BENUTZERANMELDUNG

Panasonic bringt 5fach-Zoom Lumix G Vario 12-60mm/3.5-5.6 ASPH./Power O.I.S

Mit dem Lumix G Vario 12-60mm/3.5-5.6 ASPH./Power O.I.S kündigt Panasonic heute ein Standardzoom für Micro Four Thirds an, das bezogen auf Kleinbild einen Brennweitenbereich von 24 bis 120 Millimeter abdeckt. Das Objektiv ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt sowie mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet. Im April soll das 5fach-Zoom auf den Markt kommen, einen Preis nennt Panasonic noch nicht.

Lumix G Vario 12-60mm/3.5-5.6 ASPH./Power O.I.S

 

Pressemitteilung von Panasonic Deutschland:

LUMIX G VARIO 12-60mm/3.5-5.6 ASPH./POWER O.I.S.

Neues LUMIX G Objektiv bietet 5fach Zoom, 24mm-Weitwinkel und Spritzwasserschutz für Micro-FourThirds

Hamburg, Februar 2016 – Mit dem LUMIX G VARIO 12-60mm/3.5-5.6 Asph./Power O.I.S. setzt Panasonic neue Maßstäbe für Kit- und Standardzoomobjektive.

24mm Weitwinkel und 5x Zoom decken dabei einen besonders großen Einsatzbereich ab und bieten eine ideale Kombination, ob für den Start in die anspruchsvolle Fotografie oder als kompakte Ergänzung zu bereits vorhandenen Objektiven. Damit ist es leistungsstärker als übliche Standardzoomobjektive, die meist erst ab einer Brennweite von 28mm kombiniert mit einem 3x Zoom beginnen.

Zusätzlich bietet das staub- und spritzwassergeschützte Micro-FourThirds Objektiv eine außergewöhnliche Robustheit sowie eine Kompaktheit, die für herkömmliche Spiegelreflexkameras nicht zu erreichen ist. Das neue Weitwinkelzoom-Objektiv wird sowohl einzeln als auch als Kit mit verschiedenen LUMIX G Kameras erhältlich sein.

Das LUMIX G VARIO 12-60mm besteht aus 11 Linsen in 9 Gruppen. Drei asphärische Elemente und eine ED-Linse (Extra-low Dispersion) erlauben dabei eine kompakte Bauweise ohne Qualitätseinbußen und minimieren zugleich Verzeichnung und chromatische Aberration.

Mit seiner Brennweite von 24-120mm (KB) eignet sich das Objektiv gleichermaßen für Portraits wie auch für Landschaftsaufnahmen.

Typisch für LUMIX sorgt der Power O.I.S.-Bildstabilisator für verwacklungsfreie Aufnahmen aus der Hand oder unter schlechten Lichtverhältnissen. Er ist zudem kompatibel zum Gehäusestabilisator der GX8. Die duale Stabilisierung (Dual IS) ermöglicht dabei einen noch wirksameren Ausgleich von Verwacklungsunschärfen.

Eine schnelle Signalübertragungsrate von bis zu 240B/s sichert besonders im Zusammenspiel mit dem Hybrid-Kontrast-AF der aktuellen LUMIX G Kameras schnellste Reaktionszeiten. Die Scharfstellung erfolgt über ein präzises und leises Innenfokussier-System, angetrieben von einem Schrittmotor.

Das LUMIX G VARIO 12-60mm/3.5-5.6 ist mit einem soliden Metallbajonett ausgestattet. Die Mehrschichtvergütung der Linsenelemente sorgt für eine kontrastreiche Bildwiedergabe und minimiert Reflexionen oder Geisterbilder.
Staub- und Spritzwasserschutz machen es zum optimalen Begleiter der LUMIX GH4 oder GX8 auch bei unwirtlichen Bedingungen.

Verfügbarkeit und Preis
Das neue LUMIX G Objektiv H-FS12060 ist ab Ende April 2016 im Handel erhältlich. Eine unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.

LUMIX G VARIO 12-60mm/3.5-5.6

 

Technische Daten:

OBJEKTIV LUMIX G VARIO 12-60mm/3.5-5.6 Asph./Power O.I.S.
Anschluss Micro-FourThirds-Bajonett
Bildwinkel diagonal 84°(W)-20°(T)
Brennweite 12-60mm (entsprechend 24-120mm KB)
Lichtstärke F3.5 (W) – 5.6 (T)
Kleinste Blende f/22
Blendenaufbau 7 Lamellen
Kürzeste Entfernung 20cm (W) – 25cm (T)
Abbildungsmaßstab max. 0,27x (entsprechend 0,54x KB)
Objektivkonstruktion 11 Linsen in 9 Gruppen (3x asphärisch, 1x ED)
Bildstabilisator Power O.I.S. (Dual IS kompatibel)
Fokussierung Schrittmotor
Filterdurchmesser 58mm
Durchmesser x Länge 6,6cm Ø x 7,1cm (Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
Gewicht ca. 210g
Standard-Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel

 

(Redaktion photoscala)
 

...bezogen auf Kleinbild

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. Februar 2016 - 18:13

Sind die Micro-FourThirds-Anhänger nicht langsam mal eingeschnappt, wenn sie immer wieder lesen müssen, dass ihre Objektive mit einem Brennweitenbereich "bezogen auf Kleinbild" angegeben werden? Von den CX-Leuten weiß ich, dass sie ihr Format nicht für das Maß der Dinge halten, aber die MFT-Leute sollten doch mehr Selbstbewusstsein haben, oder?

Ein KB-Nutzer

Referenz

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 25. Februar 2016 - 06:20

bleibt halt Referenz. Auch wenn sich andere noch so sehr einreden, dass sie Riesen sind.

Referenz

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 25. Februar 2016 - 09:07

... ist und bleibt bitte Mittel-Format. KB ist nur ein anderer bildverschlimmernder Crop-Dreck.

Sie meinen aber nicht

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 25. Februar 2016 - 15:03

die aufgeblasenen KB-Formate a la Leica oder Pentax ... deren Referenz sich hauptsächlich im Preis ausdrückt !? :-)))

DAS ist es

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. Februar 2016 - 22:34

worauf ich gewartet habe. Jetzt muss ich nur einen Abnehmer für mein
Olympus 12-60 2.8-4 finden, was halt leider doch schwer war. Vorausgesetzt
natürlich, dass das neue Panasonic an die Oly.-Qualität rankommt.

Ist doch Klasse,

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 25. Februar 2016 - 18:08

das jetzt an eine GM5 angesetzt (OK., passt nicht in die Hosentasche), und ich brauche keine Kompaktkamera mehr.
Und, liebe Vollformatler, die beste Kamera ist die, welche man dabei hat!