Auch die derzeitige Sommer­hitze kann die Gerüch­te­köche offenbar nicht von den brodelnden Töpfen fernhalten. Einiges, was aus ihren Küchen dringt, ist noch sehr vage. Anderes hingegen könnte schon bald Formen annehmen.

Canon arbeitet an einer spiegel­losen Klein­bild­kamera – dieses Gerücht will einfach nicht verstummen. Erst kürzlich hat es Canon Rumors wieder aufge­wärmt, ohne indes belastbare Infor­ma­tionen zu liefern. Alles, was es gibt, sind reine Speku­la­tionen. Etwa, dass die Kamera ein EF-Bajonett haben wird. Vorge­stellt werden soll sie erst zur photokina 2018 – kein Wunder also, dass bislang so wenig zu der Kamera bekannt ist.

Dass Canon an Tilt-Shift-Objek­tiven mit langer Brenn­weite arbeitet, scheint dagegen offen­sichtlich: Entspre­chende Patente will ebenfalls Canon Rumors ausfindig gemacht haben. Dumm nur, dass der entspre­chende Link inzwi­schen ins Leere führt. So lässt sich derzeit nicht nachprüfen, ob Canon tatsächlich die folgenden Tilt-Shift-Objektive paten­tiert hat:

  • TS-E 90mm f/2.8
  • TS-E 125mm f/4
  • TS-E 130mm f/4

Eine ganze Reihe aktueller Gerüchte ranken sich um neue Kameras, die diverse Hersteller womöglich in den kommenden Tagen und Wochen ankün­digen könnten. Meist gehen sie darauf zurück, dass Kameras mit WiFi oder Bluetooth in vielen Staaten vorab bei den Telekom­mu­ni­ka­ti­ons­be­hörden regis­triert werden müssen. Natürlich werden die Apparate dort nicht unter ihrer Modell­be­zeichnung angemeldet, sondern mit einem kaum durch­schau­baren Zahlencode. Die Gerüch­te­köche wissen dann zwar, dass etwas kommen wird, jedoch nicht was. Das wird vermutet:

Leica hat bei der US Federal Commu­ni­ca­tions Commission (FCC) eine Digital­kamera „5370“ regis­trieren lassen. Aus den raren technisch Daten, die bislang bekannt geworden sind, schluss­folgert Leica Rumors, dass sich dahinter nur eine neue Version der Leica TL verbergen kann. Alles Weitere dürfte reine Speku­lation sein: APS-C-Sensor mit 24 Megapixel und integrierter EVF.

Olympus hat in Russland ein neues Modell „IM006“ regis­trieren lassen. Aus den dort einge­reichten Unter­lagen geht offenbar hervor, dass diese Kamera Akkus vom Typ BLS-50 verwendet, der auch in der E-M10 II einge­setzt wird. Und so kommt 4/3 Rumors zu dem Schluss: die Olympus E-M10 III steht vor der Tür. Was die Gerüch­te­köche bei 4/3 Rumors unter­schlagen: Auch viele PEN-Modell verwenden den Akku BLS-50, es könnte also auch eine neue Olympus PEN vor der Tür stehen.

Bisweilen heizen die Hersteller selber Gerüchte um bevor­ste­hende Neuein­füh­rungen an. So etwa unlängst Sony: Wie Photo Rumors berichtet, hat Sony China hat auf Sina Weibo, dem chine­si­schen Twitter, folgenden Teaser veröf­fent­licht:

Sony China Camera-Teaser

Screenshot via Photo Rumors

Die obere Reihe zeigt die Sony DSC-F1, eine Digital­kamera von 1996, deren Oberteilt mit Objektiv und Blitz sich um 180 Grad rotieren ließ. Daneben dann die Frage „What’s the next?“.

Die untere Reihe zeigt Sony-Kameras jeweils mit Klein­bild­sensor, eine davon die RX1. Da kann doch nur eine RX1R III im Anmarsch sein, vermuten die Gerüch­te­köche. Wirklich? Sony China hat Produkte im Angebot, die in Europa oder Übersee nicht zu haben sind – etwa einfache Radio­wecker. Vielleicht kommt ja schlichtweg eine einfache Kompakt­kamera mit drehbarem Objektiv (für Selfies) – aber nur in China.