Foto der Rückseite der Coolpix A

 
COOLPIX A – die Kompakt­kamera mit Profi-Technologie
Ein Traum für Fotografie-Enthu­siasten: Die COOLPIX A mit 16,2 Megapixel Auflösung ist die weltweit kleinste Kamera mit DX-Format-Sensor und wird selbst anspruchs­vollsten Aufnah­me­si­tua­tionen problemlos gerecht. Um höchste Auflösung und Schärfe auch in feinsten Details zu erreichen, wurde beim Sensor der COOLPIX A auf einen Tiefpass­filter verzichtet. Dieses optische System nutzt das ganze Potenzial des NIKKOR-Objektivs und die Auflösung des DX-Sensors. In Verbindung mit der Bildver­ar­beitungs-Engine EXPEED 2, die auch in Spiegel­re­flex­kameras zum Einsatz kommt, garantiert die COOLPIX A erstklassige Performance und maximale Bildqualität bei sehr geringem Energie­ver­brauch.

Beim Fotogra­fieren von Motiven in schneller Bewegung oder bei geringem Umgebungslicht ermöglicht die hohe ISO-Empfind­lichkeit (100 bis 6400, erwei­terbar auf 25600) erstklassige Bildqualität mit sehr geringem Rauschen. Für das Spiel mit dem Licht oder für die gezielte Kontrolle hoher Motiv­kon­traste kann auf sechs verschiedene Active D-Lighting-Einstel­lungen zurück­ge­griffen werden. Zudem unter­stützt die COOLPIX A über den Zubehörschuh die Verwendung kompa­tibler externer Nikon Blitz­geräte sowie des Vorsatz­ad­apters UR-E24. Dieser ermöglicht den Einsatz optischer Filter (46mm) sowie der Gegen­licht­blende HN-CP18.

Nikon-Objek­tiv­tech­nologie sorgt unter allen Licht­be­din­gungen für heraus­ragende Präzision sowie ein Maximum an Schärfe, Auflösung und Kontrast. Das NIKKOR-Weitwin­kel­ob­jektiv mit fester Brennweite von 18,5 mm (entspricht 28 mm bei Kleinbild) und einer Licht­stärke von 1:2,8 bietet eine heraus­ragende Auflö­sungs­leistung im gesamten Bildfeld. Abbil­dungs­fehler (z. B. sphärische Aberration oder Koma) sind optisch so gut korrigiert, dass auf eine digitale Kompen­sation verzichtet werden kann. Die abgerundete Irisblende mit sieben Lamellen sorgt für ein angenehmes Bokeh mit natür­licher Hinter­grundunschärfe.
 

Foto der Oberseite der Coolpix A

 
Kreative Freiheit
Die PSAM-Belich­tungsmodi lassen mehr kreative Freiheiten zu. Zwei benut­zer­de­fi­nierte Modi ermög­lichen das Speichern bevor­zugter Einstel­lungssätze und bieten dann unmit­telbaren Zugriff darauf. Die Funkti­onstaste kann so belegt werden, dass sie ohne Umweg ins Menü den direkten Zugriff auf bevorzugte Optionen ermöglicht. Der Fokus­si­erring des Objektivs erlaubt eine präzise manuelle Fokus­sierung und jederzeit manuelles Eingreifen im Autofo­kus­betrieb.

Darüber hinaus unter­stützt die COOLPIXA 14-Bit RAW (NEF)-Bilddaten auf dem von Nikon-Spiegel­re­flex­kameras gewohnten Quali­täts­niveau. Eine Bearbeitung der Bilder direkt in der Kamera kann mithilfe des 7,5 cm-LCD-Monitors (3,0 Zoll) mit 921.000 Bildpunkten optimal kontrolliert werden. Picture-Control-Konfi­gu­ra­tionen ermög­lichen die gleich­zeitig intuitive und präzise Kontrolle über Kontrast, Scharf­zeichnung und Farbsät­tigung je nach Aufnah­me­si­tuation (Standard, Neutral, Brillant, Monochrom, Porträt, Landschaft und Benut­zer­de­finiert). Bilder können direkt nach der Aufnahme mit zahlreichen Filter­ef­fekten wie etwa »Selektive Farbe« bearbeitet werden. Mit dieser Funktion wandelt die Kamera Ihre Aufnahme in ein schwarz-weißes Bild um, in dem jedoch eine Farbe nach Wahl des Fotografen erhalten bleibt.

Verfüg­barkeit und Preis
Die COOLPIX A ist in den Farben Schwarz und Titan Silber voraus­sichtlich ab Mitte März 2013 zu einer unver­bind­lichen Preis­emp­fehlung von 1.099,00 EUR im Handel erhältlich.
 
 

Foto DF-CP1

Weitere Funktionen der COOLPIX A

Wi-Fi: Übertragung von Bildern und Videos hoher Qualität an Smart­geräte über einen optionalen Wi-Fi-Adapter (WU-1a).
Full HD-Video­auf­zeichnung (1080p) in Stereo durch das integrierte Stereo­mi­krofon mit 30, 25 oder 24 Bildern/s.
Hochwertige Benut­zer­ober­fläche: Benut­zer­ober­fläche übernommen aus dem Nikon- Spiegel­re­fl­ex­programm.
Serien­auf­nahmen mit 4 Bilder/s (für 26 Bilder in Folge) ermög­lichen begeis­ternde Einblicke in schnelle Bewegungs­abläufe.
Optionaler externer Sucher (DF-CP1): Alter­native zum Monitor für alle, die tradi­tionelle optische Sucher bevorzugen. Der Zubehörschuh kann auch zur Montage eines leistungs­stärkeren Blitz­geräts genutzt werden.
Kompatibel mit optionalem GPS-Empfänger GP-1: Aufzeichnung der geogra­fischen Position der Kamera (Längen- und Breitengrad) als Geotags für Aufnahmen.
Kompatibel mit SD-Karten: Unter­stützt SDHC, SDXC und UHS-I
Magnesium-Aluminium-Gehäuse: Leicht und robust
 
 

Foto Coolpix A mit Sucher DF-CP1

 

Technische Daten Coolpix A
Produktname COOLPIX A
Typ Digitale Kompakt­kamera
Effektive Auflösung 16,2 Mio.
Bildsensor Nikon-CMOS-Sensor im DX-Format (23,6 x 15,6 mm), Gesamt­pi­xelzahl: ca. 16,93 Mio.
Objektiv NIKKOR-Objektiv
Brennweite 18,5 mm (Bildwinkel entspricht 28 mm bei Klein­bild­format)
Licht­stärke 1:2,8
Optischer Aufbau 7 Linsen in 5 Gruppen
Autofokus (AF) AF mit Kontras­ter­kennung
Fokus­bereich ca. 50 cm bis unendlich, ca. 10 cm bis unendlich bei Makro-Autofo­kusmodus; sämtliche Abstände gemessen vom Zentrum der Front­lin­sen­ober­fläche
Fokus­mess­feld­auswahl Porträt-AF, normales Messfeld, großes Messfeld, Motiv­ver­folgung
Monitor 7,5 cm (3 Zoll) großer TFT-LCD-Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten, großem Betrach­tungs­winkel, Antire­flex­be­schichtung und 9-stufiger Hellig­keits­re­gelung
Bildfeld­ab­deckung (Aufnahme) ca. 100 % horizontal und vertikal (im Vergleich zur tatsäch­lichen Aufnahme)
Bildfeld­ab­deckung (Wiedergabe) ca. 100 % horizontal und vertikal (im Vergleich zur tatsäch­lichen Aufnahme)
Speicher­medien SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten
Datei­system Konform zu DCF, Exif 2.3, DPOF und PictBridge
Datei­formate Fotos: JPEG, RAW (Nikon-eigenes Format NEF), Filme: MOV (Video: H.264/MPEG-4 AVC, Audio: lineare Stereo-Puls-Code-Modulation)
Bildgröße (in Pixel) L (4.928x3.264), M (3.696x2.448), S (2.464x1.632)
Aufnah­memodi Automatik, Motiv­pro­gramme (Porträt, Landschaft, Kinder, Sport, Nahaufnahme, Nacht­porträt, Nacht­aufnahme, Innen­aufnahme, Strand/Schnee, Sonnen­un­tergang, Dämmerung, Tierporträt, Kerzenlicht, Blüten, Herbst­farben, Food, Silhouette, High Key, Low Key), P, S, A, M, Benut­zer­ein­stel­lungen (U1, U2)
Serien­auf­nahmen In diesem Modus nimmt die Kamera ca. 4 Bilder pro Sekunde auf, solange der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt gehalten wird.
Film 1.080 (»Fine«)/30p: 1.920x1.080/ca. 30 fps, 1.080/30p: 1.920x1.080/ca. 30 fps, 1.080 (»Fine«)/25p: 1.920x1.080/ca. 25 fps, 1.080/25p: 1.920x1.080/ca. 25 fps, 1.080 (»Fine«)/24p: 1.920x1.080/ca. 24 fps, 1.080/24p: 1.920x1.080/ca. 24 fps, 720 (»Fine«)/30p: 1.280x720/ca. 30 fps, 720/30p: 1.280x720/ca. 30 fps, 720 (»Fine«)/25p: 1.280x720/ca. 25 fps, 720/25p: 1.280x720/ca. 25 fps, 720 (»Fine«)/24p: 1.280x720/ca. 24 fps, 720/24p: 1.280x720/ca. 24 fps
ISO-Empfind­lichkeit (Standard-Ausga­be­emp­find­lichkeit) ISO 100 bis 3.200; anpassbar mit ISO-Empfind­lichkeit bis 6.400, Hi 0,3 (entspricht ISO 8.000), Hi 0,7 (entspricht ISO 10.000), Hi 1 (entspricht ISO 12.800) und Hi 2 (entspricht ISO 25.600)
Belich­tungs­messung Matrix-, mitten­betonte oder Spotmessung
Belich­tungs­steuerung Programm­au­tomatik (mit Programm­ver­schiebung), Blenden­au­tomatik (S), Zeitau­tomatik (A), manuelle Belich­tungs­teuerung mit Belich­tungs­reihen und Belich­tungs­kor­rektur (±5 LW [Fotos] oder ±2 LW [Filme], Schrittweite 1/3 LW)
Verschluss Mecha­nischer und elektro­nischer CMOS-Verschluss
Belich­tungszeit 1/2.000 bis 30 s, bei manueller Belich­tungs­steuerung »M« auch Langzeit­be­lichtung (B) und Langzeit­be­lichtung (T) (für Langzeit­be­lichtung (T) optionale Fernsteuerung ML-L3 erfor­derlich)
Blende Elektronisch gesteuerte Irisblende mit 7 Lamellen
Blenden­umfang 19 Stufen, Schrittweite 1/3 LW
Selbst­auslöser Wählbar aus ca. 20, 10, 5 und 2 s
Integriertes Blitzgerät – Reichweite ca. 0,5 bis 11,5 m (bei Aufnah­memodus Automatik und ISO-Automatik)
Blitz­be­lich­tungs­steuerung TTL-Blitz­au­tomatik mit Messblitzen, Möglichkeit zur manuellen Blitz­be­lich­tungs­steuerung; Leitzahl ca. 6 bzw. 6 bei manueller Auslösung mit höchster Blitz­leistung (ISO 100, m, 23 °C)
Blitz­be­lich­tungs­kor­rektur –3 bis +1 LW, Schrittweite 1/3 LW
Zubehörschuh Standard-Normschuh (ISO 518) mit Synchro­ni­sations- und Daten­kon­takten und Siche­rungs­passloch
Schnitt­stellen Highspeed-USB
Daten­über­tra­gungs­pro­tokoll PTP
HDMI-Ausgang Einstellbar auf Automatik, 480p, 576p, 720p oder 1080i
Anschlüsse Digitaler Anschluss (USB), HDMI-Mini-Anschluss (Typ C), Zubehör­an­schluss
Menüsprachen Arabisch, Chinesisch (vereinfacht und tradi­tionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Nieder­ländisch, Polnisch, Portu­giesisch (europäisch), Russisch, Schwedisch, Spanisch, Thai, Tsche­chisch, Türkisch
Strom­ver­sorgung 1 Lithium-Ionen-Akku EN-EL20 (im Liefer­umfang enthalten), Netzadapter EH-5b (erfordert optionalen Akkufach­einsatz EP-5C)
Akkuka­pazität – Fotos ca. 230 Aufnahmen mit Akku EN-EL20; Filmauf­nahmen (tatsächliche Akkuka­pazität für Filmauf­nahmen) ca. 1 h 10 min mit Akku EN-EL20
Stativ­gewinde 1/4 Zoll (ISO 1222)
Abmes­sungen (HxBxT) ca. 64,3 x 111,0 x 40,3 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht ca. 299 g (mit Akku und Speicherkarte)
Betriebs­be­din­gungen Temperatur 0 °C bis 40 °C; Luftfeuch­tigkeit bis 85 % (nicht konden­sierend)
Mitge­lie­fertes Zubehör Trage­riemen, Lithium-Ionen-Akku EN-EL20 (mit Akku-Schutzkappe), Akkula­degerät MH-27, Abdeckung für Zubehörschuh BS-1, USB-Kabel UC-E16, CD-ROM mit ViewNX 2, CD-ROM mit Referenz­handbuch
Optionales Zubehör Akkufach­einsatz EP-5C, Netzadapter EH-5b, optischer Sucher DF-CP1, Infrarot-Fernbe­dienung ML-L3, Kabel­fern­auslöser MC-DC2, GPS-Empfänger GP-1, Funkadapter für mobile Geräte WU-1a, Capture NX 2

 
(thoMas)