Foto XF 2,8/14 mm RFoto XF2,8-4/18-55 mm R LM OISFujifilm spendiert seinen X-System­ka­meras zwei weitere Objektive. Ab November 2012 sollen ein Ultra­weit­winkel XF 2,8/14 mm R (649 Euro) sowie ein Standardzoom XF2,8–4/18–55 mm R LM OIS (799 Euro) erhältlich sein:

Neben den gleich noch vorzu­stel­lenden beiden neuen Objek­tiven hat Fujifilm auch angekündigt, Anfang 2013 noch fünf weitere Objektive vorzu­stellen und so die Objek­tiv­pa­lette auf dann insgesamt zehn Objektive auszu­bauen. Welche das in etwa sein könnten, hat Fujifilm bereits im Juni verraten: Fujifilms Objektivpläne fürs X-System:
 

Grafik Fujifilm

Roadmap; Stand 26.6.2012
(* = keine endgültige Produkt­ab­bildung)

 
Hier nun die Presse­mit­teilung der Fujifilm Electronic Imaging Europe GmbH zu den beiden Neuen:

Foto XF2,8-4/18-55 mm R LM OIS

Fujifilm erweitert das Angebot an Fujinon XF-Objek­tiven für die System­ka­meras der X-Serie

Kleve, 06. September 2012 – Um zwei neue Modelle erweitert Fujifilm das Angebot an Fujinon XF-Objek­tiven für die Fujifilm X-Serie. Damit werden insgesamt fünf hochwertige XF-Objektive zur Auswahl stehen und noch mehr Flexi­bi­lität beim Fotogra­fieren bieten.

Fujinon XF-Objektive sind der derzeitige Höhepunkt der optischen Techno­logie von Fujifilm, vollständig aus Glas gefertigt (inkl. der asphä­ri­schen Linsen). Entwi­ckelt wurden die Objektive unter beson­derer Berück­sich­tigung der bestmög­lichen Auflösung bis in die Bildecken und der Vermeidung chroma­ti­scher Aberration. Die Objektive sind mit Fujinon’s spezi­eller Super EBC Beschichtung zur Minimierung von Oberflä­chen­re­fle­xionen behandelt. Die Verwendung von 1/3 Blenden­schritten am Blendenring ermög­licht ein genaues und komfor­tables Einstellen.

Fujinon „XF18-55mm F2.8–4 R LM OIS“ – Das erste leichte Zoomob­jektiv der XF-Objek­tiv­serie

Mit dem vielsei­tigen Zoomob­jektiv „XF18-55 mm F2.8–4 R LM OIS“ mit einem Brenn­wei­ten­be­reich von 18–55 mm (27–84 mm, äquivalent zu KB) kann der Fotograf auf eine Vielzahl von Situa­tionen perfekt reagieren. Es besteht aus 14 Elementen in zehn Gruppen, einschließlich drei asphä­ri­schen Linsen und einer ED-Linse, und verfügt über sieben Blenden­la­mellen, die eine nahezu kreis­runde Blenden­öffnung ergeben.

Der von linearen Stell­mo­toren angetriebene schnelle Highspeed –Autofokus ermög­licht komfor­tables Fotogra­fieren auch in schwie­rigen und anspruchs­vollen Situa­tionen und nimmt das Motiv mit minimaler Verzö­gerung in nur 0,1 Sekunden auf. Da das Objektiv zudem sehr leise arbeitet, eignet es sich auch bestens zur Aufnahme von Videos.

Es lässt sich dank seiner Kompaktheit sehr gut trans­por­tieren und bietet dennoch eine Blenden­öffnung von F2.8–4. Das Objektiv liefert eine exzel­lente Bildqua­lität bei verschie­densten Motiven. Es ist ebenso geeignet für Lowlight-Fotografie wie bei Motiven mit einem schönen „Bokeh“ im Hinter­grund.

Durch die Bildsta­bi­li­sierung des Zoomob­jektivs XF18-55mm gewinnt man bis zu vier EV-Stufen, um Bewegungen der Kamera auszu­gleichen und unscharfe Aufnahmen zu vermeiden.

Foto XF 2,8/14 mm R

Fujinon „XF14mm F2.8 R“ – Ultra-Weitwin­kel­ob­jektiv mit einer hohen Auflösung bis in die Bildecken

Für Aufnahmen mit großar­tigen Perspek­tiven ist das Fujinon Ultra –Weitwin­kel­ob­jektiv „XF14 mm F2.8 R“ durch seinen extremen Bildwinkel perfekt geeignet. Hochauf­lösend von der Bildmitte bis zu den Rändern, mit ausge­zeich­netem Kontrast und minimaler Verzeichnung liefert dieses Objektiv nicht nur eindrucks­volle Landschafts- und Archi­tek­tur­fotos, sondern auch in engen Räumen Platz für weitläufige Aufnahmen.

Es besteht aus zehn Elementen in sieben Gruppen, einschließlich zwei asphä­ri­schen Linsen und drei ED-Linsen, und verfügt über sieben Blenden­la­mellen, die eine nahezu kreis­runde Blenden­öffnung ergeben.

Mit Hilfe der Entfer­nungs- und Schärf­en­tiefen-Skalen auf dem Objektiv gelingen faszi­nie­rende Aufnahmen mit gezielt betonter Schärf­en­tiefe. Mit der größten Blenden­öffnung F2.8 ist das Objektiv für Lowlight-Aufnahmen hervor­ragend geeignet.

XF18-55mm F2.8–4 R LM OIS
UVP: 649,- Euro
Verfügbar: ab November 2012

XF14mm F2.8 R
UVP: 799,- Euro
Verfügbar: ab November 2012
 

Foto Schärfentiefeskala beim XF 2,8/14 mm R

 
Anmer­kenswert zum 14er ist im Übrigen noch, dass einfach durch Zurück­ziehen des Scharf­stell­rings auf manuelle Scharf­stellung gewechselt werden kann und dass das Objektiv eine Entfer­nungs- und eine Schärf­en­tie­fe­skala hat. Es lässt sich ohne Weiteres auch an der X-Pro1 mit dem optischen Sucher nutzen, denn deren optisches Gesamt-Sucherbild zeigt ziemlich genau den vom 14er erfassten Motiv­aus­schnitt.
 

Technische Daten
  XF2,8–4/18–55 mm R LM OIS XF 2,8/14 mm R
Optischer Aufbau 14 Elemente in 10 Gruppen(3 asphä­rische Linsen, 1 ED-Linse) 10 Elemente in 7 Gruppen(2 asphä­rische Linsen, 3 ED-Linsen)
Brenn­weite f=18–55 mm (27–84 mm entspr. KB) f=14 mm (21 mm entspr. KB)
Bildwinkel 79,1° – 28,4° 89°
Licht­stärke F2,8 – F4 F2,8
Kleinste Blende F22 F22
Anzahl der Blenden­la­mellen 7 (annähernd runde Blenden­öffnung) 7 (annähernd runde Blenden­öffnung)
Blenden­stufen in 1/3-Schritten (19 Stufen) in 1/3-Schritten (19 Stufen)
Fokus­be­reich Weitwinkel :ca. 30 cm~∞; Tele: ca. 40 cm~∞ ca. 18 cm~∞
Maximaler Abbil­dungs­maßstab 0,08 – 0,15x 0,12x
Maximaler Durch­messer x Länge 65,0 mm x 70,4 mm (Weitwinkel) / 97,9 mm (Tele) 65 mm x 58,4 mm
Gewicht ca. 330 g k.A.
Filter­durch­messer 58 mm 58 mm

Änderungen ohne Ankün­digung vorbe­halten.
 
 
Hier noch ein Hinweis zur Nomen­klatur bei Fujifilms XF-Objek­tiven:
XF = Für X-System­ka­meras
R = Blendenring
LM = Linear­motor
OIS = Bildsta­bi­li­sator (optical image stabi­lizer)
 

(thoMas)