Nikon hat die kamerain­ternen Verzeich­nungs­kor­rek­tur­daten für über 100 Nikon-Objektive auf Version 1.009 aktua­li­siert:

Die Verzeich­nungs­kor­rek­tur­daten werden in die Kamera geladen und dienen der Korrektur von tonnen- und kissen­för­migen Verzeich­nungen bei Aufnahme und Bearbeitung.

Folgende Kameras unter­stützen die kamerain­terne Verzeich­nungs­kor­rektur: D4, D90, D600, D800, D800E, D3100, D3200, D5000, D5100, D5200, D7000, D7100.

Version 1.009 der Verzeich­nungs­kor­rek­tur­daten enthält die Daten für über 100 Nikon-Objektive, die genaue Liste ist unter den unten angeführten Links zu finden:

Verzeichnungskorrekturdaten v1.009 (Macintosh)
Verzeichnungskorrekturdaten v1.009 (Windows)

Instal­la­ti­ons­an­leitung:
Aktualisieren der Objektivdaten der Verzeichnungskorrektur – Macintosh
Aktualisieren der Objektivdaten der Verzeichnungskorrektur – Windows

Bei uns wollte sich die Mac-Version partout nicht instal­lieren lassen; für Linux gibt es gar keinen Installer. In diesen Fällen funktio­niert es so genauso gut:

  • Die Windows-Version herun­ter­laden
  • Bei der Datei „S-DCDATA-001009WF-ALLIN-32BIT_.exe“ die Endung „.exe“ in „.rar“ umbenennen; mit einem RAR-Programm entpacken. Es werden diverse Dateien und Ordner angelegt – uns inter­es­siert der Ordner „Distortion Control Data“ und da das Archiv „NewFea~1.cab“.
  • NewFea~1.cab“ entpacken; enthalten ist allein die Datei „nkld01009.bin“ – das ist das eigent­liche Firmware-Update.
  • nkld01009.bin“ wird auf eine Speicher­karte kopiert und die Firmware-Aktua­li­sierung gemäß Anleitung (Handbuch) angestoßen: Kamera ausschalten, Karte einlegen, Kamera einschalten, Menü „Firmware Version“ und dann „Update“ aufrufen. Abschließend die Speicher­karte forma­tieren.

(thoMas)