Für seine Spiegel­losen hat Panasonic heute das Weitwin­kelzoom Leica DG Vario Elmarit 8–18mm f/2.8 – 4 ASPH angekündigt. Das aufwändig konstru­ierte Objektiv besteht aus 15 Elementen in zehn Gruppen, der Filter­durch­messer beträgt 67 Milli­meter. Es ist gegen Staub und Spritz­wasser geschützt und bleibt bis zu -10° C einsatz­fähig. Ende Mai soll das Weitwin­kelzoom auf den Markt kommen, für rund 1200 Euro.

Presse­mit­teilung von Panasonic Deutschland:

Licht­starkes Super­weit­winkel-Zoom: Leica DG Vario-Elmarit 8–18mm/F2,8–4,0 ASPH (16–36mm KB)

Hamburg, April 2017 – Mit dem Leica DG Vario-Elmarit 8–18mm / F2,8–4,0 ASPH. (16–36 mm KB) stellt Panasonic – nach dem Leica 12–60mm – das zweite Objektiv seiner Leica DG Vario-Elmarit F2,8–4,0-Serie vor und erweitert damit das Sortiment der Micro-FourT­hirds-Objektive um ein weiteres, licht­starkes Mitglied.

Dieses neue Zoom der Leica DG Vario-Elmarit F2,8–4,0-Serie bietet einen für Foto- und Video­auf­nahmen sehr dynami­schen Brenn­wei­ten­be­reich vom 16mm-Super­weit­winkel bis zu 36mm. Damit empfiehlt es sich für Landschaften und Archi­tek­tur­auf­nahmen ebenso wie für die anspruchs­volle Available-Light-Fotografie.

Leica Vario-Elmarit 8-18mm MTF

Wie bei allen Objek­tiven der neuen Reihe kommt die Nano-Oberflä­chen­ver­gütung von Panasonic zum Einsatz, um eventuelle Reflexe und Geister­bilder zu unter­drücken. Die Objektive der neuen Serie zeichnen sich außerdem durch eine robuste, metallene, staub- und spritz­was­ser­ge­schützte Konstruktion aus und sind frost­sicher bis -10 Grad Celsius. So halten sie einem profes­sio­nellen Einsatz auch unter rauen Bedin­gungen stand.

Das neue, von Leica zerti­fi­zierte Objektiv steht für höchste Auflösung und geringste Verzeichnung. Die Konstruktion des Objektivs umfasst 15 Linsen in 10 Gruppen, darunter eine asphä­rische ED-Linse, drei asphä­rische und zwei ED-Linsen, sowie eine UHR-Linse, die sphärische Verzeichnung und chroma­tische Aberration wirkungsvoll unter­drücken und so für eine hervor­ra­gende Bildqua­lität bis an den Bildrand sorgen.

Dank der kompakten Bauweise geht der Einsatz des neuen Objektivs nicht zu Lasten der Mobilität des Fotografen. Trotz des großen Weitwinkels bietet das Objektiv die Anbringung von 67mm-Filtern zum Schutz oder zur Erwei­terung der Aufnah­me­mög­lich­keiten.

Leica Vario Elmarit 8-18mm Schnitt

Das neue Objektiv empfiehlt sich zudem auch für Video­auf­nahmen. Der Fokus­motor ist kompa­tibel zum Highspeed-Präzi­sions-Kontrast-AF-System der aktuellen LUMIX G Kameras mit einem Daten­aus­tausch entspre­chend maximal 240 Bildern pro Sekunde. Er trägt zudem auch zu einer gleich­mä­ßigen Fokus­sier­be­wegung bei. Die Innen­fo­kus­sierung arbeitet dabei besonders leise. Hinzu kommt eine außer­ge­wöhnlich stabile Linsen­führung beim Zoomen. Sie sorgt zusätzlich für ein ruhiges Videobild. Darüber hinaus wird auch die Sicherheit der AF-Tracking-Funktion beim Zoomen dank der Highspeed-Einzel­bild­analyse bei der Fokus­kon­trolle verbessert.

Das Angebot an Objek­tiven der Leica DG Vario-Elmarit F2,8–4,0-Serie wird durch ein in Planung befind­liches Tele-Zoom 50–200mm (100–400mm KB) noch erweitert.

Verfüg­barkeit und Preis

Das neue LEICA DG VARIO ELMARIT 8–18mm Objektiv (H-E08018) ist ab Ende Mai 2017 im Handel erhältlich. Die unver­bind­liche Preis­emp­fehlung beträgt 1.199 Euro.