Foto vom S-Adapter M645 von LeicaAb August 2011 werden für die Leica S2 drei Fremd­ob­jek­ti­v­ad­apter mit Hasselblad-, Mamiya-645- respektive Pentax-67-Bajonett zum Preis von je 580 Euro verfügbar sein:

Das Objek­tiv­an­gebot für die Leica S2 ist bislang noch sehr begrenzt und wird nur sehr behutsam erweitert. Die Frage nach der Adaptier­barkeit von Mittel­for­mat­ob­jek­tiven stellte sich da sehr schnell und so manches fernöst­liche Adapter­modell geistert schon seit Monaten durch Online-Auktionen.

Jetzt hat Leica Camera drei eigene Fremd­ob­jek­ti­v­ad­apter entwi­ckelt, die aus eloxiertem Aluminium und verchromtem Messing gefertigt werden.
 

Foto von Leicas S-Adaptern V, P67 + M645

Von links: S-Adapter V, P67, M645

 
Im Einzelnen handelt es sich um die folgenden drei Versionen:
S-Adapter V für Objektive des Hasselblad-V-Systems
S-Adapter P67 für Objektive des Pentax-67-Systems
S-Adapter M645 für Objektive des Mamiya-645-Systems

Mit Hilfe der S-Adapter lassen sich Fremd­ob­jektive an Leica-S-Kameras verwenden, die Objek­tiv­pa­lette kann so erweitert werden; z.B. auch um Spezi­al­ob­jektive wie das Schneider-Kreuznach PC-TS Apo-Digitar 5,6/120 mm HM Aspheric Tilt & Shift. Aller­dings überträgt der jeweilige Adapter keinerlei mecha­nische oder elektrische Funktionen, Signale oder Daten zwischen Leica-S-Kamera und Objektiv und das bedeutet: Arbeiten bei Arbeits­blende.

Die Fremd­ob­jek­ti­v­ad­apter sollen ab August 2011 für jeweils € 580 (UVP) im einschlä­gigen Fachhandel erhältlich sein.

(CJ)