Foto der EOS-1D XCanon stellt heute das neue Flaggschiff des Hauses vor. Die EOS-1D X will mit einem CMOS-Bildsensor im Kleinbildformat mit 18 Megapixeln und mit Doppel-Bildprozessor Dual Digic 5+ „exemplarische“ Bildqualität und hohe Bildgeschwindigkeit (bis zu. 14 B/s) realisieren. Die Kamera soll ab Mitte Juni 2012 für 6299 Euro lieferbar sein:

Mit der EOS-1D X gibt Canon die Politik von zwei Spitzenmodellen auf; bislang gab es ein besonders schnelles mit Halbformat-Bildsensor und ein besonders hochauflösendes mit Kleinbild-Sensor. Aktuell sind das die im August 2007 vorgestellte EOS-1Ds Mark III (Kleinbild, 24x36 mm, 21 Megapixel) und die im Oktober 2009 vorgestellte EOS-1D Mark IV (APS-H, 28,1x18,7 mm, 16 Megapixel). Das neue Flaggschiff des Unternehmens ändert nun diese Politik – die EOS-1D X vereint beide Spitzen-Kameralinien in einer und Canon setzt künftig bei seinem Spitzenmodell nurmehr auf den größeren Sensor im Kleinbildformat.
 

Foto der EOS-1D X    Foto der Rückseite der EOS-1D X
 
 
Foto der Oberseite der EOS-1D X

 
Die wichtigsten Eigenschaften der digitalen Spiegelreflex im Kleinbildformat:

  • CMOS-Bildsensor, Kleinbild 24x35 mm, 18,1 Megapixel
  • Bildprozessor Dual DIGIC 5+ (jeder der beiden Kerne soll ca. 17 mal schneller sein als DIGIC 4)
  • Foto vom AF-Sensor der EOS-1D X

  • Empfindlichkeit ISO 100 - 51.200 (erweitert: ISO 50, ISO 102.400 und ISO 204.800)
  • Autofokus: 61 Sensoren, davon 21 Kreuzsensoren bis f5,6 funktionierend, 20 Kreuzsensoren bis f4 funktionierend und 5 Doppel-Kreuzsensoren bis f2,8 funktionierend. Damit will die EOS-1D X bei Blende 4 so genau scharfstellen wie die EOS-1D Mark IV bei Blende 2,8. „EOS iTR AF“ ist für die „intelligente“ Motiverkennung und -verfolgung zuständig
  • Belichtungsmess-Sensor: 100.000 Pixel RGB; 252 Messfelder
  • Monitor: 3,2 Zoll, TFT-LCD, 1.014.000 Bildpunkte (dots)
  • • Serienbildgeschwindigkeit: 12 B/s (RAW+JPEG); 14 B/s (JPEG; Spiegel hochgeklappt)
  • HD-Video 1920x1080 (1080p), AVC/H.264, 30p, 25p, 24p, Timecode-Unterstützung; Empfindlichkeit ISO 100 - 25.600
  • Sucher mit 100 % Bildfeld
  • Verschluss ausgelegt auf 400.000 Auslösevorgänge
  • 2 CompactFlash-Kartenschächte
  • Anschlüsse: USB 3.0, HDMI, schnelle Computer-Anbindung mit Gigabit-Ethernet 1000BASE-T
  • Foto vom W-LAN-Modul WFT-E6 und GPS-Modul GP-E1

  • Zubehör: W-LAN-Modul WFT-E6 (802.11a/b/g/n), GPS-Modul GP-E1
  • Abmessungen: ca. 158 x 163,6 x 82,7 mm

Die EOS-1D X soll ab März 2012 ausgeliefert werden. Der Preis ist noch offen; wird aber dem Vermuten nach bei 7000 Euro liegen. 7000 Stück pro Monat will Canon nach eigenen Angaben zunächst produzieren.

[Einschub (13.4.2012]:

Wie Canon heute mitteilt, wird die EOS-1D X aufgrund einer Verzögerung in der Produktion rund acht Wochen später als geplant ausgeliefert. Sie soll ab Mitte Juni 2012 zum Preis von 6299 Euro erhältlich sein; das neue Zoomobjektiv EF 2,8/24-70 mm L II USM soll es dann ab Anfang Juli 2012 für 2299 Euro geben.

 
 
Die Pressemeldung von Canon zum Thema:

Canon EOS-1D X: Leistung neu definiert – Canon erschließt neue Möglichkeiten für Profifotografen

KREFELD, 18. Oktober 2011. Canon präsentiert heute die EOS-1D X – die professionelle digitale Spiegelreflexkamera der nächsten Generation. Ihre einzigartige Kombination aus Geschwindigkeit, Auflösung und Bildqualität macht die EOS-1D X zur ultimativen Profikamera für atemberaubende Bilder und Full-HD-Movies. Ob für Fashion, People, Reportagen oder Sportveranstaltungen, die neue EOS ist universell einsetzbar. Sie bietet eine überragende Leistung für nahezu jeden Profifotografen. Das fortschrittlichste aller EOS Modelle verkörpert die zehnte Generation der professionellen Canon SLR-Kameras und ersetzt sowohl die Vollformat-Kamera EOS-1Ds Mark III als auch die EOS-1D Mark IV. Sie geht als neues Flaggschiff des Canon DSLR-Aufgebotes ab Ende März 2012 an den Start. Der Preis steht zurzeit noch nicht fest.

Die EOS-1D X ist der Höhepunkt aus 40 Jahren Erfahrung bei der Entwicklung professioneller Kameras und läutet eine neue Ära für das EOS System ein. Sie ist mit ihrer Kombination aus dem neuen 18,1 Megapixel Vollformatsensor, einem neu konzipiertem Autofokus-(AF)-System und einer leistungsstarken, innovativen Messtechnologie mit zwei neuen DIGIC 5+ Prozessoren konsequent auf einzigartigen Bedienkomfort und Bildqualität ausgelegt. Jedes Motiv wird mit einer noch höheren Präzision und Geschwindigkeit als je zuvor erfasst.

Foto der EOS-1D X

Das neue Flaggschiff ist die ultimative Kamera für alle Profis, die oft unter Zeitdruck und höchstem dynamischen Einsatz fotografieren. Auf der Basis von Recherchen und Umfragen im Profi-Umfeld hat Canon eine vielseitige, funktions- und leistungsstarke Kamera entwickelt, die mehr denn je die Erwartungen der Fotografen erfüllt.

Neue Maßstäbe
Die EOS-1D X präsentiert einen umfassend erweiterten Funktionsumfang mit zahlreichen neuen Technologien. Ein neu entwickelter 18,1 Megapixel CMOS-Vollformatsensor sorgt für ein außergewöhnliches Plus an Flexibilität und ermöglicht Aufnahmen mit hoher Auflösung bei maximaler Bandbreite hinsichtlich Motiv und Aufnahmesituation. Die neu gestaltete Sensor-Architektur bietet einen unglaublichen ISO-Bereich von 100-51.200, erweiterbar auf 50 bis 204.800. Zwei DIGIC 5+ Prozessoren optimieren das Rauschverhalten dabei um zwei Blendenstufen – eine exzellente Basis für Aufnahmen mit hervorragender Qualität und minimalem Bildrauschen auch bei extrem ungünstigen Lichtverhältnissen.

Die EOS-1D X besitzt außerdem ein neu entwickeltes RGB-Belichtungsmesssystem mit bemerkenswerter Präzision. Ein RGB-Messsensor mit 100.000 Pixeln ist mit dem AF-System verknüpft und wird von einem eigenen DIGIC 4 Prozessor gesteuert. Für eine korrekte Belichtung werden auch Gesichter und Farben erkannt.

Grafik AF-Sensoren-Anordnung

Das neue 61-Punkt-Weitbereich-Autofokussystem bietet eine noch höhere Empfindlichkeit und überzeugt mit höchster Präzision und Geschwindigkeit. Mit 41 Kreuzsensoren – darunter fünf Dual-Kreuzsensoren – bietet das AF-System der Kamera eine wohl bis dahin unerreichte Genauigkeit über das gesamte Aufnahmeformat. Die neuen AF-Voreinstellungen wurden für besonders anspruchsvolle Motive ausgelegt und sorgen für außergewöhnliche Zuverlässigkeit bei traditionell schwierigen Aufnahmesituationen. Im Zusammenspiel mit dem RGB-Messsensor wird durch die Farb- und Gesichtserkennung eine optimierte AF-Nachführung auch bei der Aufnahme höchst komplexer Motive sichergestellt.

Extrem leistungsstark
Eine Prozessortechnologie der nächsten Generation kommt bei der EOS-1D X zum Einsatz, der ersten Kamera, die mit zwei DIGIC 5+ Bildprozessoren ausgestattet ist. Mit einer bis zu drei Mal schnelleren Leistung gegenüber dem Vorgänger ist jeder der beiden Prozessoren auf die Verarbeitung größter Bilddatenmengen bei gleichzeitiger Reduzierung des Bildrauschens ausgelegt. In Kombination mit der Sechzehn-Kanal-Auslesung des Sensors ermöglichen die Prozessoren Reihenaufnahmen in voller Auflösung und 14-Bit-A/D-Wandlung in RAW und JPEG mit bis zu zwölf Bildern pro Sekunde – und das in allen verfügbaren Aufnahmemodi. Schneller ist derzeit keine andere DSLR (nach einer Canon Studie; Stand: September 2011). Eine neue Auslöser- und Spiegelmechanik reduziert die Auslöseverzögerung und den Spiegelschlag und sorgt damit für konstant hohe Leistung bei Reihenbildern mit hoher Bildfrequenz. Ein Super-Hochgeschwindigkeits-Modus erhöht die Bildrate auf vierzehn Bilder pro Sekunde bei hochgeklapptem Spiegel im JPEG-Format.

Die DSLR für Filmemacher
Die EOS-1D X ist ideal für alle Profis, die die umfassende Objektiv- und Zubehörauswahl des EOS Systems nutzen wollen – ob für Bilder oder Videos. Videos werden in Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080p über den Vollformatsensor aufgezeichnet, dabei sind alle Möglichkeiten zur umfangreichen manuellen Einstellung von Belichtung, Schärfe und Bildrate (1.920 x 1.080: 30 (29,97), 25, 24 (23,976) Bilder pro Sekunde; 1.280 x 720: 60 (59,94), 50 Bilder pro Sekunde; 640 x 480: 30 (29,97), 25 Bilder pro Sekunde) gegeben. Die Aussteuerung des Tonsignals kann über das LCD-Monitor kontrolliert werden. Dadurch wird die vollständige Steuerung der wichtigsten Einstellungen ermöglicht.

Dank der Leistungsstärke der beiden DIGIC 5+ Prozessoren können außerdem Moiré-Effekte reduziert werden. EOS Movie bietet jetzt längere Aufnahmeoptionen: Es wird automatisch eine neue Datei erstellt, sobald die Dateiobergrenze von vier Gigabyte erreicht wurde. Ein neuer Intra-Frame-Videocodec trägt ebenfalls zu bestmöglicher Videoqualität bei. Er die begrenzt Kompression der Bilddaten, so dass ein erhöhtes Maß an Informationen für die nachträgliche Bearbeitung erhalten bleibt.

Konzipiert für Profis
Die Kamera ist eine sorgfältig überarbeitete Version des klassischen EOS-1 Designs mit noch größeren ergonomischen Tasten für leichtes Navigieren durch die Einstellungen, selbst unter extremen Bedingungen oder mit Handschuhen. Zwei Multi-Controller inklusive eines berührungs-sensitiven Steuerrads für den Einsatz im Moviemodus erleichtern die Einstellungen. Über verschiedene konfigurierbare Funktionstasten kann die Kamera an individuelle Aufgaben angepasst werden, die am häufigsten verwendeten Funktionen und Voreinstellungen können dann per Shortcuts aufgerufen werden.

Ein intelligenter Sucher mit 100% Gesichtsfeld erleichtert die Wahl des Bildausschnitts, ein Gitterfeld ist auf Wunsch einblendbar. Der große 8,11 Zentimeter (3,2 Zoll) Clear View II LCD hat eine Auflösung von 1.041.000 Bildpunkten, das entspiegelte Display verhindert Reflektionen beim Einsatz in extremer Helligkeit. Eine Abdeckung aus gehärtetem Glas schützt den Monitor vor Stößen oder Kratzern, die beim Einsatz unterwegs oft nicht zu vermeiden sind.

Das Menüsystem hat eine vollkommen neu gestaltete Benutzeroberfläche mit Hilfe-Funktionen, die das Bedienen der Kamera schneller, übersichtlicher und einfacher machen. Zusätzlich erlaubt ein neuer spezieller AF-Menüreiter den Zugriff auf die Konfiguration der AF-Voreinstellungen für typische Aufnahmesituationen oder Motive, der Fotograf kann sich also ganz auf die Aufnahme konzentrieren, ohne sich ständig um die Anpassung der Einstellungen zu kümmern.
 

Gehäuse aus Magnesiumlegierung, abgedichtet

 
Robuste Konstruktion
Die EOS-1D X hat ein sehr widerstandsfähiges, leichtes Gehäuse aus einer hochwertigen Magnesiumlegierung, die sowohl vor Witterungseinflüssen als auch vor Stößen im täglichen Einsatz schützt. Die neueste Ausführung des Canon EOS Integrated Cleaning System nutzt Technologien aus dem Canon Objektivbereich und setzt eine verbesserte Ultraschalltechnologie ein, um Staub und Schmutz noch effektiver vom Sensor zu lösen.

Auch der optimierte Verschlussmechanismus sorgt für geringeren Verschleiß. Er ist für rund 400.000 Verschlusszyklen ausgelegt und bietet erhöhte Verlässlichkeit und Sicherheit. Abdichtungen bei den Bedienelementen und den Gehäuseteilen schützen vor Staub und Spritzwasser. Das macht die Kamera in Kombination mit den wetterfesten Canon EF Objektiven perfekt für den Einsatz in widrigen Umgebungen.

Erweiterte Anschlussmöglichkeiten gewährleisten, dass Fotografen ihre Bilder schnell und sicher an Bildagenturen oder Studios senden können. Ein integrierter Gigabit-Ethernet-Anschluss liefert auch ohne Adapter eine schnelle, verlässliche Übertragung der Bilder von Events vor Ort ins Studio.

Foto der EOS-1D X

Das EOS System – uneingeschränkte Kreativität
Als Bestandteil des EOS Systems ist die EOS-1D X kompatibel zum weltweit größten Sortiment an Objektiven, Speedlite EX Blitzgeräten und weiterem Zubehör. Als ideale Aufrüstung für Besitzer einer EOS-1D Mark IV oder EOS-1Ds Mark III ist sie zu zahlreichen EOS Zubehörartikeln kompatibel, so dass das neue Gehäuse ohne weiteres in eine bereits vorhandene EOS-1 Ausrüstung eingebunden werden kann.

Neben der EOS-1D X stellt Canon auch den neuen WFT-E6 vor – einen kompakten Wireless-Transmitter zum kabellosen Übertragen von Bildern. Der WFT-E6 unterstützt für den sicheren Transfer von Bildern und Movies an einen FTP-Server zusätzlich den WLAN-Standard IEEE 802.11n sowie Bluetooth für den Anschluss externer GPS-Geräte Des weiteren gestattet er die Darstellung von Inhalten auf einem kompatiblen Monitor über einen DLNA-Anschluss (Digital Living Network Alliance).

Die EOS-1D X ist außerdem kompatibel zu einem neuen GPS-Empfänger – dem GP-E1. Durch Hinzufügen von Ortsangaben zu den EXIF-Daten und durch geografisches Nachverfolgen von Reiseaufnahmen erweist sich der GP-E1 als besonders nützlich für Tierfotografen aber auch für Fotografen, die den Schauplatz eines Motivs zur späteren Verwendung aufzeichnen wollen.

Verfügbar im Handel ab Ende März 2012
EOS-1D X: Preis noch offen

 
 
Siehe auch:
Canon EOS-1D X: Das lange erwartete neue Profi-Flaggschiff – kommt im März 2012 (fotointern.ch)
The EOS-1D X explained (Canon CPS)
 

(thoMas)
 

Foto der EOS-1D X

 
Nachtrag (18.10.2011; 8:15 Uhr): Oben ein paar weitere Produktfotos und einen Link bei „Siehe auch:“ eingefügt. Nachfolgend die Technischen Daten:
 

Technische Daten EOS-1D X
BILDSENSOR
Typ CMOS-Sensor (36x24 mm)
Pixel effektiv ca. 18,10 Megapixel
Pixel gesamt ca. 19.3 Megapixel
Seitenverhältnis '3.2
Tiefpassfilter Integriert, feststehend, fluorbeschichtet
Sensorreinigung EOS Integrated Cleaning System
Farbfilter RGB-Primärfarben
BILDPROZESSOR  
Typ Dual "DIGIC 5+"
OBJEKTIV
Objektivanschluss EF-Objektive (ausgenommen EF-S-Objektive)
Brennweite abhängig vom EF-Objektiv; kein Brennweitenfaktor, da Vollformatsensor
SCHARFEINSTELLUNG
Typ TTL-CT-SIR mit speziellem CMOS-Sensor
AF-Messfelder 61-Punkt / 41 f/4 Kreuz-AF-Messfelder inkl. 5 Dual Cross-Typ bei f/2,8. Die Anzahl der Cross-Typ AF-Messfelder ist abhängig vom Objektiv.
AF-Arbeitsbereich LW -2 bis 18 (bei 23 °C und ISO 100)
AF-Funktionen One Shot, AI Servo
AF-Messfeldwahl Automatisch: 61-Punkt-AF; Manuell: Einzelfeld-AF (61, 41 nur Kreuztyp, 15 oder 9 Messfelder wählbar); Manuell: Spot-AF; Manuell: AF-Messfelderweiterung 4 Punkte (oben, unten, links, rechts); Manuell: AF-Messfelderweiterung umliegende 8 Punkte; Manuell: Bereich-AF. AF-Messfelder lassen sich separat für Hochformat- und Querformataufnahmen auswählen
Messfeldanzeige Einblendung im Sucher
Prädiktions-AF ja, bis zu 8 m
AF-Speicherung Durch Drücken des Auslösers bis zur Hälfte im AF-Modus One Shot oder Drücken der Taste AF-ON.
AF-Hilfslicht Über spezielles Speedlite (optional erhältlich)
Manueller Fokus Über Objektiv einstellbar, Standardeinstellung im Live-View-Modus
AF-Mikroeinstellung AF-Menü, +/- 20 Stufen (Weitwinkel- und Telekonverter-Einstellung für Zooms). Abstimmung bei allen Objektiven um denselben Wert. Individuelle Abstimmung für bis zu 40 Objektive. Speicherung der Abstimmungen für jedes Objektiv nach Seriennummer
BELICHTUNGSSTEUERUNG
Messverfahren TTL-Offenblendenmessung mit 252 Zonen von 100.000-Pixel-RGB-AE-Sensor; (1) Mehrfeldmessung (mit beliebigem AF-Messfeld verknüpfbar); (2) Selektivmessung in Suchermitte; (3) Spotmessung: Zentrale Spotmessung, AF-verknüpfte Spotmessung, Multi-Spotmessung (maximal 8 Spotmessungen); (4) Mittenbetonte Integralmessung
Messbereich LW 0-20 (bei 23 °C mit Objektiv 50mm 1:1,4; ISO 100)
Messwertspeicherung Automatisch: in One Shot AF mit Mehrfeldmessung nach Abschluss der Entfernungseinstellung. Manuell: über die Speichertaste in den Modi P, TV und AV.
Belichtungskorrektur ±5 Blenden in Drittel- oder Halbstufen (kombinierbar mit AEB).
Belichtungsreihen (AEB) 2, 3, 5 oder 7 Aufnahmen; ± 3 Blenden in halben oder Drittelstufen
ISO-Empfindlichkeit* Auto (100-51200), 100-51200 (in Drittelstufen oder ganzen Stufen). ISO kann erweitert werden auf L: 50, H1 102400, H2 204800
VERSCHLUSS
Typ Elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten 30-1/8.000 s (halbe oder Drittelstufen), B (gesamter Verschlusszeitenbereich; verfügbarer Bereich hängt vom jeweiligen Aufnahmemodus ab)
WEISSABGLEICH
Typ Automatischer Weißabgleich über Bildsensor
Einstellungen Automatik, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Kunstlicht, Weißes Fluoreszenzlicht, Blitz, Custom, Farbtemperatur.
Weißabgleichkorrektur 1. Blau/Bernstein ±9; 2. Magenta/Grün ±9.
Benutzerdefinierter Weißabgleich Ja, 5 Einstellungen können gespeichert werden
Weißabgleichreihen ±3 Stufen in ganzen Stufen; 3 Aufnahmen pro Auslösung. Methode Blau/Bernstein oder Magenta/Grün.
SUCHER
Typ Dachkantprisma
Gesichtsfeld (vertikal/horizontal) ca. 100%
Vergrößerung ca. 0,76x
Austrittspupille ca. 20 mm (ab Okularmitte)
Dioptrienausgleich -3 bis +1 m-1 (Dioptrie)
Einstellscheibe Auswechselbar (12 Ausführungen, optional erhältlich). Standard-Einstellscheibe: Ec-CV
Spiegel Teilverspiegelter Schnellrücklaufspiegel (Durchlässigkeit: Reflexion 40:60, keine Vignettierung selbst mit EF 600mm 1:4)
Sucheranzeige AF-Daten: AF-Messpunkte, Schärfenindikator, AF-Statusanzeige; Belichtungsdaten: Messmodus, Aufnahmemodus, AE-Speicherung, Verschlusszeit, Blende, Belichtungskorrektur, ISO-Empfindlichkeit (wird immer angezeigt), Belichtung, Fehlbelichtungswarnung; Blitzdaten: Blitzbereitschaft, FP-Kurzzeitsynchronisation, FE-Blitzspeicherung, Blitzmessbereich; Bilddaten: Weißabgleichkorrektur, Highlight Tone Priority (D+), maximaler Pufferspeicher (2-stelliges Display), CF-Kartendaten, JPEG/RAW-Anzeige, Akku-Symbol. Kompositionsdaten: Gitternetz, elektronische Wasserwaage
Schärfentiefenprüfung Ja, über Abblendtaste.
Okularverschluss Eingebaut
LCD-MONITOR
Typ 8,11 cm (3,2 Zoll) Clear View TFT-Display, ca. 1.040.000 Bildpunkte
Gesichtsfeld ca. 100%
Betrachtungswinkel (horizontal/vertikal) ca. 170°
Schutzüberzug Entspiegelung; Solid Structure
Einstellung der Helligkeit 7 Stufen
Display-Optionen (1) Quick-Control-Anzeige; (2) Kameraeinstellungen; (3) Dual Axis Electronic Level: elektronische 3D-Wasserwaage
BLITZ
Modi E-TTL II Blitzautomatik, manueller Blitz
X-Synchronisation 1/250 s (nur mit Canon EX Speedlites)
Blitzbelichtungskorrektur ±3 Blenden in Halb- oder Drittelstufen
Blitzbelichtungsreihen Ja, über kompatiblen externen Blitz
Blitzbelichtungsspeicherung Ja
Sync. auf zweiten Verschlussvorhang Ja
Blitzmitten-/Kabelkontakt Ja/Ja
Kompatibilität mit externen Blitzgeräten E-TTL II mit entsprechenden Canon EX-Speedlites, Unterstützung für kabelloses Canon EX-Multi-Flash-System
Steuerung externer Blitzgeräte über Kameramenü
AUFNAHME
Modi Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell
Picture Styles Automatik, Standard, Porträt, Landschaft, Neutral, Natürlich, Monochrom, Benutzerdefiniert (3 Einstellungen)
Farbraum sRGB und Adobe RGB
Bildverarbeitung Highlight Tone Priority; Auto Lighting Optimizer (4 Einstellungen); Rauschreduzierung bei Langzeitbelichtung; Rauschreduzierung bei Aufnahmen mit hoher ISO-Empfindlichkeit (4 Einstellungen); Automatische Korrektur bei Objektiv-Vignettierung; Korrektur der chromatischen Aberration; Entzerrung; Größenanpassung auf M1, M2 oder S; RAW-Bildverarbeitung – nur bei Bildwiedergabe; Mehrfachbelichtung
Transportart Einzelbild, Reihenbilder L, Reihenbilder H, Selbstauslöser / Fernsteuerung (2 s, 10 s), Leiselauf
Reihenaufnahmen Max. ca. 12 B/s., 14 B/s mit hochgeklapptem Spiegel sowie Belichtungs- und AF-Speicherung bei der ersten Aufnahme
LIVE VIEW MODUS
Typ Elektronischer Sucher mit Bildsensor
Gesichtsfeld ca. 100 % (horizontal und vertikal)
Bildrate 30 B/s
Scharfeinstellung Manuell: 5fache oder 10fache Lupenfunktion im gesamten Monitorbereich; Automatisch: Quick AF, Live AF, Live Face Detection
Belichtung Mehrfeldmessung in Echtzeit über den Bildsensor. Aktive Messzeit kann geändert werden
Display-Optionen Gitternetz-Einblendung (x3), Histogramm, Seitenverhältnis
DATEITYP
Fotos JPEG: 10 Komprimierungsoptionen (Exif 2.3 kompatibel) / DCF-Format (2.0), RAW: RAW, sRAW (14 Bit, Canon original RAW 2nd Edition), Digital Print Order Format [DPOF] Version 1.1 kompatibel
Gleichzeitige Aufnahmen in RAW und JPEG ja, beliebige Kombination aus RAW + JPEG, unterschiedliche Formate auf unterschiedliche Speicherkarten
Bildgröße JPEG: (L) 5.184x3.456, (M1) 4.608x3.072, (M2) 3.456x2.304, (S) 2.592x1.728; RAW: (RAW) 5.184x3.456, (M-RAW) 3.888x2.592, (S-RAW) 2.592x1.728
Movietyp MOV (Video: H.264 Intra-Frame / Inter-Frame, Sound: Linear PCM)
Moviegröße 1.920x1.080 (29,97, 25, 23,976 B/s) Intra- oder Inter-Frame; 1.280x720 (59,94, 50 B/s) Intra- oder Inter-Frame; 640x480 (59,94, 50 B/s) Inter-Frame
Movielänge Bis zu 29 Minuten und 59 Sekunden, maximale Dateigröße: 4 GB
Sounddateien WAVE (mono)
Ordner Neue Ordner können manuell erstellt und ausgewählt werden
Dateinummerierung (1) fortlaufend; (2) automatische Rückstellung; (3) manuelle Rückstellung
SONSTIGE FUNKTIONEN
Custom-Funktionen 31 Individualfunktionen mit 99 Einstellungen
Metadaten-Tag Copyright-Informationen (Option kann in der Kamera eingestellt werden)
LCD-Beleuchtung (EL) Ja / Ja
Staub-/Spritzwasserschutz Ja
Sprachnotiz Bis zu 30 Sekunden pro Bild – 48 kHz oder 8 kHz
Intelligenter Orientierungssensor Ja
Zoom-Lupenfunktion bei Wiedergabe 1,5fach - 10fach, Pixelebenenvergrößerung
Wiedergabeformate (1) Einzelbild mit Aufnahmedaten (2 Stufen); (2) Einzelbild; (3) 4 Miniaturbilder; (4) 9 Miniaturbilder; (5) Lupenfunktion; (6) Moviebearbeitung; Diaschau. Bildauswahl: alle Bilder, nach Datum, nach Ordner, Videos, Fotos, nach Bewertung. Wiedergabeintervalle: 1/2/3/5/10 oder 20 Sekunden. Wiederholung: Ein/Aus
Histogramm Helligkeit: ja; RGB: ja
Warnhinweis hervorheben Ja
Löschschutz Löschen: Einzelbild, alle Bilder im Ordner, markierte Bilder, nicht geschützte Bilder. Löschschutz: jeweils für ein Bild
Menükategorien (1) Aufnahme (x4); (2) AF (x5); (3) Wiedergabe (x3); (4) Setup (x4); (5) Individualfunktionen (x7); (6) Mein Menü
Menüsprachen 25. Englisch, Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Portugiesisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Griechisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Rumänisch, Ukrainisch, Türkisch, Arabisch, Thailändisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (Standard), Koreanisch und Japanisch
Firmware-Update Durch Benutzer möglich.
SCHNITTSTELLEN
PC USB Hi-Speed
Sonstiges Video-Ausgang (PAL/NTSC) (integriert mit USB-Anschluss), HDMI mini Ausgang (HDMI-CEC-kompatibel), Anschluss (für WFT-E6/GP-E1), externes Mikrofon (Stereo Mini-Klinke), RJ-45 (Gigabyte-Ethernet)
FOTODIREKTDRUCK
Canon Drucker Canon SELPHY-Fotodrucker und PIXMA-Drucker mit PictBridge-Unterstützung
PictBridge Ja
SPEICHERUNG
Typ 2x CompactFlash Typ I/II (nicht kompatibel mit Microdrive) (UDMA 7 kompatibel)
UNTERSTÜTZTE BETRIEBSSYSTEME
PC und Mac OS Windows XP (SP2/SP3) / Vista™ inkl. SP1 (ausgenommen Starter Edition) / 7 (ausgenommen Starter Edition); OS X 10.4-10.6
SOFTWARE
Bildbetrachtung / Druck ZoomBrowser EX / ImageBrowser
Bildverarbeitung Digital Photo Professional
Sonstiges PhotoStitch, EOS Utility (inkl. Remote Capture, WFT Utility*, Original Data Security Tools*), Picture Style Editor (* Erfordert optional erhältliches Zubehör)
STROMVERSORGUNG
Akkus / Batterien Lithium-Ionen-Akku LP-E4N (mitgeliefert), 1xCR2025 für Datum und Einstellungen
Batterieanzeige 6 Stufen + Prozentwert
Stromsparschaltung Automatische Abschaltung nach 1, 2, 4, 8, 15, 30 Minuten oder Aus.
Stromversorgung und Akkuladegeräte Netzteil ACK-E4, Akkuladegerät LC-E4N, Autobatteriekabel CG-570 (Einsatz mit LC-E4N)
ALLGEMEINE ANGABEN
Gehäusematerial Magnesiumlegierung
Betriebsumgebung ca. 0 – 45 °C, max. 85 % rel. Luftfeuchtigkeit
Abmessungen (BxHxT) ca. 158 x 163,6 x 82,7 mm
Gewicht (nur Gehäuse) k.A.
ZUBEHÖR (OPTIONAL)
Sucher Augenmuschel Eg, Augenkorrekturlinse der Eg-Serie mit Gummirahmen Eg, Antibeschlag-Okular Eg, Einstellscheiben Ec, Winkelsucher C
Wireless File Transmitter Wireless File Transmitter WFT-E6
Objektive Alle EF-Objektive (ausgenommen EF-S-Objektive)
Blitz Canon Speedlites (220EX, 270EX, 270EX II, 320EX, 420EX, 430EX, 430EX II, 550EX, 580EX, 580EX II, Makro-Ringblitzleuchte MR-14EX, Makro-Doppelblitzgerät MT-24EX, Speedlite Transmitter ST-E2)
Fernauslöser Fernsteuerung mit N3-Anschluss, Infrarot-Fernsteuerung LC-5
Sonstiges Handschlaufe E2, GP-E1 GPS-Empfänger

 

Nachtrag (28.2.2012): Wie Canon heute bekanntgab, soll die EOS-1D X ab April 2012 zum Preis von 6299 Euro im Fachhandel erhältlich sein.
 

Nachtrag (13.4.2012): Wie Canon heute mitteilt, wird die EOS-1D X aufgrund einer Verzögerung in der Produktion rund acht Wochen später als geplant ausgeliefert. Sie soll ab Mitte Juni 2012 zum Preis von 6299 Euro erhältlich sein; das neue Zoomobjektiv EF 2,8/24-70 mm L II USM soll es dann ab Anfang Juli 2012 für 2299 Euro geben.

Diese Information wurde auch in die Einleitung aufgenommen (ersetzt wurde folgender Satz aus der ursprünglichen Fassung vom Oktober 2011: „Die Kamera soll ab März 2012 lieferbar sein; einen Preis nennt Canon noch nicht“