Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.

— Pablo Picasso

Am 1.7.

  • 1919: Hanns Porst eröffnet sein erstes Fotogeschäft

BENUTZERANMELDUNG

PhotoLine v17.54

Von der so leistungsfähigen wie preiswerten Bildbearbeitung PhotoLine (59 Euro; Windows & Mac) ist Version 17.54 erschienen, und die wartet mit Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen auf:

Laut Entwickler Computerinsel sind u. a. folgende Dinge neu respektive verbessert:

  • Neu: Automatische Hilfslinien
  • Korrigiert: PDF-Import. Bei vielen Farbräumen konnte es einen Absturz geben
  • Korrigiert: PDF-Export. Verläufe mit ICC-basiertem Farbraum wurden nicht richtig geschrieben
  • Korrigiert: Farbauswahl, 32 Bit: Bei Bildern mit 32 Bit pro Kanal sollten nun Farbwerte < 0 und > 1 erlaubt sein
  • Verbessert: Farbprofile. Graue Ausgabeprofile sind nun auch erlaubt
  • Verbessert: Farbprofil zuweisen. Man kann nun eine Wiedergabeart zuweisen. Damit ist die Konvertierung in den Farbraum des Dokuments eindeutig festgelegt
  • Verbessert: Wolken-Filter. Jetzt optional mit Verlauf anstelle von 2 Farben und mit 16-Bit-Wolkenberechnung
  • Aktualisiert: dcraw

Näheres hier:
Neu in Version 17.54
PhotoLine (Download, Anleitung, Forum, ...)

PhotoLine läuft ohne Registrierung 30 Tage lang fast ohne Einschränkungen; zum Ausprobieren.

(thoMas)
 

Nanu - kein Beitrag dazu?

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 12. Juli 2013 - 20:43

Nanu - kein Beitrag dazu?

Nachdem Adobe die Cloud eingeführt hatte, hätte ich erwartet, dass jetzt hier viele auf den einzigen, verbleibenden 48/16 bit Bildeditor aufspringen.

Oder sind jetzt alle angeblichen Profis auf PS Elements umgestiegen, weil sie doch nur einfache Knipsen haben und die Magermilch-Variante plötzlich ausreicht?

Warum

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 13. Juli 2013 - 12:41

soll ich auf ein Programm umsteigen, das nicht g'scheid funktioniert? Egal, ob es nun 8, 16 oder vielleicht sogar 32 Bit kann...

Das braucht man...

Bild von Sudel Eddi
Eingetragen von
Sudel Eddi
(Inventar)
am Sonntag, 14. Juli 2013 - 14:32
Gast schrieb:

Nanu - kein Beitrag dazu?

Nachdem Adobe die Cloud eingeführt hatte, hätte ich erwartet, dass jetzt hier viele auf den einzigen, verbleibenden 48/16 bit Bildeditor aufspringen.

Oder sind jetzt alle angeblichen Profis auf PS Elements umgestiegen, weil sie doch nur einfache Knipsen haben und die Magermilch-Variante plötzlich ausreicht?

...nicht kommentieren!

Sudel Eddi.

Die Dummheit ist ein scheues Tier, doch wer sie hat, der bleibt bei ihr.

Lightroom 5.0 gibt es derzeit um 79 Euro

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 14. Juli 2013 - 00:23

http://www.amazon.de/gp/feature.html/?docId=1000731993&ie=UTF8
Leistungsfähig, vernünftig zu bedienen, preiswert und ohne monatlichen Münz-Einwurf an Adobe unlimitiert verwendbar. :-)

Schöne Alternative!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Juli 2013 - 10:37

1. Ich freue mich, dass es noch den einen oder anderen "Kleinen" Software-Schreiber gibt, dass sollte man unterstützen.
2. Ich benötige nicht den super Funktionsumfang den ich nur beim Monopolisten bekomme.
3. Ich kann meine Drucksachen gestalten, und in CMYK ausgeben, dass kann kein anderes Foto-Programm im Preissegment deutlich unter 100,-- .

PhotoLine Weiter So!!

Ich auch nicht.

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Juli 2013 - 19:26
Gast schrieb:

2. Ich benötige nicht den super Funktionsumfang den ich nur beim Monopolisten bekomme.

Ich benötige nur die 1% von Photoshop, die bei den "Konkurrenten" fehlen.