Foto Tokina AT-X 116 PRO DX IIMit dem 2,8/11–16 mm PRO DX II (ca. 860 Euro) stellt Tokina ein ver­bes­ser­tes Weit­win­kel­zoom für Nikons Halb­for­mat (DX) vor, das laut Anbie­ter mit ein­ge­bau­tem Ultra­schall­mo­tor, neu­ar­ti­ger Lin­sen­ver­gü­tung und opti­mier­ten opti­schen Glä­sern auf­ge­rüs­tet wurde:

Pres­se­mit­tei­lung der Hapa­Team GmbH:

Das neue Tokina AT-X 116 PRO DX II für Nikon

Licht­star­kes Ultra­weit­win­kel­zoom-Objek­tiv für die Innen­raum-, Avail­able-light- und Land­schafts­fo­to­gra­fie mit ein­ge­bau­tem Ultra­schall­mo­tor.

Tokina hat mit dem AT-X 116 PRO DX II den Nach­fol­ger des belieb­ten und viel beach­te­ten Ultra­weit­win­kel­zoom-Objek­tivs vor­ge­stellt. Die 550 g schwere und knapp 90 mm lange Optik für Nikon-DSLRs wurde mit einem ein­ge­bau­ten Ultra­schall­mo­tor, einer neu­ar­ti­gen Lin­sen­ver­gü­tung und opti­mier­ten opti­schen Glä­sern auf­ge­rüs­tet. So können jetzt auch klei­nere Nikon-Bodys, wie die D3100, die D5100 oder ähn­li­che Modelle dieser Kate­go­rie, das Objek­tiv ohne Auto­fo­kus-Ein­schrän­kun­gen ansteu­ern.

Mit dem neuen Tokina AT-X 116 PRO DX II für Nikon-DSLR-Kame­ras ersetzt der japa­ni­sche Objek­tiv-Spe­zia­list das beliebte Tokina AT-X 116 PRO DX, das durch einen großen Bild­win­kel und die hohe Licht­stärke eine große Fan­ge­meinde im Bereich der digi­ta­len Spie­gel­re­flex­ka­me­ras mit APS-C- und DX-Sen­so­ren bediente. Die neue Ver­sion ist mit einem flüs­ter­lei­sen Fokus­mo­tor, der eine fast geräusch­lose und dabei sehr schnelle und genaue Fokus­sie­rung ermög­licht und einer neuen Ver­gü­tung der Linsen aus­ge­stat­tet. Die Front­linse wurde Wasser und Schmutz abwei­send beschich­tet, wodurch sich Fin­ger­ab­drü­cke oder andere Ver­un­rei­ni­gun­gen leich­ter ent­fer­nen lassen. Außer­dem ist diese Deck­schicht extrem hart und kratz­fest und schützt damit die Front­linse auch mecha­ni­sch vor Kon­trast min­dern­den Mikro­krat­zern.

Foto Tokina AT-X 116 PRO DX II

Das neue Tokina steht für ein Höchst­maß an Auf­lö­sung, einer Redu­zie­rung des Hel­lig­keits­ab­falls und der gerade im Weit­win­kel­be­reich oft kri­ti­schen Ver­zeich­nung. Dabei ist das bevor­zugte Revier des neuen Tokina Objek­ti­ves die weit­win­ke­lige Avail­able-light-Foto­gra­fie, die im Inter­esse stim­mungs­vol­len, natür­lich wir­ken­den Lichts wei­test­ge­hend auf den Ein­satz von Blitz­licht ver­zich­tet. So kann mit dessen Hilfe auch drau­ßen bis in die Däm­me­rung hinein ohne Stativ foto­gra­fiert werden. Ver­ant­wort­lich dafür ist die sehr hohe Licht­stärke des Objek­tivs. Es ermög­licht dem Foto­gra­fen nicht nur das Arbei­ten mit einer grö­ße­ren Schärf­en­tiefe, es punk­tet auch mit der Tat­sa­che, dass das obli­ga­to­ri­sche Abblen­den viel sel­te­ner als bei ande­ren Objek­ti­ven erfol­gen muss. Auch die Ver­wack­lungs­ge­fahr nimmt bei Weit­win­kel­auf­nah­men rapide und effi­zi­ent ab und macht das Objek­tiv für Foto­ein­sätze unter Avail­able-light zum unver­zicht­ba­ren Tool anspruchs­vol­ler Benut­zer. Aber nicht nur unter schwie­ri­gen Licht­be­din­gun­gen spielt das Tokina seine Stär­ken voll aus – mit diesem Objek­tiv ist man auch für Foto­tou­ren durch Metro­po­len und bei der Land­schafts­fo­to­gra­fie im All­ge­mei­nen bes­tens aus­ge­stat­tet. Gebäude und andere inter­es­sante Sehens­wür­dig­kei­ten ragen nicht länger aus dem Bild heraus, denn die Tokina-Optik bannt einen extrem brei­ten Bild­aus­schnitt aufs Bild. Dabei hin­ter­lässt das Objek­tiv sowohl opti­sch als auch mecha­ni­sch einen qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Ein­druck, liegt bes­tens in der Hand und berei­tet dem DSLR-Foto­gra­fen oder –Filmer auch bei hek­ti­schen Ein­sät­zen keine Pro­bleme.

Die tech­ni­schen Details können sich Tokina-typi­sch sehen lassen. Das Tokina AT-X 116 PRO DX II ver­fügt über einen Brenn­wei­ten­be­reich von 11 bis 16 mm und ist kom­pa­ti­bel mit den digi­ta­len Spie­gel­re­flex­ka­me­ras von Nikon, die mit APS-C- oder DX-Sen­so­ren aus­ge­stat­tet sind. An einer Nikon-DSLR mit DX-Sensor ent­spricht die Brenn­weite auf­grund des For­mat­fak­tors von 1,5x einer klein­bild-äqui­va­len­ten Brenn­weite von 16,5 bis 24 mm. Die maxi­male Licht­stärke liegt über den gesam­ten Brenn­wei­ten­be­reich von F2,8, die klein­ste Blen­den­öff­nung beträgt F22. Die Blende selbst besteht aus neun abge­run­de­ten Lamel­len, die für eine opti­male Hin­ter­grund­ge­stal­tung abge­stimmt wurden. Der opti­sche Aufbau besteht aus 13 Linsen, die in 11 Grup­pen ange­ord­net sind. Dabei kommen eine neue Lin­sen­ver­gü­tung und opti­mierte Glas­sor­ten zum Ein­satz, die beson­ders die chro­ma­ti­schen Aberra­tio­nen an den Kon­trast­kan­ten redu­zie­ren und so eine noch­ma­lige Ver­bes­se­rung in diesem Bereich gegen­über dem bereits exzel­len­ten Vor­gän­ger­mo­dell dar­stel­len. Die Nahe­in­stell­grenze des Tokina AT-X 116 PRO DX II beginnt bei 30 Zen­ti­me­tern, was zu einer zu einer maxi­ma­len Ver­grö­ße­rung von 0,09x führt.

Beson­de­res High­light des Objek­ti­ves ist die Silent Drive-Modul (SD-M) genannte Motor-Getrie­be­kom­bi­na­tion für die Fokus­sie­rung. Zusam­men mit einem GMR-Sensor, der die genaue Posi­tio­nie­rung des Fokus­mo­tors über­wacht und auf win­zigste Abwei­chun­gen reagiert, wird so eine beson­ders hohe AF-Geschwin­dig­keit und Ein­stell­ge­nau­ig­keit erreicht. Durch diesen Motor wird die volle Funk­tion des Auto­fo­kus auch bei den Ein­stei­ger-DSLR von Nikon gewähr­leis­tet, die keinen ein­ge­bau­ten Motor mehr besit­zen. Zudem ist das Objek­tiv innen-fokus­sie­rend aus­ge­legt, sodass sich die Bau­länge bei der Scharf­stel­lung nicht ver­än­dert.

Toki­nas ein­zig­ar­tige Schnell­um­schal­tung („One-touch Focus Clutch“) zwi­schen auto­ma­ti­scher und manu­el­ler Schar­fein­stel­lung durch Vor- bzw. Zurück­schie­ben des Fokus­si­er­rings ermög­licht dem Foto­gra­fen den blitz­schnel­len Wech­sel zwi­schen beiden Metho­den. Dadurch ent­fällt bei Nikon-Kame­ra­ge­häu­sen die Umstel­lung der AF/MF-Schalter. Zum Wech­sel von AF auf manu­elle Schar­fein­stel­lung ist nur der Fokus­si­er­ring ein paar Mil­li­me­ter zur Kamera hin zu ver­schie­ben, und um wieder zu AF zurück­zu­keh­ren, ist dieser Ring ein­fach wieder nach vorn zu bewe­gen. So ist unter allen Bedin­gun­gen ein flüs­si­ges Arbei­ten mög­lich.

Das Tokina AT-X 116 PRO DX II ist kom­pakte 89,2 mm lang und besitzt einen Durch­mes­ser von 84 mm. Das Gewicht des Ultra­weit­win­kel­ob­jek­tivs liegt bei grif­fi­gen 550 Gramm. Zum Lie­fer­um­fang gehört eine tul­pen­för­mige Streu­licht­blende, die über ein Bajo­nett an der Objek­tiv­front­seite mon­tiert wird. Es ist zudem mit einem Fil­ter­ge­winde mit einem Durch­mes­ser von 77 mm aus­ge­stat­tet, der die Mon­tage von Fil­tern ermög­licht. Wie beim Objek­tiv selbst sollte man für best­mög­li­che Ergeb­nisse auch beim Ein­satz von Fil­tern auf exzel­lente Qua­li­tät achten. Hier bieten sich beson­ders die hoch­wer­ti­gen Filter von Hoya und Kenko an, deren Modelle ideal mit dem Objek­tiv har­mo­nie­ren.

TOP-FEATURES
• ein­ge­bau­ter Ultra­schall­mo­tor
• neu­ar­tige Lin­sen­ver­gü­tung und opti­mierte Glas­sor­ten
• bril­lante Schärfe, großen Bild­win­kel und hohe Licht­stärke
• Nahe­in­stell­grenze von 30 cm für plas­ti­sche Detail­auf­nah­men
• sehr hohe Fokus­sier­ge­schwin­dig­keit und Ein­stell­ge­nau­ig­keit
• robuste Bau­weise, weni­ger Beschä­di­gungs­an­fäl­lig
• 77 mm Fil­ter­ge­winde

VERFÜGBARKEIT
Das Tokina AT-X 116 PRO DX II ist ab Ende Juli 2012 für den Nikon-Anschluss im Foto­f­ach­han­del erhält­lich.

GARANTIEHINWEIS: EXKLUSIVE 5-JAHRES-GARANTIE FÜR OFFIZIELLE DEUTSCHLAND-WARE
Für alle Tokina Objek­tive, die von der Hapa­Team Han­dels mbH, dem offi­zi­el­len Ver­trieb in Deutsch­land, impor­tiert werden, sind die Seri­en­num­mern bei Hapa­Team regis­triert. Hapa­Team leis­tet bei Mate­rial oder Her­stel­lungs­feh­lern eine ver­län­gerte Garan­tie für einen Zeit­raum von 5 Jahren ab Kauf­da­tum. Im Garan­tie­fall muss die mit­ge­lie­ferte „Hapa­Team“ Garan­tie­karte und eine Kopie des Kauf­be­le­ges nach­ge­wie­sen werden. Stimmt die Seri­en­num­mer nicht mit der Hapa­Team Daten­bank über­ein, gewährt Hapa­Team keine Garan­tie­leis­tung. In diesem Fall, wenden Sie sich bitte direkt an die Bezugs­quelle, wo das Gerät gekauft wurde.
 
 

Tech­ni­sche Daten AT-X 116 PRO DX II
Typ / Bezeich­nung Tokina AT-X 116 PRO DX II
Brenn­wei­ten­be­reich 11 bis 16 mm
Max. Blen­den­öff­nung F2,8 bei allen Brenn­wei­ten
Min. Blen­den­öff­nung F22 bei allen Brenn­wei­ten
Opti­scher Aufbau 13 Linsen in 11 Grup­pen
Fil­ter­ge­winde 77 mm
Bild­win­kel 104° bei kür­zes­ter und 82° bei längs­ter Brenn­weite
Nahe­in­stell­grenze 30 cm
Blen­den­la­mel­len 9
Max. Abbil­dungs­maß­stab 1:11,6
Auf­nah­me­for­mat APS-C (bis zu ca. 16x24 mm)
Max. Länge 89,2 mm
Gewicht 550 g
Durch­mes­ser 84 mm
Kamera­an­schluss Nikon AF

 
(thoMas)