Foto der Lumix FX80 von PanasonicMit der Lumix DMC-FX80 (269 Euro) stellt Panasonic eine digitale Kompakt­kamera mit 12 Megapixeln, Zoomob­jektiv 2,5–6,4/24–120 mm (entspr. Kleinbild), Berühr-Bedienung und prakti­scher USB-Ladefunktion für März 2012 in Aussicht:

Presse­infor­mation von Panasonic Deutschland:

Im Überblick:
Lumix DMC-FX80

12,1-Megapixel Highspeed-CCD-Sensor

Leica DC Vario-Summarit
2,5–6,4/24-120mm

Foto der Lumix FX80 von Panasonic

Intel­li­gente Automatik (iA) mit
• Motiv­pro­gram­mer­kennung
• optischem Bildsta­bi­li­sator
• intel­li­genter Auflösung
• intel­li­genter Belichtung
• Gesichts­er­kennung
• Bewegungs­er­kennung
• AF-Verfolgung
• Rotau­gen­kor­rektur
• Freihand-Nacht­auf­nahme

Serien 3,7 B/s, volle Auflösung, 3D Fotos
Schwenk-Panorama (max. 360°)
Retusche-Funktion

Full-HD-Video 1.920x1.080 in AV-CHD/MP4 mit Stereoton,
Aktiv-Modus-Bildsta­bi­li­sierung,
miniHDMI

6,7cm-LCD-Monitor,
230.000 Bildpunkte,
Touch­screen
SDHC / SDXC-Karten
USB-Ladefunktion

96,3 x 56 x 19,4mm
ca. 114/131 g
 
 
Lumix FX80 – schlank mit Touch­screen

Licht­starkes Leica-24mm-Weitwin­kel­ob­jektiv (F2,5), Full-HD-Video und Touch­screen-Monitor

Hamburg, Januar 2012 – Panasonic ergänzt mit der schlanken, eleganten Zoom-Kompakt­kamera DMC-FX80 seine populäre Lumix FX-Serie, die sich durch überdurch­schnitt­liche Leistungen und anspruchs­volles Design auszeichnet.

Foto der Oberseite der Lumix FX80 von Panasonic

Das 5x-Zoom Leica DC Vario-Summarit von 24mm-Super-Weitwinkel bis 120mm Tele eignet sich nicht nur für weite Landschaften, sondern dank seiner hohen Anfangs­licht­stärke von f/2,5 auch für bewegte Objekte und ungünstige Licht­ver­hält­nisse. Dank der raffi­nierten Objek­tiv­kon­struktion bleibt die Kamera dennoch dünner als 20mm. Der 5x-Zoombe­reich lässt sich mit der Intel­ligent-Zoom-Funktion und ihrer intel­li­genten Auflö­sungs-Techno­logie ohne störende Verluste bei der Bildqua­lität auf den Faktor 10x verdoppeln.

Mit ihrem 12,1-Megapixel-Highspeed-CCD-Sensor und dem fortschritt­lichen Bildpro­zessor Venus Engine bietet die Lumix DMC-FX80 die nötige Geschwin­digkeit und Rechen­ka­pa­zität für 1.920x1.080 Full-HD-Video im AVCHD- oder MP4-Format. Sie bietet auch Serien­bilder mit maximal 3,7 B/s bei voller Auflösung und einen super­schnellen Autofokus, so dass ihr selbst schnell bewegte Motive nicht entgehen. Die Intel­li­gente Rausch­re­du­zierung sorgt bei Foto- und Video­auf­nahmen für detail­reiche Bilder.

Viele Spezi­al­ef­fekte bringen zusätz­lichen Spaß beim Fotogra­fieren mit der DMC-FX80. Neben dem 3D-Foto- und dem Panorama-Modus bietet Creative Control 10 abwechs­lungs­reiche Filter­ef­fekte für Fotos und Videos. Die FX80 bietet auch Retusche-Funktionen für gespei­cherte Bilder – „Kreativ“-Retusche mit Farb- und Schärfe-Effekten, die kosme­tische „Beauty“-Retusche sowie die „Auto“-Retusche zur Hellig­keits-anpassung.

Dank der USB-Ladefunktion der DMC-FX80 kann der Akku direkt in der Kamera geladen werden.

Der iA (Intel­ligent Auto)-Modus mit OIS (Optical Image Stabi­lizer) und Aktiv-Modus sowie Bewegungs­schärfe-Modus zusammen mit AF-Tracking, intel­li­genter ISO-Steuerung, die Gesichts­er­kennung, intel­li­genter Motiv­pro­gramm-Wahl und intel­li­genter Belichtung sorgt ohne Zutun des Fotografen problemlos für gelungene Bilder. Der iA-Modus ist jederzeit mit einem Knopf­druck aktivierbar.

So macht das Fotogra­fieren mit der DMC-FX80 nicht nur wegen der Bildqua­lität der Auf-nahmen Vergnügen, sondern auch wegen der zahlreichen indivi­du­ellen Bearbei­tungs­mög­lich­keiten aufge­nom­mener Bilder.

Die Lumix FX80 ist in Schwarz ab März für 269,- Euro UVP erhältlich.

Die Lumix FX80 im Detail

1. Licht­starkes 5x-Zoom Leica DC Vario-Elmar 2,5–6,4/24-120mm, Highspeed-CCD und Venus Engine für Top-Bildqua­lität
Das 5x-Weitwinkel-Tele-Zoom Leica DC Vario-Elmar 2,5–6,4/24-120mm zeichnet sich neben seinen anderen Quali­täten durch seine hohe Anfangs­licht­stärke von f/2,5 aus. Dies bedeutet gegenüber Blende f/2,8 rund 25 % mehr Spielraum bei ungüns­tigen Licht­ver­hält­nissen und bei kurzen Belich­tungs­zeiten. Zusammen mit dem Bildsta­bi­li­sator im iA-Modus schützt die DMC-FX80 wirkungsvoll vor Unschärfen durch Verwacklung und Motiv­be­wegung.

Das 24-120mm-Super-Weitwinkel-Zoom bietet ungewöhnlich großen Gestal­tungs­spielraum für eine so kleine Kamera. Dabei zeichnet es sich durch eine geringe Verzeichnung speziell im Weitwinkel-Bereich aus. Es besteht aus sechs Linsen in fünf Gruppen, darunter drei asphä­rische Linsen mit fünf asphä­ri­schen Oberflächen und zwei ED-Linsen. Diese Konstruktion kann äußerst kompakt gehalten werden und macht das ungewöhnlich handliche Gehäuse der FX80 erst möglich. Dank der iA-Zoom (Intel­ligent Zoom)-Funktion mit der Intel­li­genten-Auflö­sungs-Techno­logie ist es möglich, den Zoombe­reich praktisch ohne Quali­täts­verlust zu verdoppeln und aus dem 5x- ein 10x-Zoom zu machen.

Der neue Highspeed-CCD-Sensor mit 12,1 Megapixeln in der Lumix FX80 bietet mit schneller 2-Kanal-Signal­aus­lesung die nötigen Daten­über­tra­gungs­raten, wie für Highspeed-Bildserien und Full-HD-Videos mit 1.920x1.080 Pixel nötig sind. Größere licht­sam­melnde On-Chip-Mikro­linsen bewirken zudem eine höhere Empfind­lichkeit des Sensors und die fortschritt­liche Signal­ver­ar­beitung sorgt mit intel­li­genter Rausch­re­du­zierung für detail­reiche Bilder. Der Multi­tasking-fähige Bildpro­zessor Venus Engine sorgt für kürzeste Reakti­ons­zeiten, die es erlauben, dank des super­schnellen Autofokus mit AF-Verfolgung (Tracking) auch flüchtige Motive zu erfassen. Alles dies zusammen mit dem Leica DC Vario-Summarit-Zoom begründet die außer­ge­wöhn­liche Bildqua­lität dieser kleinen Kamera.

Foto der Rückseite der Lumix FX80 von Panasonic

2. Schnelle Touch­screen-Bedienung für erwei­terten Fotospaß mit neuen Funktionen und Effekte
Die Bedienung der FX80 erfolgt vor allem über den berüh­rungs­emp­find­lichen Touch­screen-LCD-Monitor mit 7,5 cm Diagonale und 230.000 Bildpunkten. So lässt sich mit einem Finger­tippen auf ein Motiv­detail scharf­stellen und falls gewünscht auch auslösen. Ein einmal erfasstes Detail wird vom Autofokus verfolgt, selbst wenn es sich im Bildfeld bewegt.

Der Kreativ-Modus bietet Aufnahme-Effekte wie Expressiv, Retro, Hohe Dynamik, Sepia, Dynami­sches Monochrom, High-Key, Low-Key, Miniatur-Effekt, Spiel­zeug­kamera und Soft-Fokus. Der Miniatur-Effekt-Modus verbindet Unschärfe in den Randbe­reichen des Bildes mit erhöhter Farbsät­tigung und mehr Kontrast, so dass der Diorama-Effekt einer Minia­turwelt entsteht. Die Wiedergabe so aufge­nom­mener Videos dank 10x-Vorlauf­ge­schwin­digkeit, besonders effektvoll.

Darüber hinaus enthält die „Kreativ“-Retusche-Funktion für die Nachbe­ar­beitung in der FX80 die sechs Filter Expressiv, Retro, High-Key, Dynami­sches Monochrom, Spiel­zeug­kamera und Soft-Fokus. Neu ist die Defokus-Funktion, die bei Makro-Motiven für einen unscharfen Hinter­grund sorgt, vor dem sich das Haupt­motiv scharf abhebt. Schließlich lassen sich noch Helligkeit und Farbe gespei­cherter Fotos in der FX80 variieren.

Der „Beauty“-Retusche-Modus erlaubt die kosme­tische Verschö­nerung mensch­licher Gesichter. Dieser Modus kann das Lächeln verstärken, Hautun­rein­heiten und unschöne Glanz­flecken besei­tigen, Zähne aufhellen, Falten korri­gieren und Augen betonen. Make-up-Korrek­turen können an Lippen und Wangen sowie am Lidschatten vorge­nommen werden.

Dazu stehen viele Trend­farben zur Wahl, die in indivi­du­eller Inten­sität genutzt werden können. Der Make-up-Modus kann mit einmal Antippen aus den neuesten Trend-Make-Ups – Natürlich, Smokey, Glamourös und Lebhaft – wählen. Drei bevor­zugte „Beauty“-Variationen können zur späteren Anwendung auf neue Fotos gespei­chert werden.

3. Full-HD-Video­auf­zeichnung 1.920x1.080 im AVCHD- und MP4-Format
Die Lumix FX80 kann Full-HD-Videos mit 1.920x1.080 Pixeln im AVCHD (MPEG-4/H.264)-Format* mit 50i Auslesung aufzeichnen. Das AVCHD-Format eignet sich besonders gut für die Wiedergabe auf HDTV-Geräten oder über Blu-ray Player, in dem die Speicher­karte einfach in das entspre­chende Laufwerk am Gerät geschoben wird. Alter­nativ dazu kann die Kamera mit optio­nalem mini-HDMI-Kabel direkt angeschlossen werden. Für eine direkte Video-Wiedergabe auf PCs oder Mobil­ge­räten ist alter­nativ die Aufzeichnung im MP4-Format bei 25p möglich.

Foto der Lumix FX80 von Panasonic

Der ergän­zende Aktiv-Modus des OIS-Bildsta­bi­li­sators sorgt besonders im Weitwinkel-Bereich für besonders ruhige Video­auf­nahmen mit bewegter Kamera. Die Videos werden von der FX80 dank Dolby®Digital Stereo Creator mit realis­ti­schem Stereoton unterlegt. Das integrierte Stereo­mi­krofon filtert dabei Störge­räusche raus, wie sie beim Zoomen oder starkem Wind auftreten können.
* Sensor-Signal 25p
• Die maximale Szenen­länge beträgt 29 Minuten und 59 Sekunden.
• Für die Video­auf­zeich­nungen sollten SD-Speicher­karten der Klassen 4 oder höher verwendet werden.

4. Weitere praktische Details
Dank des schnellen Sensors und Bildpro­zessors der FX80 sind auch 3D- und Panorama-Aufnahmen bis zu 360° möglich, die aus mehreren Einzel­bildern zusam­men­ge­setzt werden.

Besonders unterwegs erweist sich die Akku-Lademög­lichkeit über USB, etwa per Laptop, als praktisch. Der Lumix Image-Uploader erleichtert das Hochladen von Bildern ins Internet, etwa auf Facebook oder YouTube.

Mit der Lumix FX80 wird die Software PHOTO­fun­STUDIO 8.0 Advanced Edition geliefert. Sie erlaubt das Organi­sieren, Betrachten und Bearbeiten von Bildern, das Brennen auf BD/DVD sowie das Hochladen von Videos auf YouTube.

5. Verfüg­barkeit und Preise
Die Lumix FX80 wird in Schwarz ab März für 269,- Euro UVP angeboten.
 
 

Technische Daten Lumix DMC-FX80
Kamera-Typ Digitale Kompakt-Zoomka­meras mit optischem 5x-Zoom
Bildsensor 1/2,33“-Highspeed-CCD-Sensor, 12,5 Megapixel, mit Primär-Farbfilter
Pixel effektiv 12,1 Megapixel
Auflösung Foto maximal (4:3) 4.000x3.000 (12M); Full-HD-Video 1.920x1.080 / 50i AVCHD (FSH 17Mb/s, Sensor­signal 25p) / MP4 (FHD 20Mb/s, 25 B/s); HD-Video 1.280x720, 50p, AVCHD (SH 17Mb/s, Sensor­signal 25p)/; MP4 (HD 10Mb/s, 25 B/s)
Datei­format / Qualität Foto: JPEG fein/standard (DCF/EXIF 2.3), 3D-Foto: MPO fein/standard, Video: AVCHD, MP4
Objektiv 5x-Zoom Leica DC Vario-Summarit 2,5–6,4/4,3–21,5mm (=24-120mm KB); 6 Linsen in 6 Gruppen (3 asph. Linsen, 5 asph. Oberflächen); Intel­ligent Zoom 10x; Digital-Zoom 4x; erw. opt. Zoom max. 9,8x (≤3M)
Bildsta­bi­li­sierung optischer Bildsta­bi­li­sator OIS (An/Aus), Aktiv-Modus für Video
Fokus­sierung Autofo­kus­funktion: Normal / Makro / Zoom-Makro / Quick-AF An / Aus, konti­nu­ier­licher AF (nur bei Video); Autofokus-Hilfs­licht; Mess-Modi: Gesichts­er­kennung / AF-Tracking / 23-Feld / 1-Feld / Spot / Touch; Entfernung W/T: ab 50/100 cm, Makro/iA/Video ab 5 cm/100 cm
ISO-Empfind­lichkeit Auto / i-ISO / 100 – 1.600, Highspeed-Modus ISO 1.600–6.400
Belich­tungs­zeiten / Blenden 1/1600 – 8 s, F2,5–9,0 (W), F6,4–20,0(T)
Belich­tungs­messung variable Mehrfeld­messung
Belich­tungs­steuerung Intel­ligent-Auto-Modus; Programm­au­to­matik, Korrektur (±2 EV in 1/3-Stufen), Belich­tungs-reihen (±1 in 1/3–1 EV-Stufen, max 3 Bilder)
Modus-Rad/-Taste Intel­ligent-Auto, Programm­au­to­matik, SCN, 3D Foto, „Cosmetic“, „Creative Control“
Motiv­pro­gramme Porträt, Landschaft, Panorama, Sport, Nacht-Porträt, Nacht-Landschaft, Freihand-Nacht­auf­nahme, Essen, Baby1, Baby2, Haustier, Sonnen­un­tergang, Hohe Empfind­lichkeit, Anti-Glas-Reflex, Foto-Rahmen
Kreativ-Modi Expressiv, Retro, High-Key, Low-Key, Sepia, Dynami­sches Monochrom, Hohe Dynamik, Spiel-zeugkamera, Miniatur-Effekt, Soft-Fokus
Weißab­gleich Auto / Tages­licht / Wolkig / Schattig / Glühlampe / Manuelle Einstellung / Feinab­stimmung
Farb-Modi Standard / SW / Sepia / lebendig (mit Programmautomatik)/Happy (mit iA-Modus)
Monitor 6,7 cm (2,7”)-TFT-LCD, 230.000 Bildpunkte, Bildfeld ca. 100 Prozent, Auto-Power-Modus / Power-Modus, Touch­screen
Blitz integriert, Reich­weite 0,6–4,1m (W), 1,0–1,6m (T), mit ISO-Auto; Modi: Auto / mit Rotaugen-Reduzierung, Blitz an, Langzeit­synchro / mit Rotaugen-Reduzierung, Blitz aus
Serien­bilder 3,7 B/s mit voller Auflösung, max. 10 Bilder, Highspeed-Serie max 10 B/s, max. 100 Bilder (mit 3MP)
Selbst­aus­löser Vorlaufzeit 10s/2s
Speicher ca. 60MB integriert, SD- / SDHC- / SDXC-Memory Card
Wieder­ga­be­ein­stel­lungen Ansichten: Übersicht (12/30 Bilder), Normal, Histo­gramm, Touch-Zoom, Diashow sortiert (Foto, Video, 3D, Kategorie, Favoriten) Album-/Kalender-Modus; Bearbeitung: Auto-Retusche, Retusche (Defokus / Kreativ / Farbe+Helligkeit), Auflösung, Ausschnitt, Lösch­schutz, Löschen, Datums­stempel, Titel­eingabe, Textstempel, Kopieren, Cut-Animation, Video-Teilen
Sonstiges digitale Rotaugen-Korrektur, Stereo-Mikrofon, Windschutz, Lautsprecher Mono, Dolby Digital Stereo Creator
Menü-Sprachen Japanisch, Englisch, Deutsch, Franzö­sisch, Italie­nisch, Spanisch, Polnisch, Tsche­chisch, Unga-risch, Hollän­disch, Türkisch, Portu­gie­sisch, Finnisch, Dänisch, Schwe­disch, Griechisch
Direkt­druck PictBridge (Einzel, Multi, Alle, Favoriten, DPOF)
Anschlüsse mini-HDMI, USB 2.0 Highspeed, Analog: AV aus (PAL)
Energie­ver­sorgung Lithion-Akku 3,6V, 680 mAh, ca. 210 Fotos (nach CIPA-Standard*), USB-Ladefunktion
Größe (BxHxT) 96,3x 56 x 19,4 mm
Gewicht ca. 114 (netto), ca. 131 (mit SD-Karte und Akku)
Farben Schwarz
Zubehör mitge­liefert LithIon-Akku, USB-Kabel, USB-Netzteil, Handschlaufe, CD-ROM,
Software mitge­liefert PHOTO­fun­STUDIO 8.0 Advanced Edition, Adobe Reader

 
Anmerkung: Gegenüber einer Standard­ladung dauert die Akkuladung via USB etwa anderthalb mal so lange. Dafür stehen sämtliche USB-Strom­lie­fe­ranten fürs Laden zur Verfügung: Netzad­apter, KFZ-Adapter, Laptops, …
 

(thoMas)