Jeder, der behauptet, Fotografie sei zu 95 Prozent Gefühl und zu fünf Prozent Technik, ist ein Feigling.

— Dean Collins

BENUTZERANMELDUNG

Tele-Rolleiflex 4,0 FT (aktualisiert)

Mit einer Tele-Rolleiflex 4/135 mm, die es ab April 2007 für 4600 Euro geben soll, will Franke & Heidecke die Baureihe der zweiäugigen Rolleiflex-Modelle vorerst abschließen:

Pressemitteilung von Franke & Heidecke:

Meisterhafte Feinmechanik - Höchste Abbildungsleistung im Telebereich

Braunschweig, den 26.09.2006 - Die Franke & Heidecke GmbH präsentiert auf der photokina 2006 erstmals ein Vorserienmodell der neu entwickelten Rolleiflex 4,0 FT. Mit der zweiäugigen 6x6 Spiegelreflexkamera schließt der Braunschweiger Fotoexperte vorerst seine traditionsreiche Baureihe ab.

Die neu entwickelte Rolleiflex 4,0 FT ist das ideale Werkzeug für die klassische Portraitfotografie. Aber auch für Aufnahmen, die einen knapper aufgefassten Bildausschnitt erfordern, ist die zweiäugige Spiegelreflexkamera hervorragend einsetzbar. Ausgestattet mit einem komplett neu konstruierten Tele-Xenar von Schneider Kreuznach, besticht sie durch hervorragende Abbildungseigenschaften. Dank einer neuen Fokussiermechanik wurde die Naheinstellgrenze gegenüber dem Urmodell aus den 60er Jahren von 2,60 m auf 1,50 m deutlich verbessert. Aufgrund des großen Frontlinsendurchmessers des Tele-Xenars, ist das Filterbajonett in der Größe IV ausgeführt. Feststellbare Spulenrastknöpfe erleichtern das Filmeinlegen.

Wie die beiden Schwestermodelle 2,8 FX und 4,0 FW zeichnet sich auch die Rolleiflex 4,0 FT durch geringes Gewicht und Handlichkeit aus.

Features:
- Hochleistungs-Teleobjektiv von Schneider-Kreuznach
- individuelle Bildgestaltung durch das ständig sichtbare Sucherbild
- vollständiger Parallaxenausgleich
- wechselbare Sucheraufsätze und Hell-Einstellscheiben
- flüsterleiser Zentralverschluss mit Blitzsynchronisation bei allen Verschlusszeiten
- keine Erschütterung und kein Geräusch durch Spiegelschlag
- Gewicht: 1390 g

Ab April 2007 ist die Rolleiflex 4,0 FT über den Foto-Fachhandel für ca. 4.600,- Euro (inkl. Mwst.) erhältlich.



Bleibt anzumerken, dass Aufnahmeobjektiv ein Tele-Xenar 4/135 mm ist, während als Sucherobjektiv ein Heidosmat 4/135 mm benutzt wird.

(thoMas)


Nachtrag (8.12.2006):

Technische Daten Rolleiflex 4,0 FT

Kameratyp: Zweiäugige Spiegelreflexkamera mit TTL- Belichtungsmessung und TTL-Blitzsteuerung
Aufnahmeformat: 6 x 6 cm
Filmsorten: 120er Rollfilm für 12 Aufnahmen 6 x 6 cm
Filmempfindlichkeit: An der Kamera von ISO 25/15° bis 6400/39° einstellbar
Belichtungsmessung: Mittenbetonte Integralmessung durch zwei Si-Fotoelemente. Anzeige im Sucher über fünf LEDs.
Objektiv: Schneider Tele-Xenar 4/135 mm HFT, Bildwinkel 33o, 5 Linsen/3 Glieder, made by Franke & Heidecke GmbH, Bajonett IV, Entfernung • bis 1,50 m.
Verschluss: Zentralverschluss (1 bis 1/500 sec und B), X-synchronisiert. Blende und Zeit mit Belichtungsmesser gekoppelt.
Suchersystem: Sucherobjektiv Heidosmat 4/135 mm, 4 Linsen/3 Glieder. Faltlichtschacht serienmäßig. Parallaxenausgleich entsprechend eingestellter Entfernung. Wechselbar gegen 45°- bzw. 90°-Prismensucher. Wechselbare Einstellscheiben.
Standardeinstellscheibe: High-D-Screen
Blitzsynchronisation: 1/500 bis 1 sec und B. Zubehörschuh mit Synchron-Mittenkontakt und Kontakten für TTL-Blitzautomatik in Verbindung mit Systemblitzgeräten und Spezialadapter. X-Synchronbuchse für Stecker.
Blitzautomatik: TTL-Blitzlichtmessung in der Filmebene über zusätzliches Si-Fotoelement.
Filmtransport: Transportkurbel mit Verschlussaufzug gekoppelt. Automatischer Stopp bei Bild 1. Doppelbelichtungssperre, abschaltbar. Filmzählwerk von 1 bis 12, springt beim Filmwechsel automatisch in Nullstellung.
Anschlüsse: Drahtauslöseranschluss. Stativgewinde 1/4 Zoll
Abmessungen (H x B x T): 147 x 109 x 136,5 mm
Gewicht: Ca. 1390 g

kein Kommentar...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 13. Oktober 2006 - 11:25

...
Find' ich gut, dass selbst die größten Hurra-Deutschland-Patrioten und Fummelprofis bei dieser "Neuheit" in eisigem Schweigen verharren;
was gäbs DAZU auch schon groß zu jubeln ?

Jammerschade, dass mein Zahnarzt Oldtimer-Autos sammelt, sonst wüsste ich wenigstens 1 Kunden für diesen Vitrinenfüller hier.
Wenn jemals die Komamura-Nostalgiewunscherfüllung aufhört und ex-Rollei/F&H mal wieder geerdet wird, gibts vielleicht doch mal eine Zukunft für die Manufaktur(!).
Porzellanfigürchen wären doch was.
Oder Glasperlen...

kein Kommentar...

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 15. Oktober 2006 - 10:59
Zitat:

...
Find' ich gut, dass selbst die größten Hurra-Deutschland-Patrioten und Fummelprofis bei dieser "Neuheit" in eisigem Schweigen verharren;
was gäbs DAZU auch schon groß zu jubeln ?

Jammerschade, dass mein Zahnarzt Oldtimer-Autos sammelt, sonst wüsste ich wenigstens 1 Kunden für diesen Vitrinenfüller hier.
Wenn jemals die Komamura-Nostalgiewunscherfüllung aufhört und ex-Rollei/F&H mal wieder geerdet wird, gibts vielleicht doch mal eine Zukunft für die Manufaktur(!).
Porzellanfigürchen wären doch was.
Oder Glasperlen...

...schonmal mit einer Zweiäugigen (Mamiya,Rolleiflex,Yashica,... )gearbeitet ? ;-)

und ausnahmsweise mal konstruktiv?

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 05. Dezember 2006 - 11:51

Nur mal so aus Neugierde:

WAS bitte soll F&H Ihrer Ansicht nach denn machen (im Sinne von "herstellen")?

- eine moderne Mittelformat-AF-SLR-Kamera mit einem Schwung netter Objektive?

- eine um den Ballast für den Filmtransport abgespeckte 6x6-AF-SLR für den optimierten Einsatz von Digitalrückteilen?

Ich werde die Anregungen ggf. weitergeben ...

Digital wäre nicht schlecht

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 19. Dezember 2006 - 08:20

die 4.600.- rücken das hübsche Teil leider zu weit von mir weg. Finde aich auch völlig überzogen, selbst für einen Teil Handarbeit.

Ins gleich Gehäuse einen schönen großen Sensor und ich würde es mir auch für die 4.6k überlegen.

anTon

für eine vergleichbare dslr

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 08. Februar 2014 - 23:38

für eine vergleichbare dslr (mittelformat-echtes)zahlen sie derzeit 36k, und da kommt dann noch ein objektiv dazu ein vergleichbares aber lichtschwächeres kostet rund 2k aber hier haben wir es ja mit 2 objektiven zu tuen, verdoppeln wir also einfach mal, damit wären wir für eine vergleichbare dslr bei rund 40k€ ,nicht dass ich nicht selbst direkt zur bank rennen würde um nen Kredit aufzunehmen hiervon eine dslr für unter 5000 zu bekommen, aber bisschen weltfremd fänd ochs schon.

Digital ist kurzlebiger

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Sonntag, 09. Februar 2014 - 13:30
Zitat:

Ins gleich Gehäuse einen schönen großen Sensor und ich würde es mir auch für die 4.6k überlegen.

Murcks.