Foto der EOS 650D von CanonIdeal für Spiegel­reflex-Einsteiger sei sie, die neue EOS 650D (799 Euro), so Canon. Bei dieser leicht verbes­serten EOS 600D sind vor allem der Berühr-Bildschirm und das duale AF-System, das Foto wie Film optimal scharf­stellen will, neu:

Presse­infor­mation der Canon Deutschland GmbH:

Canon EOS 650D: Berühren erlaubt – die EOS mit Touch­screen

KREFELD, 8. Juni 2012. Zuwachs in der EOS Familie: Canon präsen­tiert mit der EOS 650D eine neue DSLR mit hohem Bedien­komfort dank prakti­schem Touch­screen-Display, das die Aufzeichnung von brillanten Bildern und Full-HD-Videos zum Kinder­spiel macht. Die Kamera ist ideal für Spiegel­reflex-Einsteiger und kombi­niert intel­li­gente automa­tische Aufnah­memodi mit einer Vielzahl innova­tiver Leistungs­merkmale. Ihre prakti­schen Funktionen erleichtern den Start in das DSLR-Vergnügen, die umfang­reichen manuellen Steuer­mög­lich­keiten sind eine hervor­ra­gende Basis für die kreative Entde­ckungs­reise. Das Gehäuse der EOS 650D ist voraus­sichtlich ab Ende Juni 2012 zum Preis von 799* € im Handel erhältlich.

 

Foto der EOS 650D von Canon

 
Exzel­lente Bildqua­lität in allen Aufnah­me­si­tua­tionen
Die EOS 650D ist die erste EOS mit einem dualen AF-System, das für außer­ge­wöhnlich detail­reiche Bilder und eine konti­nu­ier­liche automa­tische Scharf­stellung bei der Video­auf­zeichnung sorgt. Herz der Kamera ist der 18 Megapixel Hybrid CMOS Sensor und der leistungs­starke DIGIC 5 Prozessor, die für gestochen scharfe Bilder und Reihen­auf­nahmen bei voller Auflösung mit bis zu fünf Bildern pro Sekunde sorgen. Das dreh- und schwenkbare Touch­screen-LCD erleichtert die schnelle Bedienung der Kamera und den direkten Zugang zu den umfang­reichen Einstel­lungen und Aufnah­memodi.

Foto der Rückseite der EOS 650D von Canon

Die EOS 650D sorgt mit ihrem heraus­ra­genden Leistungs­spektrum für eine außer­ge­wöhn­liche Bildqua­lität. Der neu entwi­ckelte 18 Megapixel APS-C Hybrid CMOS Sensor ermög­licht feinste, hoch aufge­löste Bilder, die hervor­ragend für den detail­reichen Ausdruck mit brillanten Farben in Poster­größe sind. Ideal für Aufnahmen bei schwachen Licht­be­din­gungen auch ohne Stativ ist der große ISO-Bereich der Kamera von ISO 100–12.800. Für Aufnahmen in besonders geringem Umgebungs­licht ist er auf bis zu ISO 25.600 erwei­terbar. So entstehen rauscharme und natürlich wirkende Bilder.

Die EOS 650D ist die erste Einstei­ger­kamera im EOS System mit Canon DIGIC 5 Prozessor, der eine größere Geschwin­digkeit, schnel­leres Ansprech­ver­halten und eine optimierte Farbwie­dergabe ermög­licht. Der DIGIC 5 Prozessor mit 14-Bit Bildver­ar­beitung sorgt für wunderbare Farben mit subtilen Farbüber­gängen, ideal beispiels­weise für Aufnahmen eines stimmungs­vollen Abend­himmels. Seine enorm schnelle Verar­bei­tungs­ge­schwin­digkeit ist die Basis für attraktive Bilder von schnellen Action-Motiven, zum Beispiel beim Fußball oder anderen schnellen Sport­arten.

Das neue duale AF-System ermög­licht die präzise Scharf­stellung aller Motive, und zwar bei Foto- und Video­auf­nahmen. Für die punkt­genaue, heraus­ra­gende Scharf­stellung arbeitet der 9-Punkt-Weitbe­reich-Autofokus mit neun AF-Kreuz­sen­soren, die auch bei Sport-, Action- und Wildlife-Aufnahmen für gestochen scharfe Bilder sorgen. Beim Kamera­einsatz mit Canon STM (Stepping Motor) Objek­tiven ermög­licht das neue Hybrid AF System eine konti­nu­ier­liche Scharf­stellung bei der Video­auf­zeichnung und der Fotoauf­nahme im Livebild-Modus.

Flexi­bi­lität pur: dreh- und schwenk­bares LC-Display mit Touch­screen
Perfekte Bilder zu fotogra­fieren war mit einer EOS DSLR noch nie so einfach. Das neue 7,7 Zenti­meter (3,0 Zoll) große Clear View Touch­screen LCD II unter­stützt mit seinem innova­tiven, berüh­rungs­emp­find­lichen Display die intuitive, gesten­ba­sierte Aufnahme und Wiedergabe, inklusive Zwei-Finger-Gestenzoom. Es ermög­licht den einfachen Zugang zu allen Aufnah­memodi, Änderungen der Einstel­lungen und die Auslösung der Aufnahme.

Foto der Oberseite der EOS 650D von Canon

Die praktische Touch-Steuerung eröffnet neue Aufnah­me­di­men­sionen im Livebild-Modus: Die AF-Felder können ausge­wählt, Gesichter für die Schär­fe­n­ach­führung festgelegt oder Bildein­stel­lungen direkt über den Quick Control Bildschirm vorge­nommen werden. Auch die Navigation erfolgt direkt und intuitiv. Bei der Wiedergabe ist das Einzoomen in die Bildde­tails über praktische Zwei-Finger-Gesten möglich, das erleichtert die präzise Prüfung der Aufnahme. Das dreh- und schwenkbare Display lässt sich in nahezu jede Richtungen bewegen. Es hat eine Auflösung von zirka 1,04 Millionen Bildpunkten, die für eine brillante, gestochen scharfe Wiedergabe aller Bildde­tails sorgen.

EOS Movie: brillante Videos dank konti­nu­ier­licher Scharf­stellung
Die EOS 650D ist ideal für die Aufnahme von Full-HD-Videos mit 1.920 x 1.080p. Beim Einsatz mit entspre­chenden STM-Objek­tiven sorgt der neue Hybrid AF für eine konti­nu­ier­liche Scharf­stellung beim Video-Dreh – der Filmer kann sich ausschließlich auf das Geschehen in seiner Video-Story konzen­trieren. Die neuen Objektive EF-S 18-135mm 1:3,5–5,6 IS STM und EF 40mm 1:2,8 STM sind hierfür ideal. Mit ihrem nahezu geräusch­losen Stepper Motor Techno­logie sind sie Garant für eine ruhige und brillante Video­qua­lität.

Im Video­schnapp­schuss-Modus entstehen attraktive, kurze Video­clips mit einer profi-ähnlichen Anmutung. Die Schnapp­schüsse werden mit einer Länge von zwei, vier oder acht Sekunden aufge­zeichnet, die dann in einer Datei wieder­ge­geben oder in der Kamera für die Wiedergabe neu sortiert werden können. Über den integrierten Mini-HDMI™ Anschluss können die Aufnahmen auf jedem kompa­tiblen HD-TV abgespielt werden.

Entdecken mit EOS
Auf dem Modus-Wählrad befinden sich nun zwei neue Aufnah­memodi, die es Einsteigern erleichtern, auch bei schwie­rigen Licht­be­din­gungen gute Bilder zu machen. Im für schwierige Aufnahmen auch bei Gegen­licht optimierten Modus HDR-Aufnahme entstehen drei Aufnahmen in Reihe mit unter­schied­licher Belichtung – über-, korrekt und unter­be­lichtet. Diese werden zu einem einzigen HDR-Bild mit hervor­ra­gender Detail­wie­dergabe in hellen und dunklen Bildbe­reichen kombi­niert. Der Modus Nacht­auf­nahme ohne Stativ unter­dessen erlaubt auch bei stimmungs­vollen Abend­auf­nahmen bei wenig Licht häufig den Verzicht auf ein Stativ. In diesem Modus werden in schneller Reihen­folge vier Aufnahmen mit kurzer Verschlusszeit aufge­nommen, die im Anschluss zu einem gestochen scharfen, detail­reichen Bild zusam­men­gefügt werden.

Mit den vielfäl­tigen Aufnah­memodi der Kamera entdecken Fotografen ihre kreativen Möglich­keiten. Basic+ erweitert die automa­ti­schen Standard-Einstel­lungen mit einer Reihe von Vorein­stel­lungen, mit denen gewünschte Bildef­fekte bereits bei der Aufnahme angewendet werden und die umgehend für eine inter­es­sante Bildstimmung sorgen. Die attrak­tiven Canon Kreativ­filter können nun über das Touch­screen-LCD angewendet werden. Dazu gehören auch die neuen Effekt-Filter ‘Ölgemälde’ und ‘Aquarell’, die die kreative Bildge­staltung erweitern. Motiv anvisieren und auslösen ist nach wie vor der einfachste Weg in der Fotografie. Dafür gibt es in der Kamera die automa­tische Motive­r­kennung (Scene Intel­ligent Auto). Sie analy­siert das Motiv und wählt automa­tisch die passenden Einstel­lungen – so sind hervor­ra­gende Bilder vorpro­gram­miert.

Das EOS System – Freiheit entdecken
Die EOS 650D ist Teil des EOS Systems und daher kompa­tibel mit dem großen Portfolio an Wechsel­ob­jek­tiven und Zubehör. Die umfas­sende Objek­tiv­reihe mit über 60 EF Objek­tiven – von Weitwinkel- über Makro- bis hin zu Super-Teleob­jek­tiven – und das umfang­reiche Zubehör­sor­timent schaffen eine exzel­lente Ausgangs­basis mit Lösungen für nahezu alle kreativen Heraus­for­de­rungen.

Verfügbar im Handel ab Ende Juni 2012
EOS 650D Gehäuse 799* Euro
EOS 650D Kit mit EF-S 18–55 mm IS II 899* Euro

*UVP inkl. MwSt. Irrtümer und technische Änderungen vorbe­halten.
Stand: Juni 2012.
 

Foto der EOS 650D von Canon

 

Technische Daten EOS 650D
BILDSENSOR
Typ CMOS-Sensor (22,2 x 14,8 mm)
Pixel effektiv ca. 18,0 Megapixel
Pixel gesamt ca. 18,5 Megapixel
Seiten­ver­hältnis 3:2
Tiefpass­filter integriert
Sensor­rei­nigung EOS Integrated Cleaning System
Farbfilter RGB-Primär­farben
BILDPROZESSOR
Typ DIGIC 5
OBJEKTIVE
Objek­tiv­an­schluss EF- und EF-S-Objektive
Brenn­weite abhängig vom Objektiv, Brenn­wei­ten­ver­län­ge­rungs­faktor 1,6fach
SCHARFEINSTELLUNG
Typ Hybrid-AF; Foto: Phasen­de­tektion mit CMOS-Sensor; Film: konti­nu­ier­liche automa­tische Scharf­stellung im Movie­modus
AF-Messfelder 9 AF-Kreuz­sen­soren
AF-Arbeits­be­reich LW –0,5 bis 18 (bei 23 °C und ISO 100)
AF-Funktionen AI-Fokus; One Shot; AI Servo
AF-Messfeldwahl automa­tisch, manuell
Messfeld­an­zeige Einblendung im Sucher; Anzeige auf dem LCD-Bildschirm
Prädik­tions-AF ja, bis zu 10 m
AF-Speicherung bei halb gedrücktem Auslöser
AF-Hilfs­licht periodisch durch einge­bauten Blitz oder über optio­nales Speedlite
Manueller Fokus über Objektiv
BELICHTUNGSSTEUERUNG
Messver­fahren TTL-Offen­blend­messung mit 63 Messsek­toren; (1) Mehrfeld­messung (mit belie­bigem AF-Messfeld verknüpfbar); (2) Selek­tiv­messung in Suchermitte (ca. 9 % des Gesichts­feldes); (3) Spotmessung in Suchermitte (ca. 4 % des Gesichts­feldes) in Suchermitte; (4) Mitten­be­tonte Integral­messung
Messbe­reich LW 1–20 (bei 23 °C mit Objektiv 50 mm 1:1,4; ISO 100)
Messwert­spei­cherung automa­tisch: in One Shot AF mit Mehrfeld­messung nach Abschluss der Entfer­nungs­ein­stellung; manuell: über die Speicher­taste in allen Modi der Kreativ­pro­gramme
Belich­tungs­kor­rektur ±5 LW in halben oder Drittel­stufen (kombi­nierbar mit AEB)
Belich­tungs­reihen (AEB) 3 Bilder ±2 Blenden in halben oder Drittel­stufen
ISO-Empfind­lichkeit* Automa­tisch (100–6.400), 100–12.800 (erwei­terbar auf H 25.600)
VERSCHLUSS
Typ elektro­nisch gesteu­erter Schlitz­ver­schluss
Verschluss­zeiten 30–1/4.000 s (halbe oder Drittel­stufen), B (gesamter Verschluss­zei­ten­be­reich. Verfüg­barer Bereich abhängig vom gewählten Aufnah­me­modus)
WEISSABGLEICH  
Typ automa­ti­scher Weißab­gleich über Bildsensor
Einstel­lungen Automatik, Tages­licht, Schatten, Bewölkt, Kunst­licht, weißes Fluores­zenz­licht, Blitz, Custom. Weißab­gleichs­kor­rektur: 1. Blau/Bernstein ±9; 2. Magenta/Grün ±9
Benut­zer­de­fi­nierter Weißab­gleich ja, 1 Einstellung kann gespei­chert werden
Weißab­gleichs­reihen ±3 Stufen in ganzen Stufen; 3 Aufnahmen pro Auslösung; wählbare Charak­te­ristik: Blau/Bernstein oder Magenta/Grün
SUCHER
Typ Penta­spiegel
Gesichtsfeld (vertikal/horizontal) ca. 95 %
Vergrö­ßerung ca. 0,85fach
Austritts­pu­pille ca. 19 mm (ab Okular­mitte)
Dioptri­en­aus­gleich –3 bis +1 dpt
Einstell­scheibe fest eingebaut
Spiegel teilver­spie­gelter Schnell­rück­lauf­spiegel (Durch­läs­sigkeit: Reflexion 40:60, keine Vignet­tierung selbst mit EF 4/600 mm)
Sucheran­zeige AF-Daten: AF-Messfelder, Schär­fen­in­di­kator; Belich­tungs­daten: Verschlusszeit, Blende, ISO-Empfind­lichkeit (wird immer angezeigt), Belich­tungs­spei­cherung, Belich­tungsgrad / –korrektur, Spot-Messkreis, Fehlbe­lich­tungs­warnung, AEB
Blitz­daten: Blitz­be­reit­schaft, FP-Kurzzeit­syn­chro­ni­sation, FE-Blitz­spei­cherung, Blitz­be­lich­tungs­kor­rektur, Rote-Augen-Korrektur-Leuchte
Bilddaten: Highlight Tone Priority (D+), Schwarz­weiß­auf­nahme, Puffer­speicher (einstellige Anzeige), Weißab­gleichs­kor­rektur, SD-Karten­daten
Schärf­en­tie­fen­prüfung ja, über Abblend­taste
Okular­ver­schluss ja, mit Riemen­be­fes­tigung
LCD-MONITOR
Typ Touch­screen, dreh- und schwenkbar, 7,7 cm (3,0 Zoll) großes Clear View II TFT-Display, Seiten­ver­hältnis 3:2, ca. 1.040.000 Bildpunkte
Gesichtsfeld ca. 100%
Betrach­tungs­winkel (horizontal/vertikal) ca. 170°
Einstellung der Helligkeit 7 Stufen
Display-Optionen (1) Quick-Control-Anzeige; (2) Kamera­ein­stel­lungen
BLITZ
Leitzahl des integrierten Blitz­geräts 13
Bildfeld des integrierten Blitz­geräts bis 17 mm Brenn­weite (entspricht 27 mm bei KB)
Ladezeit des integrierten Blitz­geräts ca. 3 Sekunden
Modi Auto, manueller Blitz, integrierter Speedlite-Auslöser
Rote-Augen-Korrektur Ja, mit Lampe zur Verrin­gerung roter Augen
X-Synchro­ni­sation 1/200 Sek.
Blitz­be­lich­tungs­kor­rektur ±2 LW in halben oder Drittel­stufen
Blitz­be­lich­tungs­reihen ja, über kompa­tiblen externen Blitz
Blitz­be­lich­tungs­spei­cherung ja
Sync. auf zweiten Verschluss­vorhang ja
Blitz­mitten- / Kabel­kontakt ja / –
Kompa­ti­bi­lität mit externen Blitz­ge­räten E-TTL II mit entspre­chenden EX-Speed­lites, Unter­stützung für kabel­loses Canon-EX-Multi-Flash-System
Steuerung externer Blitz­geräte über Kameramenü
AUFNAHME
Modi Scene Intel­ligent Auto, Blitz aus, Kreativ-Automatik, Porträt, Landschaft, Nahauf­nahme, Sport, Nacht­pro­gramm, HDR, Video, Programm­au­to­matik, Blenden­au­to­matik, Zeitau­to­matik, Manuell
Picture Styles Automa­tisch, Standard, Porträt, Landschaft, neutral, natürlich, Schwarzweiß, benut­zer­de­fi­niert (3 Einstel­lungen)
Farbraum sRGB und Adobe RGB
Bildver­ar­beitung Highlight Tone Priority; Auto Lighting Optimizer (4 Einstel­lungen); Rausch­re­du­zierung bei Langzeit­be­lichtung; Rausch­re­du­zierung bei Aufnahmen mit hoher ISO-Empfind­lichkeit (4 Einstel­lungen); Rausch­re­du­zierung bei Mehrfach­auf­nahmen; automa­tische Korrektur bei Objektiv-Vignet­tierung; Basic+ (nach Umgebungs­auswahl, Licht­ver­hält­nissen oder Motiv); Kreative Filter (S/W körnig, Art kräftig, Aquarell, Spiel­zeug­kamera, Softfocus) – nur bei Bildwie­dergabe
Trans­portart Einzelbild, Reihen­bilder, Selbst­aus­löser (2 s, 10 s + Fernaus­löser, 10 s + Reihen­bilder 2–10)
Reihen­auf­nahmen bis zu 5 B/s (Geschwin­digkeit wird für ca. 22 JPEG-kompri­mierte Bilder bzw. 6 RAW-Aufnahmen beibe­halten)
LIVE VIEW MODUS
Typ elektro­ni­scher Sucher mit Bildsensor
Gesichtsfeld ca. 99 % (horizontal und vertikal)
Bildrate 30 B/s
Schar­fein­stellung manuell: 5fache oder 10fache Lupen­funktion im gesamten Monitor­be­reich; automa­tisch: Hybrid-CMOS-AF (Gesichts­er­kennung und Af-Nachführung, FlexiZone-Multi, FlexiZone-Single); Phasen-AF (Quick­modus)
Belichtung Mehrfeld­messung in Echtzeit über den Bildsensor; aktive Messzeit kann geändert werden. Mehrfeld­messung, Teilmessung, Spotmessung, mitten­be­tonte Integral­messung
Display-Optionen Gitternetz-Einblendung, Histo­gramm
DATEITYP
Fotos JPEG: Fein, Normal (Exif 2.3-kompatibel) / DCF-Format (2.0), RAW: RAW (14 Bit, Canon original RAW 2nd Edition), Digital Print Order Format [DPOF] Version 1.1 kompa­tibel
Gleich­zeitige Aufnahmen in RAW und JPEG ja (RAW + Large JPEG)
Bildgröße JPEG 3:2: (L) 5.184x3.456, (M) 3.456x2.304, (S1) 2.592x1.728, (S2) 1.920x1.280, (S3) 720x480
JPEG 4:3: (L) 4.608x3.456, (M) 3.072x2.304, (S1) 2.304x1.728, (S2) 1.696x1.280, (S3) 640x480
JPEG 16:9: (L) 5.184x2.912, (M) 3.456x1.944, (S1) 2.592x1.456 (S2) 1.920x1.080, (S3) 720x400
JPEG 1:1: (L) 3.456x3.456, (M) 2.304x2.304, (S1) 1.728x1.728, (S2) 1.280x1.280, (S3) 480x480
RAW: (RAW) 5 184x3.456
Movietyp MOV (Video: H.264, Ton: Linear PCM, manuell aussteu­erbar)
Moviegröße 1.920x1.080 (29,97, 25, 23,976 B/s); 1.280x720 (59,94, 50 B/s); 640x480 (30, 25 B/s)
Movie­länge bis zu 29 Minuten und 59 Sekunden, maximale Datei­größe: 4 GB
Ordner neue Ordner können manuell erstellt und ausge­wählt werden
Datei­num­me­rierung (1) fortlaufend; (2) automa­tische Rückstellung; (3) manuelle Rückstellung
SONSTIGE FUNKTIONEN
Custom-Funktionen 8 mit 34 Einstel­lungen
Metadaten-Tag Copyright-Infor­ma­tionen (Option kann in der Kamera einge­stellt werden); Bildbe­wertung (0–5 Sterne)
Intel­li­genter Orien­tie­rungs­sensor nein
Zoom-Lupen­funktion bei Wiedergabe 1,5fach – 10fach in 15 Stufen
Wieder­ga­be­formate (1) Einzelbild mit Aufnah­me­daten (2 Stufen); (2) Einzelbild; (3) 4 Minia­tur­bilder; (4) 9 Minia­tur­bilder; (5) Jump Display
Diaschau Bildauswahl: alle Bilder, nach Datum, nach Ordner, Videos, Fotos; Wieder­ga­be­dauer: 1/2/3/5 Sekunden; Wieder­holung: Ein/Aus
Histo­gramm Helligkeit: ja; RGB: ja
Warnhinweis hervor­heben ja
Lösch­schutz Löschen: Einzelbild, alle Bilder im Ordner, markierte Bilder, nicht geschützte Bilder; Lösch­schutz: jeweils für ein Bild
Menüka­te­gorien (1) Aufnahme (x5); (2) Wiedergabe (x2); (3) Setup (x3); (4) Mein Menü (5) Benut­zer­de­fi­niert
Menüsprachen 25: Englisch, Deutsch, Franzö­sisch, Nieder­län­disch, Dänisch, Portu­gie­sisch, Finnisch, Italie­nisch, Norwe­gisch, Schwe­disch, Spanisch, Griechisch, Russisch, Polnisch, Tsche­chisch, Ungarisch, Rumänisch, Ukrai­nisch, Türkisch, Arabisch, Thailän­disch, Chine­sisch (verein­facht), Chine­sisch (Standard), Korea­nisch und Japanisch
Firmware-Update durch Benutzer möglich
SCHNITTSTELLEN
PC USB Hi-Speed
Sonstiges Video­ausgang (PAL/ NTSC) (in USB-Anschluss integriert), HDMI™-mini-Ausgang (HDMI™-CEC-kompatibel), externes Mikrofon (3,5-mm-Miniklinke, Stereo)
FOTODIREKTDRUCK
Canon Drucker Canon-Compact-Photo-Printer und PIXMA-Drucker mit PictBridge-Unter­stützung
PictBridge ja
SPEICHERUNG
Typ UHS-1; SD-Karte, SDHC-Karte oder SDXC-Karte
UNTERSTÜTZTE BETRIEBSSYSTEME  
PC und Mac OS Windows XP einschl. SP3 / Vista einschl. SP1 und SP2 (ohne Starter Edition) / 7 (ausge­nommen Starter Edition); OS X 10.4–10.7 mit Intel-Prozessor
SOFTWARE
Bildbe­trachtung / Druck Image­Browser EX
Bildver­ar­beitung Digital Photo Profes­sional
Sonstiges Photo­S­titch, EOS Utility* (inkl. Remote Capture), Picture Style Editor
STROMVERSORGUNG
Akkus / Batterien 1 Lithium-Ionen-Akku LP-E8
Nutzungs­dauer des Akkus ca. 440 Aufnahmen
Batte­rie­an­zeige 4 Stufen
Strom­spar­schaltung automa­tische Abschaltung nach 30 Sekunden, 1, 2, 4, 8 oder 15 Minuten
Strom­ver­sorgung und Akkula­de­geräte Netzad­apter ACK-E8, Ladegerät LC-E8, LC-E8E
ALLGEMEINE ANGABEN
Gehäu­se­ma­terial Edelstahl und Polykar­bonat mit Glasfiber
Betriebs­um­gebung ca. 0 – 40 °C, max. 85 % rel. Luftfeuch­tigkeit
Abmes­sungen (BxHxT) ca. 133,1 x 99,8 x 78,8 mm
Gewicht (nur Gehäuse) ca. 575 g (nach CIPA mit Akku und Speicher­karte)
ZUBEHÖR (OPTIONAL)
Sucher Augen­mu­schel Ef, Augen­kor­rek­tur­linse der E-Serie mit Gummi­rahmen Ef, Okular­ver­län­gerung EP-EX15II, Winkel­sucher C
Tasche Kamera­t­asche EH22-L
Wireless File Trans­mitter mit Eye-Fi-Karten kompa­tibel
Objektive alle EF- und EF-S-Objektive
Blitz Canon Speed­lites (220EX, 270EX, 270EX II, 320EX, 420EX, 430EX, 430EX II, 550EX, 580EX, 580EX II, 600EX II, Ringblitz­leuchte MR-14EX, Makro-Doppel­blitz­gerät MT-24EX, Speedlite Trans­mitter ST-E2)
Fernaus­löser Auslö­se­kabel RS-60E3, Fernaus­löser RC-6
Sonstiges Handschlaufe E2

 
Irrtum und Änderungen der techni­schen Daten vorbe­halten.
 

(thoMas)
 

Nachtrag (9.6.2012): So beschreibt Canon den Hybrid-AF: „Der APS-C-Sensor der EOS 650D ist als neues Hybrid-AF-System konzi­piert, das beim Einsatz mit Canon-STM-Objek­tiven die zentralen Pixel des Sensors zur konti­nu­ier­liche Scharf­stellung für Aufnahmen im Livebild-Modus oder bei der Video­auf­zeichnung nutzt. Das Hybrid-AF-System nutzt für die schnelle und präzise automa­tische Scharf­stellung eine Kombi­nation aus Phasen­er­kennung und Kontrast-AF.“