Foto vom Novoflex-Adapter M an E mit Kamera und ObjektivDas geringe Aufla­gemaß der NEX-Kameras von nur 18 mm eröffnet ein weites Feld zur Adaption vorhan­dener Wechsel­ob­jektive aus dem Spiegel­reflex- und Messsu­cher­be­reich. Mit Voigtländer/Cosina und Novoflex wollen in Kürze zwei Marken­her­steller E-Adapter auf den Markt bringen

… – diverse Billi­g­ad­apter wollen wir hier mal außen vor lassen.

Foto vom VM-E-mount Adapter von Cosina / Voigtländer

Cosina Japan hat am 20. Juli 2010 die folgenden Adapter vorge­stellt: VM-E-mount Adapter zum Anschluss von Objek­tiven mit M-Bajonett; wahlweise in schwarzer oder silber­far­bener Ausführung. Mit einem M39-auf-M-Bajonett-Adapter lassen sich auch Objektive mit Leica-Schraub­ge­winde einsetzen. Der VM-E-mount Adapter soll in Japan Ende Juli zum Preis von 19.800 Yen (ca. 180 Euro) zuzüglich MwSt. verfügbar sein. Der deutsche Preis für den voraus­sichtlich im September in liefer­baren Adapter steht noch nicht fest.

Foto vom F-E-mount Adapter von Cosina / Voigtländer

Der F-E-mount Adapter dient zum Anschluss von Objek­tiven mit Nikon-F-Bajonett an die NEX-Kameras. Er ist nach Aussage von Cosina auch mit dem Ultra Wide Heliar 5,6/12 mm und dem Super Wide Heliar 4,5/15 mm in Nikon-F-Fassung einsetzbar. Mit dem K-E-mount Adapter soll ein weiteres Modell für den Anschluss von Objek­tiven mit Pentax-K-Bajonett zur Verfügung stehen. Beide Adapter sollen in Japan im September zum Preis von 19.800 Yen (ca. 180 Euro) zuzüglich MwSt. erhältlich sein. Die Verfüg­barkeit in Deutschland (via Voigt­länder) wurde ebenfalls für September angekündigt. Der Preis in Euro steht noch nicht fest.

Mit dem SC-E-mount Adapter bringt Consina / Voigt­länder einen Adapter auf den Markt, mit dem die wohl eher in Japan denn in Europa vorhan­denen Objektive mit Nikon-S-Bajonett an einer NEX-Kamera genutzt werden können. Damit können auch Objektive der Voigt­länder-SC-Reihe genutzt werden. Ob damit auch Objektive der Contax-Messsu­cher­ka­meras adaptiert werden können, war bislang noch nicht zu klären. Der japanische Preis für den im September liefer­baren Adapter wird mit 24.800 Yen (ca. 225 Euro) zuzüglich MwSt. angegeben. Auch hier kann noch kein Euro-Preis genannt werden.

Alle Adapter bieten die mecha­nische Adaption der Objektive an die NEX-Kameras, verfügen aber über keinerlei elektrische oder mecha­nische Übertragung von Infor­ma­tionen oder Daten aus den Objek­tiven an die Kamera. Verwendbar sind also nur Objektive, die über einen Blenden­ein­stellring und eine mecha­nische Entfer­nungs­ein­stellung verfügen. Autofokus wird nicht unter­stützt.

Auch die NEX-Adapter von Novoflex ermög­lichen die Nutzung von Spiegel­reflex- und Messucher-Objek­tiven an NEX-Kameras. Hier soll das ab August lieferbare Sortiment die folgenden Objek­tiv­an­schlüsse umfassen:

Canon FD, Contax / Yashica, Leica M, Leica R, M42, Minolta MD, Minolta AF / Sony Alpha, Nikon F, Olympus OM, Pentax K und T2.
 

Foto diverser Novoflex-Adapter für NEX E-Bajonett

 

Foto des Novoflex-Adapters für M-Objektive an NEX-Kameras
Die Preise der NEX-Adapter entsprechen den Preisen der MFT-Adapter von Novoflex (ab 89 bis ca. 350 Euro, je nach Objektiv-Adaption). Wie diese verfügen auch die NEX-Adapter für Nikon, Minolta AF und Pentax K über einen Blenden­schließring, mit dem die Blende an jenen Objek­tiven gesteuert werden kann, die über keinen eigenen manuellen Blenden­ein­stellring verfügen.

Ergänzt wird das Novoflex-Adapter­sor­timent um einen Adapter mit Novoflex-Anschluss auf der Objektiv-Seite, über den sowohl die Novoflex-Balgen, als auch die Mittel­format-Objektiv-Adapter angeschlossen werden können. Damit lassen sich dann auch Hasselblad-V-, Pentax-6x7- und Mamiya-645-Objektive nutzen. Selbst die nicht mehr produ­zierten Schnell­schuss­ob­jektive lassen sich damit an den NEX-Kameras einsetzen.

Da die teilweise schwer­ge­wich­tigen Objektive das Bajonett und das Stativ­ge­winde der NEX-Kameras wohl über Gebühr belasten dürften, will Novoflex bis zur photokina eine Stativ­schelle für seine NEX-Adapter anbieten. Der Preis dieser Stativ­be­fes­tigung steht noch nicht fest.

(CJ)