Foto Leica M-ELeicas Mess­su­cher­ka­mera M-E, die ab sofort in anthra­zit­grau und für 4800 Euro erhält­lich ist, tritt ganz offen­sicht­lich, mit weni­gen eher kos­me­ti­schen Ände­run­gen, die Nach­folge der M9 an. Mit dem ursprüng­lich aus dem Hause Kodak stam­men­den 18-Mega­pi­xel-CCD-Sensor und einem Preis unter 5000 Euro ist die M-E quasi das Ein­stei­ger­mo­dell unter den Leica-M-Kame­ras:

Foto Leica M-E

Die Pres­se­infor­ma­tion der Leica Camera AG:

Neu: LEICA M-E
Fas­zi­na­tion M-Foto­gra­fie auf das Wesent­li­che kon­zen­triert

Mit der Leica M-E stellt die Leica Camera AG, Solms, zur pho­to­kina in Köln (18. bis 23. Sep­tem­ber 2012) ein neues Modell im Leica Mess­su­cher­sys­tem vor. Zusam­men mit der neuen Leica M und der Leica M Mono­chrom, der welt­weit ersten digi­ta­len Schwarz-Weiß-Kamera im Klein­bild­for­mat, besteht die digi­tale M-Gene­ra­tion damit aus drei Mess­su­cher­ka­me­ras. Tech­no­lo­gi­sch auf dem hohen Niveau der über Jahr­zehnte per­fek­tio­nier­ten Mess­su­cher­tech­nik, steht die Leica M-E für Mess­su­ch­erfo­to­gra­fie pur. Kon­zen­triert auf die wesent­li­chen foto­gra­fi­schen Funk­tio­nen für den gewohnt zuver­läs­si­gen Ein­satz bei allen M typi­schen Anwen­dun­gen, ist sie das ideale Ein­stei­ger­mo­dell, um die Fas­zi­na­tion der M-Foto­gra­fie zu ent­de­cken.

Aus­ge­stat­tet mit dem bewähr­ten, hoch­auf­lö­sen­den CCD-Sensor mit 18 Mega­pi­xeln im vollen Klein­bild­for­mat, bietet die Leica M-E höchste Bild­qua­li­tät gepaart mit den Vor­zü­gen der digi­ta­len Mess­su­ch­erfo­to­gra­fie. Beson­de­res Erken­nungs­merk­mal ist ihr redu­zier­tes, puris­ti­sches Design. Dabei sind Deck­kappe und Boden­de­ckel dis­kret und unauf­fäl­lig in der Farbe anthra­zit­grau lackiert. Die Ver­wen­dung einer neuen, grif­fi­gen Bele­de­rung rundet das klas­si­sche Kame­ra­de­sign ab.

Die Leica M-E ist ab sofort für eine unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung von 4800 Euro im Leica Foto­f­ach­han­del erhält­lich.
 
 
 

Foto Leica M-E
 
 
Foto der Rückseite der Leica M-E
 
 
Foto der Oberseite der Leica M-E

 
Über das Leica M-System
Seit 1954 steht das Leica M-System für eine unver­wech­sel­bare, indi­vi­du­elle Art der Foto­gra­fie und eine ganz bewusste Bild­ge­stal­tung. Denn mit der Leica M ent­ste­hen anspruchs­volle und krea­tive Auf­nah­men, bei denen der Foto­graf Teil des Gesche­hens ist. Durch den Mess­su­cher umrahmt er das, was er auf­neh­men möchte, und behält dabei auch im Blick, was sich außer­halb des Sucherrah­mens ereig­net. So kann er den ent­schei­den­den Augen­blick vor­her­se­hen und im rich­ti­gen Moment dis­kret und zuver­läs­sig fest­hal­ten – von der Repor­ta­ge­fo­to­gra­fie über Avail­able-Light-Auf­nah­men bis hin zur dis­kre­ten, künst­le­ri­sch-ästhe­ti­schen Bild­ge­stal­tung. Die Funk­tio­nen der Leica Mess­su­cher­ka­mera sind dabei stets auf hohe Robust­heit und Lang­le­big­keit aus­ge­rich­tet. Hoch­wer­tige Mate­ria­lien, eine auf­wän­dige Fer­ti­gung und sorg­fäl­tige Mon­tage in Hand­ar­beit garan­tie­ren zuver­läs­sige Kame­ra­funk­tio­nen über Jahr­zehnte. Die volle Sys­tem­kom­pa­ti­bi­li­tät – nahezu alle Objek­tive aus dem Leica M-Pro­gramm seit 1954 können an den digi­ta­len M-Kame­ras genutzt werden – unter­stützt hier­bei den hohen Wert­erhalt der M-Reihe.

 
 

Tech­ni­sche Daten M-E
Pro­dukt­name Leica M-E (Typ 220), anthra­zit­grau lackiert
Kame­ra­typ Kom­pakte, digi­tale Mess­su­cher­ka­mera für Foto­auf­nah­men
Bajo­nett Leica M-Bajo­nett mit zusätz­li­chem Sensor für 6-Bit-Codie­rung
Objek­tiv­sys­tem Leica M-Objek­tive
Gehäuse / Elek­tro­nik
Deck­kappe Deck­kappe aus Mes­sing gefräst
Mate­rial Ganz­me­tall­ge­häuse aus einer Magne­sium-Legie­rung; mit Kunst­le­der­be­schich­tung. Deck­kappe und Boden­de­ckel aus Mes­sing
Bild­sen­sor KAF-18500–18-MP-CCD-Sensor
Anzahl der effek­ti­ven Pixel 18 Mil­lio­nen Pixel
Emp­find­lich­keits­be­reich ISO 160–ISO 2500, Pull 80 ver­füg­bar, Auto ISO
Ima­ging Platt­form DSP-basier­ter Ima­ging Schalt­kreis
LCD-Dis­play 2,5-Zoll-TFT-Display (230.000 Pixel)
Ver­schluss Schlitz­ver­schluss für klas­si­sche Bild­auf­nahme, mit exter­nem Ver­schluss­auf­zug
Ver­schluss­zeit Zwi­schen 1/4.000 und 240 Sekun­den (in Bulbmo­dus), 1/180 Sekun­den Blitz­syn­chro­ni­sie­rung
Auf­nah­me­fre­quenz (Burst Rate) Ca. 2 Bilder pro Sekunde
Selbst­aus­lö­ser Aus/2 Sekunden/12 Sekun­den
Spei­cher­me­dien SD-/SDHC-Speicherkarten
Bild­ver­ar­bei­tung
Bild­da­tei­for­mat DNG™ (unkom­pri­mierte Roh­da­ten oder nicht­li­near kom­pri­miert), JPEG
Datei­größe DNG: 18 MB (komprimiert)/36 MB (unkom­pri­miert), JPEG: abhän­gig von Auf­lö­sung und Bild­in­halt
Ver­füg­bare JPG-Auf­lö­sun­gen 5212x3472 Pixel (18 Mega­pi­xel), 3840x2592 Pixel (10 Mega­pi­xel), 2592x1728 Pixel (4,5 Mega­pi­xel), 1728x1152 Pixel (2 Mega­pi­xel), 1280x846 Pixel (1 Mega­pi­xel)
Far­bräume sRGB/Adobe RGB
Weiß­ab­gleich Auto­ma­ti­sch / Tages­licht / bewölkt / schat­tig / Wolf­ram / Leucht­stoff­lam­pen­licht 1 / Leucht­stoff­lam­pen­licht 2 /Blitz / manu­ell / Kelvin 2000–12800
Wei­tere Funk­tio­nen Sät­ti­gung, Kon­trast, Schärfe
Belich­tungs­kon­trolle
Belich­tungs­mes­sung Belich­tungs­mes­sung durch das Objek­tiv (TTL), mit­ten­be­tont, mit varia­bler Arbeits­blende, mit­ten­be­tonte TTL-Belich­tungs­mes­sung für Mess­vor­blitz mit sys­tem­kon­for­men SCA-3000/2-Standard-Blitzgeräten
Belich­tungs­ein­stel­lung Manu­elle Belich­tungs­ein­stel­lung mit Ein­stell­rad, Zeit­au­to­ma­tik mit Ein­stell­rad
Belich­tungs­modi Zeit­au­to­ma­tik (A-Modus), manu­elle Belich­tung (M-Modus)
Belich­tungs­kor­rek­tur –3 EV bis +3 EV, drit­tel Blen­den­stu­fen
Bra­cke­ting 3/5 Bilder, 0,5/1/1,5/2 Blen­den­stu­fen
Blitz-Belich­tungs­steue­rung
Blitz-Belich­tungs­mes­sung Steue­rung über mit­ten­be­ton­ten TTL-Mess­vor­blitz (mit SCA-3501/3502-Adapter oder SCA-3000-Stan­dard-Blitz­ge­rä­ten wie z. B. Leica SF 24D/Leica SF 58)
Blitz­schuh SCA-3502-kom­pa­ti­bler Blitz­schuh mit Mit­ten­kon­takt
Blitz­syn­chro­ni­sie­rung Optio­nale Aus­lö­sung beim ersten oder zwei­ten Ver­schluss­vor­hang
Blitz­syn­chron­zeit 1/180 Sekun­den
Sucher / Fokus­sie­rung
Fokus­sie­rungs­ar­ten Manu­elle Fokus­sie­rung nach dem Mess­su­cher­prin­zip
Sucherprin­zip Großer, heller Leucht­rah­men-Mess­su­cher mit auto­ma­ti­schem Par­al­la­xen­aus­gleich, Umge­bungs­licht-beleuch­te­ter Rahmen
Bild­feld­be­gren­zung im Sucher Über­ein­stim­mung von Rah­men­größe und Bild­sen­sor bei einer Ein­stel­lent­fer­nung von 1 m
Okular Abge­stimmt auf –0,5 Dptr. Kor­rek­ti­ons­lin­sen von –3 bis +3 Dptr. erhält­lich
Ver­grö­ße­rung 0,68-fach
Anzei­gen im Sucher Im Sucher LED-Symbol für Blitz­sta­tus (am unte­ren Rand). Vier­stel­lige Sie­bens­eg­ment-LED-Digi­tal­an­zeige. Anzei­gen­hel­lig­keit der Außen­hel­lig­keit ange­passt für: War­nung bei Belich­tungs­kor­rek­tu­ren, Anzeige der auto­ma­ti­sch gebil­de­ten Ver­schluss­zeit bei Zeit­au­to­ma­tik, Hin­weis auf die Ver­wen­dung der Mess­wert-Spei­che­rung. LED-Licht­waage mit zwei drei­ecki­gen und einer zen­tra­len runden LED bei manu­el­ler Ein­stel­lung der Belich­tung
Mess­su­cher Schnitt- und Misch­bild-Ent­fer­nungs­mes­ser in der Mitte des Sucherbil­des als helles Feld abge­setzt
Effek­tive Mess­ba­sis 47,1 mm (mecha­ni­sche Mess­ba­sis 69,25 mm x Sucherver­grö­ße­rung 0,68-fach)
Andere Funk­tio­nen
Auf­nah­me­be­reit­schaft <1 Sekun­den
Strom­ver­sor­gung mAh-Lithium-Ionen-Akku (im Lie­fer­um­fang), 3,7 V Nenn­span­nung, Kapa­zi­tät 1.860 mAh
Benut­zer­pro­file 4 Pro­file
Sen­sor­rei­ni­gung Manu­elle Rei­ni­gungs­funk­tion
Sta­tiv­ge­winde A 1/4 (1/4 “) DIN aus Edel­stahl in Boden­de­ckel
Abmes­sun­gen (Breite x Tiefe x Höhe): ca. 139 x 42 x 80 mm; (5,5 x 1,7 x 3,1 in.)
Gewicht 585 g (20.6 oz)
Betriebs­tem­pe­ra­tur 0 °C–40 °C
Menü­spra­chen Eng­li­sch, Deut­sch, Fran­zö­si­sch, Ita­lie­ni­sch, Spa­ni­sch, Rus­si­sch, Japa­ni­sch, tra­di­tio­nel­les Chi­ne­si­sch, ver­ein­fach­tes Chi­ne­si­sch
Zube­hör im Lie­fer­um­fang Akku, Akku­la­de­ge­rät mit Netz­ka­beln (EU, USA, auf eini­gen Export­märk­ten abwei­chend), 12-V-Lade­ka­bel, Tra­ge­rie­men, Anschluss­ab­de­ckung, Gehäu­se­de­ckel
Mit­ge­lie­ferte Soft­ware­li­zen­zen Adobe® Light­room®
Optio­na­les Zube­hör Sämt­li­ches Zube­hör, das für die LEICA M9 / M9-P her­ge­stellt wird

(Stand Sep­tem­ber 2012 / Tech­ni­sche Ände­run­gen vor­be­hal­ten)
 

(CJ)