Foto HCam Master TS 14-24 mmHCam Stefan Steib aus Lindenberg im Allgäu, auch unter dem Namen Hartblei bekannt, hat eine Tilt-/Shift-Adaption für E-Mount-Kameras entwi­ckelt, die sich besonders für die Sony-Kameras der Alpha-7-Reihe eignen soll:

Das HCam-Master-TS-14–24-mm-System setzt sich aus vier Kompo­nenten zusammen: einem modifi­zierten Nikon G-ED AFS 2,8/14–24 mm, einem modifi­zierter Adapter Novoflex EOS/NIK NT mit Abblend­funktion, einem Mirex New TS Rotator sowie einer Minidop­pel­kreuz-TS-Schiene.
 

Foto HCam Master TS 14-24 mm

 
In der Grund­version, bestehend aus Mirex New TS Rotator und Minidop­pel­kreuz-TS-Schiene, können alle Objektive mit Canon-EF-Bajonett an E-Mount-Kameras adaptiert und verschoben und verschwenkt werden. HCam verspricht Bewegungs­frei­heiten wie bei einer guten Fachkamera und paral­la­xen­freien Shift. Die Tilt-/Shift-Funktion soll einen möglichen Verschie­beweg von 15 mm beidseitig, sowie eine Verschwenkung von 10 Grad ermög­lichen. HCam bietet mit diesem Aufbau zum ersten Mal eine T/S-Lösung mit einer um 360 Grad rotier­baren Stativ­schelle an.
 

Foto HCam Master TS 14-24 mm

 
Als Objektiv bietet Hcam eine modifi­zierte Version des Nikkor G-ED AFS 2,8/14–24 mm an. Bei diesem wurde die Sonnen­blende entfernt, um Vignet­tie­rungen bei den Verstel­lungen zu vermeiden. Der nutzbare Bildkreis soll bei 18 mm Brenn­weite so groß sein, dass rundherum ein Verstellweg von 10 mm zur Verfügung steht. Bei den Brenn­weiten 14 mm und 24 mm soll es etwas weniger sein. Der genaue Wert geht aus den vorlie­genden Unter­lagen jedoch nicht hervor. Eine Verschwenkung (Tilt) von 10 Grad soll mit dem modifi­zierten Nikon-Objektiv bei jeder Brenn­weite möglich sein. HCam verspricht für das modifi­zierte Objektiv die volle Blenden­kon­trolle sowie Original-Nikon-Garantie. Über einen modifi­zierten Novoflex-EOS/NIK-NT-Adapter wird das Nikon-Objektiv an das EF-Bajonett des Mirex New TS Rotator adaptiert, der wiederum kamera­seitig über ein Sony-E-Bajonett verfügt.

Angaben über Preise und Verfüg­barkeit liegen derzeit noch nicht vor.
 

(Christoph Jehle)
 

Nachtrag (4.8.2014): Das Komplett­system kostet 4104,31 Euro (3449 Euro netto).