Eine Fotografie ist ein Geheimnis über ein Geheimnis. Je mehr es dir erzählt, umso weniger weißt du.

— Diane Arbus

Sigma SD1 „Wood Edition“

Foto der SD1 Wood Edition von Sigma„Premium-Technik verpackt in kostbarem Wurzelholz“ offeriert Sigma mit der SD1 „Wood Edition“. Die Sonderedition ist auf zehn Exemplare limitiert; Stückpreis 9.999 Euro:

 
 
 

Foto der SD1 Wood Edition von Sigma

Pressemitteilung der Sigma (Deutschland) GmbH:

SIGMA SD1 „Wood Edition“: Limitierte Serie aus Edelholz überzeugt mit erstklassiger Fotoqualität

– Luxuriöses Weihnachtsgeschenk für Fotobegeisterte

(Rödermark, im Oktober 2011) Technik trifft Natur, Kühle trifft Wärme: Die limitierte SIGMA SD1 „Wood Edition“ spielt gekonnt mit Kontrasten. Dabei vereint die digitale Hightech-Spiegelreflexkamera mit 46 Megapixeln das älteste und beständigste Material der Welt mit neuster Technik. Die lebhafte Maserung und die intensiv rot-orange Färbung des edlen Wurzelholzes Amboina Maser lässt die SD1 zum luxuriösen Designobjekt werden – natürlich überzeugt die SD1 „Wood Edition“ auch mit ihrer einzigartigen Bildqualität. Nur zehn Exemplare der SD1 „Wood Edition“ werden in Handarbeit gefertigt. Die modernste Holzkamera der Welt ist ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk und für 9.999 Euro erhältlich.

Foto vom Holzgehäuse der SD1 Wood Edition von Sigma

Die SD1 „Wood Edition“ ist ein technisches sowie handwerkliches Meisterstück. Über 60 Stunden fräsen, sägen, schleifen und polieren sind notwendig, um eines der edelsten und seltensten Wurzelhölzer der Welt mit der SD1 verschmelzen zu lassen. Amboina Maser, aus dem sonst Armaturenbretter für Fahrzeuge der Luxusklasse gefertigt werden, überzeugt sowohl optisch als auch haptisch. Das abnehmbare, zweigeteilte Gehäuse schmeichelt der Fotografenhand, die Maserung und der warme, rot-orange Farbton bilden einen wunderschönen Kontrast zu den schwarzen Elementen der SIGMA SD1.

Premium-Technik verpackt in kostbarem Wurzelholz
Mit ihrem 46 Megapixel Sensor (4.800 x 3.200 x 3 Schichten) bildet die SD1 „Wood Edition“ die Wirklichkeit in ganz neuer Realitätstreue ab – schärfer und detailreicher als jemals zuvor. Der innovative Foveon X3-Bildsensor speichert an jeder Pixelposition Rot, Grün und Blau, sodass die Farben exakt und natürlich wiedergegeben werden. Die gestochen scharfe Fokussierung und die hohe Auflösung der SD1 „Wood Edition“ garantieren detailreiche Aufnahmen mit feinen Farbabstufungen. Der Sensor sorgt in Kombination mit dem Dual True II Bildprozessor für eine schnelle Verarbeitung der Fotos, damit kein spannender Moment verloren geht.

Mehr Informationen über das gesamte Portfolio der Marke gibt es bei jedem SIGMA Fachhändler und auf den Websites www.sigma-foto.de oder www.SIGMA-SD.com/SD1.

Die auf zehn Exemplare limitierte SIGMA SD1 „Wood Edition“ (ohne Objektiv) ist auf Anfrage und nur direkt bei SIGMA (Deutschland) für 9.999 Euro bestellbar.
 

Foto der Rückseite der SD1 Wood Edition von Sigma

 
(thoMas)
 

Wurzelholz-Kamera

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 11:21

Ich wusste ja schon immer, daß nicht wenige Japaner sich gerne dem Reiswein hingeben, daß das aber solche Auswirkungen haben kann, hätte ich nie gedacht.

Gast schrieb: Ich wusste ja

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 13:49
Gast schrieb:

Ich wusste ja schon immer, daß nicht wenige Japaner sich gerne dem Reiswein hingeben, daß das aber solche Auswirkungen haben kann, hätte ich nie gedacht.

Treffender kann man das nicht kommentieren. Die 10 Stück wird man aber wenigstens nicht bei Ebay durch Limal-Sigma verheizen müssen, wie dies zur Zeit mit der SD15
geschieht.

Triebhaft

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 15:52
Gast schrieb:

Ich wusste ja schon immer, daß nicht wenige Japaner sich gerne dem Reiswein hingeben, daß das aber solche Auswirkungen haben kann, hätte ich nie gedacht.

Wenn ich mir das so vorstelle, in der Glas-Vitrine neben den Herpes Leica's, treibt das Wurzelholz plötzlich grüne Triebe!

nicht nur das

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 17:45

die haben in den Reiswein auch noch was reingerührt. Und aus den Resten der Pfeifen werden dann die Gehäuse gefeilt.

Super ;-))

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 11:33

ist ja wohl überflüssig wie ein Kropf

Aua

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 11:42

"Aua!", das war mein erster Gedanke dazu, und auch nach längerem Nachdenken mochte mir nichts sinnvolleres zu Erklärung solchen Schwachfugs einfallen.

Unglaubliche Verirrung...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 11:59

Billiger machen geht nicht, man würde sein Gesicht verlieren. Bis eine SD-1a (preiswertere Variante) fertig wäre dauert es zu lange. Was bleibt? Panische Flucht nach vorne.

Wenn die Marketing Abteilung krampfhaft versuchen muss Schwung in die verfahrene Sache zu bringen, dann kommt so etwas dabei heraus. Für alte Golf Modelle in Nachwuchshand mag das noch angehen, aber bei einer hochwertigen Kamera?

Bekommt der Interessent eine Rechnung oder besser eine Spendenquittung über den geforderten Betrag?

Vitrinen-Modell?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 11:59

Hm, versucht man hier nen Hype wie Leica zu kreieren und die Vitrinen-Käufer anzusprechen? Nach dem Motto "Exklusivität über alles"? Wenn ich sehe wie dick das Holz ist, dann sind doch einige Bedienknöpfe eh nicht mehr sinnvoll zu bedienen.

Na ja

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 12:10

vielleicht für Leute, die sich auch in Autos gern mit Wurzelholz umgeben ... nur wird's dort in der Regel geschmackssicherer verbaut. 8-)

sagen wirs mal so:

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 12:18

ist mal was anderes als die üblichen Plastikheimer, auch wenns dann hinterher Blech oder Guss ist. Das Nachtgrau allüblicher Provenienz ist nicht unbedingt der Hit. Ob das dann gleich Amboina sein muss als Beplankung? Es sieht jedenfalls schon recht wertig aus und fühlt sich sicher auch so an. Bisher gab es vor allem Griffe aus Holz, wie früher bei der Pentax oder einer ALPA. Auch das war schon mal recht angenehm und sehr griffig. Wer Pfeiferaucher ist, kennt das von den Pfeifenköpfen, wo Bruyere, also Erikawurzelholz zum Einsatz kommt.

Vor allem bei sehr kalten Umgebungen ist diese Art der Beplankung schon ganz gut. Man kann sowas ja auch aus Plastik machen, wie das noch vor kurzem in Autos unterhalb der Luxusklasse so üblich war. Sieht jedenfalls zum Verwechseln ähnlich und hat nahezu die gleichen haptischen Eigenschaften. Warum also nicht sowas auch mal in Kameras verbauen?

Ich finde den Ansatz jedenfalls durchaus erfrischend.

Wow!!!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 12:18

Ich bin sprachlos, so ein Stich, ist ja fast wie zu Zeiten der alten Holzkameras. Ich überlege immer aus imaginärer Perspektive eine Mitarbeiters, wie sich so eine Produktidee firmenintern umsetzen lässt.
Aber die haben wahrscheinlich alle Augen zu gedrückt.

Selbst für's katastrophengeplagte Japan

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 16:37

kann's immer noch schlimmer kommen ...

Da

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 12:23

kann sogar Leica noch was lernen ... :-)))

lieber ohne Wurzelholz und dafür ...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 12:39

um allenfalls angemessene € 1999,-

@ thoMAS:
es steht zwar im Text "4.800x3.200 Pixel" [=15.36 MP]

Aber können wir bitte in Zukunft die unsinnig-irreführende 46 Megapixel-Angabe konsequent durch eine korrekte Megapixel-Angabe ersetzen? Natürlich auch bei anderen Produkten und Herstellern. Danke!

Das ist nicht irreführend, sondern korrekt

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 14:29

Ein Pixel ist in der Kameraindustrie festgelegt und definiert als Ort diskreter Helligkeitsaufzeichnung. Davon hat die SD1 46 Millionen.
Ebenso „falsch” ist die Megapixelangabe bei sämtlichen Bayer-Kameras. Die SD1 hat, wenn man kritisch sein will 15,36 Megapixel Farb- und Ortsaufzeichnung.
Das schafft derzeit keine Bayerkonstruktion im Kleinbildbereich. Eine 24 Megapixelkamera hat 6 Megapixel Farb- und 24 Megapixelortsaufzeichnung.
Für die 15,36 Megapixel Farbaufzeichnung der SD1 wären bei einer Bayer-Konstruktion 61,44 Megapixel nötig.

Unabhängig davon ist die Woodediton oberpeinlich und hässlich gemacht.

ISO

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 16:56
Gast schrieb:

Ein Pixel ist in der Kameraindustrie festgelegt und definiert als Ort diskreter Helligkeitsaufzeichnung.

Wer hat da was festgelegt und gibt es dazu eine ISO-Norm oder einen Normvorschlag?
------------------
mirrorless rules !

Da gibt es keine Norm

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 10:38

das ist Geometrie in Verbindung mit elektrotechnischer Anwendung.
Der Ort kann flächenmäßig unterschiedlich groß sein (je nach unterschiedlichen Sensorgegebenheiten), rechnerisch ist es ein Ort, der einen bestimmten Wert der Helligkeit aufweist. Je nachdem, wo sich der Ort befindet, wird er einem Farbwert zugeordnet, also R-G-B. Bei Bayer wäre die Verteilung demnach 50% G, und je 25% R-B. Der Rest ist Interpolation, also rechnerische Leistung.

Das wurde doch...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 15:43
Gast schrieb:

um allenfalls angemessene € 1999,-

@ thoMAS:
es steht zwar im Text "4.800x3.200 Pixel" [=15.36 MP]

Aber können wir bitte in Zukunft die unsinnig-irreführende 46 Megapixel-Angabe konsequent durch eine korrekte Megapixel-Angabe ersetzen? Natürlich auch bei anderen Produkten und Herstellern. Danke!

.. schon durchdiskutiert.

Machst auch nicht besser!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 12:41

Ist es jetzt schon so weit, dass Sigma anders keine Aufmerksamkeit mehr auf die SD1 ziehen kann, als mit so einem Blödsinn.

Fazit: Eine Kamera die auch ohne Holz keiner braucht und die weder markt- noch konkurrenzfähig ist, wird noch überflüssiger gemacht!

Ja, aber für max. 9,90€

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 13:44

Ein stolzer Preis für eine simple Aufsatzschale. Für Handys gibts das schon für wenige Euronen. Warum also nicht für Kameras.
Allerdings schaut das hier nicht sehr passgenau aus und auch reichlich plump.

Aber vielleicht ist das Komma im Preis nur etwas verrutscht.

Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/Apple-iPhone-4-Skin-Schutzfolie-Holz-hell-/290612...

Die Alternative:
http://www.ebay.de/itm/iPhone-4-KOMPLETT-NUR-SWAROVSKI-COVER-strass-BLIN...
------------------
mirrorless rules !

einfach ma sahne drauf

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 13:32

gott was den herstellern alles einfällt. nicht das sigma eh ein problem hätte die kamera an den mann zu bringen, nee das wurzelholz eröffnet ja auch einen ganz neuen markt. ist bestimmt nur was für japanische sammler, wenn es hilft!? ...ich glaub nicht.

schade...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 13:33

in gold hätte ich sie mir gekauft! ;D

Kamera geschenkt...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 13:58

auch nicht schlecht....hier bekommt man eine (unbeliebte/unverkäufliche) Kamera zum schönen Wurzelholz geschenkt !
was sich die Holzindustrie so alles einfallen lässt um ihre seltenen (Tropen?) Hölzer an den Mann / die Frau zu bekommen !
Aber da hätten sie gleich eine Leica nehmen können, die passt besser zum Rest der Vitrine und man hätte nochmal 2000€ mehr verlangen können.

Aber das sieht an der Kamera genauso sch.... aus wie in den Autos

Aha! Sigma will jetzt also

Bild von Der Spanier. Viva.
Eingetragen von
Der Spanier. Viva.
(Inventar)
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 14:03

Aha! Sigma will jetzt also an das Erfolgsrezept von Leica ran: Sensor bereits bei Erscheinen veraltet, Zwergenformat (APS-C?), angeblich 46 MP (ich habe von denen noch nie eine Datei bekommen, die wirklich 46 MP gross ist - es waren immer nur 15 MP und nicht ein Fitzelchen mehr!), ein bisschen Firlefanz und einen hohen Preis.

Wahrscheinlich hat Sigma die einzigen 10 SD 1, die je gebaut wurden, jetzt mit dem Wurzelholz versehen, um das überflüssige Lager zu räumen. Auch eine Methode, um Ladenhüter in die Vitrinen zu drücken.

Tip an Sigma: Macht es wie Leica, fräst das Logo raus, und nehmt für die 'Super-Profi-Waldpilz'-Ausführung nochmal 2.000 Euro mehr.

Holzklasse

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 14:17

Der "Spanier" kann ja ganz witzig sein. Er hat recht, diese Wurzelholz-Kamera ist so überflüssig wie eine Vitrinen-Leica M9"P", aber die Bildergebnisse mit der autofokusschnellen Sigma-Kamera sind bestimmt eher sehenswert. Jetzt die Frage: Bei mir im Garten steht noch eine überflüssige Eiche....?

Der Spanier. Viva. schrieb:

Aha! Sigma will jetzt also an das Erfolgsrezept von Leica ran: Sensor bereits bei Erscheinen veraltet, Zwergenformat (APS-C?), angeblich 46 MP (ich habe von denen noch nie eine Datei bekommen, die wirklich 46 MP gross ist - es waren immer nur 15 MP und nicht ein Fitzelchen mehr!), ein bisschen Firlefanz und einen hohen Preis.

Wahrscheinlich hat Sigma die einzigen 10 SD 1, die je gebaut wurden, jetzt mit dem Wurzelholz versehen, um das überflüssige Lager zu räumen. Auch eine Methode, um Ladenhüter in die Vitrinen zu drücken.

Tip an Sigma: Macht es wie Leica, fräst das Logo raus, und nehmt für die 'Super-Profi-Waldpilz'-Ausführung nochmal 2.000 Euro mehr.

Ob der witzig ist,

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 16:14

kann ich nicht erkennen.
Dass der ganz offensichtlich nicht den blassesten Schimmer davon hat, wie man mit foveongenerierten Daten umgehen kann, steht fest, kotzt sich aber in seiner selbstgefälligen Überheblichkeit schon mal aus.

Und ob beispielsweise Sigma einfach einene Versuchsballon startet, in die Ecke derjenigen, die sich so eine Kamera leisten können, kann der sich offensichtlich auch nicht vorstellen. Er gehört jedenfalls ganz bestimmt nicht zu der Adressatengruppe, für die das Ganze gedacht ist.

So geschmacksverirrt

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 17:03

sollten noch nicht mal jene sein, die sich die Sigma leisten könnten - wenn sie sie denn wollten.

Nein.

Bild von Der Spanier. Viva.
Eingetragen von
Der Spanier. Viva.
(Inventar)
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 17:52
Zitat:

Er gehört jedenfalls ganz bestimmt nicht zu der Adressatengruppe, für die das Ganze gedacht ist.

Ganz sicher nicht. Die Zielgruppe dürfte bei maximal 10 Personen weltweit liegen, die für einen Krüppel-Sensor derart viel Geld auf den Tisch legen werden. Und genau diese 10 Blindnieten werden jetzt mit Wurzelholz geködert.

Die SD 1 Gurke bringt effektiv nicht mehr als 15 MP - genau die Pixelmenge oder Auflösung, die eine 'Sensor-Schicht' liefert. Nicht ein Pixel mehr.

Der Spanier. Viva. schrieb:

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 19:20
Der Spanier. Viva. schrieb:

Die SD 1 Gurke bringt effektiv nicht mehr als 15 MP - genau die Pixelmenge oder Auflösung, die eine 'Sensor-Schicht' liefert.

Holz, nicht Gurke. Wäre auch ziemlich matschig, in Gurke verpackt.

Na, heute wieder für nix gepöbelt und geschimpft? Gibt es deine Casio eigentlich in Holz? Auch in Pink, deiner Lieblingsfarbe? Da hast Du aber Glück gehabt, das Sigma die SD1 nicht in der Pink Edition bringt.

Der Spaniel. Wau!

Schön,

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 19:30

wenn man seine eigene Dusseligkeit auch noch in aller Öffentlichkeit dokumentiert.
Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Mach Dir doch mal den Spass

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 18:35

Mach Dir doch mal den Spass und klicke hier:

http://www.sigma-sd.com/SD1/de/sample-photo/index.html

Dort lädst Du Dir ein Foto runter, öffnest es mit einem Editor, siehst Dir die Bilddaten in der Exif an und rechnest mal: 3.136 x 4.704 pixel = 14.751.744 Pixel oder einfacher ausgedrückt 14,75 MegaPixel.

Oder sollte es den Marketing-Fuzzies von Sigma gelungen sein, die Mathematik für ihre eigenen Bedürfnisse neu zu erfinden? Wenn das so sein sollte, dann rechne ich jetzt mal mit Sigma-Mathematik: Mein Auto hat 100 PS. Da es jedoch 4 Räder hat, müssen es 400 PS sein. Ohne Wurzelholz. Mit Wurzelholz wahrscheinlich 480 PS.

Der Sensor per se ist sehr gut. Aber er ist und bleibt viel zu klein und schmalbrüstig. Für so eine mickrige Medien-Fläche derart viel Geld zu verlangen, ist schon mehr als dreist.

Der Unterschied liegt in der Skalierung!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 10:50

Die Bilder aus einem Foveon-Sensor lassen sich relativ kompromisslos bis auf die genannten 46 Mpx skalieren, ohne Verlust an Details und Farbinformation. Während Bayersensoren halt recht mager von der Grundinformation ausgestattet werden (50% G, und je 25% RB), greift der Foveon-Sensor auf deutlich mehr Informationen zu, auch wenn er prinzipbedingt in den tiefer liegenden Schichten nicht die volle Information 1:1 bekommt.

Was Sigma leider bis zur blanken Selbstbehinderung betreibt, ist, dass die die Kamera nicht gleich so ausstatten, dass ein Bild aus der Kamera, egal ob RAW oder jpg, gleich mit 46 Mpx ausgeliefert wird. Da stellt sich Sigma schlicht selbst ein Bein, in dem es diese leidigen Diskussionen aufgrund der ausgelieferten Daten nicht von sich aus abstellt. Wer 46 Mpx auf die Kamera drauf scheibt, muss auch 46 Mpx abliefern, so einfach ist das. Vielleicht sollte mal das Marketing ein ernstes Wort mit den Technikfreaks bei Sigma reden, damit diese Verkaufsverhinderungsstrategie irgendwann mal beendet wird.

Gast schrieb: Wenn das so

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 11:09
Gast schrieb:

Wenn das so sein sollte, dann rechne ich jetzt mal mit Sigma-Mathematik: Mein Auto hat 100 PS. Da es jedoch 4 Räder hat, müssen es 400 PS sein. Ohne Wurzelholz. Mit Wurzelholz wahrscheinlich 480 PS.

genau so ist es.

Deshalb bitte alle Hersteller-Angaben zu Foveon-Sensoren und RGB-LCDs konsequent dividiert durch drei. Alle Hersteller-"Megapixel"-Angaben zu Bayer-Sensoren dividiert durch den guten Schätzwert 2, es sei denn, der Hersteller kann stringent beweisen, warum im Fall seines Produkts z.B. nur durch 1,8 zu dividieren sei.

Interessant sind nur "echte Pixel, in Farbe". Aus wievielen Sub-Pixeln/Dots ein echtes Pixel dann zusammengeschustert wird, ist erst sekundär wichtig. Vor allem gehört das unerträgliche, nur auf Bauernfängerei ausgerichtete Marketing-Geheule mit der Anzahl an Sub-Pixeln radikal abgedreht.

Weckt Erinnerungen

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 16:53

Der dicke Body erinnert mich ein wenig an die Contax AX...

Ansonsten, schade um jeden Baum, der für diesen blödsinnigen Mist gefällt werden musste.

Tja...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 17:05

...in Japan ist der 12. Oktober so etwa wie bei uns der 1. April.

Man sieht ja auch auf den erste Blick das der "Holzanzug" für diese ohnehin schon alberne Kamera nur ein Witz sein kann.

Trotz Edelholz, ein designtechnisches No-go aller Zeiten!

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 20:47

Trotz Edelholz, ein designtechnisches No-go aller Zeiten!

Mal eine ästhetische Sichtweise der ganzen Sache (Achtung: mit Ironie und Sarkasmus):

Das Edelholz wirkt einfach wie drauf geklatscht. Pure Verschwendung von Zeit und Material, wenn Edelholzkamera dann bitte mit Design aus einem Guss! Auch sehe ich keine wirklich schön modelliertes Gesamtkonzept, das Holz wirkt einfach wie eine Schale drumherum und passt gar nicht zu dieser Kamera... Weder farblich noch zur Gesamtform...

Traurig aber wahr, hier wurde weder auf "form follows function" noch auf echte Exklusivität geachtet und die Ästhetik ist hier nicht wirklich gegeben, außer wohl das diese Holzumschalung + Kamera als netter niedlich verkitschter Eyecatcher durchgehen könnte, wenn man mal eben nicht die teure Luxuslimo auf der Straße oder überteure Luxusyacht im Hafen steht. *Achtung Ironie*

Ach ja dieses billige Wurzelholz (sorry, dieses Holz ist keine zusätzliche Tausender extra wert! Und da ist mir völlig Schnuppe wie viel Fräsen und Polieren für so etwas notwendig ist! Man schaue sich mal bei Google, eBay und bestimmten Webseiten um: http://www.feinesholz.de/Amboina-Maser Amboina-Maser ganz toll! ;) ) sehe ich in jeder normalen (obere) Mittelklasse bis Oberklasse Auto und beim billigen Gebrauchten schon oft genug (na gut bei manchen Autos/Herstellern längst Holzimitat), dass ist Standard Holz, wenn ich mal ehrlich sein darf und kein Mahagoni Holz aus dem Urwald! (Green Peace und Umweltschützer, die Alarm schlagen würden, lassen wir mal außer Acht) Langweilig und nicht beeindruckend. Zumal dieses schreckliche in meinen Augen manchmal oftmals übertrieben verkitscht lackierte Holz nur was bei Möbeln und Autos zu suchen hat und nicht bei einer Kamera und wenn Edelholz, dann darf es bitte etwas dunkler sein in Richtung Dunkelbraun oder meinetwegen Schwarz, wirkt wenigstens nicht so dekadent und aufgeblasen und geschmackslos, wie es hier Sigma mit so einer Sonderedition geschafft hat. Da sieht selbst eine limitierte Minolta Dynax 9 mit verkitschten goldig lackierten Titan-Gehäuse oder eine exorbitant widerlich anmutende Krokoleder Leica M (sorry Krokoleder Muster oder Echtleder finde ich nicht hübsch, alleine ästhetisch nicht!) allemal schöner als diese Sigma SD 1 Sonderedition, dass noch obendrein ,,Wood Edition" heißt...

Übrigens wer braucht überhaupt so eine Kamera, glaube kaum das echte Sammler, sowas zu schätzen wissen, wenn jede Leica mehr bietet als diese Sigma, was den Sammlerwert und Werterhalt betrifft.

Sorry, über Geschmack kann man sich bekanntlich gerne streiten, aber dieses Design und Gesamtkonzept ist einfach wirklich abstoßend.

Nun aber genug gespottet, derjenige der sich so etwas leisten kann oder kaufen wird, hat wohl eh genug Fantasievorstellungen, was als exklusiv gelten sollte, aber ganz ehrlich, wenn Sammlereditionen dann bitte eine Leica, so würde man wenigstens in Sachen Marktwert über Jahre hinweg eine Kamera mit Wertstabilität haben, wenn es denn überhaupt sowas gibt...

Sorry für ca. 10.000,-€ bekäme man eine schöne Leica M oder eine gute APS-C oder KB-VF Systemkamera mitsamt gescheiten Objektiven. Und läge man noch ungefähr das doppelte bis vierfache drauf hätte man schon eine gescheite Mittelformatkamera + Objektive!

Fazit:

Nicht schön anzusehen, vielleicht etwas exklusive kleinkarierte Luxusgehabe mit so einer Kamera möglich, aber jeder Mensch der echten Luxus kennt oder besitzt dürfte und dennoch realistisch und auf den Boden der Tatsachen im Leben geblieben ist und sich nicht jeden Kitschzeug kauft, dürfte sich über so eine Kamera sicherlich schlapp lachen oder wie jeder vernünftig und normal denkende Mensch sich fragen, wer braucht sowas? Bzw. denkt sich dass braucht kein Mensch... überflüssig.

Da es designtechnisch alles andere als ästhetisch ist und das Gesamtpaket alleine von der Preis/Leistung her insgesamt miserabel ist und jeder Mensch mit einer Leica Sonderedition besser aufgehoben wäre und zu guter Letzt, solches Edelholz zum Anfassen mit Lack- und Plastikanfaßgefühl (so toll fühlt sich dick lackiertes und hochglanzpoliertes Holz gar nicht an), sorry dann lieber eine Kamera mit Kunstleder oder gar Echtlederhandgriff... Sowas ist ergonomischer und einfach schöner!

Ansonsten jeder Luxus CD-Player aus den frühen Jahren der CD mit Holzleisten sieht authentischer und besser aus als diese Sigma "Wood Edition"... *Kopfschüttel*

Aber was regt man sich über die Geschmacksverirrungen im 21. Jahrhundert auf, Autos werden immer mehr in Retro gebaut, es gibt immer mehr hässliches Organic Design (wobei selbst das nicht gegeben...) oder Weg-Vom-Klassischen-Design oder Weg-Vom-Baukasten-Design. Wir leben im Zeitalter des Kitsch und Retros... Schrecklich.

Einzig alleine ist wenigstens die gute Herrenmode in Sachen Anzüge und gute Herrenschuhe noch nicht so furchtbar verkitscht, da zeitlos, aber leider auch manchmal zu sehr Retro... Andererseits ein gut geschnittener und gut gemachter eleganter Anzug bleibt zeitlos und extravagant (bei guter Verarbeitung bzw. Verwendung von hochwertigen Anzugstoff und Schnitt), eine Kamera mit drauf geklebt wirkenden Holzschalen hingegen wirkt eher plump und alles andere als extravagant oder elegant.

So viele Worte für komplett nichts!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 22:07

Respekt!

*Bitte Kommentar löschen*

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:26

*Bitte Kommentar löschen*

Kann ich nur unterstützen

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:58
Photographie schrieb:

*Bitte Kommentare löschen*

Bitte dann aber auch alle Kommentare von diesem Poster. Ist so wie so nur verbaler Durchfall. Scheint ihn diesmal schwer erwischt zu haben.
------------------
mirrorless rules !

Kann ich nur unterstützen

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 13:07
Photographie schrieb:

*Bitte Kommentare löschen*

Bitte dann aber auch alle Kommentare von diesem Poster. Ist so wie so nur verbaler Durchfall. Scheint ihn diesmal schwer erwischt zu haben.
------------------
mirrorless rules !

Statler, Doppelpost von dir.

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 14:06

Statler, du hast auch gerade Doppelposts gemacht. ;) (Nur mal angemerkt) Hat Photoscala ein Problem mit ihrer PHP/MySQl Funktionen oder klicken wir beide zu oft auf Kommentieren? :D

Ich bitte dich, verbale Durchfälle sind im Web 2.0 erlaubt, wenn ganze Heerscharen von Schenkelklopfern wie hier in Photoscala ständig Märchen erzählen. ;)
Und immerhin schreibe ich nicht diese Müll wie manche Gäste hier, die Wörter wie Ein-Euro-Jobber und Hartz-IV Empfänger als Schimpfwörter offenbar in Gebrauch nehmen in ihren limitierten Weltbildern.

Ansonsten ist doch wahr, wir befinden uns manchmal wirklich im Retrozeitalter und der schieren Dekadenz und Geschmacklosigkeit, wenn man sich alleine schon diese hässliche Sigma SD1 anschaut mit Wurzelholz... (haut mich nicht von Hocker, dann lieber eine Minolta Dynax 9 Titan oder Leica M7 Titan Sonderedition, viel schöner als sowas!)

Ansonsten bist du nicht derjenige der berühmt ist für seine sarkastischen und zynischen Kommentare? ;)

Statler schrieb:
Der Spanier. Viva. schrieb:

Manchmal frage ich mich, ob die japanischen Kamerahersteller eventuell Hirnschäden durch die in Fukushima ausgetretene Radioaktivität erlitten haben...

Bei den Japaner sind da keine Schäden bekannt. Die arbeiten noch immer sehr rational.

Bei den deutsch sprechenden Spaniern sind dagegen eindeutige Hirndefekte zu beobachten. Insbesondere bei deutschen Rentnern, die nach Spanien ausgewandert sind und die Sonneneinstrahlung offensichtlich nicht vertragen. Ein besonders deutliches Symptom ist das verblödete Rumfaseln in Fotoforen.

Wenn es auch noch in Verbindung mit fortgeschrittener Demenz auftritt, wird es von den Betroffenen teilweise selbst nicht bemerkt sondern nur von ihrer Umgebung also den Forenlesern.
------------------
Nikon - mirrorless rules !

Quelle: http://www.photoscala.de/Artikel/Sony-auf-dem-Weg-zur-Super-Realitaet

Nicht berühmt

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 14:26

b e r ü c h t i g t

Nicht berühmt,

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 08:15

sondern belächelt. Statler ist Rentnerwitz vom Feinsten!

Bitte Kommentare löschen

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 14:27

die das Löschen von Kommentaren fordern ... 8-)

*Bitte Kommentar löschen*

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:00

*Bitte Kommentar löschen*

Ssss....

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 21:17

dass sich ein Mensch so dermaßen wegen sonnem Sch.... echauffiert, kaum zu glauben. Und dann auch noch empfindlich reagieren und gleich die Relegation fordern. Das sind mir die richtigen Meinungs- und Geschmackdiktatoren. Immer mit der 100% richtigen Einstellung zu Allem unterwegs und schwer indigniert, wenns Widerworte gibt.

Dass es Menschen gibt, die sowas durchaus interessant finden, können diese Leute nur dann akzeptieren, wenn man solche Leute als geschmäcklerische Untermenschen verunglimpft.

Anonsten kann man eigentlich nur sagen, dass Holz ein sehr schöner Baustoff mit einer Unzahl an sehr guten Eigenschaften ist. Die ersten Kameras waren ja auch aus Holz und auf einem sehr hohen Verarbeitungsniveau und werden deshalb noch heute so gebaut. Holz hat extrem positive haptische Eigenschaften und lässt sich heute mit CNC-Fräsen in beliebigen Formen bearbeiten. Dass Kameras unbedingt und immer aus Plastik, Aluminium-Magnesium oder noch teuerer aus Titan bestehen müssen, halte ich nicht unbedingt für ein Naturgesetz. Metall hat durchaus negative Eigenschaften, wenn man mal auf die thermischen Eigenschaften schaut. Holz, insbesondere Hartholz, hat mit Temperatur keine Probleme. Dafür ist es aufgrund der Maserung immer individuell und lässt sehr angenehm bei allen thermischen Zuständen anzufassen. Warum also nicht komplette Bodies oder Teile davon aus Holz bauen? Es muss ja nicht so aufgesetzt sein, wie das jetzt bei dem Teil von Sigma der Fall ist. Aber Griffschalen aus Holz statt aus Gummi fürs Erste wären schon eine Überlegung wert. Von der Technologie her wären aber auch komplette Bodies durchaus problemlos machbar, zusammen mit einem wertigen Materialmix aus Plastik und Metall. Aufgrund der starken Maserung ist Wurzelholz eine gute Wahl bei kleinen Flächen, da kleine Schläge und Verletztungen nicht so stark auffallen, ganz im Gegensatz zu Lackierungen von metallischen Gehäusen.

Und zum Schluss: ich kann mich erinnern, dass es für DSLRs so eine Art Wärmejäckchen aus Neoprene oder sowas gibt, die wirklich richtig scheußlich aussehen. Aber wer sowas braucht, kleidet seine Kamera eben damit ein. Bei der Sigma ist das Holzmäntelchen sozusagen gleich das Wärmejäckchen mit. Ist das nicht wunderbar?

Die nächste Sigma

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 05:15

hätt' ich gern geschnitzt - aus dem Vollen.

Viel Holz vor der Hütte

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 07:28

meint aber nicht unbedingt einen Werbespot für die Holzindustrie ... 8-)

Sorry, Geschmack und Stil hat man oder hat man nicht!

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 13:51

Sorry, Geschmack und Stil hat man oder hat man nicht! Oder man definiert sich durch seinen eigenen Stil als Individuum..

Aber diese Kamera ist so geschmackslos, dass es schon fast schon als Mode gelten könnte... Wenn wir hier philosophieren wollen, dann bitte richtig und nicht abschweifend auf das Material Holz mit seinen haptischen und physikalisch/chemischen Eigenschaften und als Baustoff.

„Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode.“
Karl Lagerfeld

Mit anderen Worten ich finde diese Kamera einfach gesagt so geschmackslos, dass es ein Ausdruck der Dekadenz der Gesellschaft oder der Marketinghirngespinsten herstammenden Dekadenz und Unternehmensstrategie von heutzutage ist alles auszubeuten und profitbael zu verkaufen koste was es wolle und dabei den guten Geschmack und Stil gerne mal außer acht lässt, aber andererseits es ist so geschmackslos, das es wieder Mode ist.

Das meine ich, es geht mir um meinen Standpunkt nur und nicht um Meinungsmache. Jeder soll halten was er will, solange er die Standpunkte des Gegenübers noch einigermaßen tolerant verstehen kann.

Und ich verstehe, wenn einer sagt Holz ist ein wunderbares Material. Da bin ich ganz ihrer Meinung, aber ganz ehrlich was ist haptisch so toll an lackierten Edelholz? Man fühlt da sowieso nicht mehr die Maserung, die Rillen es wirkt eher wie Kunststoffüberzug dank dem vielen Lack und ich denke bei dieser Sigma Wood Edition wird es auch nicht anders sein, lieblos anzufassendes lackiertes Holz. Mehr nicht. Und von der Optik her sorry, ich finde persönlich, dass ich in meinen Leben zu oft dieses Wurzelholz in der Farbe gesehen habe. ;)

Gast schrieb:

dass sich ein Mensch so dermaßen wegen sonnem Sch.... echauffiert, kaum zu glauben. Und dann auch noch empfindlich reagieren und gleich die Relegation fordern. Das sind mir die richtigen Meinungs- und Geschmackdiktatoren. Immer mit der 100% richtigen Einstellung zu Allem unterwegs und schwer indigniert, wenns Widerworte gibt.

Dass es Menschen gibt, die sowas durchaus interessant finden, können diese Leute nur dann akzeptieren, wenn man solche Leute als geschmäcklerische Untermenschen verunglimpft.

Anonsten kann man eigentlich nur sagen, dass Holz ein sehr schöner Baustoff mit einer Unzahl an sehr guten Eigenschaften ist. Die ersten Kameras waren ja auch aus Holz und auf einem sehr hohen Verarbeitungsniveau und werden deshalb noch heute so gebaut. Holz hat extrem positive haptische Eigenschaften und lässt sich heute mit CNC-Fräsen in beliebigen Formen bearbeiten. Dass Kameras unbedingt und immer aus Plastik, Aluminium-Magnesium oder noch teuerer aus Titan bestehen müssen, halte ich nicht unbedingt für ein Naturgesetz. Metall hat durchaus negative Eigenschaften, wenn man mal auf die thermischen Eigenschaften schaut. Holz, insbesondere Hartholz, hat mit Temperatur keine Probleme. Dafür ist es aufgrund der Maserung immer individuell und lässt sehr angenehm bei allen thermischen Zuständen anzufassen. Warum also nicht komplette Bodies oder Teile davon aus Holz bauen? Es muss ja nicht so aufgesetzt sein, wie das jetzt bei dem Teil von Sigma der Fall ist. Aber Griffschalen aus Holz statt aus Gummi fürs Erste wären schon eine Überlegung wert. Von der Technologie her wären aber auch komplette Bodies durchaus problemlos machbar, zusammen mit einem wertigen Materialmix aus Plastik und Metall. Aufgrund der starken Maserung ist Wurzelholz eine gute Wahl bei kleinen Flächen, da kleine Schläge und Verletztungen nicht so stark auffallen, ganz im Gegensatz zu Lackierungen von metallischen Gehäusen.

Und zum Schluss: ich kann mich erinnern, dass es für DSLRs so eine Art Wärmejäckchen aus Neoprene oder sowas gibt, die wirklich richtig scheußlich aussehen. Aber wer sowas braucht, kleidet seine Kamera eben damit ein. Bei der Sigma ist das Holzmäntelchen sozusagen gleich das Wärmejäckchen mit. Ist das nicht wunderbar?

Oh

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 14:55
Zitat:

Sorry, Geschmack und Stil hat man oder hat man nicht!

Jetzt müssen wir irgendwie erkennen, dass der Herr (ich gehe mal davon aus, dass der Verfasser männlich ist) in Sachen Geschmack eine ernsthafte Instanz ist?

Gottseidank haben wir diese Sorte Geschmacksdiktatoren sang und klanglos auf Nimmerwiedersehen geschickt. Erlaubt ist, was gefällt, und wenns geschmacklos ist.

Zitat:

aber ganz ehrlich was ist haptisch so toll an lackierten Edelholz?

Haben Sie so ein Teil schon mal in der Hand gehabt? Man nennt sowas "Handschmeichler". Ist wirklich sehr angenehm, vor allem wenn es in mehreren Schichten lackiert und wieder poliert wird. Das ist nicht einfach so. Die haben sich da schon was dabei gedacht. Aber schon allein die Fragestellung zeigt ja, dass Sie nicht wirklich wissen, was da Sache ist.

Holz

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 21:17

ist mir vom Recurve bestens vertraut - aber warum es HIER ein Handschmeichler sein sollte, befremdet mich eher.

Und

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 23:18

Dummheit ist noch nicht mal strafbar ... glückliche Bewußtlosigkeit.

Es geht um den guten Geschmack und Vernunft!

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:09

Da darf man so viel Müll zu diesen Presse- bzw. eher Werbeartikel schreiben, diese Wood Edition ist die sinnloseste Limited Edition, die ich nun mal jemals bei einer Kamera gesehen habe und noch dazu geschmackslos!

Eine Schande, dass eine eigtl. seriöse Firma namens Sigma diese schiere Frechheit und Geschmackslosigkeit sich heutzutage erdreistet herauszubringen. Das ist mein Standpunkt, aber Absatz wird sie wohl finden, aber nicht bei Vernunftwesen, oder bei denjenigen, die eh zu viel Geld haben und offenbar sich erdreisten Hartz IV und Ein-Euro-Jobber als Schimpfwörter (dass man gewisse Teile der Bevölkerung beschimpft, ist schierer Chauvinismus und Arroganz und Ignoranz!) zu benutzen oder bei Sigma arbeiten und jeden Tag eine Gold-Kredit- oder Platin-Kreditkarte ihr eigen nennen dürfen und stets Sigmas Interessen wahren müssen, wahrscheinlich ein Sigma-Mitarbeiter der zu viel Zeit hat und meine Spaß-Kommentare noch durchliest oder auch nicht. ;)

Ich sagte nicht umsonst Achtung: Ironie und Sarkasmus.

Mit anderen Worten ein ironischer und sarkastischer Kommentar auf diese Schein-Luxus Kamera, die gar keine ist.

Also locker bleiben, die Leute in den Foren machen sich doch auch insgeheim über diese pseudo-exklusive Kamera lustig und der ist unterhaltsamer als diese Gastkommentare hier:
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=8886177

Gast schrieb:

Respekt!

So ein Muelltext

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 02:33

Nur Hartz-IV-Empfaenger und Ein-Euro-Jobber haben die Zeit, wegen einer Nichtigkeit so viel Muell zusammenzuschreiben.

Manche Gäste sind hier wirklich...

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:16

Also wirklich, so nicht und nicht mit diesem Umgangston!

Und was haben sie gegen die sozial Schwachen? Sind sie etwa hochnäsig und chauvinistisch und zu elitären heuchlerischen Denken veranlagt und nehmen solche Wörter als Schimpfwörter in den Mund gegen ihre Mitmenschen?

Manche Gäste hier haben einen an der Waffel, also wirklich so nicht!

Oder fühlen sie sich etwa beleidigt, weil sie eine Sigma Kamera besitzen? Nun ich kritisiere nur diese Wood-Edition für ihre Pseudo-Exklusivität und schiere Geschmackslosigkeit.

Wenn sie damit Probleme haben, müssen sie es ja gar nicht lesen, denn mir geht's ums Prinzip und die Geschmacksverirrungen unserer heutigen Zeit, verstehen sie diesen Kommentar nicht, dann kennen sie weder Ironie und Sarkasmus oder können Texte nur peripher erschließen.

Gast schrieb:

Nur Hartz-IV-Empfaenger und Ein-Euro-Jobber haben die Zeit, wegen einer Nichtigkeit so viel Muell zusammenzuschreiben.

Potentielle Ludenknipse

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 08:18

Gehäuse vergoldet, ein paar Brillis ins Sigma-Logo und auf die Einstellräder gelegt und fertig ist das Gegenstück zur Rolex Daydate in Gelbgold mit Wurzelholzziffernblatt und Brilliantlünette. Gut gerüstet fürs Porno-Shooting...

http://i691.photobucket.com/albums/vv277/brit78/President/Dial2.jpg

langweilig *gleich einschlaf*

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:24

langweilig... langweilig *gleich einschlaf*

Lieber eine Leica M7 mit Titan-Legierung, wenigstens was wirklich robustes und sogar sinnvolles aus den technischen Standpunkt heraus gesehen:

http://www.photoscala.de/Artikel/50-Jahre-Leica-M-Sonderedition-der-Leic...

Und sowas ist eher klassisch, elegant und zeitlos! Da Leica M aus Titan und nicht übertrieben oder geschmacklos in Sachen Design!

Dieser Artikel

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 21:16

ist doch wohl nicht ernst gemeint?

Die hässlichste und

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 02:29

Die hässlichste und peinlichste Kamera die ich je gesehen hab.

Genau eben!

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 11:41

eben...!

Holz

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 11:33

Wer wird soetwas den Kaufen?
Das sieht ja verboten aus!

Franz B.

k.K.

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 13:21

Wer bei Sigma bekommt dieses Model als Abfindung?

Nun die Idee als solche,

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 20:00

Nun die Idee als solche, eine Wood-Edition zu machen gar nicht schlecht, es werden sich immer Kunden dafür finden (auch für diese 10 Kameras). Leider hinkt die ausführung der Idee hinterher und das ganze wirkt zu sehr aufgesetzt. Wo die Front noch einigermaßen akzeptabel währe, aber die Rückseite geht ja wohl so gar nicht, denn besonders hier wirkt das ganze wie eine billige schutzhülle aus einem Baumarkt. Man hätte das ganze lieber einfach in einem Holzton lackieren sollen, dass hätte wahrscheinlich besser ausgesehen. Wie währe es mal mit einer Karbonoptik SIGMA? Würde wenigstens modern und nicht altbacken aussehen.

Verachtung ?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 21:24

Hat eigentlich einer dieser SIGMA-Verachter von hier schon mal eine SD benutzt?
...
und dann setzen wir noch einen LEICA-Verachtung oben drauf
...
auch hier obige Frage:
Hat eigentlich einer dieser LEICA-Verachter von hier schon mal eine Leica benutzt?

Ein begeisterter SIGMA und (man beachte und) Leica User.
mfg

Ist ja auch faszinierend

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 05:10

wie so ein schräges, sich selbst der Lächerlichkeit preisgebendes, preislich vollkommen überzogenes Erscheinungsbild, "Verachtung" zu generieren vermag ...

Eher ein müdes Lächeln

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 13:42
Gast schrieb:

wie so ein schräges, sich selbst der Lächerlichkeit preisgebendes, preislich vollkommen überzogenes Erscheinungsbild, "Verachtung" zu generieren vermag ...

Eben, eher ein müdes Lächeln. Ich sehe genug Luxuslimos mit Edelholz und sowas ist schön. ;) Aber Edelholz so unvorteilhaft und aufgesetzt wirkend verpackt um eine Kamera, weiß nicht, eher ein müdes Lächeln und schmunzeln. Zwar mögen manche meinen ich echauffiere mich zu sehr, aber nun gut, es ist mein gutes Recht solche unnötige Designsünden anzuklagen. ;)
Verachten tue ich es nicht, aber ich bin empört über diese Sinnlosigkeit und noch das Kommentar eines Gastes der offenbar zu viel von der Holzindustrie aufgeschnappt hat.

Ich mag zwar auch schönes Holz und mag lieber Möbel aus Holz oder Leder, aber sowas sorry geht absolut gar nicht.

Es hat Spaß gemacht....

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 23:33

bis hierher mitzulesen. Mir persönlich ist es vollkommen egal ob Sigma eine Kamera herausbringt die mich nicht interessiert. Mit den meisten Produkte die auf dieser Welt hergestellt werden kann ich nichts anfangen, aber deshalb muß ich mich nicht darüber aufregen. Ich wage mal die Behauptung daß die Zielgruppe die Sigma im Auge hat Kreise sind an die wir nicht mal auf Sichtweite herankommen. Und davon sollten wohl zwischen Tokio und Dubai 10 zu finden sein.

Mir reichte ja schon

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 06:52

überhaupt mal auf Sichtweite an eine SD-1 heranzukommen ... aber für die Zielgruppe der Händler scheint sie ja auch nicht gemacht. 8-)

Ich hätt' sie

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 08:41

Ed Wood Edition genannt ... ;-)

Fakt ist:

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 11:45

Das es ja klappt. Und das hat man ja, wie auch hier oft angesprochen, am Beispiel Leica gesehen.
Aber auch Pentax hat es ja geschafft eine 400€ DSLR für 10.000€ zu verkaufen, in dem man sie einfach rar macht..warum also nicht.
Ob die Optik jetzt jeden anspricht ist eine andere Sache..bzw...soll es das ja gar nicht ;)
Ebenfalls Fakt ist:
Das es auch Käufer der SD1 gibt, warum soll es dann keine Käufer geben, welche die Sache noch einen Tick exklusiver haben möchten?

Nix da

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 23:56
Gast schrieb:

Das es ja klappt. Und das hat man ja, wie auch hier oft angesprochen, am Beispiel Leica gesehen.
Aber auch Pentax hat es ja geschafft eine 400€ DSLR für 10.000€ zu verkaufen, in dem man sie einfach rar macht..warum also nicht.
Ob die Optik jetzt jeden anspricht ist eine andere Sache..bzw...soll es das ja gar nicht ;)
Ebenfalls Fakt ist:
Das es auch Käufer der SD1 gibt, warum soll es dann keine Käufer geben, welche die Sache noch einen Tick exklusiver haben möchten?

Naja, also, äh... Würden Sie einen Toyota zum Preis eines Porsche kaufen? Und wenn nicht, würden Sie ihn Kaufen, wenn ich eine Wurzelholzschale ringsherum baue? Ich meine, das wäre ja dann "exklusiver".

Hölzern

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Oktober 2011 - 20:30

Hätten sie wenigstens Ebenholz genommen, dieses schöne schwarze Holz, das für Oboe und Klarinette genommen wird. Dann würde das Ganze wenigstens äußerlich elegant wirken. So ist es peinlich.
Die Kamera wird sich so oder so nicht absetzen - darüber kann auch Wurzelholz nicht hinwegtäuschen.

Ist ja echt schick

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 15. Oktober 2011 - 21:42

aber der Preis ist stolz :)
Bei gerade mal 10 Exemplaren aber logisch, dass sie viel kostet... werden wohl auch schnell weg sein, schätze ich.
Ich überlege ja auch, mir die Sigma SD1 zu kaufen - aber die normale. 10.000 Euro hab ich dann doch nicht einfach so über, hehe.
Schade, dass es für Cams nicht generell Custom-Gehäuse gibt wie für Handys :)

Holzbeplankung

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 23. Juli 2013 - 10:42

haben auch diverse Leica-Imitationen auf FED-Basis. Nicht so schön aber bedeutend preisgünstiger;-).