HENSEL Studio­technik hat neue Softboxen und Reflek­toren im Programm, die die Licht­führung variabler gestalten:

HENSEL Studio­technik infor­miert: Licht ist „das Werkzeug“ der Fotografen – variables, anpas­sungs­fä­higes Licht der Schlüssel zum Erfolg! Einen ganzen „Schlüs­selbund“ an neuen Reflek­toren, Softboxen und Zubehör­teilen mit breitestem Anwen­dungs­spektrum stellt HENSEL jetzt vor.


Der neue Akzent Tube besticht gegenüber dem schon lange bekannten Tubus Engstrahler vor allem durch seine über doppelt so hohe Licht­aus­beute und seine sehr homogene und doch akzen­tu­ierte Ausleuchtung. Im Inneren des Reflektors wurde eine Mikrowabe positio­niert, welche den engen Ausleuch­tungs­winkel ermög­licht. Durch die silberne Oberfläche der Wabe ergibt sich eine zusätz­liche Licht­streuung und dadurch eine gleich­mäßige Licht­fläche mit sehr natürlich wirkendem Verlauf ohne treppen­förmige Abstu­fungen. Außerdem heizt sich der Reflektor deutlich weniger stark auf.


Alt bekannt und doch völlig neu dank innovativ weiter­ent­wi­ckelter Licht­technik!
22“ ACW Beauty Dish bzw. 22“ ACS Beauty Dish mit neuem Licht­füh­rungs­system und Adapterring, welcher den Austausch der mittigen Kappe gegen 7“ Waben ermög­licht. Dadurch ergibt sich ein flächiges, weiches Grund­licht mit einer harten, konzen­trierten Ausleuchtung im Zentrum. Je nachdem, welcher Wabentyp verwendet wird, ergeben sich unter­schiedlich starke Effekte im Zentrum der Ausleuchtung. Weiches Grund­licht und variier­bares hartes Spotlicht aus einer Richtung, super einfach anzuwenden, für tolle Effekte! Zusätzlich kann noch ein Filter­halter angebracht werden. Die Grund­re­flek­toren gibt es silber (ACS) oder weiß (ACW) beschichtet. Der Einsatz kann auch als Einzelteil zum Nachrüsten bereits vorhan­dener Reflek­toren erworben werden.


Die „Sunhaze“ Softbox für Starspot. Dem Sonnen­licht nachemp­fun­denes, gerich­tetes Licht, welches dem Sonnen­einfall einer soeben aufreis­senden dünnen Wolken­decke ähnlich ist. Diese Box bietet eine Aufsplittung in weiches, diffuses Licht unter Beibe­haltung eines abgeschwächten Anteils von gerich­tetem Licht im Zentrum.


Das neue Light­formkit ermög­licht es aus einer normalen Serien­softbox 60x120 Ultra III eine Multi­funk­ti­onsbox mit vielfäl­tigsten Anwen­dungs­mög­lich­keiten zu generieren. Basis bleibt die Softbox 60 x 120 Ultra III, welche mit einem zurück­ge­setzten Front­dif­fusor und damit weiter nach vorn gezogenen Rändern ein deutliche Reduktion des seitlich auftre­tenden Streu­lichtes erhält. Zusätzlich kann ein Lamel­len­vorsatz einge­klettet werden, der eine stärkere Konzen­tration und Einengung des Lichtes auf die Mitte der Box bewirkt. Ideal z. B. für Körper­kon­turen bei Aktauf­nahmen. Mit der Strip­maske wird die Box zum extremen Strip­light! Wie eine schwarze Maske wird der Vorsatz über den Front­dif­fusor gezogen. Zurück bleibt eine nur noch ca. 10 cm breite, aber immer noch 120 cm lange Lichtbahn für schmalste Ausleuch­tungs­winkel. Damit nicht genug, dieser Effekt kann durch das Einkletten einer weiteren, extrem schmalen Lamelle noch weiter gesteigert werden. Mit einer Softbox und vier Zubehör­teilen erhält man so variables Licht für 1001 Anwendung.

Alle Zubehör­teile sind übergreifend unter­ein­ander einsetzbar und passen ebenso an die Kompakt­blitz­geräte wie an die Flash Heads der Studio­ge­ne­ra­toren. Weitere Infor­ma­tionen bei HENSEL Studiotechnik. (thoMas)