Olym­pus hat für die OM-D (E-M5) eine neue Firm­ware in Ver­sion 1.5 online gestellt, die klei­nere Ver­bes­se­run­gen mit sich bringt:

Laut Olym­pus flie­ßen mit der Firm­ware v1.5 für die OM-D (E-M5) fol­gende Ände­run­gen ein:

Foto der OM-D (E-M5) von Olympus

  • Ver­bes­sert: Gerin­gere Betriebs­ge­räu­sche in Auf­nah­me­be­reit­schaft
  • Neu: Bild­sta­bi­li­sie­rung auch beim Filmen, wenn die Brenn­weite eines ange­setz­ten OM-Objek­tivs ein­ge­ge­ben wird

Im Juli 2012 hatte Olym­pus die Firm­ware v1.2 ver­öf­fent­licht, nach Pro­ble­men aber wieder zurück­ge­zo­gen. Deren Verbesserungen finden sich natürl­lich auch in der Ver­sion 1.5.

Siehe auch: Firmware update for OM-D series.

Das Ein­spie­len der neuen Firm­ware erle­digt wie immer die Olym­pus-Soft­ware: Soft­ware star­ten, die Kamera per USB an den Com­pu­ter anschlie­ßen und eine Ver­bin­dung zum Inter­net her­stel­len. Dann lässt sich die Kameraak­tua­li­sie­rung ansto­ßen. Die not­wen­dige Soft­ware gibt es hier: Digital Camera Updater (Mac und Win­dows).

(thoMas)