Sony baut sein Objektiv-Portfolio für das E-Bajonett weiter aus. Heute Abend hat das Unter­nehmen das Weitwinkel-Zooms FE 16–35mm F2.8 GM (SEL-1635GM) sowie das Ultra-Weitwinkel-Zoom FE 12–24mm F4 G (SEL-1224G) vorge­stellt. Letzteres soll ab Juli 2017 erhältlich sein und rund 2.000 Euro kosten. Das SEL-1635GM folgt dann im August – Kosten­punkt: ca. 2.700 Euro.

Mit dem FE 12–24mm F4 G erweitert Sony den Brenn­wei­ten­be­reich seiner Klein­bild­ob­jektive für E-Mount nach unten; er reicht nun von zwölf bis 400 Milli­meter (800 Milli­meter mit Telekon­verter). Das FE 16–35mm F2.8 GM ist eine höher­wertige Alter­native zum schon seit Längerem erhält­lichen FE 16–35 mm F4 ZA OSS. Es zeichnet sich unter anderem durch ein Floating-Fokus­system sowie gleich zwei XA-Elementen aus. Auf einen optischen Bildsta­bi­li­sator verzichten beide heute neu vorge­stellte Objektive.

photoscala wird die detail­lierten techni­schen Daten im Laufe des morgigen Donnerstags nachreichen.

Pressemitteilung von Sony Deutschland:

Sony präsentiert zwei neue Vollformat E-Mount Weitwinkelobjektive

Aller guten Dinge sind drei: Mit dem neuen 16–35 Milli­meter F2,8 G Master Objektiv ist die Zoomfa­milie komplett. Die G Master Zooms decken zusammen nun einen Brenn­wei­ten­be­reich zwischen 16 und 400 Milli­metern ab. Mit dem neuen 12–24 Milli­meter F4 G Objektiv deckt Sony auch den Weitwin­kel­be­reich zukünftig noch besser ab.

Berlin, 17. Mai 2017. Perfekt geeignet für Landschafts-, Stadt- oder extreme Porträt­auf­nahmen sind beide neuen Kandi­daten im Objektiv-Portfolio von Sony. Das neue SEL-1635GM ergänzt mit seiner erstklas­sigen Abbil­dungs­leistung und wunder­barem Bokeh die G Master Spitzen­serie von Sony. Das neue SEL-1224G hält unter den Sony Objek­tiven den Weitwin­kel­rekord.

FE 16–35mm F2.8 GM Weitwinkel-Zoomobjektiv

Das neue Weitwinkel-Zoomob­jektiv von Sony passt perfekt zum FE 24–70mm F2.8 GM und zum FE 70–200mm F2.8 GM OSS. Alle drei decken nun den Brenn­wei­ten­be­reich zwischen 16 und 200 Milli­metern mit einer durch­ge­henden Licht­stärke von F2.8 ab. Mit den verfüg­baren Telekon­vertern erweitert sich die Abdeckung auf 16 bis 800 Milli­meter. Das neue FE 16–35mm F2.8 GM ist das erste Weitwin­kel­ob­jektiv der G Master Serie und glänzt mit neuen Objek­tiv­tech­no­logien. Damit ist es für die verschie­densten Fotomotive perfekt geeignet – von Landschaft über Archi­tektur bis hin zu Sport, Reportage oder Porträts. Zudem ist es leicht und kompakt und passt so unkom­pli­ziert in jede Fototasche.

SEL1635GM von Sony

Fünf asphä­rische Elemente – zwei davon Original-XA-Elemente (Extreme Asphe­rical) – stehen für eine hervor­ra­gende Schärfe von der Bildmitte bis zum Rand. Zudem reduzieren sie Abbil­dungs­fehler und liefern über den gesamten Zoom- und Blenden­be­reich hinweg eine erstklassige Auflösung.

Das XA-Front­e­lement des SEL-1635GM ist das bisher größte XA-Element und sorgt für entspre­chend optimale Bildqua­lität. Zudem reduzieren zwei ED Glasele­mente (Extra-low Dispersion) die chroma­tische Abberation auf ein Minimum und verbessern die Auflösung des Objektivs zusätzlich. Die Original-Nanobe­schichtung von Sony verringert Refle­xionen und steht für ausge­zeichnete Kontraste und Klarheit.

Das Objektiv verfügt in sämtlichen Einstel­lungen über eine nahezu kreis­runde Blende. Das Zusam­men­spiel des XA-Elements mit elf Blenden­la­mellen erzeugt Bilder mit gestochen scharfen Motiven – je nach Blende zusätzlich mit harmo­nisch verschwom­menem Hinter­grund. Zwei DDSSM-Ultra­schall­mo­toren (Direct Drive Super Sonic Wave Motor) steuern das sogenannte „Floating“ Fokus­system und ermög­lichen dem Autofokus ein schnelles, leises und präzises Scharf­stellen.

Staub und Feuch­tigkeit können dem SEL-1635GM nicht allzu viel anhaben. Dank einer Fluor­be­schichtung auf dem vorderen Objek­tiv­e­lement lassen sich Staub- oder Fettab­la­ge­rungen leicht entfernen. Zur intui­ti­veren Bedienung gibt es eine frei konfi­gu­rierbare Fokus­hal­te­taste sowie eine Entrie­ge­lungs­taste für die Gegen­licht­blende.

FE 12–24mm F4 G Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv

Das neue FE 12–24mm F4 G Objektiv verfügt über ein einzig­ar­tiges Design und überzeugt trotz seiner kompakten und leichten Bauweise mit gerade einmal 566 Gramm mit seiner exzel­lenten Bildqua­lität. Das Vollformat-E-Mount-Objektiv mit der größten Weitwin­kel­ab­de­ckung im Sortiment von Sony eröffnet dynamische Perspek­tiven für Landschafts-, Archi­tektur- oder Innen­auf­nahmen und ist für Filmer und Fotografen gleicher­maßen gut geeignet.

SEL 1224G von Sony

Das innovative optische Design des Objektivs mit vier asphä­ri­schen Elementen garan­tiert eine ausge­zeichnete Abbil­dungs­leistung und eine hervor­ra­gende Schärfe von der Bildmitte bis zum Rand. Darüber hinaus verfügt es über eine Nanobe­schichtung und ist mit drei ED-Glasele­menten und einem Super ED-Glaselement ausge­stattet. Alle reduzieren zusammen chroma­tische Aberration im gesamten Bildbe­reich auf ein Minimum.

Dem Autofokus des neuen SEL-1224G macht der DDSSM Antrieb (Direct Drive Super Sonic Wave Motor) Beine. Er arbeitet schnell und präzise. Eine konfi­gu­rierbare Fokus­hal­te­taste sowie ein Fokus­ein­stell­schalter erleichtern die Bedienung.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeiten

SEL-1635GM von Sony: 2.699 Euro
Verfüg­barkeit: ab August 2017

SEL-1224G von Sony: 1.999 Euro
Verfüg­barkeit: ab Juli 2017

Technische Daten: FE 12–24mm F4 G und FE 16–35mm F2.8 GM

FE 12–24mm F4 GFE 16–35mm F2.8 GM
Befes­tigungSony E-ObjektivSony E-Objektiv
Format35-mm-Vollformat35-mm-Vollformat
Brenn­weite (mm)12–2416 – 35
Äquiva­lente 35-mm-Brenn­weite (APS-C)18–3624 – 52,5
Elemente und Gruppen13–1713–16
Sicht­winkel (35 mm)122゚–84゚107゚–63゚
Sicht­winkel (APS-C)99°–61°183°–44°1
Maximale Blenden­öffnung (F)42.8
Minimale Blende (F)2222
Blenden­la­mellen711
Zirkulare BlendeJaJa
Mindest­fo­kus­sier­ab­stand0,28 m0,28 m
Maximale Vergrö­ßerung (x)0.140.19
Filter­durch­messer (mm)82
Bildsta­bi­li­sierung (SteadyShot)- (im Gehäuse integriert)- (im Gehäuse integriert)
ZoomsystemManuellManuell
Telekon­verter-Kompa­ti­bi­lität (x1,4)
Telekon­verter-Kompa­ti­bi­lität (x2,0)
KappentypBlütenform, festBlütenform, Bajonett