Die Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.

— Paul Klee

Am 1.7.

  • 1919: Hanns Porst eröffnet sein erstes Fotogeschäft

BENUTZERANMELDUNG

Samyang 3,5/8 mm Fisheye

Mit dem 3,5/8 mm hat Samyang ein preiswertes Fischauge für APS-C-Kameras von Canon, Nikon, Pentax und Sony in sein Sortiment aufgenommen:

Foto des 3,5/8 mm Fisheye von Samyang

Das 3,5/8 mm Fisheye von Samyang ist ein manuell fokussierbares Fischauge mit einem Bildwinkel von 180° (diagonal) für Kameras mit APS-C-Sensor. Samyang hat das Objektiv bislang noch nicht offiziell vorgestellt und auch die Seite des Unternehmens erwähnt die Optik noch nicht. In Europa wurde es unter dem Namen Samyang zuerst beim polnischen Anbieter Foto-Tip zum Preis von 256,22 Euro gesichtet. Aufnahmen mit dem Objektiv finden sich auf der polnischen Seite Lenstip.com.

Der 1972 gegründete koreanische Optikproduzent Samyang Optics Co. Ltd., der noch in den 1990er Jahren Objektive in großen Stückzahlen für zahlreiche Marken und Handelsmarken produzierte, hat sich inzwischen im Fotobereich weitgehend auf Objektive langer Brennweite in unterschiedlichen Konstruktionsformen zurückgezogen. Neben diesen, über T2-Adapter an praktisch allen Kamerasystemen nutzbaren, Objektiven hatte Samyang schon im vergangenen Jahr ein 1,4/85 mm Objektiv herausgebracht, das auf der Photokina 2008 nicht nur auf dem Stand von Samyang sondern auch bei Vivitar zu sehen war. In Deutschland wird das Objektiv, wie zahlreiche andere Objektive aus Korea, über Foto-Walser unter dessen Eigenmarke Walimex Pro angeboten. Hier findet sich auch das 3,5/8 mm Fischauge von Samyang zum Preis von 299,99 Euro.
 
 

Technische Daten Samyang 3,5/8 mm Aspherical IF MC
Brennweite 8 mm
Lichtstärke 3,5
Kleinste Blende 22
Aufnahmeformat APS-C
Bildwinkel 180° (diagonal)
Konstruktion 10 Elemente in 7 Gruppen; 1 asphärische Linse
Zahl der Blendenlamellen 6
Minimale Entfernungseinstellung 0,3 m
Streulichtblende fest eingebaut
Abmessungen 75x74,8 mm (Länge x Durchmesser)
Objektivanschluss Canon, Nikon, Pentax, Sony

 
 
Dank an BK für den Tipp.

(CJ)
 

Samyang

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 06. Juni 2009 - 16:47

Wäre noch zu erwähen dass das Objektiv keinerlei Elektronik enthält und man damit nur mit Arbeitsblende arbeiten kann, so wie beim 85mm auch.

Bei Canon fehlt dann auch der Fokusindikator und alle Infos zum Objektiv/Blende in den EXIF's.

Ja ja schlimm klimm bimm

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 06. Juni 2009 - 20:07

aber gibt es zu dem Preis auch eine Alternative?
Und ich muss sagen, die Testfotos lassen sich ganz schön sehen

Knallhartes Purple Fringing...

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 06. Juni 2009 - 21:43

...wie bei einer Billig-Knipse aber APS-C ist ja eigentlich auch nichts anderes.

http://pliki.optyczne.pl/samy8/sam8_fot6.jpg

Auf Four Thirds darf sich sowas nicht blicken lassen, während APS-C-Kunden dasselbe zu höherem Preis schlucken. Hauptsache ein leiser AF-Motor. Wer hat die AF-D-SLR mit dem leisesten und schnellsten AF? Ob Schrott als Bildmaterial geliefert wird is eh egal. Wie gut die Kamera ist steht in x Testberichten und 20...40% Marktanteile sind bedeutender als eine banale Analyse des Bildmaterials.

FT Poopsidunst

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 07. Juni 2009 - 15:51

Ach! APS-C ist größer als FT und soll schlechter sein???

Und das Purpelfrindsching ist dank Softwarekorrektur doch das geringste Problem. Wer FT hat, kann solche hammermäßigen Bilder leider nicht machen.

Schwuppdiwupp Kartoffelsupp

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 07. Juni 2009 - 08:06
Gast schrieb:

aber gibt es zu dem Preis auch eine Alternative?
Und ich muss sagen, die Testfotos lassen sich ganz schön sehen

Beim Objektivkauf kriegt man immer nur das was man zahlt.Die Briefbeschwerer aus Glas kann man dann als Lehrgeld abhaken.
Mein Bedarf an Billiglinsen ist gedeckt.

Briefbeschwer...!?

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 07. Juni 2009 - 16:18

Massives Metall mit den besten Gläsern und einer robusten Mechanik. Keine Plastik Pressscherbe. Dieses Objektiv ist eine Investition fürs Leben.

beste Gläser

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Juni 2009 - 07:40
Gast schrieb:

Massives Metall mit den besten Gläsern und einer robusten Mechanik. Keine Plastik Pressscherbe. Dieses Objektiv ist eine Investition fürs Leben.

"Dieses Objektiv ist eine Investition fürs Leben."

So ist es.Man kauft nur einmal im Leben einen Briefbeschwerer.

"Testaufnahmen" sollte man mit Vorsicht genießen.Die schönen Hochglanz-Prospekte wurden ja angeblich auch immer mit den Kameras gemacht,die in den Prospekten beworben wurden.

Stimmt zwar das es im

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 25. Februar 2010 - 10:08

Stimmt zwar das es im Billigsektor Linsen gibt die man sich sparen kann,
diese gehört nicht dazu. Verarbeitungstechnisch können sich hier einige Markenhersteller was abgucken und die Bilder passen auch. Wer Testaufnahmen nicht traut, gibt einfach die entsprechenden Tags in Flickr ein und schaut sich Benutzerbilder an. Und fehlende Elektronik hat in diesem speziellen Fall auch nur den nachteil der manuellen Belichtung (bei einfacherern DSLRs, die besseren könnens auch so). Über den nutzen von AF wollen wir ja bei einem Fisheye nicht sprechen, oder?

Kommt auf das System an

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 07. Juni 2009 - 00:06

Die Pentax-Variante scheint einen A-Kontakt zu haben, die Kamera kann die Blende also vollautomatisch steuern. Lediglich manuell fokusieren muss man natürlich, den Fokusindikator kann man allerdings nutzen. Jedoch nur auf den mittleren Autofokus-Sensor beschränkt.

Wieso sind fast alle Bilder

Eingetragen von
freedomland
(Liebhaber)
am Sonntag, 07. Juni 2009 - 23:17

Wieso sind fast alle Bilder beim zoomen einzelner Bildpartien, super unscharf? Die Detailauflöung scheint auch nicht gerade vom Besten zu sein? Erinnert mich ein wenig an die Kitzooms in Weitwinkelstellung(nurschlechter), welche ich mal ausprobiert hatte bei meiner Schwester. Gehört das zur der Fisheye-Optik dazu? Oder hatte der Testfotograf keine Ahnung wie man dieses Objektiv benutzt? Wurde zu wenig abgeblendet oder wusste er nicht mehr wie man manuell fokussiert? ;)

Wie gut dass für diesen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Juni 2009 - 12:05

Wie gut dass für diesen Mist keine MTF Kurven veröffentlicht werden, sonst würde niemand der einigermassen klar bei Verstand ist so viel Geld für Plastikmüll und Pressglas ausgeben.

Schon probiert?

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Juni 2009 - 12:17
Gast schrieb:

Wie gut dass für diesen Mist keine MTF Kurven veröffentlicht werden, sonst würde niemand der einigermassen klar bei Verstand ist so viel Geld für Plastikmüll und Pressglas ausgeben.

Meine Erfahrungen mit russischen Fisheyes sind sehr gut: Etwas gewöhnungsbedürftige Bedienung weil kein AF und nur Zeitautomatik, aber hervorragende Objektiv-Qualität. Ich sehe keinen Grund, warum das hier nicht ebenso gut sein sollte.

Erdkunde

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Juni 2009 - 13:47
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Wie gut dass für diesen Mist keine MTF Kurven veröffentlicht werden, sonst würde niemand der einigermassen klar bei Verstand ist so viel Geld für Plastikmüll und Pressglas ausgeben.

Meine Erfahrungen mit russischen Fisheyes sind sehr gut: Etwas gewöhnungsbedürftige Bedienung weil kein AF und nur Zeitautomatik, aber hervorragende Objektiv-Qualität. Ich sehe keinen Grund, warum das hier nicht ebenso gut sein sollte.

Was haben denn russische Objektive (von denen die meisten in der Ukraine produziert werden)mit einem koreanischen Fisheye zu tun?

Gast schrieb: Gast

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Juni 2009 - 19:16
Gast schrieb:
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Wie gut dass für diesen Mist keine MTF Kurven veröffentlicht werden, sonst würde niemand der einigermassen klar bei Verstand ist so viel Geld für Plastikmüll und Pressglas ausgeben.

Meine Erfahrungen mit russischen Fisheyes sind sehr gut: Etwas gewöhnungsbedürftige Bedienung weil kein AF und nur Zeitautomatik, aber hervorragende Objektiv-Qualität. Ich sehe keinen Grund, warum das hier nicht ebenso gut sein sollte.

Was haben denn russische Objektive (von denen die meisten in der Ukraine produziert werden)mit einem koreanischen Fisheye zu tun?

den Preis ;-)

Gast schrieb: Gast

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Juni 2009 - 17:43
Gast schrieb:
Gast schrieb:
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Wie gut dass für diesen Mist keine MTF Kurven veröffentlicht werden, sonst würde niemand der einigermassen klar bei Verstand ist so viel Geld für Plastikmüll und Pressglas ausgeben.

Meine Erfahrungen mit russischen Fisheyes sind sehr gut: Etwas gewöhnungsbedürftige Bedienung weil kein AF und nur Zeitautomatik, aber hervorragende Objektiv-Qualität. Ich sehe keinen Grund, warum das hier nicht ebenso gut sein sollte.

Was haben denn russische Objektive (von denen die meisten in der Ukraine produziert werden)mit einem koreanischen Fisheye zu tun?

den Preis ;-)

Nur weil die genannten Objektive (aus welchem endkontrollenfreien Land auch immer) billig sind (nicht mit preiswert zu verwechseln),kann doch keine Aussage zur Qualität gemacht werden.

asd

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Juni 2009 - 16:48

Also ums auf den punkt zu bringen die bildquiltät ist gut.
das objektiv hat man einige jahre.
man muss manuell fokussieren.

dann hab ich noch ne frage die kleinste blende ist 21?
dann muss man ja ständig total lange belichten...
ich wollte skatefotos machen und wenn ich da ne 30sek belichte wird dies nichts---

Blende

Eingetragen von
ddd
(Hausfreund)
am Montag, 15. Juni 2009 - 17:36
Gast schrieb:

dann hab ich noch ne frage die kleinste blende ist 21?

Knapp daneben. Die kleinste Blende ist Blende f/22, steht oben.
Sie müssen sie ja nicht einstellen. Die Größte Blende ist f/3,5. Wenn Sie die einstellen, sind in der Regel keine Verschlusszeiten von 30 Sekunden notwendig.

Optische Leistung ist irgendwie limitiert

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 25. November 2010 - 12:48

Hallo,
leider zeigt die Scherbe doch eine ziemliche CA und ist auch allgemein nicht so richtig scharf, ein Glubsch zu diesem Preis bekommt man sonst zwar nirgends, aber der Preis ist doch recht hoch muss man dann später noch einmal kaufen um die Leistung zu bekommen, die man wollte.
Das manuelle ist bei einem Fischauge gar kein Thema, einen AF brauchts nicht und die Programmautomatik, wir haben früher ganz gut mit AV gelebt...

Mit den Worten meiner Oma: Wer billig kauft, kauft zweimal.