Foto Coolpix ANikon stellt heute die Coolpix A (1099 Euro) mit APS-C-Sensor mit 16 Megapixeln und Festbrennweite 2,8/28 mm (entspr. Kleinbild) vor. Die „Kompaktkamera mit Profi-Technologie“ verzichtet im Interesse höchster Bildqualität auf ein Tiefpassfilter, die Ergebnisse sollen auf dem von Nikon-Spiegelreflexkameras gewohnten Qualitätsniveau liegen:

 
 
 
 
 

Foto Coolpix A

 
Pressemitteilung der Nikon GmbH (Auszüge):

COOLPIX A mit DX-Format-CMOS-Bildsensor

Düsseldorf, 5. März 2013 – Nikon stellt heute eine Kompaktkamera mit eindeutigen D-SLR-Genen (Performance) vor. Die neue COOLPIX A verfügt über einen 16,2-Megapixel-CMOS-Sensor im DX-Format (»APS-C«; 23,6 x 15,6 mm) und die EXPEED 2 Bildverarbeitungs-Engine – die ideale Kombination, um unterwegs und zwischendurch professionell zu fotografieren. Auch die gleichzeitig neu vorgestellte COOLPIXP330 setzt Maßstäbe für fortschrittliche Kompaktkameras. Sie verfügt über ein 5-fach-Zoom-NIKKOR-Objektiv mit hoher Lichtstärke von 1:1,8 und Weitwinkelabdeckung, einen großen rückwärtig belichteten 12-Megapixel-CMOS-Bildsensor (1/1,7 Zoll), einen Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe, Full-HD-Videos, NRW- (RAW)-Datenverarbeitung und Wi-Fi-Kompatibilität.
 

Foto Coolpix A

 
Jens Gutzeit, Manager Product Marketing der Nikon GmbH: »Die puristisch und sehr hochwertig anmutende COOLPIX A wurde speziell für Foto-Enthusiasten entwickelt, die die Vorzüge der Kombination aus äußerster Kompaktheit und DSLR-Leistungsmerkmalen schätzen. Das hochwertige NIKKOR-Weitwinkelobjektiv mit Lichtstärke 1:2,8 und der reizvollen Brennweitenbeschränkung auf 28 mm (Festbrennweite; entsprechend Kleinbild), machen die super kompakte COOLPIXA zum idealen Werkzeug für Kenner und Liebhaber des Besonderen. Die neue P330 ist unser lichtstärkstes Modell in der COOLPIX-Serie und liefert unter praktisch allen Lichtbedingungen gestochen scharfe Bilder. Der rückwärtig belichtete und 1/1,7 Zoll große CMOS-Bildsensorsensor sowie umfassende manuelle Einstellmöglichkeiten lassen das Herz jedes kreativen Fotografen höher schlagen. Beide neuen Modelle sind Wi-Fi-kompatibel, sodass die Bilder über einen speziellen Adapter ganz einfach auf Smartphones oder Tablet-PCs übertragen werden können*.«
* Für diese Funktion muss auf dem Smartphone oder Tablet-PC zuvor die App »Wireless Mobile Utility« installiert werden, die von Google PlayTM oder aus dem Apple App StoreTM kostenlos heruntergeladen werden kann.

 

Foto der Rückseite der Coolpix A

 
COOLPIX A – die Kompaktkamera mit Profi-Technologie
Ein Traum für Fotografie-Enthusiasten: Die COOLPIX A mit 16,2 Megapixel Auflösung ist die weltweit kleinste Kamera mit DX-Format-Sensor und wird selbst anspruchsvollsten Aufnahmesituationen problemlos gerecht. Um höchste Auflösung und Schärfe auch in feinsten Details zu erreichen, wurde beim Sensor der COOLPIX A auf einen Tiefpassfilter verzichtet. Dieses optische System nutzt das ganze Potenzial des NIKKOR-Objektivs und die Auflösung des DX-Sensors. In Verbindung mit der Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 2, die auch in Spiegelreflexkameras zum Einsatz kommt, garantiert die COOLPIX A erstklassige Performance und maximale Bildqualität bei sehr geringem Energieverbrauch.

Beim Fotografieren von Motiven in schneller Bewegung oder bei geringem Umgebungslicht ermöglicht die hohe ISO-Empfindlichkeit (100 bis 6400, erweiterbar auf 25600) erstklassige Bildqualität mit sehr geringem Rauschen. Für das Spiel mit dem Licht oder für die gezielte Kontrolle hoher Motivkontraste kann auf sechs verschiedene Active D-Lighting-Einstellungen zurückgegriffen werden. Zudem unterstützt die COOLPIX A über den Zubehörschuh die Verwendung kompatibler externer Nikon Blitzgeräte sowie des Vorsatzadapters UR-E24. Dieser ermöglicht den Einsatz optischer Filter (46mm) sowie der Gegenlichtblende HN-CP18.

Nikon-Objektivtechnologie sorgt unter allen Lichtbedingungen für herausragende Präzision sowie ein Maximum an Schärfe, Auflösung und Kontrast. Das NIKKOR-Weitwinkelobjektiv mit fester Brennweite von 18,5 mm (entspricht 28 mm bei Kleinbild) und einer Lichtstärke von 1:2,8 bietet eine herausragende Auflösungsleistung im gesamten Bildfeld. Abbildungsfehler (z. B. sphärische Aberration oder Koma) sind optisch so gut korrigiert, dass auf eine digitale Kompensation verzichtet werden kann. Die abgerundete Irisblende mit sieben Lamellen sorgt für ein angenehmes Bokeh mit natürlicher Hintergrundunschärfe.
 

Foto der Oberseite der Coolpix A

 
Kreative Freiheit
Die PSAM-Belichtungsmodi lassen mehr kreative Freiheiten zu. Zwei benutzerdefinierte Modi ermöglichen das Speichern bevorzugter Einstellungssätze und bieten dann unmittelbaren Zugriff darauf. Die Funktionstaste kann so belegt werden, dass sie ohne Umweg ins Menü den direkten Zugriff auf bevorzugte Optionen ermöglicht. Der Fokussierring des Objektivs erlaubt eine präzise manuelle Fokussierung und jederzeit manuelles Eingreifen im Autofokusbetrieb.

Darüber hinaus unterstützt die COOLPIXA 14-Bit RAW (NEF)-Bilddaten auf dem von Nikon-Spiegelreflexkameras gewohnten Qualitätsniveau. Eine Bearbeitung der Bilder direkt in der Kamera kann mithilfe des 7,5 cm-LCD-Monitors (3,0 Zoll) mit 921.000 Bildpunkten optimal kontrolliert werden. Picture-Control-Konfigurationen ermöglichen die gleichzeitig intuitive und präzise Kontrolle über Kontrast, Scharfzeichnung und Farbsättigung je nach Aufnahmesituation (Standard, Neutral, Brillant, Monochrom, Porträt, Landschaft und Benutzerdefiniert). Bilder können direkt nach der Aufnahme mit zahlreichen Filtereffekten wie etwa »Selektive Farbe« bearbeitet werden. Mit dieser Funktion wandelt die Kamera Ihre Aufnahme in ein schwarz-weißes Bild um, in dem jedoch eine Farbe nach Wahl des Fotografen erhalten bleibt.

Verfügbarkeit und Preis
Die COOLPIX A ist in den Farben Schwarz und Titan Silber voraussichtlich ab Mitte März 2013 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.099,00 EUR im Handel erhältlich.
 
 

Foto DF-CP1

Weitere Funktionen der COOLPIX A

Wi-Fi: Übertragung von Bildern und Videos hoher Qualität an Smartgeräte über einen optionalen Wi-Fi-Adapter (WU-1a).
Full HD-Videoaufzeichnung (1080p) in Stereo durch das integrierte Stereomikrofon mit 30, 25 oder 24 Bildern/s.
Hochwertige Benutzeroberfläche: Benutzeroberfläche übernommen aus dem Nikon- Spiegelreflexprogramm.
Serienaufnahmen mit 4 Bilder/s (für 26 Bilder in Folge) ermöglichen begeisternde Einblicke in schnelle Bewegungsabläufe.
Optionaler externer Sucher (DF-CP1): Alternative zum Monitor für alle, die traditionelle optische Sucher bevorzugen. Der Zubehörschuh kann auch zur Montage eines leistungsstärkeren Blitzgeräts genutzt werden.
Kompatibel mit optionalem GPS-Empfänger GP-1: Aufzeichnung der geografischen Position der Kamera (Längen- und Breitengrad) als Geotags für Aufnahmen.
Kompatibel mit SD-Karten: Unterstützt SDHC, SDXC und UHS-I
Magnesium-Aluminium-Gehäuse: Leicht und robust

 
 

Foto Coolpix A mit Sucher DF-CP1

 

Technische Daten Coolpix A
Produktname COOLPIX A
Typ Digitale Kompaktkamera
Effektive Auflösung 16,2 Mio.
Bildsensor Nikon-CMOS-Sensor im DX-Format (23,6 x 15,6 mm), Gesamtpixelzahl: ca. 16,93 Mio.
Objektiv NIKKOR-Objektiv
Brennweite 18,5 mm (Bildwinkel entspricht 28 mm bei Kleinbildformat)
Lichtstärke 1:2,8
Optischer Aufbau 7 Linsen in 5 Gruppen
Autofokus (AF) AF mit Kontrasterkennung
Fokusbereich ca. 50 cm bis unendlich, ca. 10 cm bis unendlich bei Makro-Autofokusmodus; sämtliche Abstände gemessen vom Zentrum der Frontlinsenoberfläche
Fokusmessfeldauswahl Porträt-AF, normales Messfeld, großes Messfeld, Motivverfolgung
Monitor 7,5 cm (3 Zoll) großer TFT-LCD-Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten, großem Betrachtungswinkel, Antireflexbeschichtung und 9-stufiger Helligkeitsregelung
Bildfeldabdeckung (Aufnahme) ca. 100 % horizontal und vertikal (im Vergleich zur tatsächlichen Aufnahme)
Bildfeldabdeckung (Wiedergabe) ca. 100 % horizontal und vertikal (im Vergleich zur tatsächlichen Aufnahme)
Speichermedien SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten
Dateisystem Konform zu DCF, Exif 2.3, DPOF und PictBridge
Dateiformate Fotos: JPEG, RAW (Nikon-eigenes Format NEF), Filme: MOV (Video: H.264/MPEG-4 AVC, Audio: lineare Stereo-Puls-Code-Modulation)
Bildgröße (in Pixel) L (4.928x3.264), M (3.696x2.448), S (2.464x1.632)
Aufnahmemodi Automatik, Motivprogramme (Porträt, Landschaft, Kinder, Sport, Nahaufnahme, Nachtporträt, Nachtaufnahme, Innenaufnahme, Strand/Schnee, Sonnenuntergang, Dämmerung, Tierporträt, Kerzenlicht, Blüten, Herbstfarben, Food, Silhouette, High Key, Low Key), P, S, A, M, Benutzereinstellungen (U1, U2)
Serienaufnahmen In diesem Modus nimmt die Kamera ca. 4 Bilder pro Sekunde auf, solange der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt gehalten wird.
Film 1.080 (»Fine«)/30p: 1.920x1.080/ca. 30 fps, 1.080/30p: 1.920x1.080/ca. 30 fps, 1.080 (»Fine«)/25p: 1.920x1.080/ca. 25 fps, 1.080/25p: 1.920x1.080/ca. 25 fps, 1.080 (»Fine«)/24p: 1.920x1.080/ca. 24 fps, 1.080/24p: 1.920x1.080/ca. 24 fps, 720 (»Fine«)/30p: 1.280x720/ca. 30 fps, 720/30p: 1.280x720/ca. 30 fps, 720 (»Fine«)/25p: 1.280x720/ca. 25 fps, 720/25p: 1.280x720/ca. 25 fps, 720 (»Fine«)/24p: 1.280x720/ca. 24 fps, 720/24p: 1.280x720/ca. 24 fps
ISO-Empfindlichkeit (Standard-Ausgabeempfindlichkeit) ISO 100 bis 3.200; anpassbar mit ISO-Empfindlichkeit bis 6.400, Hi 0,3 (entspricht ISO 8.000), Hi 0,7 (entspricht ISO 10.000), Hi 1 (entspricht ISO 12.800) und Hi 2 (entspricht ISO 25.600)
Belichtungsmessung Matrix-, mittenbetonte oder Spotmessung
Belichtungssteuerung Programmautomatik (mit Programmverschiebung), Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A), manuelle Belichtungsteuerung mit Belichtungsreihen und Belichtungskorrektur (±5 LW [Fotos] oder ±2 LW [Filme], Schrittweite 1/3 LW)
Verschluss Mechanischer und elektronischer CMOS-Verschluss
Belichtungszeit 1/2.000 bis 30 s, bei manueller Belichtungssteuerung »M« auch Langzeitbelichtung (B) und Langzeitbelichtung (T) (für Langzeitbelichtung (T) optionale Fernsteuerung ML-L3 erforderlich)
Blende Elektronisch gesteuerte Irisblende mit 7 Lamellen
Blendenumfang 19 Stufen, Schrittweite 1/3 LW
Selbstauslöser Wählbar aus ca. 20, 10, 5 und 2 s
Integriertes Blitzgerät – Reichweite ca. 0,5 bis 11,5 m (bei Aufnahmemodus Automatik und ISO-Automatik)
Blitzbelichtungssteuerung TTL-Blitzautomatik mit Messblitzen, Möglichkeit zur manuellen Blitzbelichtungssteuerung; Leitzahl ca. 6 bzw. 6 bei manueller Auslösung mit höchster Blitzleistung (ISO 100, m, 23 °C)
Blitzbelichtungskorrektur -3 bis +1 LW, Schrittweite 1/3 LW
Zubehörschuh Standard-Normschuh (ISO 518) mit Synchronisations- und Datenkontakten und Sicherungspassloch
Schnittstellen Highspeed-USB
Datenübertragungsprotokoll PTP
HDMI-Ausgang Einstellbar auf Automatik, 480p, 576p, 720p oder 1080i
Anschlüsse Digitaler Anschluss (USB), HDMI-Mini-Anschluss (Typ C), Zubehöranschluss
Menüsprachen Arabisch, Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch (europäisch), Russisch, Schwedisch, Spanisch, Thai, Tschechisch, Türkisch
Stromversorgung 1 Lithium-Ionen-Akku EN-EL20 (im Lieferumfang enthalten), Netzadapter EH-5b (erfordert optionalen Akkufacheinsatz EP-5C)
Akkukapazität – Fotos ca. 230 Aufnahmen mit Akku EN-EL20; Filmaufnahmen (tatsächliche Akkukapazität für Filmaufnahmen) ca. 1 h 10 min mit Akku EN-EL20
Stativgewinde 1/4 Zoll (ISO 1222)
Abmessungen (HxBxT) ca. 64,3 x 111,0 x 40,3 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht ca. 299 g (mit Akku und Speicherkarte)
Betriebsbedingungen Temperatur 0 °C bis 40 °C; Luftfeuchtigkeit bis 85 % (nicht kondensierend)
Mitgeliefertes Zubehör Trageriemen, Lithium-Ionen-Akku EN-EL20 (mit Akku-Schutzkappe), Akkuladegerät MH-27, Abdeckung für Zubehörschuh BS-1, USB-Kabel UC-E16, CD-ROM mit ViewNX 2, CD-ROM mit Referenzhandbuch
Optionales Zubehör Akkufacheinsatz EP-5C, Netzadapter EH-5b, optischer Sucher DF-CP1, Infrarot-Fernbedienung ML-L3, Kabelfernauslöser MC-DC2, GPS-Empfänger GP-1, Funkadapter für mobile Geräte WU-1a, Capture NX 2

 
(thoMas)