Foto der NX10 von SamsungAngekündigt hat Samsung sein neues Kamerasystem ja bereits vor geraumer Zeit. Anlässlich der Consumer Electronics Show, die vom 7.-10.1.2010 in Las Vegas, USA, stattfindet, will der koreanische Hersteller nun mit der NX10 das erste Kameramodell des NX-Systems zeigen: APS-C-Sensor mit 14,6 Megapixeln, elektronischer Sucher mit VGA-Auflösung, besonders kompaktes Gehäuse, eigenes NX-Bajonett, HD-Filmfähigkeiten und max. 30 B/s - das sind einige der Eckpunkte, die Samsung nennt:

Foto der NX10 von Samsung
Einschub (5.43 Uhr):
Das neue Kamerasystem soll zunächst mit drei Objektiven starten: Den beiden Zoomobjektiven 3,5-5,6/18-55 mm OIS und 4,0-5,6/50-200 mm ED OIS mit integriertem Bildstabilisator sowie der kompakten Festbrennweite 2,0/30 (ohne „Optical Images Stabilizer“). Die drei Objektive waren ja in der Vergangenheit bereits gesichtet worden. (Einschub Ende)

Zu Preisen und Lieferfähigkeit macht Samsung noch keine Angaben, weiß aber schon, dass die NX10 in den Farbvarianten „Noble Black“ und „Titan Silver“ angeboten werden soll.

Die Presseinformation von Samsung Electronics:

Startschuss für eine neue Kamera-Generation: Samsung präsentiert NX10 mit CMOS-Sensor im APS-C-Format

Die Kompaktkamera mit Wechseloptik steht für die Innovationskraft von Samsung im weltweiten Kamerageschäft

CES, Las Vegas / Schwalbach/Ts., 4. Januar 2010 – Im Rahmen der Consumer Electronic Show in Las Vegas präsentiert Samsung mit der NX10 sein neuestes Highlight. Die Kompaktkamera mit Wechseloptik setzt als erste Kamera dieses Segments auf einen Bildsensor im APS-C-Format. Ein hochpräziser elektronischer Bildsucher und der Verzicht auf den Einsatz von Spiegeln ermöglichen eine stabile, kompakte Bauweise. Die Reduktion mechanischer Bauteile bietet ein solides neues Kameraformat, das hohe Bildqualität und zahlreiche Möglichkeiten für ambitionierte Fotografien mitbringt. Mit seinem neuen Kamera-Flaggschiff NX10, einem umfangreichen Konzernumbau und der Integration von Samsung Digital Imaging Co. Ltd. verstärkt Samsung Electronics den Ausbau seines Kamerageschäftes.

Highlights NX10:
• 14,6-Megapixel- CMOS-Sensor (23,4x15,6 mm), APS-C-Format
• 7,62 cm (3 Zoll) AMOLED-Display
• Wechseloptik
• HD-Filmaufnahme
• Smart Auto
• Smart Range
• Beauty Shot
• HDMI-Anschluss
 

Foto der NX10 mit Aufsteckblitz SEF-20A von Samsung

 
Mit der NX10 stellt Samsung Electronics auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) seine Innovationskraft erneut unter Beweis. Die neue Generation der Kompaktkameras bietet hochwertige Fototechnik in bescheidenen, soliden Maßen. Die kompakten Maße der Samsung NX10 erklären sich durch das Fehlen von Spiegeln. Der Verzicht auf dieses Element ermöglicht, dass der Abstand zwischen Optik und Aufnahmesensor deutlich verkürzt ist. Ein hochauflösender, elektronischer Bildsucher macht die Bildgestaltung dabei äußerst komfortabel.

Foto der Rückseite der NX10 von Samsung

Hochwertige Technik für gelungene Aufnahmen
Als erste Kamera ihrer Klasse ist die Samsung NX10 mit einem hochwertigen CMOS- Sensor im APS-C-Format (23,4x15.6 mm) ausgerüstet. Dieser kommt bisher nur in Spiegelreflexkameras, wie etwa der Samsung GX20, zum Einsatz. Im Vergleich zu kleineren Sensoren ist dieser CMOS-Sensor deutlich überlegen und bietet insbesondere mehr kreative Möglichkeiten beim bewussten Spiel mit der Tiefenschärfe. Die Samsung NX10 ist darüber hinaus mit einem Autofokus ausgestattet, der es erlaubt, auch Bewegungen zuverlässig zu erfassen. Der Nutzer kann zwischen Einzelfokus und kontinuierlichem Autofokus wählen. Für individuelle Schärfeeinstellungen ist auch eine manuelle Fokussierung möglich.

Samsung hat in sein neuestes Kamera-Modell seine gesamte Erfahrung in der AMOLED-Technologie eingebracht: Die NX10 verfügt über einen großflächigen, 7,62 cm (3 Zoll) messenden AMOLED-Bildschirm, der eine weitaus hellere und klarere Bildwiedergabe bietet als herkömmliche LCD-Displays. Selbst bei intensiver Sonneneinstrahlung wird das Motiv in bester Qualität dargestellt. AMOLED-Displays kommen auch bei Samsung Handys erfolgreich zum Einsatz. Die ausgezeichnete Expertise in dieser hochmodernen und kundenfreundlichen Technologie kann Samsung erfolgreich in verschiedenen Segmenten zum Einsatz bringen.

Foto der NX10 mit Objektive 2,0/30 von Samsung

Intelligente Features und manuelle Möglichkeiten
Die Samsung NX10 gibt ihren Nutzern umfassende Möglichkeiten für gelungene Aufnahmen an die Hand. Alle Funktionen können entweder manuell oder ganz einfach mit der Smart Auto-Funktion auf Knopfdruck gesteuert werden. Ist die Smart Auto-Funktion aktiviert, erkennt die Kamera die jeweilige Bildsituation, entscheidet selbsttätig über den richtigen Einstellungsmodus und sorgt für angemessene Belichtung und Schärfe. Sind hellere und gleichzeitig dunkle Passagen im Bild zu erfassen, sorgt die Smart Range-Funktion automatisch für die passenden Einstellungen und ermöglicht eine ausgewogene Bildwiedergabe. Der Picture Wizard bietet zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten wie Retro, Kühl oder Moderat. Und auch bei ungemütlichen Umgebungsbedingungen gewährleistet die NX10 dank des Supersonic Dust Reduction Systems, dass der Sensor in jeder Situation staubfrei bleibt.

Kamera-Innovationen aus dem Hause Samsung
„Die NX10 stellt einen entscheidenden Meilenstein in der unternehmerischen Geschichte unseres Kamerageschäftes dar“, so SJ Park, Geschäftsführer von Samsung DSC. „Der große Erfolg unserer völlig neuartigen Kameras mit zwei Displays im vergangenen August hat uns in unserer Strategie bestätigt, kontinuierlich auf technologische Innovationen und Kundennähe zu setzen, um weitere Marktanteile in neuen und zukünftigen Marktbereichen zu gewinnen. Wir freuen uns, mit der NX10 eine Digitalkamera vorzustellen, die für eine neue, zukünftige Kamera-Generation steht. Die Kompaktkamera mit Wechseloptik ist klein und leicht genug, um jederzeit und an jedem Ort griffbereit zu sein. Gleichzeitig bietet sie hochentwickelte Technologie für Aufnahmen in bester Qualität.“

Großes Leistungspaket für zufriedene Kunden
Mit der Einführung der NX10 hält Samsung ein großes Leistungspaket für seine Kunden bereit: Kunden haben bei der neuen Samsung Kamera die Möglichkeit, die Garantie ihrer NX10 auf fünf Jahre zu erweitern. Darüber hinaus bietet ein Hol- und Bringdienst im Servicefall einen reibungslosen, bequemes Handling und unkomplizierten Ablauf. Verbunden mit der Garantie, dass zur Reparatur abgegebene Kameras nach spätestens eineinhalb Tagen die Werkstatt wieder verlassen, ist der Kunde bei der Samsung NX10 auch im Schadensfall bestens gerüstet. Sollte die Kamera einmal verloren gehen, hat Samsung auch für diesen Fall eine Lösung parat: In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Code-No.com hat Samsung jeder Kamera ein Schild aus gebürstetem Aluminium mit einer Seriennummer beigelegt. Diese kann auf der Kamera angebracht und registriert werden. Somit kann die Kamera auch im Falle des Verlustes problemlos dem Besitzer zugeordnet werden.
 

Foto der NX10 von Samsung mit 2/30 mm
 
 
Foto der Oberseite der NX10 von Samsung

 
Die Marke Samsung – Eine Erfolgsgeschichte
„Die NX10 wird Samsung seinem erklärten Ziel, bis 2012 einen 20prozentigen Marktanteil im weltweiten Kompaktkamera-Markt zu erreichen, einen entscheidenden Schritt näher bringen“, führt SJ Park aus. „2010 stellt in diesem Zusammenhang ein entscheidendes Jahr in unserer unternehmerischen Geschichte dar. Samsung wird in diesem Jahr in sämtlichen Bereichen der Consumer Technologie zahlreiche innovative Produkte auf den Markt bringen, die, wie die NX10, für den Erfolg und das weitere Wachstum der Marke Samsung stehen werden.“

Samsung Electronics hatte im dritten Quartal 2009 den höchsten Geschäftsgewinn seiner Firmengeschichte erzielt. Der Überschuss des Unternehmens verdreifachte sich im Vergleich zum Vorjahr auf 2,2 Milliarden Euro. Der Umsatz legte auf 14,1 Milliarden Euro zu.

Am 15. Dezember gab Samsung Electronics bekannt, auch auf globaler Ebene mit Samsung Digital Imaging Co. Ltd. zu verschmelzen, um seine Aktivitäten im CE- Bereich zu bündeln. Durch die Eingliederung vernetzt Samsung seine Produktgruppen umfassend und untermauert die Ambitionen auch im Imaging- Bereich die Marktführerschaft zu erreichen. Mit dem Zusammenschluss beider Unternehmen stellt der führende Hersteller von Unterhaltungselektronik die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft: Samsung führt sein Know-how zusammen, um die Innovationskraft zu stärken und Synergien innerhalb des Unternehmens optimal zu nutzen.

Darüber hinaus hat Samsung einen umfassenden Konzernumbau angekündigt. Die bisherigen beiden großen Geschäftsbereiche Digital Media & Communications und Device Solutions sollen in sieben eigenständige Sparten eingeteilt werden. Ziel ist es, für kürzere Entscheidungswege in den einzelnen Abteilungen, die unabhängig agieren und Investitionsentscheidungen treffen sollen, zu sorgen.

Über Samsung Electronics:
Samsung Electronics Co. Ltd. ist ein weltweit führender Hersteller von Halbleitern, Telekommunikation, digitalen Medien und digitaler Konvergenz-Technologie mit einem Umsatz von rund 96 Milliarden US- Dollar in 2008. Das Unternehmen beschäftigt rund 164.600 Mitarbeiter und wird mit 179 Niederlassungen in 61 Ländern vertreten. Gegliedert ist der Konzern in sieben unabhängige Geschäftsbereiche: Visual Display, Mobile Communications, Telecommunication Systems, Digital Appliances, IT Solutions, Semiconductor und LCD. Samsung ist nicht nur eine der am schnellsten weltweit wachsenden Marken, sondern auch führend in der Produktion von Flachbild-Fernsehern, Speicherchips, Mobiltelefonen und TFT-LCD-Displays. Weitere Informationen finden Sie unter: www.samsung.de

 
 

Technische Daten NX10
Bildsensor
Typ CMOS
Größe 23,4x15,6 mm
Effektive Pixel ca. 14,6 Megapixel
Gesamte Pixel ca. 15,1 Megapixel
Farbfilter RGB Primärfarben-Filter
Objektive
Bajonett Samsung NX-Bajonett
Objektive Samsung NX-Objektive
Bildstabilisierung
Typ Lens Shift (abhängig vom Objektiv)
Staubschutz
Verfahren Super Sonic Drive
Display
Typ AMOLED
Größe 3,0” (7,62 cm)
Auflösung VGA 640x480, 614.000 Bildpunkte (PenTile-Technologie)
Sichtfeld ca. 100 %
Sucher
Typ EVF (Elektronischer Sucher)
Auflösung VGA 640x480, 921.000 Bildpunkte
Sucherbildfeld ca. 100 %
Vergrößerung ca. 0,86x (APS-C, 50 mm, -1 m-1)
Austrittspupille ca. 20,2 mm
Dioptrieneinstellung ca. -4,0 ~ +2,0 m-1
Fokussierung
Typ Kontrast-AF
AF- Messfeldsteuerung Auswahl: Freie Messfeldwahl; Dynamisch: Normal 15 Felder, Nahaufnahme 35 Felder; Gesichtserkennung: bis zu 10 Gesichter
Fokussierungsarten Einzelautofokus, kontinuierlicher Autofokus, manueller Fokus
AF-Hilfslicht Grüne LED
Verschluss
Typ Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
Verschlusszeiten Auto: 1/4000 sec. – 30 sec. Manuell: 1/4000 sec. – 30 sec. (1/3 EV oder 1/2 EV Stufen) Bulb: (Langzeitbelichtung: max. 8 min)
Belichtungsmessung
Messsystem TTL-Messung mit 19x13 Block-Sensor (247 Felder)
Messart Matrix, Mittenbetont, Spot
Messbereich EV 0 ~ 18 (ISO 100, 30 mm F2.0)
Belichtungskorrektur ±3 EV (1/2 EV, 1/3 EV Stufen)
Messwertspeicher AEL-Taste
ISO Empfindlichkeit Auto, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200 (in 1 EV Stufen)
Aufnahme
Aufnahmearten Einzelbild, Serienbild, Burst, Selbstauslöser, Belichtungsreihe (AE, WB, PW)
Serienbild JPEG: 3 B/s bis zu 10 Aufnahmen, Burst mode: 30 B/s, 30 Aufnahmen mit einer Auslösung; RAW: 3 B/s bis zu 3 Aufnahmen
Belichtungsreihe AE-Belichtungsreihe (±3 EV) Weißabgleich-Belichtungsreihe (±3 Stufen) Picture Wizard-Belichtungsreihe (3 Modi wählbar)
Selbstauslöser 2-30 sec. (in Stufen von 1 sec.)
Fernbedienung Drahtgebunden: SR9NX01 (optional)
Blitz
Typ Eingebauter TTL Auto Pop-up Blitz
Blitzarten Smart Flash, Auto, Auto + Rote-Augen-Reduktion, Aufhellblitz, Aufhellblitz + Rote-Augen-Reduktion, 1. Verschlussvorhang, 2. Verschlussvorhang, Aus
Leitzahl 11 (bei ISO 100)
Leuchtwinkel 28 mm Weitwinkel (entsprechend 35 mm KB)
Blitzsynchronisation Kürzer als 1/180 sec.
Blitzkorrektur -2 - +2 EV (in 0,5 EV Stufen)
Externer Blitz Samsung Aufsteckblitz
Synchro-Anschluss Zubehörschuh (X-cube)
Weißabgleich
Einstellungen Auto, Tageslicht, Bewölkt, Leuchtstoffröhre (W, N, D), Glühlampe, Blitz, Benutzerdefiniert, Kelvin
Feinabstimmung k.A.
Picture Wizard
Modi Standard, Lebhaft, Porträt, Landschaft, Natur, Retro, Kühl, Moderat, Klassisch, eigene Einstellung (3)
Eigene Parameter Kontrast, Schärfe, Sättigung, Farbtönung
Aufnahme
Programm Smart Auto, Programm, Blendenautomatik AE, Zeitautomatik AE, Manuell, Nacht, Porträt, Landschaft,
Szene-Programme Beauty, Video, Kinder, Makro, Text, Sonnenuntergang, Dämmerung, Gegenlicht, Feuerwerk, Strand & Schnee
Bildgröße JPEG (3:2): 14.6M (4592x3056), 10M (3872x2592), 6M (3008x2000), 2M (1920x1280), 1.4M (1472x976): nur Burst Mode JPEG (16:9): 12M (4592x2584), 8M (3872x2176), 5M (3008x1688), 2M (1920x1080)
Qualität Superfein, Fein, Normal RAW: 14.6M (4592x3056)
RAW Format SRW
Farbraum sRGB, Adobe RGB
Video
Format MP4 (H.264)
Kompression Video: H.264, Ton: AAC
Videoclip Mit oder ohne Tonaufzeichnung (Max. Aufnahmedauer: 25 Minuten)
Auflösung 1280x720, 640x480, 320x240
Bildrate 30 B/s
Ton Mono
Bearbeitung Einzelbildaufnahme, Schnitt
Wiedergabe
Typ Einzelbild, Vorschaubilder (3/9/20 Bilder), Diaschau, Video
Belichtungswarnung Spitzlichter
Bearbeitung Rote-Augen-Korrektur, Gegenlicht Kompensation, Photo Style Selector, Größenanpassung, Bilddrehung, Retuschierung der Gesichtshaut
Photo Style Selector Weich, Lebhaft, Natur, Herbst, Nebel, Dunkel, Klassisch
Speicher / Aufnahmeformat
Medium SD, SDHC
Dateiformat RAW (SRW), JPEG (EXIF 2.21), Kompatibel zu DCF, DPOF 1.1, PictBridge 1.0
Aufnahmekapazität (bezogen auf 1 GB) Foto: k.A.; Video: 1280x720 : High Quality 15 min., Normal 22 min. 640x480 : High Quality 44 min., Normal 66 min. 320x240 : High Quality 145 min., Normal 210 min. *Gemessen unter Samsung Standards
Sonstiges
Menüsprachen 16 (Koreanisch, Englisch, Dänisch, Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Finnisch, Russisch, Chinesisch traditionell und vereinfacht)
Direktdruck PictBridge
Interface Digital Anschluss; USB 2.0 (HI-SPEED); Video-Ausgang, NTSC, PAL (wählbar) HDMI 1.3: (1080i, 720p, 576p, 480p)
Fernauslöser Ja
Stromversorgung DC-Eingang: DC 9,0 V, 1,5 A (100 - 240 V); Li-Ion-Akku: BP1310 (1300 mAh) Ladegerät: BC1310 Netzadapter: AD9NX01 (optional)
Batterielebensdauer 200 min / 400 Aufnahmen
Abmessungen (BxHxT) 123x87x39,8 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht 353g (ohne Batterie und Speicherkarte)
Betriebstemperatur 0 ~ 40 °C
Feuchtigkeitsbereich 5 ~ 85 %
Software Samsung Master, Samsung RAW Converter 3.1 Adobe Reader, QuickTime Player 7.6

 
Technische Änderungen vorbehalten
 

(thoMas)
 

Nachtrag (5.43 Uhr):
Nachdem sich die obige Pressemitteilung über die neuen NX-Objektive ausschweigt, hatten wir zu den Objektiven zunächst noch Vermutungen anstellen müssen. Inzwischen liegen Informationen zu den ersten drei Wechselobjektiven vor, unsere Einleitung haben wir durch den Einschub dementsprechend konkretisiert.

Samsungs NX-System startet mit einem 85 Gramm schweren und kompakten Normalobjektiv 2,0/30 „Pancake“, dem rund 200 Gramm schweren Standardzoom 3,5-5,6/18-55 OIS sowie dem gut 400 Gramm schweren Telezoom 4,0-5,6/50-200 ED OIS:

Technische Daten der Objektive
  2,0/30 3,5-5,6/18-55 OIS 4,0-5,6/50-200 ED OIS
Brennweite 30 18-55 50-200
Kleinbild-äquivalente Brennweite 43 28-85 77-306
Bildwinkel (diagonal) 50,2° 75,9-28,7° 31,4-8,0°
größte Blende f/2,0 f/3,5-f/5,6 f/4,0-5,6
kleinste Blende f/22 f/22 f/22
optischer Aufbau 5 Elemente in 5 Gruppen
darunter 1 asphärisches Element
12 Elemente in 9 Gruppen
darunter1 asphärisches Element
17 Elemente in 13 Gruppen
darunter 2 ED-Elemente
Naheinstellgrenze 25 cm 28 cm 98 cm
Bildstabilisator (OIS) nein ja ja
Filtergewinde 43 mm 58 mm 52 mm
Abmessungen (Länge x Durchmesser) 22 x 62 mm 65 x 63 mm 100 x 70 mm
Gewicht 85 g 198 g 417 g
Streulichtblende optional im Lieferumfang im Lieferumfang

Alle drei Objektive kommen ohne den Marken-Aufdruck von Samsungs Kooperationspartner Schneider-Kreuznach aus. Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit macht der Hersteller noch nicht.

Spiegelreflexobjektive mit Pentax-K-Bajonett, wie sie auch Samsung im Sortiment hat, passen allein schon wegen des 20 Millimeter längeren Auflagemaßes von 25,5 Millimetern nicht ohne Zwischenring auf die NX10 (auch die Mechanik zur Steuerung von Autofokusantrieb und Blende der der K-Bajonett-Objektive fehlt dem NX-Bajonett, Blendenmotor, AF-Motor und Bildstabilisator der NX-Objektiven werden über acht elektrische Kontakte geregelt). Gleichwohl ist ein Adapter für das K-Bajonett geplant: Autofokus sei mit diesem zwar nicht möglich, berichtet „Amateur Photographer“, zur Einstellung der Blende soll es aber einen Blendenring am Adapter geben.

Auch beim Blitzsystem wendet sich Samsung vom eigenen und Pentax' Spiegelreflexkamerasystem ab: Die elektrischen Kontakte im Blitzschuh hat die NX10 nicht von Samsungs Spiegelreflexkameras GX-1L, GX-1S, GX-10 und GX-20 und deren Pentax-Schwestern, sondern von der Digimax Pro815 geerbt, Samsungs Blitzgeräte SEF-54PZF und SEF36-PZF für die Spiegelreflexkameras sind also mit der TTL-Blitzmessung der NX10 ebensowenig kompatibel wie ihre Pentax-Schwestermodelle AF-540FGZ und AF-360FGZ.

Neben dem schon von der Pro815 bekannten Automatikblitzgerät SEF-42A soll es zur NX10 noch ein deutlich kompakteres geben: Das oben abgebildete SEF-20A (mit Leitzahl 20 bei ISO 100, so darf man vermuten).

(mts)