Mama, halt mal still, ich fotoapparier dich jetzt.

— Die kleine Carolina

Am 23.12.

  • 1908: * Yousuf Karsh (+ 2002); kanadischer Fotograf

BENUTZERANMELDUNG

Ambitioniert: Olympus XZ-1

Foto der XZ-1 von OlympusSie ist da, die von Olympus bereits während der photokina 2010 avisierte ambitionierte Digitalkompakte. Sie nennt sich XZ-1 und ist mit vergleichsweise großem CCD-Sensor (1/1,63 Zoll, 10 Megapixel), einem Zuiko-Zoom 1,8-2,5/28-112 mm (entspr. Kleinbild) und 3-Zoll-OLED ausgestattet und soll bereits im Januar 2011 für 479 Euro erhältlich sein:

Presseinformation der Olympus Deutschland GmbH:

Lichtstarkes Flaggschiff mit außergewöhnlicher Bildqualität

Der Olympus X-Faktor – die neue High-End-Kompaktkamera: XZ-1

Hamburg, 6. Januar 2011 – Digitale Kompaktfotografie neu definiert: Die Olympus XZ-1 setzt, wie schon die spiegellose PEN, neue Standards: Sie ist die erste digitale Kompaktkamera mit einem integrierten ZUIKO-Objektiv. Bisher wurden die für ihre exzellente optische Qualität berühmten High-End-Optiken aus der weltbekannten Tatsuno-Factory nur für SLR- und Systemkameras verwendet. Neben dem extrem lichtstarken 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL Objektiv Foto der XZ-1 von Olympus ist die XZ-1 mit einem extra-großen CCD (1/1,63 Zoll) und dem leistungsstarken Bildprozessor TruePic V ausgestattet. Selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen überzeugt sie mit einer Bildqualität, die der einer SLR in nichts nachsteht. Das macht die 10-Megapixel-Kamera XZ-1 zu einer ersten Wahl für ambitionierte Amateure und Profi-Fotografen, die eine Zweitkamera suchen. Kompatibel mit Zubehör aus dem PEN-System, wie z. B. dem elektronischen Sucher, Blitz oder Stereomikrofon, ist sie vielseitig einsetzbar. Neu sind die Einstellmöglichkeiten über den Objektiv-Steuerring sowie das 3 Zoll große OLED auf der Rückseite. Auch die äußeren Werte stimmen: ein kompaktes Gehäuse, edel designt in mattem Schwarz oder weiß lackiert. Die neue Kamera mit dem X-Faktor wird ab Januar 2011 für 479 € erhältlich sein.

X-Faktor Bildqualität
In der XZ-1 stecken ein 1/1,63 Zoll großer High Sensitivity CCD-Sensor, der leistungsstarke Bildprozessor TruePic V und mehr als 70 Jahre Erfahrung in der Objektivkonstruktion. Kein Wunder also, dass sich die Bildergebnisse der neuen Kompaktkamera mit denen einer SLR messen können. Das super-lichtstarke 4-fach-Weitwinkelzoom 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL ermöglicht beeindruckende Makroaufnahmen mit nur 1 cm Abstand ebenso wie Bilder von Landschaften oder People-Fotos. Die Schärfentiefe kann wie bei einer Profi-Kamera angepasst werden – nur sehr viel einfacher.

Foto der Rückseite der XZ-1 von Olympus

X-Faktor Performance
Im Vergleich zu dem in Kompaktkameras üblicherweise verwendeten 14-Megapixel-Sensor ist der lichtempfindliche Bereich jedes Pixels auf dem XZ-1 Sensor doppelt so groß. Zusammen mit dem lichtstarken Objektiv, der Dual Image Stabilisation, ISO 6400 und dem AF-Hilfslicht gelingen sogar bei ungünstigen Lichtverhältnissen rauscharme Aufnahmen, ohne dass Blitzlicht die Atmosphäre zerstört. Eine der kürzesten Verschlusszeiten im Kompaktsegment (1/2.000 Sekunde) vermeidet Überbelichtungen, Unschärfen und ist zudem ideal für Sportaufnahmen oder in Situationen, in denen Bewegungen „wie eingefroren“ wirken sollen.

X-Faktor Kreativität
Nie war es einfacher, mit einer Kompaktkamera kreative Bilder oder HD-Videos zu machen. Den ambitionierten Anwendern bietet die XZ-1 über ein Einstellrad schnellen Zugriff auf wichtige Kameraeinstellungen. RAW, kabellose Blitzsteuerung von externen Geräten sowie volle manuelle Kontrolle (P/A/S/M) sind ebenfalls möglich. Damit wirklich alles perfekt im Bild ist, gibt es neben dem schnellen AF-Tracking verschiedene Formate (Multi Aspect) und für die unterschiedlichen Stimmungen 6 Art Filter, die sich auch im Video-Modus anwenden lassen.

X-Faktor Bedienung
Neu bei Olympus: Die wichtigsten Aufnahmeparameter lassen sich in den jeweiligen Programmen bequem über den Objektiv-Steuerring einstellen. Dies sorgt für mehr Flexibilität und kürzere Vorbereitungszeiten. Ebenfalls an Bord ist der aus der PEN bekannte Live Guide, der auf dem 3 Zoll großen OLED nützliche Foto-Tipps bereithält und Profieinstellungen auf Knopfdruck möglich macht.

X-Factor Design
Die für den Retro-Style der kaum größeren spiegellosen PEN gefeierten Olympus Designer haben ein neues Meisterstück geschaffen: Egal, ob in mattem Schwarz oder Weiß lackiert – die kompakte und leichte XZ-1 passt in jede Tasche und ist immer dabei, wenn gestochen scharfe Bilder gebraucht werden.

Die Olympus XZ-1 wird im Januar 2011 für 479 € (UVP) verfügbar sein.
 
 

Foto der Oberseite der XZ-1 von Olympus

Top-Ausstattung:
Bildqualität
• 4-fach-Weitwinkelzoom: 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL (28-112 mm*)
• 1/1,63 Zoll großer HS CCD-Sensor mit 10 Megapixeln
• Dual Image Stabilisation
• TruePic V Bildprozessor
• HD-Videos mit Sound

Bedienung
• 3,0-Zoll-OLED (610.000 Pixel)
• Manuelle Kontrollmöglichkeiten
• Live Guide und i-Auto
• Objektiv-Steuerring und Einstellrad

Kreativ & flexibel
• 6 Art Filter: Pop Art, Weichzeichner, Körniger Film, Lochkamera, Diorama und Dramatic Tone
• Accessory Port für den Anschluss von Zubehör, wie z. B. Blitz, elektronischer Sucher und Mikrofon

Weitere Ausstattungsmerkmale
• ISO 6400
• HDMI-Schnittstelle
• Multi Aspect (16:9, 3:2, 4:3 oder 6:6)
• Automatische Belichtungsreihen für Weißabgleich und Belichtung
• SD-Speicherkartenfach (SDHC- und SDXC-kompatibel)**

* entsprechend 35-mm-Kamera
** SD ist eine Marke der SD Card Association

Weitere Informationen über die XZ-1 und Zubehör finden Sie hier: www.olympus.de/digitalkamera
 
 
Anhang

Foto der XZ-1 von Olympus

1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL Objektiv
1936 kam die erste Kamera mit ZUIKO-Objektiv auf den Markt. Seitdem stehen diese Objektive für Präzision und Qualität, egal ob Profi- und Amateurmodell. Das lichtstarke 1:1.8-2.5 Objektiv kann die Leistung des Bildsensors der XZ-1 voll ausschöpfen – ideal für brillante Bilder mit kräftigen Farben und hohem Kontrast bis in die Bildränder.

AF-Tracking
Diese Einstellung verfolgt kontinuierlich bewegliche Objekte und hält sie im Schärfebereich – für optimal fokussierte und belichtete Bilder. Daten von fokussierten Objekten werden dabei sogar gespeichert und bleiben erhalten, auch wenn sie zwischendurch aus dem Bildfeld sind. Wieder im Bild, sind sie automatisch scharf gestellt.

Art Filter
Ermöglichen die Anwendung spezieller künstlerischer Effekte bei Fotos und Videos direkt in der Kamera.
Diorama: verstärkt Schärfentiefe, Farbe und Kontrast und lässt die Objekte wie Miniaturen aussehen.
Dramatic Tone: erzeugt mit nur einer Aufnahme ein realistisch anmutendes HDR-Bild. Körniger Film: für körnige, kontrastreiche, monochrome Bilder.
Lochkamera: reduziert die Helligkeit in den Bildecken. Die Bilder sehen aus, wie mit einer Lochkamera aufgenommen.
Pop Art: verstärkt die Farben und macht sie lebendiger. Es entstehen Bilder im fröhlichen Pop-Art-Stil.
Weichzeichner: kreiert einen weichen Ton, der den Bildern eine ätherische, leichte Atmosphäre verleiht.

Dual Image Stabilisation
Eine spezielle Funktion, die doppelten Schutz gegen Unschärfe bietet, die durch Kameraverwacklungen oder sich schnell bewegende Motive entstehen kann. Verwacklungsunschärfen werden durch hohe ISO-Einstellungen und/oder durch den CCD-basierten mechanischen Bildstabilisator, bei dem ein Kreiselsensor Kamerabewegungen registriert und die Position des CCD entsprechend angepasst wird, verhindert.

HD-Video (720p High Definition)
High-Definition Video (HD-Video) liefert qualitativ hochwertige Filme mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde im Format Motion JPEG.

HS CCD-Sensor
Der High Sensitivity CCD-Sensor ist größer als normale Kompaktkamerasensoren. Im Vergleich zu den üblicherweise verwendeten 14-Megapixel-Sensoren sind auch die einzelnen Pixel größer. Er bietet eine hervorragende Bildqualität bei allen Lichtverhältnissen, einschließlich Dämmerung sowie bei wenig Licht.

Intelligenter Auto Modus (i-Auto)
Der „intelligente“ AUTO Modus erkennt automatisch die sechs häufigsten Fotosituationen und passt die Einstellungen entsprechend an.

Multi Aspect
Bei der XZ-1 stehen vier verschiedene Bildseitenverhältnisse zur Verfügung: 16:9, 3:2, 4:3 und ein quadratisches, das an das Mittelformat erinnert: 6:6. Das gewählte Seitenverhältnis wird direkt auf dem LCD dargestellt.

TruePic V Bildprozessor
Der neueste von Olympus entwickelte Bildprozessor. Er optimiert automatisch wichtige, die Bildqualität beeinflussende Parameter wie Farbwiedergabe (Farbumfang, Sättigung, Helligkeit) und Bildschärfe (reduziertes Bildrauschen, verbesserte Kantenwiedergabe), aber auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit. Darüber hinaus unterstützt er Art Filter, Videoaufnahmen in HD-Qualität und Aufnahmen mit hohen Empfindlichkeiten bis ISO 6400.

OLED
Das OLED emittiert das Licht direkt. Es bietet, im Vergleich zur LCD-Technologie, eine bessere Energie-Effizienz, tiefere Schwarzwerte, erhöhten Kontrast, realistischere Farben, größere Betrachtungswinkel und ist heller.

 
 

Technische Daten XZ-1
Gehäusematerial Aluminium / Kunststoff
Bildsensor
Typ 1/1,63'' CCD-Sensor
Effektive Pixel 10 Megapixel
Seitenverhältnis & Fläche 4:3 / k.A.
Volle Auflösung 11,3 Megapixel
Bildgröße RAW 3648x2736 komprimiert; Groß 3648x2736; Fein (Kompression 1/4); 3648x2736; Normal (Kompression 1/8); Mittel 3200x2400; Normal (Kompression 1/8); Klein 1280x960; Normal (Kompression 1/8)
Prozessor
Typ TruePic V
Bildstabilisator
Typ Sensor-Justierung
Modi Zweidimensional
Effektive Kompensationsrate Bis zu 2 EV Stufen
Verschlusszeitenbereich (bei Bildstabilisierung) 2 - 1/2000 s (nicht im Bulb-Modus verfügbar)
Objektiv
Brennweite 6,0 - 24,0 mm; Brennweite (entspr. 35 mm) 28 - 112 mm
Lichtstärke 1,8 - 2,5
Optisches Zoom 4x
Live View
AF Typ Kontrasterkennungssystem
Angezeigte Information Belichtungskorrekturvorschau, Aufnahmeinformation, Sucherbildfeld (100 %), Gesichtserkennung, Aufnahmevorschau, 7-/10-fache Vergrößerung möglich,, MF/SAF, AF-Messfeld, AF-Messpunktanzeige, Histogramm
Monitor
Monitor-Typ OLED
LCD-Größe 7,6 cm / 3.0''
Auflösung 610.000 Punkte
Fokussiersystem
Methode Kontrast-AF-System
Fokusbereiche 11 Punkte / Automatische und manuelle Auswahl 225 Punkte / Manuelle Auswahl im vergrößerten Betrachtungs-Modus
AF Speicher Ja, (auf leichtem Auslöserdruck bei Single AF)
AF Hilfslicht Ja
Modi Manueller Fokus, Single AF, AF Tracking, Gesichtserkennung AF, Makro-Modus, Supermakro-Modus
Belichtungsmessung
Methode TTL-Offenblendungs-Belichtungsmessung
Zonen 324 Zonen Mehrfeld-Belichtungsmess-System
Messbereich 0 - 17 LW Digitale ESP-Messung, mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung
Modi ESP Spotmessung, Spotmessung, Mittenbetonte Integralmessung
Belichtungssystem
Belichtungskorrektur +/- 2 LW (1/3 Schritte)
Modi Programmautomatik, Verschlusszeitvorwahl, Blendenvorwahl, Manuell, i-Auto, Aufnahmeprogramme, Video, Art Filter, Kontrollmöglichkeiten, Low-Light
Anzahl der Aufnahmeprogramme 18, Porträt, e-Porträt, Landschaft, Nachtaufnahme, Nachtaufnahme mit Porträt, Innenaufnahme, Sonnenuntergang, Selbstporträt, Sport, Dokumente, Panorama, Feuerwerk, Strand und Schnee, Unterwasser-Nahaufnahme, Haustier, Speisen, Mehrfachbelichtung, Unterwasser-Weitwinkel
Art Filter Pop Art, Weichzeichner, Körniger Film, Lochkamera, Modellbau, Dramatic Tone
Mehrfachbelichtung Max. Anzahl von Bildern 2 Bilder (fotografieren)
Bildkompositionshilfe Live View
Empfindlichkeit
Auto ISO 100 - 800
Manuell ISO 100 - 6400 (einstellbar in 1/3-EV-Schritten)
Verschluss
Selbstauslöser 12 s / 2 s
Verschlusszeiten 1/2000 - 60 s
Bulb-Modus Bis zu 16 Minuten
Weißabgleich
AUTO WB System Ja
Sofort-Weißabgleich 1 Einstellungen können individuell angepasst werden
Weißabgleichskorrektur +/- 7 entlang der A-B-/G-M-Achse (in Auto, voreingestelltem und Sofort-Weißabgleich)
Benutzerdefinierter Weißabgleich Eine Einstellung kann auf Kelvin-Temperatur programmiert werden (2.000 K - 14.000 K)
Voreinstellungen Kunstlicht, Fluoreszierendes Licht 1, Fluoreszierendes Licht 2, Sonnenlicht, Blitzgerät, Wolken, Schatten, Unter-Wasser-Auto
Datei
Dateiformate RAW 12 Bit; RAW & JPEG, gleichzeitige Aufnahme JPEG
Seitenverhältnis 4:3 / 3:2 / 16:9 / 6:6
Serienbildaufnahme
Geschwindigkeit 2 Bilder pro Sekunde
RAW-Modus 8 Bilder
Sequenzaufnahmen 7 Bilder pro Sekunde / 20 Bilder (ca.) im HQ-JPEG-Modus
Sequenzaufnahmen (High Speed) 15 Bilder pro Sekunde (ohne mechanische Verschluss-Bewegung)
Bildverarbeitung
Farbraum sRGB
Schärfe + Kontrast 5 Level
Sättigung 5 Level
Schwarzweißfilter Gelb, Orange, Rot, Grün
Monochrom Sepia, Blau, Violett oder Grün im Schwarzweiß-Modus
Bildmodi Vivid, Natural, Muted, Black & White
Abstufung 4 Stufen (Auto, High Key, Normal, Low Key)
Bildbearbeitung RAW-Dateien bearbeiten, Rote-Augen-Korrektur, Sepia, Größe ändern, Farbsättigungskorrektur, Schattenaufhellung, Beschneiden, e-Porträt
Videoaufnahme
Aufnahmeformat AVI Motion JPEG®
Video-Modus HD 1280x720 (16:9) / SD 640x480 (4:3)
Bildrate 30 Bilder pro Sekunde
Maximale Aufnahmezeit 14 min (SD) / 7 min (HD)
Maximale Dateigröße 2 GB
Kompressionsrate 1/12
Empfindlichkeit ISO 200 - 1600
Verwacklungsreduktion Ja, Digital Image Stabilisation
Tonaufnahmesystem
Internes Mikrofon Mono
Externes Mikrofon Optional
Aufnahmeformat Stereo PCM/16 Bit, 44,1 kHz, Wave-Format
Bild/Tonkommentar 30 s
Bilder anzeigen
Modi Index, Kalender, Zoom, Diashow, Video
Automatische Bilddrehung Ja
Histogrammanzeige im Wiedergabemodus Ja
Aufnahmeinformation Aus / An
Löschschutz Ja
Eingebauter Blitz
Typ Pop-up
Modi AUTO
Externe Blitzsteuerung
Typ TTL Auto für geeignete Olympus Blitzgeräte, automatisch oder manuell
Modi Auto, Rote-Augen-Korrektur, Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit und, Rote-Augen-Korrektur, Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit, Synchronisation auf den 2. Verschlussvorhang, Aufhellblitz, Manuell
Kompatibler externer Blitz FL-50R, FL-36R
Steuerungsmethode Auslösung und Steuerung über integrierten Blitz
Anzahl Kanäle 1 Kanäle
Gruppeneinstellung 1 Gruppe. Verfügbar bei Verwendung von Kameras, die mit dem Olympus kabellosen RC Blitzsystem kompatibel sind.
Menü
Menüsprachen in der Kamera 39 Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch (BR + PT), Italienisch, Russisch, Tschechisch, Niederländisch, Dänisch, Polnisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch, Griechisch, Slowakisch, Türkisch, Lettisch, Estnisch, Litauisch, Ukrainisch, Serbisch, Japanisch, Koreanisch, Vereinfachtes Chinesisch, Traditionelles Chinesisch, Thai, Arabisch, Bulgarisch, Rumänisch, Persisch, Indonesisch, Hebräisch, Malaiisch, Vietnamesisch)
Stromversorgung
Akku LI-50B Lithium-Ionen-Akku
Stromsparmodus Verfügbar (20 sec, 1 min, 3 min, 5 min)
Live-View-Aufnahme Ca, 320 Bilder (50% mit Live View)
Schnittstellen
Speichermedien SD Memory Card (SDHC, SDXC-kompatibel; Class 6 empfohlen für Filmaufnahmen
HDMI Ja, Minianschluss (Typ C)*
Hi-Speed USB 2.0 Ja
Kombinierte V- & USB-Schnittstelle Ja, NTSC oder PAL wählbar
Größe
Abmessungen (BxHxT) 110,6 x 64,8 x 42,3 mm
Gewicht 275 g (ohne Akku und Karte)

 
Änderungen in Technik, Design und Ausstattung vorbehalten.
 

(thoMas)
 

Endlich

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 09:17

baut Oly wieder hochwertige Kompaktkameras. Ich schätze mal, der Rest der Kamerafirmen wird sich bald an diesem Modell messen lassen müssen.

Haha

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 00:12
Gast schrieb:

baut Oly wieder hochwertige Kompaktkameras. Ich schätze mal, der Rest der Kamerafirmen wird sich bald an diesem Modell messen lassen müssen.

Der Sensor ist ja noch kleiner als bei "Mikro-Vier-Drittel". Wenn das für Sie "hochwertig" ist, dann muss ja jede DSLR vom Mediamarkt-Wühltisch für Sie eine Art göttlicher Offenbarung sein...

Der Vor-Kommentator...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 15:38

...trennt korrekterweise in System-Kameras und Kompakt-Kameras mit Zoom-Objektiv.

Die von Ihnen unter Kompaktkameras einsortierten Kameras mit APS-C-Sensor haben in keinem einzigen Fall ein festverbautes Zoom-Objektiv.

Einfach mal überlegen wie groß ein 28-112mm (KB) Zoom für einen APS-C sowie FourThirds-Bildkreis ausfallen würde. Das paßt in keine Hemdtasche, die XZ-1 von Olympus allerdings schon.

Die Klasse der 1/1.6...1/1.8-Zoll-Sensor Kameras darf/kann/soll Kameras wie Minolta Riva, Pentax Espio 125, Rollei Prego AF 28-90 AF, etc. als "digitale Zoom-Kompakte" ersetzen und übertrumpfen va. hinsichtlich Vignettierung die Analogen Vorreiter.

Da bei der Olympus XZ-1 sowohl ein hervorragender CCD sowie ZUIKO-Lens im Spiel ist hat so manche Einsteiger-D-SLR mit CMOS klar das Nachsehen was Bildqualität betrifft.

Einfach mal an der Panasonic LUMIX DMC-LX5 orientieren: http://panasonic.net/avc/lumix/popup/lx5_gallery/iceland/index.html

Das schafft eine Einsteiger D-SLR mit richtig hochwertigen Zooms anstatt den typ. Kitlenses was va. Randunschärfe- und Verzeichnungs-Balance betrifft. Es wird sowohl bei D-SLR wie diesen Kompakten die Verzeichnung zwar elektronisch korrigiert das Korrektur-Maß wirkt sich jedoch auch auf die Randschärfe aus. Bei Farben liegt der CCD der XZ-1 und LX5 klar vor CMOS von Einsteiger-D-SLRs.

Man darf va. bei Portrait gespannt sein was für eine Bildqualität die XZ-1 liefert. Die ZUIKO Lens dürfte den CCD wie auch in der LX5 verbaut nochmals sichtbar besser befüllen. Eine Art C-5060WZ mit 10MPx nur eben anstatt nur Olympus-Lens eine ZUIKO-Lens mit sichtbaren Qualitätsmerkmalen?!!!

Ein bissl vermessen

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 18:29

simma schon, eine Kompaktknipse an einer SLR zu vermessen ... 8-)

Wie immer wird vergessen...

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 08. Januar 2011 - 00:42

..., dass ein Bild aus einer D-SLR neben dem Gehäuse auch ein Objektiv benötigt und bei einer Einsteiger-D-SLR mit Kitlens-Zoom kommt es eben am Sensor va. Richtung Bildrand zu einer immer schlechteren Pixelbefüllung und/oder höherem Grad der Verzeichnung. Wenn man das elektronisch korrigiert geht das nur in eingeschränktem Maße. Was dabei im Vergleich zu einer LX5 herauskommt kann man sich sehr einfach im Internet per Vergleich ansehen, wenn man überhaupt sowas wie echtes Interesse in Diskussionen mit einbringen mag.

Ihre Denke, Audi Q7 V12 TDI im Gelände mit einem Suzuki Jimny zu vergleichen ist einfach verkehrt. Der Suzuki Jimny ist einfach der bessere Geländewagen auch wenn Ihr eigener Hausverstand Ihnen etwas anderes flüstert.

Nur 10 Megapickel?

Bild von der Profi
Eingetragen von
der Profi
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 09:23

Olympus bringt einen brauche P&S nachdem man jahrelang nur die Albverkaufsschiene bedient hat. Leider wieder eine Kamera mit so manchen Mängeln.
1.8 Anfangsöffnung und dann nur eine 2000stel Sekunde?
Ein Langzeitenbereich von nur 2 Sekunden?
Ein rudimentärer Videomodus der weit hinter dem Mitbewerb herhinkt?

Nein definitiv nichts für mich.

der Profi schrieb: Olympus

Eingetragen von
Daddeldü
(Hausfreund)
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 11:13
der Profi schrieb:

Olympus bringt einen brauche P&S nachdem man jahrelang nur die Albverkaufsschiene bedient hat. Leider wieder eine Kamera mit so manchen Mängeln.
1.8 Anfangsöffnung und dann nur eine 2000stel Sekunde?
Ein Langzeitenbereich von nur 2 Sekunden?
Ein rudimentärer Videomodus der weit hinter dem Mitbewerb herhinkt?

Nein definitiv nichts für mich.

Nee, für Dich ist so eine Kamera nicht gedacht, lerne erst mal richtig lesen (bis 60Sekunden Langzeitbelichtung) und sogar noch Bulb.

Ich persönlich freue mich auf die Kamera und hoffe das die Bildqualität stimmt.

Gruß

Jürgen

Interessanterweise gibt es

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 11:42

Interessanterweise gibt es in der Tabelle zwei Zeilen über die Verschlusszeit. Einmal steht da was von 2 Sekunden, einmal was von 60. Also sooo eindeutig ist das nicht. ;)

Gast schrieb:

Bild von der Profi
Eingetragen von
der Profi
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 13:20
Gast schrieb:

Interessanterweise gibt es in der Tabelle zwei Zeilen über die Verschlusszeit. Einmal steht da was von 2 Sekunden, einmal was von 60. Also sooo eindeutig ist das nicht. ;)

War mir nicht so ganz klar, hat sich mittlerweile aufgeklärt.
Ein Argument weniger gegen diese Kamera.

Macht nix.

Ich kaufe mir sowieso keine Oly mehr.
Die können sie mich kreuzweise!

Super!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 18:02

Dann hätten wir das jetzt auch abgehakt.

Tabellen lesen

Bild von fotoni
Eingetragen von
fotoni
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 12:15

Fairerweise muß man allerdings zugeben, dass die Tabelle wesentlich übersichtlicher sein könnte, wenn man einfach nur die durchgehenden Überschriftenzeilen farbig hinterlegen oder die Überschriften fett drucken würde. Wer nur nach einzelnen Punkten sucht, dürfte hier schnell die Falsche Info finden...

Die Kamera finde ich schon mal bemerkenswert. Vielleicht könnte noch ein kleiner Blitz für den Notfall rein...

Der Blitz

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 12:45

ist links oben versenkt. Und ja, die Parameter, Lichtstärke und Sensorauflösung, versprechen zumindest am Papier schon mal einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz.

Also gut, fett kommt gleich.

Bild von Redaktion photoscala
Eingetragen von
Redaktion photoscala
(Ehrengast)
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 12:57

Also gut, fett kommt gleich. Und was die Verschlusszeiten angeht: die 2-1/2000s beziehen sich auf den Über-Eintrag "Bildstabilisierung" - d.h. dieser Verschlusszeitenbereich gilt bei aktiver Bildstabilisierung; ansonsten 60 - 1/2000 s und B. Wird auch gleich in der Tabelle noch etwas deutlicher formuliert.

(thoMas)

Vorschnelles Urteil.

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Januar 2011 - 16:38
der Profi schrieb:

Olympus bringt einen brauche P&S nachdem man jahrelang nur die Albverkaufsschiene bedient hat. Leider wieder eine Kamera mit so manchen Mängeln.
1.8 Anfangsöffnung und dann nur eine 2000stel Sekunde?
Ein Langzeitenbereich von nur 2 Sekunden?
Ein rudimentärer Videomodus der weit hinter dem Mitbewerb herhinkt?

Nein definitiv nichts für mich.

Die Kamera verfügt über einen eingebauten ND-Filter.
Der Langzeitbereich schafft 60s.
Eine gute Videoaufnahme mit 720 ist besser als eine schlechte mit 1080.

Der richtige Weg

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 12:02

Das ist m.E. der richtige Weg.
Größerer Sensor, "nur" 10 MP, Objektiv mit hoher Anfangslichtstärke, kein überzogener Zoombereich.
Von der Papierform schon mal nicht schlecht.

Interssant wird welche Leistung die Kamera in der Praxis bringt. Hoffentlich wird uns da kein X für ein U vorgemacht.

------------------------------

genau...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 12:20
Statler schrieb:

Das ist m.E. der richtige Weg.
Größerer Sensor, "nur" 10 MP, Objektiv mit hoher Anfangslichtstärke, kein überzogener Zoombereich.
Von der Papierform schon mal nicht schlecht.

Interssant wird welche Leistung die Kamera in der Praxis bringt. Hoffentlich wird uns da kein X für ein U vorgemacht.

------------------------------

genau meine Gedanken !
vom Datenblatt interessant, die Praxis muss zeigen ob gehalten wird was die Daten versprechen

Bildqualität

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 19:10

Nur ein erster Schritt...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 12:40
Statler schrieb:

Das ist m.E. der richtige Weg.
Größerer Sensor, "nur" 10 MP, Objektiv mit hoher Anfangslichtstärke, kein überzogener Zoombereich.
Von der Papierform schon mal nicht schlecht.

Interssant wird welche Leistung die Kamera in der Praxis bringt. Hoffentlich wird uns da kein X für ein U vorgemacht.

Spannend wird doch erst eine XZ-2 oder XZ-3
Die dann doch wieder ein Griffstück bekommt,
Für die es einen kompakteren und festsitzenden Aufstecksucher gibt
( der jetzige ist eine Zumutung und geht schnell verloren)
Dann mit 1/4000 Sekunde
Mit neuem Menü
Und vor allem mit Zoom von 24-105 mm
Oder zumindest mit aufstecklinse die dann 24 mm Bildausschnitt zeigt

Als erstes Modell ganz nett, und der Ring am Objektiv
Gottseidank von der Canon S90 abgeschaut
Und doch deutlich schwerer.
Auch wenn ich Olympus-Qualität bis auf E-PL1 und Pen- Objektiv-Verarbeitung
Sehr schätze, einer Panasonic LX 5 und sogar der viel leichteren Canon S95
Würde ich den vorzug geben.

Bei der neuen Kameraschwemme bleibt ohnehin nur eins,
Abwarten und nicht konsummieren, die können alle nur Bilder machen
Und die Qualität wird duch diese Kamera nicht besser, die bestimmt der Fotograf,
Zaubern können die alle nicht!

Da weiß es aber jemand ganz genau.

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 23:22
Gast schrieb:

Auch wenn ich Olympus-Qualität bis auf E-PL1 und Pen- Objektiv-Verarbeitung
Sehr schätze, einer Panasonic LX 5 und sogar der viel leichteren Canon S95
Würde ich den vorzug geben.

Oh ja, die LX5 ist 40 gr. leichter und die S95 sogar 80 gr. Wirklich ein Riesenunterschied. Dürfte ziemlich genau den Unterschied in der Lichtstärke wiederspiegeln.

Gast schrieb:

Und die Qualität wird duch diese Kamera nicht besser, die bestimmt der Fotograf, ...

Plattitüden werden nicht dadurch wahr, indem sie ständig wiederholt werden. Hier scheint wieder einmal jemandem der Unterschied zwischen Bildqualität und Bildaussage nicht geläufig zu sein. Für die Bildqualität ist die Kamera/Objektivkombination zuständig. Für die Bildkomposition/Bildaussage der Fotograf. Das eine kann man kaufen, das andere nicht.

Bildaussage!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 09:59

Da wird mir ja ganz schummrig.

Unterschied

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Januar 2011 - 20:02
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Auch wenn ich Olympus-Qualität bis auf E-PL1 und Pen- Objektiv-Verarbeitung
Sehr schätze, einer Panasonic LX 5 und sogar der viel leichteren Canon S95
Würde ich den vorzug geben.

Oh ja, die LX5 ist 40 gr. leichter und die S95 sogar 80 gr. Wirklich ein Riesenunterschied. Dürfte ziemlich genau den Unterschied in der Lichtstärke wiederspiegeln.

Gast schrieb:

Und die Qualität wird duch diese Kamera nicht besser, die bestimmt der Fotograf, ...

Plattitüden werden nicht dadurch wahr, indem sie ständig wiederholt werden. Hier scheint wieder einmal jemandem der Unterschied zwischen Bildqualität und Bildaussage nicht geläufig zu sein. Für die Bildqualität ist die Kamera/Objektivkombination zuständig. Für die Bildkomposition/Bildaussage der Fotograf. Das eine kann man kaufen, das andere nicht.

Kameras erzeugen überhaupt nur dann Bildqualität wenn sie richtig bedient und eingesetzt werden -
das hat mit der Bildaussage gar nichts zu tun!!!
anstatt Bildqualität sollten Sie lieber Erfahrung kaufen....

Gast schrieb: Auch wenn ich

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 11:36
Gast schrieb:

Auch wenn ich Olympus-Qualität bis auf E-PL1 und Pen- Objektiv-Verarbeitung
Sehr schätze, einer Panasonic LX 5 und sogar der viel leichteren Canon S95
Würde ich den vorzug geben.

als S90 Besitzer würde ich heute für mehr und vor allem durchgehende gute Lichtstärke, insbesondere im mittleren und am langen Brennweitenende, die paar Gramm Mehrgewicht sehr gerne in Kauf nehmen !

In diesem Bereich

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. Januar 2011 - 11:34

zählt außer Lichtstärke und "ausreichenden" Megapixeln eh nicht viel - wenn's um annehmbare Bildqualität geht.

Hübsches Teil. Und wie es aussieht…

Eingetragen von
odysseus
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 12:55

…verwendet Olympus den 10MP-CCD von Panasonic, der auch in der LX5 zum Einsatz kommt.

Ja, das von Panasonic

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 18:14

begründete Segment ambitionierter P&S-Kameras setzt sich jetzt logischerweise bei Oly fort. Mal sehen, ob Olympus die Bildumsetzung noch besser hin kriegt, als Panasonic bei der LX5. Ansonsten ist diese Art von Kamera schon ein gutes Instrument für jede (Business-)Tasche. Gerade für Leute, die unterwegs immer mal ein "fotografisches Gedächtnis" brauchen, Dokumentationen von allen möglichen Dingen fotografieren müssen oder einfach nur eine gute Kamera, die nicht dick aufträgt und überall da einsetzbar ist, wo man ganz bestimmt keinen dicken Brummer raus ziehen will, ist dieser Kamerastyp sehr gut. Und das Design ist inzwischen auch so, dass es a) unauffällig ist und b) auch noch gut aussieht. Die fotografischen Leistungen sind so gut, dass sie sich gegenüber den weit größeren Kameras nicht unbedingt verstecken müssen. Ein guter Weg.
Schön wäre jetzt noch ein möglichst flacher EVF anstatt dem bekannten hoch aufgerichteten Aufstecksucher.

Ja, leider!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. Januar 2011 - 16:30

Denn dummerweise nutzt Oly den Multiaspekt des Sensors nicht!
Damit wäre ein rauschärmerer Sony-Sensor vermutlich die bessere Wahl gewesen.
Aber vielleicht redet Oly mit Sony seit der Rückrufaktion der C-5050 nicht mehr. ;-)

Selbst wenn mich eine innere

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 13:13

Selbst wenn mich eine innere Unrast jeden Monat zwingen würde, noch einen neuen Fotoapparat zu kaufen, bin ich mir sicher, daß ich, an der Verkaufstheke angekommen, diese OLY verdrängt hätte und nach der Canon G12 oder S95 verlangen würde, damit die Hände wieder aufhören zu zittern.

Der Rolleiflexer

1/irgendwas inch

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Januar 2011 - 23:13

Schickt mal irgendein Rechtsanwalt oder ein Verbraucherschützer irgendeiner Kamerafirma eine Abmahnung, damit endlich dieser verbraucherverarschende Unfug mit der 1/x Nicht-inch-Angabe aufhört? Ich will wissen, wie gross der Sensor in mm ist, damit ich vergleichen kann.

uncas

Sensorgrößen

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 12:12
Gast schrieb:

Ich will wissen, wie gross der Sensor in mm ist, damit ich vergleichen kann.

Dieser Link kann evtl. fürs erste helfen:
http://www.dpreview.com/learn/?/Glossary/Camera_System/sensor_sizes_01.h...

Im Prinzip gebe ich ihnen recht. Diese Maße sind völlig überholt. Vor allem weil sie auch keinen direkten Meßwert des Sensors darstellen.

Aber man kann wenigsten die Relation der Größe abschätzen
--------------------
Da fehlen noch gehässige Kommentare:
http://www.photoscala.de/Forenthema/Ein-Anfang

Gast schrieb: Schickt mal

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 08. Januar 2011 - 14:26
Gast schrieb:

Schickt mal irgendein Rechtsanwalt oder ein Verbraucherschützer irgendeiner Kamerafirma eine Abmahnung, damit endlich dieser verbraucherverarschende Unfug mit der 1/x Nicht-inch-Angabe aufhört? Ich will wissen, wie gross der Sensor in mm ist, damit ich vergleichen kann.

uncas

Taschenrechner? Google? So kompliziert ist es jetzt auch wieder nicht, oder? Solche Probleme hätte auch gern mal...

Immer diese rechtschutzversicherten Vollkaskomenschen, denen man auch die simpelsten Dinge 10x erklären muss. Bäh.

Größenangabe

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 08. Januar 2011 - 15:01
Gast schrieb:

Schickt mal irgendein Rechtsanwalt oder ein Verbraucherschützer irgendeiner Kamerafirma eine Abmahnung, damit endlich dieser verbraucherverarschende Unfug mit der 1/x Nicht-inch-Angabe aufhört? Ich will wissen, wie gross der Sensor in mm ist, damit ich vergleichen kann.

Das sind halt herstellerübergreifende Typenangaben. Die uns beispielsweise sagen, dass der Sensor der neuen Olympus so groß ist wie der der Lumix LX-5, und dass die Diagonale rund anderthalb mal so lang ist wie die der zeitgleich vorgestellten TG-310.
Schlagen Sie einfach die Diagonale eine 1"-Sensors nach und rechnen den Rest aus. Oder nehmen Sie eine Tabelle, in der auch die restlichen Sensoren verzeichnet sind. Oder rechnen Sie sich anhand der äquivalenten Brennweite einen Formatfaktor zum Kleinbild aus. Im Falle der ZX-1 liegt der bei etwa 4,7.
Die Zoll-Angaben haben sich halt für die Sensoren etabliert. Wer sie (wie wir Leser hier) gewohnt ist, kann sich darunter viel mehr vorstellen und damit leichter vergleichen als mit Zentimeter-Angaben. Genauso, wie man einen 3"-Display, einen 20"-Bildschirm oder einen 40"-TV-Gerät besser einschätzen kann als ein 7,6-Zentimeter-Bildschirm, ein 51-Zentimeter-Gerät oder ein 102-Zentimeter-Bildschirm.
Fürs Auto kaufen Sie ja auch Zoll-Reifen.

Ach wie süß ---

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 01:36

Ich glaube ich habe mich eben ein klein wenig verliebt, ist die süß, schön klein, ihre inneren Werte scheinen sie als Zweitkamera und zur immer dabei Kamera zu machen.

Immer dabei?

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 14:20

Bei den Abmessungen...?

die ist nicht so viel größer !

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 15:14
Gast schrieb:

Bei den Abmessungen...?

im Vergleich
Canon S95: ca. 99,8 x 58,4 x 29,5 mm, ca. 193 g (inklusive Akku und Speicherkarte)
Oly XZ-1: 110,6 x 64,8 x 42,3 mm (= 10,8 x 6,4 x 12,8mm größer), 275 g (ohne Akku und Karte) (mit allem geschätzte 120-150g schwerer)
dafür mit besserer Lichtstärke und Blitzschuh

Damit ist sie vielleicht nicht mehr unbedingt für jede Hemdtasche geeignet, aber als Immer-dabei-Kamera immer noch klein und kompakt genug. Denn manche nehmen dafür ja auch gerne z.B. eine Canon G12 (ca. 112,1 x 76,2 x 48,3 mm, ca. 401g einschließlich Batterien/Akkus und Speicherkarte)

Hätte ich meine S90 nicht schon, wäre die Oly durchaus eine sehr interessante Alternative. Eine ausreichend gute Bildqualität vorausgesetzt und unter der Voraussetzung dass die DSLR Ausrüstung, für die "wichtigen & richtigen" Aufnahmen auch mal zuhause bleiben kann.

Hast Du

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 18:00

Dir mal im Vergleich dazu die NEX-5 angeguckt...?

Gast schrieb: Dir mal im

Bild von messucher forever
Eingetragen von
messucher forever
(Stammgast)
am Samstag, 08. Januar 2011 - 22:07
Gast schrieb:

Dir mal im Vergleich dazu die NEX-5 angeguckt...?

Mit 4x-Zoom?

Messsucher forever!

Wird wohl doch eher

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Januar 2011 - 18:50

die Fuji X-100 werden ...

Mir fehlt ...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Januar 2011 - 00:15

... eigentlich nur noch die Handy-Funktion :-)
Generell super Specs für eine Kompakte. Klar wären 24 mm und 1/4000 noch besser, aber hallo: Super dass endlich ein Hersteller eine Messlatte bei der Lichtstärke legt - danke Oly!

Lieber thoMas

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Februar 2011 - 00:06

ich habe heute durch Zufall die XZ-1 bei meinem Händler gefunden und in die Hand nehmen dürfen -- und mein erster Gedanke war: "Warum hat photoscla darüber nicht berichtet?! Soviel Kompaktknispenrauschen und dann gibt es mal was wirklich Interessantes und photoscala berichtet nicht darüber".

Tja, und dann war da doch ein Artikel, dessen Inhalt ich -- Asche auf mein Haupt -- ich überhaupt nicht mitbekommen habe. Allein schon bei dem Anblick der Bilder kam mir der Gedanke: Und wieder eine Chinaknipse, diemal mit dem Oly-Schriftzug drauf -- und auf "kennste schon" abgelegt. Das das Teil ein echtes Spitzenobjektiv drauf hat, ist da glatt untergegangen: 1,8-2,5/"28-112" -- ich dachte, mir haut's die Socken weg, als ich das eben gesehen habe. Und dann die Bildqualität aus den Demo-RAWs auf dpreview..... Wow!

Von daher fände ich es tatsächlich eine gute Idee, wenn Ihr die Flut von (austauschbaren) Kompaktknipsen irgendwie zusammenfassen könntet, so à la "Foto-Frisch": "Die Kompaktknipsen des Monats" --- und die eigenen Überschriften den wirklich interessanten Neuerungen vorbehalten könntet.

Ambitioniert

Bild von fotoni
Eingetragen von
fotoni
(Inventar)
am Dienstag, 08. Februar 2011 - 10:34

Dafür stand halt schon in der Überschrift der Hinweis "ambitioniert".
Aber vielleicht wäre tatsächlich bei den Links in der Übersicht eine Zuordnung per Symbol, z.B. nach Sensorgröße oder Preislage hilfreich für mehr Übersicht?

Spitze!!!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Februar 2011 - 12:28

So, nachdem PhaseOne in ihrem Newletter geschrieben hat, dass die XZ-1 nun auch unterstützt wird, bin ich sofort nach Feierabend stracks zu meinem Händler gegangen.... Abgesehen davon, dass das Teil ziemlich groß ist (mit Tasche sogar größer als die X-100) und nicht mehr in die Hosentasche passt, ist das Teil einfach nur klasse!

Bin dann gleich mit der Knipse in meine Stammkneipe gegangen und hab mich am Bierglas versucht: Die ISO-Automatik geht trotz der Dunkelheit nur bis ISO 200 (in Worten: zweihundert). Bei Offenblende (f/1.8 bei 6 mm bzw f/2,5 bei 24 mm Brennweite, nein, nicht umgerechnet!) sind die Bilder knackscharf (um nicht Peters "rattenscharf" in diesem Kontex zu verwenden...) bei einem wunderschönen Bouquet! Die Bilder haben einen 3D-Effekt, wie ich ihn sonst nur mit meinen Zeiss FB hinkriege... Dank Bildstabilisator sind sogar die 1/2 Sekunden Bilder nicht verwackelt.

Empfindlichkeitsmässig sind 1600 ASA brauchbar, 3200 grenzwertig und 6400 nur wenn's gar nicht anders geht. Aber die braucht man bei f/1.8 eh nur selten (ausser man braucht eine entprechend kurze Belichtungszeit). Abblenden sollte man eh nicht: Bei f/5.6 schlägt bereits die Beugungsunschärfe voll zu (Pixelgröße: ~2 µm, Beugungsgrenze bei 550 nm und f/5.6: ~3 µm), f/8 ist einfach nur noch unscharf, f/4 hab ich noch nicht ausprobiert. Frag mich da echt, welchen Sinn es haben soll, 14 MP auf einem noch winzigeren Sensor bei einer f/3,5 Optik unterzubringen.... Aber das Marketing wird's schon richten...

Im übrigen bin ich weiterhin der Meinung, dass es reine Zeitverschwendung ist, sich JPEGs aus der Kamera anzugucken. Hab nur mal flüchtig drübergeguckt... Ist aber genau das, was man von einem automatisch generierten JPEG halt erwarten kann: Nicht wirklich falsch, aber auch nicht wirklich gut.