Foto der Pentax K-01Pentax stellt heute mit der K-01 eine spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera mit APS-C-Sensor (16 MP), inte­grier­tem Bild­sta­bi­li­sa­tor und K-AF-Bajo­nett vor, mit der sich alle Pentax-Objek­tive mit KA-Bajo­nett nutzen lassen. Gestal­tet hat die Neue der Indus­trie­de­si­gner Marc Newson; kosten soll sie samt 2,8/40 mm Pan­cake 780 Euro:

Zeit­gleich mit der K-01 stellt Pentax das DA 2,8/40 mm XS vor (61 mm entspr. Klein­bild). Es ent­spricht tech­ni­sch dem DA 2,8/40 mm, wurde aller­dings ver­schlankt und ist laut Pentax mit 9,2 mm das welt­weit schlank­ste Objek­tiv.

Siehe auch: Pentax D – Aktuelles.

Und auch hier gleich mehr.
 

Foto der Pentax K-01
 
 
Foto der Pentax K-01
 
 
Foto der Pentax K-01

 
(thoMas)
 

Nach­trag (2.2.2012; 14:50 Uhr):

Im Wesent­li­chen stellt sich die K-01 als eine „K“ ohne Spie­gel und Reflex­su­cher dar; das Auf­la­ge­maß ent­spricht den K-Model­len, was es erlaubt, auch die K-Objek­tive der K-DSLRs und der ana­lo­gen Ver­gan­gen­heit zu nutzen. Ver­zich­tet wurde mit dem Spie­gel auf Mecha­nik, auf Erschüt­te­run­gen und Geräu­sche, aber auch auf einen opti­schen Sucher. Die Motiv­fin­dung und –gestal­tung bleibt bei der K-01 dem Rück­sei­ten­mo­ni­tor vor­be­hal­ten.
 

DA-FA-Objektivlinie

 
 
Die Mel­dung von Pentax zum Thema:

Foto der Pentax K-01

PENTAX K-01 – Eine Kamera wie es sie noch nie gab!

Das neue, ein­zig­ar­tige Design der Digi­tal­ka­mera mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven wurde in Zusam­men­ar­beit mit Marc Newson, einem der welt­weit bekann­tes­ten Indus­trie­de­si­gner, geschaf­fen.

Die PENTAX RICOH IMAGING DEUTSCHLAND GmbH freut sich, die Markt­ein­füh­rung der PENTAX K-01 bekannt zu geben. Eine Kamera, die das Design der Foto­gra­fie neu inter­pre­tiert. In ihrer ein­zig­ar­ti­gen Ver­bin­dung von Form und Mate­rial scheint sie zum Foto­gra­fie­ren fast zu schade. Ein ele­gant-moder­nes Kunst- Objekt und glei­cher­ma­ßen tech­ni­sches Pro­dukt, mit einer strin­gen­ten Lini­en­füh­rung von Gehäuse und Objek­tiv. Sie ist sicht­ba­rer Aus­druck der drei Design-Grund­sätze Marc New­sons:

ZEITLOS – ZUVERLÄSSIG – ANFASSBAR

PENTAX hat es sich von jeher erfolg­reich zur Auf­gabe gemacht, immer wieder neue und über­ra­schende Akzente im Kame­ra­de­sign zu setzen. In der Zusam­men­ar­beit mit Marc Newson wird mit der PENTAX K-01 ein neuer Mei­len­stein gesetzt. Das zeigt sich nicht nur in der visu­el­len For­men­spra­che. Denn die Kamera ist gebaut, um sie in die Hand zu nehmen, und um damit auf beson­dere Art und Weise zu foto­gra­fie­ren. Das leicht geschwun­gene, ergo­no­mi­sche Grif­fele­ment mit der struk­tu­rier­ten Gum­mi­um­man­te­lung strahlt nicht nur Wärme aus, son­dern legt die Kamera sanft in die Hand. In der Kom­bi­na­tion mit kühlem Alu­mi­nium und der redu­zier­ten Form­ge­bung ent­fal­tet die PENTAX K-01 ihre ein­zig­ar­tige Life­style-Anmu­tung. Alle Bedien­ele­mente folgen im Design, in Anord­nung und Funk­tion diesem Desi­gn­kon­zept der Reduk­tion und Klar­heit, wie es Newson wie kaum ein ande­rer beherrscht. Er hat ein Pro­dukt geschaf­fen, das zeit­ge­nös­si­sch und zugleich zeit­los ist. Die PENTAX K-01 ist in drei Farb­va­ri­an­ten erhält­lich. Die Aus­füh­rung in reinem Schwarz spie­gelt farb­lich das Under­state­ment der Form­ge­bung wider. Auf die schlichte Ele­ganz des Designs von Newson ver­weist dage­gen die Kom­bi­na­tion von Schwarz und Silber, wäh­rend das leuch­tend-reine Gelb die Klar­heit der Form auf­greift.

Mit der PENTAX K-01 hat Marc Newson ohne Zwei­fel ein neues Meis­ter­stück geschaf­fen. Mit einem Design, wie es das für eine Digi­tal­ka­mera mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven noch nie gab.
 

Foto der Pentax K-01

 
Haupt­merk­male

1. Makel­lo­ses, ein­zig­ar­ti­ges Design von Marc Newson
Die gera­den, klaren Linien des Gehäu­ses der PENTAX K-01 opti­mie­ren Funk­tio­na­li­tät und opti­sche Attrak­ti­vi­tät glei­cher­ma­ßen. Die Bedien­ele­mente sind ergo­no­mi­sch posi­tio­niert und zwei der Haupt­tas­ten haben für ein schnel­les, siche­res Erken­nen unter­schied­li­che Farben: Rot zur Video­auf­nahme und Grün als Funk­ti­ons­taste. Das Modus­rad und der On/Off-Schalter bestehen aus einer hoch­wer­ti­gen Alu­mi­ni­um­le­gie­rung wäh­rend das kom­for­ta­ble Grif­fele­ment eine Gum­mi­um­man­te­lung besitzt und Kar­ten­slot sowie Anschlüsse hinter einer Klappe ver­birgt. Das Design-Kon­zept Marc New­sons zeigt sich also in allen Details der PENTAX K-01, ein­schließ­lich des Logos, des Gurts (inklu­sive) und der Moni­to­r­an­zeige beim Ein­schal­ten.

2. Außer­ge­wöhn­li­che Bild­qua­li­tät dank SLR-Kamera-Tech­nik
Der neue CMOS-Bild­sen­sor im APS Format (23,7 x 15,7 mm) und mit einer Auf­lö­sung von 16,28 MP ist Garant für die hohe Bild­qua­li­tät. Ein wei­te­res neues Detail ist die „PRIME M“ Engine. Sie sorgt für die beschleu­nigte Ver­ar­bei­tung von Bild­da­ten und für erst­klas­sige Video­auf­nah­men. Ihr hohes Niveau zeigt die PENTAX K-01 auch in punkto Licht­emp­find­lich­keit mit ISO 100 bis ISO 12800 – oder über Custom Image Ein­stel­lung bis ISO 25600 – mit mini­ma­lem Rau­schen in jedem Bereich.
 

Foto der Pentax K-01

 
3. Kom­pa­ti­bel mit PENTAX Objek­ti­ven
Kom­pa­ti­bi­li­tät mit den Objek­ti­ven der PENTAX-Serie ist seit jeher Bestre­ben der PENTAX Inge­nieure. Daher wurde die PENTAX K-01 so gebaut, dass sie für alle Objek­tive ab KA-Bajo­nett* geeig­net ist. Dank dieser exzel­len­ten Kom­pa­ti­bi­li­tät lassen sich schon vor­han­dene Brenn­wei­ten ein­set­zen um die Bild­idee fle­xi­bel aus­zu­schöp­fen und effekt­voll umzu­set­zen.
* K-, KA-, KAF, KAF2 und KAF3 kom­pa­ti­bel mit PENTAX K-01, Gewin­de­ob­jek­tive, 645-System- und 67-System- Objek­tive mit Adap­ter. Nicht alle Funk­tio­nen lassen sich mit jedem Objek­tiv nutzen.

Foto der Pentax K-01

4. High-Qua­lity Video­auf­nah­men
Mit 1.920x1.080 Pixel bietet die PENTAX K-01 volle HD-Qua­li­tät. Im Auf­nah­me­for­mat H.264/MPEG-4 AVC erstellt sie Filme mit 30, 25 oder 24 Bilder/Sek. Ver­schie­dene benut­zer­spe­zi­fi­sche Anwen­dun­gen tragen dem hohen Bedie­nungs­kom­fort Rech­nung. Um Video­auf­zeich­nun­gen noch ein­fa­cher zu machen, sind zwei wei­tere Detail­lö­sun­gen inte­griert: Ein roter Knopf für das „One-Push Video Shoo­ting“ sowie ein ein­ge­bau­tes Ste­reo­mi­kro­fon für einen rea­lis­ti­schen Sound. Zahl­rei­che Bear­bei­tungs­funk­tio­nen geben Videos einen indi­vi­du­el­len Touch. Neben der Anschluss­mög­lich­keit eines exter­nen Mikro­fons ist die PENTAX K-01 auch mit einem HDMI-C Aus­gang aus­ge­stat­tet, mit dem Filme in HD-Qua­li­tät und Ste­reo­sound über den Fern­se­her ange­se­hen werden können.

5. HDR-Funk­tion einer neuen Gene­ra­tion
Die HDR (High Dyna­mic Range) Auto­ma­tik, die aus drei Belich­tun­gen bei unter­schied­li­chen Werten ein Bild mit aus­ge­wo­ge­ner Belich­tung errech­net, wurde für ein noch bes­se­res Bil­d­er­geb­nis erwei­tert. Die neue HDR- Auto­ma­tik wird durch ein­fa­ches Drehen des Modus­ra­des akti­viert und ver­fügt jetzt über einen Ver­wack­lungs­aus­gleich der Ein­zel­auf­nah­men.

6. Breite Aus­wahl an Benut­zer-Funk­tio­nen
Ver­gleich­bar zu der Film­wahl, gibt es mit der Custom Image Funk­tion der PENTAX K-01 die Mög­lich­keit Bil­dern eine eigene Cha­rak­te­ris­tik zu geben. Ins­ge­samt elf Custom Images-Vor­ein­stel­lun­gen stehen zur Ver­fü­gung. Neben den Ein­stel­lun­gen für Natür­lich, Leuch­tend oder Schwarz­weiß gibt es eine Vor­gabe Bleach Bypass für dra­ma­ti­schen visu­el­len Effekt in Film­auf­nah­men oder Cross Pro­cess für eine Bild­ver­frem­dung mit unge­wöhn­li­chen Farben. Zusätz­lich besitzt die PENTAX K-01 19 Digi­tal­fil­ter, um Bil­dern eine indi­vi­du­elle oder außer­ge­wöhn­li­che Note zu geben – wie z.B. Modell­bau. Diese Bilder lassen Stra­ßen­sze­nen oder Land­schaf­ten wie eine Auf­nahme aus der Minia­tur­welt wirken. Durch Kom­bi­na­tion ver­schie­de­ner Filter für eine Auf­nahme lassen sich wei­tere ein­zig­ar­tige Effekte erzie­len.

7. Leise und schnelle Seri­en­bild-Auf­nah­men
Bis zu sechs Bilder pro Sekunde erreicht die High-Speed Seri­en­bild-Funk­tion und kann so mühe­los schnelle Bewe­gun­gen fest­hal­ten. Dank der spie­gel­lo­sen Bau­weise arbei­tet die PENTAX K-01 zudem extrem leise, was zum Bei­spiel das Foto­gra­fie­ren bei Büh­nen­auf­füh­run­gen oder in Kir­chen ermög­licht.

Foto der Pentax K-01

8. Großer, weit­wink­li­ger 3’’-LCD-Monitor mit 921.000 Dots
Die PENTAX K-01 ist mit einem hoch auf­lö­sen­den 3’’ LCD-Moni­tor mit 921.000 Dots Auf­lö­sung aus­ge­stat­tet. Sein großer Betrach­tungs­win­kel von 170° lie­fert ein her­vor­ra­gen­des, klares Moni­tor­bild, auch bei einem Blick­win­kel von der Seite.

9. PENTAX SR (Shake Reduc­tion) garan­tiert ver­wack­lungs­freie Bilder
Die PENTAX K-01 ver­fügt über das bekannte PENTAX Shake-Reduc­tion-System. Der beweg­li­che opto- mecha­ni­sche Sensor gewähr­leis­tet scharfe, ver­wack­lungs­freie Bilder, selbst unter schwie­ri­gen Auf­nah­me­be­din­gun­gen, wie Foto­gra­fie­ren mit Tele­brenn­weite, bei Dun­kel­heit ohne Blitz oder in der Däm­me­rung.

10. Nut­zer­freund­li­che Pro­gramm­au­to­ma­ti­ken und Sze­ne­modi
Aus­ge­stat­tet mit dem bekann­ten PENTAX Auto Pic­ture Modus, bestimmt die Kamera selbst­stän­dig den Auf­nah­me­mo­dus, sei es Por­trait, Land­schaft, Makro oder eines der ande­ren Motiv­pro­gramme. Die Kamera erkennt die Situa­tion und legt die opti­ma­len Ein­stel­lun­gen, wie Blende, Aus­lö­ser, Weiß­ab­gleich, Sät­ti­gung, Kon­trast und Schärfe, fest. Der Foto­graf kann sich ganz auf Motiv und Aus­lö­ser kon­zen­trie­ren. Dar­über hinaus bietet die PENTAX K-01 19 Sze­ne­modi, die das Foto­gra­fie­ren schwie­ri­ger Objekte oder anspruchs­vol­ler Orte erheb­lich ver­ein­fa­chen. Dazu zählen Nacht­sze­nen Por­trait, Haus­tiere und Gegen­licht – mit­hilfe der Icons auf dem Moni­tor wird der gewünschte Modus ein­fach aus­ge­wählt. Das Resul­tat: Beste Bil­d­er­geb­nisse.

Foto der Pentax K-01

11. Wei­tere Merk­male
1. TTL-Mes­sung auf dem Sensor, Mehr­feld-, Spot- und mit­tel­be­tonte Mes­sung
2. Auto­fo­kus mit Kon­trast­mes­sung und 81 wähl­ba­ren Fokus­fel­dern
3. DR (Dust Remo­val), auto­ma­ti­sche Stau­b­ent­fer­nung auf dem CMOS-Bild­sen­sor
4. CTE Weiß­ab­gleich zur bes­se­ren Wie­der­gabe der domi­nie­ren­den Farbe eines Motivs, z. B. Son­nen­un­ter­gang
5. Wahl von vier Auf­nah­me­for­ma­ten (4:3, 3:2, 16:9, 1:1) für unter­schied­li­che Anwen­dun­gen
6. Mehr­fach­be­lich­tung (bis zu neun Belich­tun­gen auf einem Bild) mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­kor­rek­tur
7. Inter­vall-Auf­nah­men, mit zeit­li­chem Abstand je nach Motiv aus exakt glei­cher Posi­tion und Winkel
8. Kom­pa­ti­bel mit SDXC und UHS Speed Class1 Memory Card
9. SILKY Deve­l­oper Studio 3.0 für PENTAX RAW-Format-Soft­ware, kame­rain­ter­nes RAW-Format (DNG) ver­füg­bar

12. Preis und Ver­füg­bar­keit
Die Kamera wird ab März im Handel ver­füg­bar sein. Die unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung wird bei 779.- Euro (inkl. 40 mm / 2,8 XS-Objek­tiv liegen)

Pas­send zur Kamera wurde ein neues Objek­tiv ent­wi­ckelt. Es trägt den Zusatz XS für Extra Schlank

Ebenso wie die PENTAX K-01 wurde das Objek­tiv von Marc Newson gestal­tet. Zusam­men bilden Kamera und Objek­tiv eine hoch­e­le­gante, form­voll­endete Desi­gn­li­nie.

smc PENTAX-DA 40 mm/2,8 Limited

Unkom­pli­zier­tes super­fla­ches Objek­tiv für jede Gele­gen­heit
Das Stan­dard-Objek­tiv besitzt eine Brenn­weite von 61 mm im 35 mm Format und ist mit gerade mal 9,2 mm das welt­weit flachste Wech­sel­ob­jek­tiv. Dank seiner extrem gerin­gen Maße lässt es sich jeder­zeit pro­blem­los trans­por­tie­ren. Seine Bau­weise basiert auf dem hoch­klas­si­gen smc PENTAX-DA 40 mm/2,8 Limi­ted Objek­tiv. Mit einer maxi­ma­len Blende von 2,8 lie­fert es scharfe, bril­lante Bilder in nahezu allen Auf­nah­me­si­tua­tio­nen, ange­fan­gen beim Schnapp­schuss über Por­traits bis hin zu Innen­auf­nah­men bei wenig Licht.

Außer­ge­wöhn­li­che Abbil­dungs­qua­li­tät
Unzäh­lige Tests mit diesem Objek­tiv zeigen, dass es nicht nur eine her­aus­ra­gende Bau­weise besitzt, sie bewei­sen auch eine außer­ge­wöhn­li­che Abbil­dungs­qua­li­tät und Wie­der­gabe. Es ist mit abge­run­de­ten Blen­den­la­mel­len aus­ge­stat­tet, die eine sanfte, natür­li­che Unschärfe (Bokeh-Effekt) des Hin­ter­grun­des erzie­len.

SP Coa­ting gegen Schmutz und Staub
Die Front der Linse ist mit SP Coa­ting geschützt, bei dem eine Fluor­ver­bin­dung auf­ge­bracht wird. SP Coa­ting bietet nicht nur Schutz vor Staub, Wasser und Fett, es erleich­tert auch das Ent­fer­nen öligen Schlie­ren von Fin­ger­ab­drü­cken oder Kos­me­tika.
• HDMI, HDMI Logo und High-Defi­tion Mul­ti­me­dia Inter­face sind Han­dels­mar­ken oder ein­ge­tra­gene Han­dels­mar­ken von HDMI Licen­sing LLC. • Alle wei­te­ren auf­ge­führ­ten Namen oder Pro­dukt­be­zeich­nun­gen sind Han­dels­mar­ken oder ein­ge­tra­gene Han­dels­mar­ken der Her­stel­ler. • Ände­run­gen von Design und Aus­stat­tung vor­be­hal­ten.

Auf einen Blick PENTAX K-01:
• Ein­zig­ar­ti­ges Design von Marc Newson
• Außer­ge­wöhn­li­che Bild­qua­li­tät dank SLR-Kamera-Tech­nik
• Kom­pa­ti­bel mit PENTAX Objek­ti­ven
• Quick Video Taste
• HDR-Funk­tion der neuen Gene­ra­tion
• Viel­fäl­tige Aus­wahl an Bild­vor­ein­stel­lun­gen (Custom Image)
• Leise und schnelle Seri­en­bild-Auf­nah­me­funk­tion bis zu 6 B/Sek.
• Großer, weit­wink­li­ger 3’’-LCD-Monitor mit 921.000 Dots

Foto der Pentax K-01

• PENTAX SR (Shake Reduc­tion) für ver­wack­lungs­freie Bilder
• Viel­zahl von Motiv- und Sze­nen­pro­gram­men
• TTL-Mes­sung auf dem Sensor mit 1.024 Mess­fel­dern, Mehr­feld-, Spot- und mit­tel­be­tonte Mes­sung
• Kon­trast Auto­fo­kus, mit 81 wähl­ba­ren Punk­ten
• DR (Dust Remo­val), auto­ma­ti­sche Stau­b­ent­fer­nung auf dem CMOS-Bild­sen­sor
• CTE Weiß­ab­gleich zur bes­se­ren Wie­der­gabe der domi­nie­ren­den Farbe eines Motivs, z. B. Son­nen­un­ter­gang
• Wahl von vier Auf­nah­me­for­ma­ten (4:3, 3:2, 16:9, 1:1)
• Mehr­fach­be­lich­tung (bis zu neun Belich­tun­gen auf einem Bild) mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­kor­rek­tur
• Inter­vall-Auf­nah­me­funk­tion
• Abmes­sun­gen 121 x 79 x 59 mm, 480 g

smc PENTAX DA 40 mm / 2,8 XS:
• 60 mm Brenn­weite /äquiv. 35 mm
• 9,2 mm flach
• Abge­run­dete Blen­den­la­mel­len für beson­ders feines Bokeh
• SP-Ver­gü­tung der Front­linse

Posi­tio­nie­rung:
Die PENTAX K-01 ist eine desi­gnori­en­tierte Sys­tem­ka­mera, die die besten Eigen­schaf­ten der ver­schie­de­nen Welten kom­bi­niert. Ein völlig neues Design, ver­bun­den mit den viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten einer Spie­gel­re­flex­ka­mera und den neuen Tech­no­lo­gien einer spie­gel­lo­sen Sys­tem­ka­mera.

Ver­än­de­run­gen oder Neue­run­gen zum Vor­gän­ger­mo­dell:
Die PENTAX K-01 hat bisher keine Vor­gän­ger­mo­delle. Sie ist in Menü­füh­rung und Funk­tio­na­li­tät ange­lehnt an die Modelle K-r und K-5.

Markt­ein­füh­rung / Preis:
Die PENTAX K-01 wird ab März im Handel ver­füg­bar sein.
Die Kamera wird in den Farben: schwarz, schwarz/silber und gelb erhält­lich sein.
Der Preis wird mit 40 mm XS Objek­tiv bei 779,- Euro liegen.
 
 
Bio­gra­phie Marc Newson
Marc Newson gilt als der meist gefei­erte und ein­fluss­reichste Indus­trie­de­si­gner seiner Gene­ra­tion, dessen Arbeit sich über unter­schied­lichste Berei­che erstreckt. Er gestal­tet Ein­rich­tungs- und Haus­halts-Gegen­stände, Fahr­rä­der und Autos, Privat- und Geschäfts­flug­zeuge ebenso wie Yach­ten. Welt­weit tragen Archi­tek­tur- Auf­träge und bild­haue­ri­sche Arbei­ten seine Signa­tur.

Foto der Pentax K-01

Gebo­ren in Sydney, ver­brachte Newson einen Groß­teil seiner Kind­heit auf Reisen durch Europa und Asien. Als Stu­dent begann er mit dem Design von Möbeln zu expe­ri­men­tie­ren und wurde nach seinem Abschluss vom Aus­tra­lian Crafts Coun­cil weiter geför­dert, wo er auch seine erste Aus­stel­lung initi­ierte, deren Mit­tel­punkt die Lock­heed Lounge bil­dete. Ein Expo­nat, wel­ches heute, 20 Jahre später, drei Ver­stei­ge­rungs­re­korde hin­ter­ein­an­der erzielte.

Newson lebte und arbei­tete in Tokyo, Paris und London, wo er heute seinen festen Wohn­sitz hat – wenn er nicht gerade auf Reisen ist. Unter seinen Auf­trag­ge­bern finden sich zahl­rei­che der bekann­tes­ten und ange­se­hens­ten Unter­neh­men – vom Tech­no­lo­gie-Kon­zern bis Trans­port­un­ter­neh­men, Mode­la­bel und Luxus­gü­ter-Pro­du­zent. Viele seiner Ent­würfe waren durch­schla­gende Erfolge und avan­cier­ten zu Design- Ikonen der Moderne. Neben seinem Kern­ge­schäft betreibt Newson eine Reihe erfolg­rei­cher Firmen, z. B. eine kleine, aber feine Uhren­marke oder eine Bera­tungs­ge­sell­schaft für Luft- und Raum­fahrt-Design. Dar­über hinaus sitzt er im Manage­ment von Kun­den­un­ter­neh­men wie zur­zeit als Crea­tive Direc­tor bei Quan­tas Air­ways. Das Time Maga­zine kürte Marc Newson zu den 100 ein­fluss­reichs­ten Per­sön­lich­kei­ten, er erhielt zahl­rei­che Preise und Aus­zeich­nun­gen, wurde in Groß­bri­tan­nien zum Royal Desi­gner for Indus­try ernannt und ist Hono­rar-Pro­fes­sor am Sydney Col­lege of the Arts sowie der Hong Kong Poly­tech­nic Uni­ver­sity.

Seine Arbei­ten wurden in wich­ti­gen Muse­ums­samm­lun­gen auf­ge­nom­men und sind im MoMA in New York, dem Design Museum und V&A Museum in London, dem Centre Geor­ges Pom­pi­dou und Vitra Design Museum zu finden. Nach seinen beacht­li­chen Ver­stei­ge­rungs­re­kor­den deckt New­sons Werk heute nahezu 25% des Mark­tes für zeit­ge­nös­si­sches Design ab.

Newson steht im anhal­ten­den Inter­esse inter­na­tio­na­ler Medien, was sich für seine Auf­trag­ge­ber durch zahl­rei­che redak­tio­nelle Bei­träge bezahlt macht. Aber er ist auch Gegen­stand vieler Bücher und Doku­men­tar­filme.

Über PENTAX:
Seit 1919 stellt PENTAX sein füh­ren­des Know-how im Bereich Opti­ken und Foto­tech­no­lo­gie unter Beweis. 2011 wurde die PENTAX RICOH IMAGING Com­pany gegrün­det. Unter diesem Dach wird auch wei­ter­hin das Digi­tal­ka­mera-Geschäft der aner­kann­ten, erfolg­rei­chen Marke PENTAX vor­an­ge­trie­ben.
 
 

Tech­ni­sche Daten K-01
KAMERATYP
Typ Digi­tale Foto- und Video­ka­mera mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven
SENSOR-TECHNIK
Bild­sen­sor 23,7 x 15,7 mm, CMOS-Sensor mit Pri­mär­farb­fil­ter
Effek­tive Auf­lö­sung 16,28 Mega­pi­xel
Gesamt­auf­lö­sung 16,49 Mega­pi­xel
Licht­emp­find­lich­keit Auto­ma­ti­sch: ISO 100 bis 12800 (1/3-, 1/2- oder 1-EV-Schritte); Manu­ell: ISO 100 bis 25600 (1/3-, 1/2- oder 1-EV-Schritte)
Ver­wack­lungs­schutz Mecha­ni­sche Sensor Shift Shake Reduc­tion
Staub­schutz / –Rei­ni­gung SP- (Super Pro­tect) Ver­gü­tung, Stau­b­ent­fer­nung durch Sen­sor­be­we­gung
Weiß­ab­gleich Auto­ma­ti­sch: TTL auf dem Auf­nah­me­sen­sor; Tages­licht, Schat­ten, bewölk­ter Himmel, Kunst­licht und Neon­licht (D: Tages­licht, N: weißes Tages­licht, W: Kalk­weiß, L: Warm­weiß, Blitz, Manuel und Fein­jus­tage mög­lich ±7 Schritte
DATEIFORMATE
Farb­raum sRGB, Adobe RGB
Datei­for­mate RAW (DNG), RAW+, JPEG (Exif 2.3), DCF 2.0 kon­form
Auf­lö­sung JPEG: [4:3]: [14M] 4352x3264 Pixel, [11M] 3840x2880 Pixel, [7M] 3072x2304 Pixel, [4M] 2304x1728 Pixel [3:2]: [16M] 4928x3264 Pixel, [12M] 4224x2816 Pixel, [8M] 3456x2304 Pixel, [5M] 2688x1792 Pixel; [16:9]: [13M] 4928x2776 Pixel, [10M] 4224x2376 Pixel, [6M] 3456x1944 Pixel, [4M] 2688x1512 Pixel; [1:1]: [10M] 3264x3264 Pixel, [8M] 2880x2880 Pixel, [5M] 2304x2304 Pixel, [3M] 1728x1728 Pixel; RAW [3:2]: [16M] 4928x3264 Pixel
Qua­li­täts­stu­fen RAW (12bit): DNG; JPEG: *** (Opti­mal), ** (Besser), * (Gut)
Spei­cher­me­dium SD, SDHC, SDXC Spei­cher­karte (UHS Speed Class1), kom­pa­ti­bel mit Toshiba Flas­hair für kabel­lose Daten­über­tra­gung
OBJEKTIV
Objek­tiv­fas­sung PENTAX KAF2-Bajo­nett
Ver­wend­bare Objek­tive PENTAX KAF3-, KAF2-, KAF-, KA-Bajo­nett (K-Bajo­nett und adap­tierte M42, 645 und 67 Objek­tive können mit Ein­schrän­kun­gen ver­wen­det werden.) Motor­zoom­funk­tion nicht ver­füg­bar.
LCD MONITOR
Typ 3“ TFT Farb LCD Moni­tor, mit 170° Weit­win­kel­sicht mit AR-Ver­gü­tung für beson­ders kon­trast­rei­che Moni­to­r­an­sicht
Auf­lö­sung ca. 921.000 Dots. Hel­lig­keit und Farbe können ange­passt werden
Anzeige ca. 100% Sicht­feld, Git­ter­an­sicht (4x4 Raster), Gol­de­ner Schnitt, Ska­len­ein­tei­lung, Anzeige für Hell- und Dun­kel­be­reich, His­to­gramm, Lupen­funk­tion bis 16-fach
AUTOFOKUSSYSTEM
Typ Kon­trast-AF, 81 Felder, auto­ma­ti­sch, manu­elle Wahl selek­tiv (9x9 Felder), Fokus­feld kann ver­grö­ßert werden (4x, 9x), jeweils frei posi­tio­nier­bar
Arbeits­be­reich EV 1 bis 18 (ISO100)
Fokus­sier­me­thode AF oder MF am Objek­tiv, manu­elle AF-Feld Aus­wahl, Spot­mes­sung, Tracking AF, Gesichts­er­ken­nung
Fokus­sier­licht LED AF-Mess­strahl
Unter­stüt­zung AUS / 2-fache, 4-fache oder 6-fache Ver­grö­ße­rung für manu­el­len Fokus
BELICHTUNGSMESSUNG
Typ TTL-Mes­sung mit 1.024 Mess­fel­dern auf dem Sensor, Mehr­feld-, Spot und mit­ten­be­tonte Mes­sung
Arbeits­be­reich EV –1 – 21 (ISO 100, F1,4 Objek­tiv)
Belich­tungs­steue­rung Pro­gramm­au­to­ma­tik, Blen­den­au­to­ma­tik, Zeit­au­to­ma­tik, manu­elle Belich­tung, Lang­zeit­be­lich­tung (Bulb), HDR (Nur JPEG-Dateien), <Motiv­pro­gramme> Por­trait, Land­schaft, Makro, Bewe­gung, Nacht­sze­nen, Nacht­sze­nen Por­trait, Blauer Himmel, Wald; <Sze­nen­mo­dus> Por­trait, Land­schaft, Makro, Bewe­gung, Nacht­sze­nen, Nacht­sze­nen Por­trait, Nacht­sze­nen HDR, Nacht­sze­nen Schnapp­schuss, Blauer Himmel, Wald, Son­nen­un­ter­gang, Haus­tiere, Kinder, Strand und Schnee, Gegen­licht, Ker­zen­licht, Büh­nen­licht, Museum
Licht­wert­kor­rek­tur ± 3 EV (1/3-EV-Schritte)
Mess­wert­spei­cher Belich­tungs­mes­sung wird auf Tas­ten­druck gespei­chert.
Ver­schluss Elek­tro­ni­scher Ver­schluss: auto­ma­ti­sch oder manu­ell 1/4.000 – 30 Sekun­den; Jeweils In Stufen von 1/3 EV oder 1/2 EV und Bulb
Belich­tungs­reihe 3 Bilder
INTEGRIERTES BLITZGERÄT
Typ Ein­ge­bau­tes P-TTL Auto­ma­tik­blitz­ge­rät mit auto­ma­ti­scher Zuschal­tung bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen
Leit­zahl 12 (bei ISO 100); Leucht­win­kel ent­spre­chend 28 mm Weit­win­kel im (eqiv. KB-Format);
Funk­tio­nen P-TTL, Red Eye Reduc­tion, Lang­zeit­syn­chro­ni­sa­tion, High-Speed Syn­chro­ni­sa­tion mit ent­spre­chen­den PENTAX Blitz­ge­rä­ten
Blitz­schuh auf Kame­rao­ber­seite für Sys­tem­blitz; 1/180 Sek. Syn­chron­zeit
Licht­wert­kor­rek­tur –2,0 bis +1,0 EV
Syn­chron­zeit 1/180 Sek.
AUFNAHMEPARAMETER
Aus­lö­se­funk­tion Ein­zel­bild, Seri­en­auf­nah­men (Hi, Lo), Selbst­aus­lö­ser (12 Sek., 2 Sek.), Fern­be­die­nung (sofort, 3 Sek. Ver­zö­ge­rung), Auto Bra­cke­ting, Mehr­fach­be­lich­tung, Inter­vall­auf­nah­men
Seri­en­auf­nah­men ca. 5 B/Sek. JPEG (16M /***/ Cont. Hi): bis 5 Bilder; ca. 3 B/Sek. JPEG (16M /***/ Cont. Lo): bis zu 10 Bilder
Auto Bra­cke­ting 3 Bilder mit unter­schied­li­cher Belich­tung
Mehr­fach­be­lich­tung 2–9 Auf­nah­men auf einem Bild mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­kor­rek­tur
Inter­vall­auf­nah­men Inter­valle von 1 Sekunde bis 24 Stun­den, bis jeweils 999 Auf­nah­men, Start­zeit pro­gram­mier­bar
Custom Image Leuch­tend, Natür­lich, Por­trät, Land­schaft, Leben­dig, Strah­lend, Gedeckt, Dia­film, Mono­chrome, Bleach Bypass, Cross pro­ces­sing
Rau­sch­Re­du­zie­rung Bei hoher ISO
Dyna­mik­be­reich High­light und Schat­ten Kor­rek­tur
Bild­kor­rek­tur Ver­zer­rung, Abbil­dungs­feh­lern, Chro­ma­ti­sche Aberra­tion
Digi­tal Filter Farb­ex­tra­hie­rung, Spiel­zeug­ka­mera, Retro, Hoher Kon­trast, Kon­tu­ren, Falsch­far­ben
HDR Funk­tion Auto, HDR 1, HDR 2, HDR 3 mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­kor­rek­tur
WIEDERGABEFUNKTION
Moni­to­r­an­sicht Ein­zel­bild, Index (12, 24, 36), Ver­grö­ße­rung (bis 16x, Schnell­ver­grö­ße­rung mög­lich), Bild­dre­hung, His­to­gramm (RGB), War­nung vor Unter- oder Über­be­lich­tung, Auf­nah­me­in­for­ma­tion; Bil­der­show
Bil­der­lö­schung Ein­zel­bild, Alle Bilder, Ordner
Digi­tal Filter Schwarz­weiß, Farb­ex­tra­hie­rung, Spiel­zeug­ka­mera, Retro, Hoher Kon­trast, Falsch­far­ben, Skiz­zen, Was­ser­far­ben, Pas­tell, Modell­bau, Weich­zeich­ner, Stern­ex­plo­sion, Slim, Fish Eye
RAW-Ent­wick­lung Ent­wick­lung unter Ein­be­zie­hung der Para­me­ter (z.B. Weiß­ab­gleich, ISO, Schat­ten­kor­rek­tur, Rau­sch­re­du­zie­rung), Spei­chern im JPEG Datei Format
VIDEO
Datei­for­mate MPEG–4 AVC/H.264
Auf­nah­me­zeit Bis 25 Minu­ten
Auf­lö­sung Full HD (1920x1080, 16:9, 30 B/Sek., 25 B/Sek., 24 B/Sek.), HD (1280x720, 16:9, 60 B/Sek., 50 B/Sek., 30 B/Sek., 250 B/Sek., 24 B/Sek.), VGA (640x480, 4:3, 30B/. Sek., 25 B/Sek., 24 B/Sek.)
Qua­li­täts­stu­fen *** (Opti­mal), ** (Besser), * (Gut)
Ton Ein­ge­bau­tes Stereo Mikro­fon, Exter­nes Stereo Mikro­fon anschließ­bar
Inter­vall­Auf­nah­men Auf­nah­me­in­ter­valle: 1 Sek., 5 Sek., 10 Sek., 30 Sek., 1 Min., 5 Min., 10 Min., 30 Min., 1 Std., Auf­nah­me­zeit: 4 Sekun­den bis 99 Stun­den, Start­zeit pro­gram­mier­bar
Auf­nah­me­pa­ra­me­ter Custom Image: Leuch­tend, Natür­lich, Por­trät, Land­schaft, Leben­dig, Strah­lend, Gedeckt, Diafi lm, Mono­chrome, Bleach Bypass, Cross pro­ces­sing, Digi­tal Filter Farb­ex­tra­hie­rung, Spiel­zeug­ka­mera, Retro, Hoher Kon­trast, Falsch­far­ben
Video­be­ar­bei­tung Teilen oder Löschen von Film­sze­nen, Spei­chern von Ein­zel­bil­dern als JPEG
SONDERFUNKTIONEN
Benut­zer­funk­tion 16 Vor­ein­stel­lun­gen (z.B. ISO-Schritte, Rei­hen­folge der Belich­tungs­reihe, Optio­nen für Shake Reduc­tion, Indi­vi­du­elle Tas­ten­an­pas­sung Ände­rung des Datei­for­mats, Mess­wert­spei­cher, AF-Deak­ti­vie­rung)
Welt­zeit Ein­stel­lung für 75 Städte (28 Zeit­zo­nen)
Menü­spra­che Deut­sch, Eng­li­sch, Fran­zö­si­sch, Spa­ni­sch, Tür­ki­sch, Nie­der­län­di­sch, Däni­sch, Schwe­di­sch, Fin­ni­sch, Ita­lie­ni­sch, Pol­ni­sch, Rus­si­sch, Tsche­chi­sch, Unga­ri­sch, Korea­ni­sch, Chi­ne­si­sch, Grie­chi­sch, Por­tu­gie­si­sch, Japa­ni­sch
STROMVERSORGUNG
Akku wie­der­auf­lad­ba­rer Li-Ionen Akku D-LI90
Netz­ad­ap­ter Netz­ad­ap­ter Kit K-AC1202 (optio­nal)
Bat­te­rie­ka­pa­zi­tät* Auf­nahme: ca. 500 Bilder (mit 50% Blitz­nut­zung); ca. 540 Bilder (ohne Blitz­nut­zung); Wie­der­gabe: ca. 320 Minu­ten (*unter Test­bin­dun­gen lt. CIPA bei 23°C mit neuem Akku. Die tat­säch­li­che Halt­bar­keit hängt von den indi­vi­du­el­len Auf­nah­me­be­din­gun­gen ab.)
ANSCHLÜSSE ETC:
Anschlüsse USB 2.0 ( MSC/PTP, high-speed com­pa­ti­ble); AV und HDMI Aus­gang, Stereo-Mikro­fon­ein­gang
Video­for­mat NTSC/PAL
Soft­ware SILKYPIX Deve­l­oper Studio 3.0 für PENTAX
Abmes­sun­gen 121 x 79 x 59 mm
Gewicht 480 g

 

Nach­trag (2.2.2012; 15:38 Uhr): Noch ein paar Pro­dukt­ab­bil­dun­gen im Text ein­ge­streut.