Zeit­gleich mit der Alpha 6300 kün­digt Sony heute neue „G Master“-Objektive für das E-Mount an. Zum einen wird es mit dem FE 85mm F1.4 GM (2000 Euro) ein lang ersehn­tes, licht­star­kes Por­trät­ob­jek­tiv geben. Zudem kommen mit dem FE 24-70mm F2.8 GM (2400 Euro) sowie FE 70-200mm F2.8 GM OSS (Preis steht noch nicht fest) zwei licht­starke Zoom­ob­jek­tive. Für letz­te­res wird ferner ein 1,4x- sowie 2x-Tele­kon­ver­ter kommen. Mit den Objek­ti­ven führt Sony die Marke „G Master“ ein, die für erst­klas­sige, licht­starke Objek­ti­ven stehen soll.

Sony: G-Master-Serie

 

Mit der heute ange­kün­dig­ten „G Master“-Serie wird Sony im Laufe des Früh­jahrs das Objek­tiv-Line-Up für E-Mount-Kame­ras deut­lich aus­bauen. Bis­lang galt das Port­fo­lio noch als lücken­haft, ins­be­son­dere ein licht­star­kes Por­trät­ob­jek­tiv fehlte schmerz­lich – wenn­gleich das Zeiss Batis 1.8/85 diese Lücke bis­lang gut füllen konnte.

Sony FE 85mm F1.4  GM

Sony FE 85mm F1.4 GM
 

Jetzt bringt auch Sony mit dem FE 85mm F1.4 GM ein leich­tes licht­star­kes Tele­ob­jek­tiv, das sich spe­zi­ell für die Por­trät­fo­to­gra­fie eignen soll. Es zeich­net sich laut Sony aus durch:

  • eine extrem hohe Auf­lö­sung,
  • eine dank seiner elf Blen­den­la­mel­len kreis­run­den Blende für ein anspre­chen­des Bokeh,
  • eine „Nano AR“- Beschich­tung zur wirk­sa­men Reduk­tion von „Flares“ und „Ghosting“-Effekten,
  • einen Blen­den­ring, der für Video­auf­nah­men auf stu­fen­lose Blen­den­steue­rung umge­schal­tet werden kann,
  • AF-/MF-Umschalter.
Sony FE 24-70mm  F2.8 GM

Sony FE 24-70mm F2.8 GM
 

Licht­starke Zoom­ob­jek­tive haben im E-Mount-Port­fo­lio von Sony bis­lang eben­falls gefehlt, der Brenn­wei­ten­be­reich von 16 bis 200 Mil­li­me­ter war ledig­lich mit F/4 abge­deckt. Jetzt kommen die beiden Zooms FE 24-70mm F2.8 GM und FE 70-200mm F2.8 GM OSS hinzu, letz­te­res ist mit einem Bild­sta­bi­li­sa­tor aus­ge­rüs­tet. Zudem kün­digt Sony für das Tele­zoom den 1,4x-Telekonverter SEL14TC und den 2x-Tele­kon­ver­ter SEL20TC an.

Alle drei heute vor­ge­stell­ten Objek­tive sind als Ver­tre­ter neue „G Master“-Linie gegen Staub und Feuch­tig­keit abge­dich­tet.

Sony FE 70-200mm  F2.8 GM OSS

Sony FE 70-200mm F2.8 GM OSS
 

Pres­se­mit­tei­lung von Sony Deutsch­land:

G Master“: Die neuen Pre­mium-Objek­tive von Sony

Drei neue Pre­mium-Objek­tive bringt Sony in Kürze in Deutsch­land auf den Markt. Neben einer 85 Mil­li­me­ter Fest­brenn­weite mit einer Licht­stärke von F1.4 stellt Sony zwei Pre­mium-Zooms vor: 24–70 Mil­li­me­ter F2.8 und 70–200 Mil­li­me­ter F2.8.

Berlin, 03. Februar 2016. Text Mit drei neuen Voll­for­mat Objek­ti­ven für die Alpha 7 Serie stellt Sony heute die neue Marke für Pre­mium-Objek­tive vor. „G Master“ steht in Zukunft für erst­klas­sige Objek­tiv­fer­ti­gung mit hoher Licht­stärke. Unter dem neuen Titel kommen nun drei E-Mount (FE) Objek­tive in Deutsch­land auf den Markt. Neben einer 85 Mil­li­me­ter Fest­brenn­weite mit einer Licht­stärke von F1.4 gibt es zukünf­tig zwei Pre­mium-Zoom-Objek­tive mit einer Brenn­weite von 24 bis 70 bezie­hungs­weise 70 bis 200 Mil­li­me­tern. Beide ver­fü­gen über eine durch­ge­hende Licht­stärke von F2.8. Alle drei Voll­for­mat-Objek­tive ver­ei­nen eine hohe Abbil­dungs­leis­tung, einen feinen Schär­fe­ver­lauf und ein schö­nes Bokeh. Ermög­licht wird dies durch neue opti­sche Tech­no­lo­gien, ein neues Design und eine beson­dere opti­sche Kali­brie­rung. Bei Fotos und Videos glei­cher­ma­ßen ver­fü­gen die Objek­tive über eine Qua­li­tät, die vorher nicht zu errei­chen war.

Die neue ‚G Master‘ Marke steht für die beste und ein­drucks­vollste Aus­wahl an Objek­ti­ven, die Sony jemals auf den Markt gebracht hat“, sagt Yosuke Aoki, Head of Digi­tal Ima­ging Pro­duct Group bei Sony Europe. „Wir haben diese Objek­tive so ent­wi­ckelt, dass sie auch zukünf­tig die Anfor­de­run­gen der digi­ta­len Foto­welt über­tref­fen werden. Wir sind sicher, dass ‚G Master‘ Objek­tive über Jahre hinaus Foto- und Video­gra­fen inspi­rie­ren und begeis­tern werden.“

FE 24-70mm F2.8 GM Stan­dard­zoom

Aus­ge­stat­tet mit den besten Objek­tiv­tech­no­lo­gien, die es heute gibt, ist das neue 2470 Voll­for­mat Zoom­ob­jek­tiv (SEL2470GM) von Sony die erste Wahl für alle, die die höchst­mög­li­che Qua­li­tät und Fle­xi­bi­li­tät für alle Berei­che der Foto­gra­fie suchen.

Das neue Objek­tiv besteht aus drei asphä­ri­schen Ele­men­ten. Dazu gehört ein neu ent­wi­ckel­tes extrem prä­zi­ses XA (extrem asphe­ri­cal) Ele­ment, das Aberra­tion auf ein Min­dest­maß redu­ziert und best­mög­li­che Auf­lö­sung über den gesam­ten Zoom- und Blen­den­be­reich hinweg bietet. Zusätz­lich sorgt ein ED (Extra-low Disper­sion) Glasele­ment und ein Super ED Glasele­ment für mini­male chro­ma­ti­sche Aberra­tion. Gleich­zei­tig bleibt die Auf­lö­sung auf höchs­tem Niveau bei natür­li­chem Bokeh. Die kreis­för­mige Blende des Objek­tivs besteht aus neun Lamel­len. Um Refle­xio­nen keine Chance zu geben und Kon­trast und Klar­heit zu erhal­ten, ist sie mit Nano AR (Anti Reflec­tion) beschich­tet.

Das neue FE 24-70mm F2.8 GM ver­fügt über einen „Direct Drive SSM (Super Sonic Wave Motor)“, der schnell und effi­zi­ent den opti­ma­len Schär­fe­punkt ansteu­ert. Neue Algo­rith­men steu­ern die Objek­tiv-Ele­mente schnell und prä­zise. Der Motor arbei­tet leise – und eignet sich daher auch her­vor­ra­gend für Videos.

Das Objek­tiv ist staub- und feuch­tig­keits­ab­wei­send und ver­fügt über ein neues Design – inklu­sive AF/MF Umschal­ter, Fokus-Arre­tie­rung und Knöp­fen zur Frei­gabe der Son­nen­blende. Zusätz­lich gibt es zwei pas­sende Filter zum Objek­tiv: Der VF-82MP zum Schutz der Front­linse und der zir­ku­lare Pol­fil­ter VF-82COAM.

FE 85mm F1.4 GM Tele Prime Objek­tiv

Als ulti­ma­ti­ves Por­trät­ob­jek­tiv bietet das neue Voll­for­mat SEL85F14GM eine per­fekte Balance zwi­schen erst­klas­si­ger Auf­lö­sung und Bokeh.

Auch zu diesem Objek­tiv gehört ein XA (Extreme Asphe­ri­cal) Ele­ment und drei ED Glasele­mente. Sie garan­tie­ren, dass alles im Schär­fe­be­reich in extrem hoher Auf­lö­sung erfasst wird. Berei­che außer­halb der Schär­fee­bene hin­ge­gen, werden sanft und weich erfasst. Die kreis­för­mige Blende besteht aus elf Lamel­len – mehr als jemals von Sony in einem Objek­tiv ver­wen­det wurden. Das Bokeh wirkt hier­durch extrem weich und anspre­chend. Die Nano AR Beschich­tung redu­ziert wirk­sam „Flare“ und „Ghos­ting“ Effekte – selbst wenn Licht direkt auf das Objek­tiv trifft.

Um prä­zi­ses Scharf­stel­len zu garan­tie­ren, gehört zum FE 85mm F1.4 Objek­tiv ein „Ring Drive SSM Motor“, der die nötige Kraft und Geschwin­dig­keit mit­bringt, um die Ele­mente im Innern des Objek­tivs schnell zu bewe­gen. Zusätz­lich gibt es zwei Posi­ti­ons­sen­so­ren, die die Fokus­kon­trolle jeder­zeit unter­stüt­zen.

Das Profi-Por­trät-Objek­tiv ist staub- und feuch­tig­keits­ab­wei­send. Sein Blen­den­ring kann mit und ohne Klick­ge­räusch beim Wech­seln der Blende genutzt werden. Das erhöht die Fle­xi­bi­li­tät im Video­mo­dus. Kom­plet­tiert wird das Objek­tiv durch AF/MF Regler und einen Knopf zur Fixie­rung des Fokus.

FE 70-200mm F2.8 GM OSS Tele­zoom-Objek­tiv

Das neue Voll­for­mat Tele­zoom-Objek­tiv SEL70200GM deckt schließ­lich den belieb­ten Brenn­wei­ten­be­reich zwi­schen 70 und 200 Mil­li­me­tern in Pre­mium-Qua­li­tät ab. Es ver­eint erst­klas­sige Auto­fo­kus­leis­tung, beste Bild­qua­li­tät und eine her­aus­ra­gende Bild­sta­bi­li­sie­rung und wird so zur per­fek­ten Wahl für alle, die einen fle­xi­blen All­roun­der im Tele­zoom- Bereich suchen.

Die Abbil­dungs­leis­tung des Zoom-Objek­tivs lässt über alle Brenn­wei­ten- und Blen­den­be­rei­che keine Wün­sche offen. Auch hier gehö­ren XA, Super ED und ED Glasele­mente genauso wie die Nano AR Beschich­tung zum Stan­dard.

Das neue FE 70-200mm F2.8 GM OSS Objek­tiv unter­stützt zum ersten Mal in einem Alpha Zoom-Objek­tiv das „Floa­ting Focu­sing System“. Die Nah­fo­kus­sie­rungs­grenze liegt damit bei weni­ger als einem Meter (0,96 Meter). Der Fokus greift im Foto und Video­mo­dus glei­cher­ma­ßen gut. Für die Auto­fo­kus­leis­tung ist der SSM (Super Sonic Motor) mit Dual Linear Moto­ren zustän­dig. Er arbei­tet schnell und zuver­läs­sig. Das ist gerade bei Offen­blende extrem wich­tig. Der Fokus­be­reich kann per Schal­ter ein­ge­grenzt werden. Außer­dem lässt sich der Fokus­punkt auf Knopf­druck fixieren.Die „Opti­cal Steady­Shot“ Bild­sta­bi­li­sie­rung garan­tiert bei allen Brenn­wei­ten zudem ver­wack­lungs­freie Auf­nah­men.

Auch das neue Tele­zoom-Objek­tiv ist staub- und feuch­tig­keits­ge­schützt. Eine spe­zi­elle Fluor­be­schich­tung schützt die Front­linse.
Pas­send zum SEL70200GM gibt es zwei neue Tele-Kon­ver­ter. Der SEL14TC ver­län­gert die Brenn­weite um den Faktor 1.4, der SEL20TC ver­län­gert sie um den Faktor 2.

Das neue SEL2470GM und das SEL85F14GM sind ab März 2016 in Deutsch­land ver­füg­bar und kosten 2.400,00 Euro (SEL2470GM) bezie­hungs­weise 2.000,00 Euro (SEL85F14GM). Das neue SEL70200GM Tele­zoom-Objek­tiv und die beiden Kon­ver­ter sind ab Mai 2016 in Deutsch­land erhält­lich. Der Preis steht noch nicht fest.

Aktua­li­siert (04.02.2016, 12:17 Uhr):

Tech­ni­sche Daten:

  FE 85 mm F1.4 GM FE 24–70 mm F2.8 GM FE 70–200 MM F2.8 GM OSS
Mount Sony E-mount Sony E-mount Sony E-mount
Format 35 mm full frame 35 mm full frame 35 mm full frame
Focal-Length 85 mm 24–70 mm 70–200 mm
35 mm equi­va­lent focal length (APS-C) 127.5 mm 36–105 mm 105–300 mm
Lens Groups / Ele­ments 8/11 13/18 18/23
Angle of View (35 mm) 29° 84°-34° 34°-12° 30‘
Angle of View (APS-C) 19° 61°-23° 23°-8°
Mini­mum Aper­ture (F) 1,4 2,8 2,8
Mini­mum Aper­ture (F) 16 22 22
Aper­ture Blades 11 9 11
Cir­cu­lar Aper­ture Yes Yes Yes
Mini­mum Focus Dis­tance AF 2.79 ft / 85 cm
MF 2.62 ft / 80 cm
1.24 ft / 38 cm 3.15 ft / 96 cm
Maxi­mum Magni­fi­ca­tion ratio 0.12 x 0,24 x 0,25 x
Filter Dia­me­ter 77 mm 82 mm 77 mm
Dimen­si­ons (Dia­me­ter x Length) 89.5 x 107.5 mm 87.6 x 136 mm 88.0 x 200 mm
Weight 28.92 oz / 848 g 31.25 oz / 886 g 52.21 oz / 1480 g

 

(Redak­tion pho­tos­cala)