Wie Nikon mitteilt, will man in Zukunft den Fokus auf die „FX-Vollformat-Fotografie“ – aufs Klein­bild­format mithin – richten, seien doch die hoch auflö­senden FX-Vollformat-Bildsen­soren kleineren Bildsen­soren in zwei essen­ti­ellen Punkten überlegen:

… beim Dynamik­umfang nämlich, und bei der Bildge­staltung.

Die Presse­mit­teilung der Nikon GmbH dazu:

Volles Format. Alle Möglich­keiten – Nikon mit Fokus auf FX-Vollformat-Fotografie

Düsseldorf, 22. Oktober 2013 – Nikon rückt in Deutschland die Vollformat-Fotografie in den Fokus und konzen­triert Handels- und Kommu­ni­ka­ti­ons­ak­ti­vi­täten auf sein starkes Portfolio an leistungs­fä­higen FX-Kameras. Angetrieben durch die Nachfrage eines immer breiteren Publikums hat sich im Laufe des letzten Jahres der Anteil des FX-Vollformat-Segments im gesamten Markt für digitale Spiegel­re­flex­ka­meras deutlich erhöht. Das Unter­nehmen möchte das vorhandene Potential in diesem Wachs­tums­segment noch stärker ausschöpfen und die Faszi­nation für die Vollformat-Fotografie weiter verstärken.

Susanne Grundmann, Department Manager Marketing Commu­ni­ca­tions & Branding der Nikon GmbH: »Es sind vermehrt die Besitzer von digitalen Spiegel­re­flex­ka­meras der Mittel­klasse, die an Kameras und passendem Equipment für höhere fotogra­fische Ansprüche inter­es­siert sind. Wir wollen dieses Potenzial nutzen und den Konsu­menten gemeinsam mit unseren Handels­partnern das Thema FX-Fotografie näher bringen. Wir möchten ihnen zeigen, welche Möglich­keiten sich mit dieser Art der Fotografie bieten und wie viel Spaß das Fotogra­fieren mit einer FX-Kamera bereiten kann.

Nikon verpflichtet sich daher, den Imaging-Markt konti­nu­ierlich weiter­zu­ent­wi­ckeln. Dies erreichen wir durch weitere Produkt-Innova­tionen und eine noch engere Koope­ration mit unseren Partnern im Fotof­ach­handel.«

Vorteile des FX-Formats
FX steht für das Vollformat von Nikon. Und für die Entscheidung, keine Kompro­misse mehr zu machen. Kurzum: für perfekte Bilder in jeder Situation. Konstruk­ti­ons­be­dingt sind die hoch auflö­senden FX-Vollformat-Bildsen­soren den kleineren Bildsen­soren in zwei essen­ti­ellen Punkten überlegen: beim Dynamik­umfang und bei der Bildge­staltung. Mehr Dynamik­umfang bedeutet feinste Bildde­tail­zeichnung mit hoher Brillanz und Klarheit auch in sehr kontrast­reichen Bildern mit vielen Licht- und Schat­ten­partien sowie extrem geringes Bildrau­schen auch beim Einsatz hoher ISO-Empfind­lich­keiten. Die Vorteile bei der Bildge­staltung ergeben sich einer­seits durch das größer ausfal­lende Sucherbild und damit einer besseren Kontrolle über das Bildmotiv und anderer­seits durch eine äußerst präzise Tiefen­schärfe-Kontrolle, mit der ein attrak­tives Absetzen des Motivs vom Bildhin­ter­grund noch gezielter möglich ist. Der Effekt: einfach viel mehr Spaß beim Fotogra­fieren auf einem deutlich höheren Quali­täts­niveau.

Das aktuelle FX-Kamer­a­port­folio besteht aus der Nikon D610, der Nikon D800 und ihrem Schwes­ter­modell D800E ohne Tiefpass­filter sowie der Nikon D4.
 

Foto Matthias Hangst

Fotograf: Matthias Hangst

 
FX-Fotografie – Aktivi­täten für Endver­braucher und Unter­stützung der Handels­partner
Die Konzen­tration auf FX-Fotografie umfasst umfang­reiche Kommu­ni­ka­ti­ons­maß­nahmen (in Print und Online) sowie einen starken POS-Auftritt, um den Wieder­er­ken­nungswert am Verkaufs­punkt zu erhöhen. Darüber hinaus umfassen die Aktivi­täten auch spezielle Maßnahmen für den Foto-Fachhandel, den Nikon aufgrund seiner hohen Beratungs­qua­lität als wichtigen Partner betrachtet, um die FX-Vollformat-Fotografie für Konsu­menten erleb­barer zu gestalten.

So wird es für insgesamt 7 FX-NIKKOR-Objektive eine CASHBACK-Aktion geben, die den Konsu­menten Rabatte von 60 bis 200 Euro gewährt. Um in den Genuss der Rückerstattung zu kommen, müssen die Käufer im Aktions­zeitraum 01.11.2013 – 31.01.2014 lediglich den Anwei­sungen unter www.nikon.de/CASHBACK folgen.

Um sich von der Qualität der Nikon FX-Kameras überzeugen zu können, haben Konsu­menten bei teilneh­menden Händlern zudem die Möglichkeit, das Try & Buy-Programm zu nutzen. Für dieses Programm stellt Nikon den teilneh­menden Händlern ein Leih-Set der Nikon D610 sowie der Nikon D800 inklusive passenden Objek­tiven zur Verfügung, die die Händler für Leihstel­lungen nutzen und somit ihre Kunden beim Kaufent­schei­dungs­prozess noch stärker unter­stützen können.

Zudem können Käufer von FX-Kameras bei teilneh­menden Händlern in den Genuss eines Gutscheins zur kosten­losen Teilnahme an einem FX-Workshop der Nikon School gelangen, um FX-Fotografie und FX-Kamera-Technik noch inten­siver zu erfahren.

Detail­lierte Infor­ma­tionen zu den Vorteilen der FX-Vollformat-Fotografie, zu Nikons FX-Modellen sowie der CASHBACK-Aktion finden sich ab dem 01.11.2013 auf der spezi­ellen FX-Microsite unter www.Nikon-FX.de. Ebenfalls steht hier dann die Infor­mation bereit, welche Händler an dem Try & Buy-Programm teilnehmen.
 

(thoMas)