Das Wichtigste an Amateurausrüstungen ist sowieso, was man theoretisch damit machen könnte.

— Kommentar bei photoscala

BENUTZERANMELDUNG

Vanity in Wien

Foto F.C. Gundlach, Brigitte Bauer, Op Art-Badeanzug von Sinz, Vouliagmeni / Griechenland 1966Die Kunsthalle Wien widmet der „Vanity“ – dem Stolz, der Eitelkeit, der Schönheit – eine Ausstellung mit Modefotografien aus der Sammlung F.C. Gundlach:

 
 
 
 
 

Foto Erwin Blumenfeld, Model and Mannequin, New York, November 1945

Erwin Blumenfeld, Model and Mannequin, New York, November 1945
© The Estate of Erwin Blumenfeld / Art + Commerce

Information der Kunsthalle Wien:

Vanity

Mode / Fotografie aus der Sammlung F.C. Gundlach

„Schönheit ist das wichtigste Wort im Wörterbuch“" Cecil Beaton

Modefotografie kreiert Images und Trends. Modefotografie entwirft imaginäre Idealbilder von Femininität, Eleganz und Glamour und löst diese wieder auf. Modefotografie beschreibt kollektive Vorstellungen von Schönheit und dokumentiert den Wandel kultureller Interessen. Von der frühen Studiofotografie bis zum dynamischen Setting im urbanen Raum, von surrealen Bildkonzepten zur Ironisierung der Fashionindustrie, von der Inszenierung des Kleides zum Supermodel: Mit ca. 200 ausgewählten Werken aus der Sammlung F.C. Gundlach widmet sich die Ausstellung Vanity dem Thema Fotografie und Mode. Wegweisende und unbekannte Aufnahmen seit den späten 1920er Jahren bis heute bezeugen die Suggestivkraft der Modefotografie zwischen Innovation und Tradition, zwischen Konsumismus und Kunst. F.C. Gundlach, selbst Modefotograf, hat eine der größten privaten Fotografiesammlungen im deutschsprachigen Raum aufgebaut. Er begriff Modefotografie nie nur als schönen Schein sondern als zivilisatorische Ausdrucksform, die Zeitgeist und Menschenbild in ihrer äußeren Erscheinung spiegeln.
 

Foto Gjon Mili, T. Norell, Spring Fashions, Mushroom pleats

Gjon Mili, T. Norell, Spring Fashions, Mushroom pleats
© Gjon Mili / Getty Imag
 
 
Foto David LaChapelle, My House, Alek Wek, New York, 1997

David LaChapelle, My House, Alek Wek, New York, 1997
© David LaChapelle / Art & Commerce

 
Mit Arbeiten von: Richard Avedon, Lillian Bassman, Cecil Beaton, Sibylle Bergemann, Erwin Blumenfeld, Guy Bourdin, Louise Dahl-Wolfe, Hubs Flöter, Ralph Gibson, F.C. Gundlach, Horst P. Horst, George Hoyningen-Huene, George Hurrell, William Klein, Nick Knight, David LaChapelle, Edgar Leciejewski, Zoe Leonard, Leon Levinstein, Peter Lindbergh, Gjon Mili, Sarah Moon, Armin Morbach, Helmut Newton, Irving Penn, Regina Relang, Kristian Schuller, Melvin Sokolsky, Deborah Turbeville, Yva, Imre von Santho, Wols

Kuratoren: Synne Genzmer, F.C. Gundlach

Katalog: Vanity. Mode/Fotografie aus der Sammlung F.C. Gundlach. Hg. Kunsthalle Wien, Stiftung F.C. Gundlach. Mit Texten von Isabelle Azoulay, Synne Genzmer und Frédéric Monneyron und einem Interview mit F.C. Gundlach, Deutsch/Englisch, ca. 240 Seiten, ca. 200 Abbildungen; Verlag für moderne Kunst Nürnberg
 
 
Ausstellung:
Vanity Fair
Mode / Fotografie aus der Sammlung F.C. Gundlach
21. Oktober 2011 bis 12. Februar 2012

Kunsthalle Wien
Museumsplatz 1
A - 1070 Wien

Öffnungszeiten: Täglich 10 – 19 Uhr, Donnerstag 10 – 21 Uhr
 

Foto F.C. Gundlach, Brigitte Bauer, Op Art-Badeanzug von Sinz, Vouliagmeni / Griechenland 1966

F.C. Gundlach, Brigitte Bauer, Op-Art-Badeanzug von Sinz, Vouliagmeni / Griechenland 1966
© F.C. Gundlach

 
(thoMas)
 

Photographie

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 22. Oktober 2011 - 12:23

aus einer anderen, keinesfalls schlechteren, und vor allem tiefer blickenden Zeit ...