Der Olden­burger Fotodienst­leister CeWe Color meldet erwar­tungs­gemäß etwas schwä­chere Zahlen für das dritte Geschäfts­quartal 2010. Der große Run auf Fotopro­dukte wird im vierten Quartal zum Weihnachts­ge­schäft erwartet:

Der Fotodienst­leister CeWe Color Holding AG verzeichnet mit 116,4 Mio. € rund 3,8 % weniger Umsatz im dritten Geschäfts­quartal (Juli bis September 2010) gegenüber dem Vergleichs­zeitraum: Q3 2010 Zwischenbericht (PDF-Datei). Dabei zeigt sich weiterhin eine Verschiebung innerhalb der Produkt­pa­lette hin zu Mehrwert­pro­dukten (Fotobücher, Foto-Geschenk­ar­tikel). Der Absatz an Fotos hat sich um 7,6 % im dritten Quartal reduziert. Die Quote der über das Internet bestellten Fotos wächst weiterhin und beträgt mittler­weile 56,9 % (davon werden 73 % im Laden­ge­schäft abgeholt). CeWe Color umschreibt den Trend mit „von Masse zu Klasse“. Die Nachfrage nach höher­wer­tigen Fotopro­dukten steigt weiter und verlagert sich natur­gemäß durch das Weihnachts­ge­schäft in das vierte Geschäfts­quartal.

Der Absatz an Digital­fotos inklusive des CeWe Fotobuches erhöht sich um 1,3 % auf 609,6 Mio. Stück im dritten Quartal. Die Fotobuch-Produkte allein weisen ein Absatzplus von 14,2 % auf. Das Geschäft mit Fotos von Filmen ist mit einem Minus von 36,3 % weiter rückläufig. Der Umsatz im Fotofi­nishing (Fotos von Filmen, Digital­fotos, Fotobücher, Fotoka­lender, Foto-Geschenk­ar­tikel) sinkt um 3 % auf 86,5 Mio. €.

Gerade beim Fotofi­nishing-Umsatz zeigen sich regionale Unter­schiede. Während CeWe Color in der Region Zentral­europa (Deutschland, Öster­reich, Schweiz und Skandi­navien) den Umsatz um 1,6 % steigern kann, sinken die Umsätze in Westeuropa (Frank­reich, Großbri­tannien – 11,9%), Benelux (- 16,3 %) und Mittel­ost­europa (- 2,3 %) aufgrund von Absatz­pro­blemen und Neuori­en­tierung bei den Handels­partnern.

Das Betriebs­er­gebnis nach Steuern ist mit 9,4 Mio. € rund 23 % gegenüber dem Vergleichs­quartal rückläufig. Vor allem erhöhte Ausgaben für ein verstärktes Marketing wirken sich negativ auf das Betriebs­er­gebnis aus. CeWe Color teilt mit, dass der Marken­be­kannt­heitsgrad für das CeWe-Fotobuch in Deutschland von 15 % im Monat April 2010 auf 22 % im September 2010 gesteigert werden konnte.

Der Ausblick für den weiteren Verlauf des Geschäfts­jahres, das am 31. Dezember 2010 endet, fällt positiv aus. CeWe Color will ein Betriebs­er­gebnis in Höhe von 24–29 Mio. € und einen Umsatz­zu­wachs von bis zu 4,9 % auf 420–430 Mio. € erzielen. Der Absatz an Fotos wird einem Minus von 10 % einge­plant, während die Fotobücher um 17 % zulegen sollen.

(agün)