BENUTZERANMELDUNG

Panasonic präsentiert Telezoom Leica DG Vario-Elmar F4.0-6.3/100-400mm

Bereits im Sommer 2015 hatte Panasonic das Telezoom Leica Vario-Elmar DG F4.0-6.3/100-400mm für Micro Four Thirds angekündigt, heute haben die Japaner weiterte Informationen dazu bekannt gegeben. Das wettergeschützte und spritzwasserresistente Super-Telezoom deckt bezogen auf Kleinbild eine Brennweite von 200 bis 800 Millimeter ab, wiegt dabei aber weniger als ein Kilogramm. Das Leica Vario-Elmar wird ab März 2016 erhältlich sein, ein Verkaufspreis steht noch nicht fest.

LEICA DG VARIO-ELMAR  F4.0-6.3/100-400mm

 

Pressemitteilung von Panasonic Deutschland:

LEICA DG VARIO-ELMAR 4-6.3/ 100-400mm/ Asph./ Power OIS Teleobjektiv
Neues Extrem-Tele für Micro-FourThirds ab März 2016

Hamburg, Januar 2016 – Mit dem LEICA DG VARIO-ELMAR F4.0-6.3/100-400mm (200-800mm KB) führt Panasonic ein hochwertiges und besonders kompaktes Superteleobjektiv für Micro-FourThirds ein. Als erstes Zoom unter dem Namen LEICA garantiert diese außergewöhnliche Telebrennweite die hohe optische und mechanische Qualität eines Spitzenobjektivs. Vier LEICA DG Festbrennweiten haben sich bereits unter dem Micro-FourThirds-Standard einen Namen gemacht.

Das LEICA DG VARIO-ELMAR verfügt über 20 Linsen in 13 Gruppen, darunter ein asphärisches ED-Element, zwei ED (Extra-low Dispersion)- und ein UED (Ultra Extra-low Dispersion)-Element. Die optimierte Anordnung der Linsen ermöglicht trotz der extremen Telebrennweite von 800mm (KB-äquivalent) eine sehr kompakte Bauweise, während zugleich Verzeichnung und chromatische Aberration minimiert werden. Durch den Abbildungsmaßstab von 0,5x (KB) eignet es sich darüber hinaus auch gut für Makroaufnahmen.

Die hohe Abbildungsleistung über die gesamte Brennweite des Objektivs hinweg ermöglicht im Zusammenspiel mit dem POWER O.I.S. Bildstabilisator höchste Schärfe auch bei extremen Teleaufnahmen aus der Hand. Ein Stativ wird damit nur selten benötigt. Zudem ist das LEICA DG VARIO-ELMAR kompatibel mit der exklusiven Dualen Bildstabilisierung von Panasonic, die durch das Zusammenspiel des optischen Stabilisators mit dem Gehäusebildstabilisator der LUMIX GX8 eine noch effizientere Stabilisierung ermöglicht.

Eine große Stärke des neuen Superteleobjektivs liegt in seiner kompakten Konstruktion: Das Objektiv misst nicht einmal 18 Zentimeter Länge bei einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm. Staub- und Spritzwasserschutz machen es zum optimalen Begleiter der LUMIX GH4 oder GX8 etwa für Outdoor-Sportaufnahmen oder Wildlife-Fotografie.

Per Feststellring am Objektiv lassen sich ungewollte Änderungen der eingestellten Brennweite vermeiden. Ein beweglicher Stativadapter am Objektiv ermöglicht den schnellen Wechsel von horizontalen zu vertikalen Aufnahmen. Zusammen mit dem hochwertigen Metalltubus garantiert das robuste Metallbajonett eine lange Lebensdauer. Die Signalübertragungsrate von bis zu 240B/s unterstützt darüber hinaus den schnellen und präzisen Hybrid-Kontrast-Autofokus aktueller LUMIX G Kameras.

Verfügbarkeit und Preis

Das neue LEICA DG H-RS100400 Objektiv ist ab März 2016 im Handel erhältlich. Eine unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.

Technische Daten:

Anschluss Micro-FourThirds-Bajonett
Bildwinkel diagonal 12°(W) - 3.1°(T)
Brennweite 100-400mm (entsprechend 200-800mm KB)
Lichtstärke f/4.0(W) - F6.3(T)
Kleinste Blende f/22
Blendenaufbau 9 Lamellen
Kürzeste Entfernung FULL: 1.3m, LIMIT: 5.0m - ∞
Abbildungsmaßstab max. 0.25x  (entspr. 0.5x KB)
Objektivkonstruktion 20 Elemente in 13 Gruppen  (1 asph. ED-, 1 UED-, 2 ED Linsen)
Bildstabilisator POWER O.I.S.
Filterdurchmesser 72mm
Durchmesser x Länge 8,3cm Ø x 17,2cm (Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
Gewicht ca. 985g (ohne Deckel, externe Streulichtblende und externem Stativadapter)
Standard-Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel, externer Stativadapter, externe Streulichtblende

• LEICA ist eine registrierte Handelsmarke der Leica Microsystems IR GmbH
Stand: Januar 2016. Änderungen und Irrtum vorbehalten.

(Redaktion photoscala)
 

Wow!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 05. Januar 2016 - 23:10

Coole Linse - auch wenn die VF-Fraktion wieder Gift und Galle spucken wird.

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 05:36

Worüber? Über eine Optik, deren Lichtschwäche am langen Ende an der Beugungsgrenze kratzt?

Stöhn

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 09:01
Gast schrieb:

Worüber? Über eine Optik, deren Lichtschwäche am langen Ende an der Beugungsgrenze kratzt?

Ja, ja, von Optik verstehen die Panasonic-Entwickler ja gar nichts. Das beweisen sie seit Jahren. Die werden erstaunt und schockiert sein, wenn sie Ihre Erkenntnis hier lesen und ihr Telezoom-Projekt ganz schnell einstellen.

Denen

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 11:01

ist die letztliche Qualität fast so wurscht wie den Usern - Hauptsache der Umsatz stimmt.

Immer diese lächerlichen Beiträge

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 09:52
Gast schrieb:

Worüber? Über eine Optik, deren Lichtschwäche am langen Ende an der Beugungsgrenze kratzt?

von Leuten, die offenbar noch nie mit diesem System fotografiert haben. 400mm würden bei einer der sogenannten Vollformatkameras 800mm entsprechen. und, was haben sie dann für eine maximale Blendenöffnung? So hat z.B. die 800mm Festbrennweite bei Nikon zwar 5,6 (huch, wie lichtstark), muss sich dafür mit einer Nahgrenze von fast 6m begnügen und wiegt über 4,5 kg. Fröhliches Schleppen ingebriffen! Vom Preis will ich lieber nichts schreiben. Selst wenn ich 5-facher Millionär wäre, würde ich sowas nie kaufen.

Aber dort

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 10:59

ist 5,6 eine vollwertige Arbeitsblende - die Beugung spielt erst bei 11 - 16 eine Rolle. Es lebe der große Unterschied.

Und wieso

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 11:19
Gast schrieb:

ist 5,6 eine vollwertige Arbeitsblende - die Beugung spielt erst bei 11 - 16 eine Rolle. Es lebe der große Unterschied.

spielt die Beugung IN DER PRAXIS bei 5,6 oder 8 noch keine Rolle. Immer diese besserwissenden Theoretiker. Bitte fröhliches Schleppen mit den kiloschweren Teilen!

Viel Vergnügen

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 11:42

bei der Zitterpartie! Aber der Stabi macht's vielleicht eh scharf.

Entwarnung

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 07. Januar 2016 - 10:11
Gast schrieb:

bei der Zitterpartie! Aber der Stabi macht's vielleicht eh scharf.

Man DARF durchaus trotz intgriertem Bildstabi auch bei diesem Objektiv ein Einbein- und sogar ein Dreibeinstativ benutzen. Auch können die leichter ausfallen als die Teile, auf die man ein 5,6/800 mm setzt.

Nein

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 07. Januar 2016 - 11:43

sillten sie keinesfalls, kleiner und leichter ausfallen ...

Wenn's nach Leica ginge

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 11:47

würden sie wohl ganz auf die Blende verzichten ... deren Klientel fotografiert eh nur bei Offenblende. :-)))

Panik im Oberstübchen.

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 17:35
Gast schrieb:

IN DER PRAXIS

Bitte die Praxis aus dem Spiel zu lassen. Wir sind hier in der Scheinwelt eines Internetforums. Hier sind die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt. "Praxis" ist ein Begriff aus der Realwelt und hier nicht anwendbar.

Wie wahr (seufz)

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 07. Januar 2016 - 10:21
Gast schrieb:
Gast schrieb:

IN DER PRAXIS

Bitte die Praxis aus dem Spiel zu lassen. Wir sind hier in der Scheinwelt eines Internetforums. Hier sind die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt. "Praxis" ist ein Begriff aus der Realwelt und hier nicht anwendbar.

In der Anonymität des Internets lässt es sich trefflich über all das schwadronieren, von dem man keine oder nur eine diffuse Ahnung hat. Da geügen dann ein paar Schlagworte - bei MFT empfiehlt sich besonders gut "Beugung" - und schon stellt sich bei der eigenen, von Ahnungslosigkeit gequälten Seele das wunderbare Gefühl von Erhabenheit ein. Na, und weil man halt zufällig im Besitz des besten Systems der Welt ist, weiß man natürlich, dass alle anderen Anbieter nur Schrott unter die Leute bringen wollen.

Wer die Ergebnisse

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 07. Januar 2016 - 11:59

aus den MFT-Cams mit ihren Dunkelzooms kennt, kann, außer sich wundern, nur noch betreten schweigen, ob dieser diffusen Qualitätsansprüche.

Lieber Gott, bitte erhalt' mir meine Vorurteile

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 07. Januar 2016 - 18:08
Gast schrieb:

aus den MFT-Cams mit ihren Dunkelzooms kennt, kann, außer sich wundern, nur noch betreten schweigen, ob dieser diffusen Qualitätsansprüche.

Immer wieder lustig, solche Sprüche, deren Aussage sich so einfach widerlegen lässt. Wie wäre es mit einem Blick ins Internet?

Mehr

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 08. Januar 2016 - 06:17

meine Urteilskraft.

Stimmt

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 10. Januar 2016 - 10:20
Gast schrieb:

Mehr meine Urteilskraft.

Ich lass mir doch nicht durch Fakten meine schönen Vorurteile kaputtmachen!

Wer über

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 10. Januar 2016 - 13:59

keine Urteilskraft verfügt, flüchtet sich halt in Unterstellungen. Oder stellt sich so dumm, dass er problemlos in den Konsumhimmel eingeht.

Dummheit....

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 12:34
Gast schrieb:

Coole Linse - auch wenn die VF-Fraktion wieder Gift und Galle spucken wird.

...bei so ner Vorlage, würde es mich auch nicht wundern.

Sei doch froh das es soviel verschiedene Systeme und Hersteller gibt. Das sich jeder das aussuchen kann was für ihn am besten passt. Ohne diese Vielfalt wäre die (Amateur)Fotografie nämlich unbezahlbar.
Sobald eine Markt-beherrschende Situation eintritt, egal um was es sich handelt ob Strom, Gas, Lebensmittel oder im Fotografie-bereich gerade bei Sensoren zu beobachten, ist der Endkunde immer der Dumme und dann wird's teuer.

Ja dieses Objektiv ist eine tolle Ergänzung des Mft-Systems, jedenfalls für den der es sich leisten kann.

Kompatibilität mit OMD

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 02:10

Wie steht es mit der Kompatibilität mit dem Stabi der Olympus und dem AF der E-M1? Gibt es da Infos? Wäre eine ideale Ergänzung zum 2,8 40-150.
MfG Georg Schuh

Preis

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 09:57

In den USA soll das Objektiv knapp 1800 Dollar kosten. Diesen Preis wird man hierzulande wohl in Euro zahlen müssen, wenn nicht mehr!

Der Preis ist

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 06. Januar 2016 - 13:10
Gast schrieb:

In den USA soll das Objektiv knapp 1800 Dollar kosten. Diesen Preis wird man hierzulande wohl in Euro zahlen müssen, wenn nicht mehr!

ist doch harmlos für Leica und gemessen am idiotisch teuren 4.0/300 mm Olympus sowieso - dass ist gut 1000 zu teuer, weil die vergessen haben den Bildstabi einzubauen und es neu konstruieren mußten - das soll jetzt der Kunde drauf zahlen.

Das Objektiv wird sich zu dem Preis gut verkaufen und in der Praxis tolle Fotos ermöglichen!