Mit MPortable II kommt ein mobiler Fotospeicher, der weitaus mehr kann, als nur Fotos auf seiner SSD zu sichern. Das handliche Kästchen dient bei Bedarf auch als Ladestation fürs Smart­phone, fungiert als schnelle USB-Festplatte und nimmt via Wifi oder Ethernet Kontakt mit einem Netzwerk auf. MPortable II gibt es in drei verschie­denen Speicher­kon­fi­gu­ra­tionen, los geht’s mit 128 GB Kapazität für rund 270 Euro.

Presse­mit­teilung von MPortable Mobile Data Solutions e.K.:

Mit der MPortable II Fotos und Videos unterwegs sichern, beurteilen und versenden

Glienicke, 29. November 2016: MPortable stellt eine neue Version seines ultra­mo­bilen Fotospei­chers für reisende Profi- und Amateur­fo­to­grafen vor. Ausge­stattet mit einer modernen SSD, einem schnellen, sparsamen Prozessor und einem Karten­leser für alle drei wichtigen Speicher­kar­ten­formate ist die neue MPortable II eine kompakte und leichte Beglei­terin, die in jede Kamera­t­asche passt und es Fotografen erlaubt, bei allen Reisen das unhand­liche und schwere Notebook zu Hause zu lassen.

Die Kernfunktion der MPortable II ist die schnelle und zuver­lässige Sicherung der wertvollen Fotos: Fotograf oder Fotografin stecken nach dem Shooting einfach die Speicher­karte in einen der Speicher­kar­ten­slots (Compact­Flash, SD oder Micro-SD) der MPortable. Diese beginnt automa­tisch mit dem Kopieren der Fotos (JPEG, alle Raw-Formate, Video-Formate) von der Speicher­karte auf die interne SSD. Nach wenigen Minuten ist auch der Inhalt einer großen Speicher­karte sicher in der MPortable II aufbe­wahrt. Der aktuelle Status des Imports und der erfolg­reich abgeschlossene Kopier­vorgang werden mit LED-Leuchten signa­li­siert. Die Angst vor dem Verlust der wertvollen Fotos gehört damit der Vergan­genheit an.

MPortable II

Mit ihrem kräftigen Akku (5000 mAh) arbeitet die MPortable auch abseits der Strom­ver­sorgung und kann mit einer Akkuladung nicht nur mehrere Speicher­karten komplett sichern, sondern auch noch im Notfall das Smart­phone über die USB-Buchse mit Strom versorgen. Das Smart­phone oder Tablet verbindet sich über das von der MPortable II bereit­ge­stellte W-Lan mit dem Fotospeicher und zeigt mit der kostenlos erhält­lichen App (iOS und Android) die gesicherten Fotos und Videos an. Das funktio­niert nicht nur mit JEPG-Fotos, sondern auch mit den bei Profis und vielen ambitio­nierten Amateuren bevor­zugten Raw-Formaten der Kameras! Auch die gespei­cherten Videos spielt die App ab.

In der App können die Fotos im Vollbild­modus beurteilt, bewertet und auch zwischen Tablet/Smartphone und der MPortable II ausge­tauscht werden. Auch ein Versand per E-Mail ist über die Inter­net­ver­bindung des Smart­phones möglich.

Zuhause oder im Hotel kann die MPortable II wahlweise als schnelle USB-Festplatte oder über ihre Gigabit-Ethernet-Schnitt­stelle als Netzwerk­fest­platte unkom­pli­ziert an den Windows- oder macOS-Computer bzw. an das Netzwerk angebunden werden. Im Hotel fungiert sie zudem als Wifi-Hotspot für andere W-Lan-fähige Geräte wie Tablets.

Highlights der MPortable II:

  • Automa­ti­sches Backup der wertvollen Fotos, Einstecken der Speicher­karte (Compact­Flash, SD, Micro-SD) genügt
  • Alter­nativ können externe Karten­le­se­geräte (CFast- oder XQD-Karten) oder auch die Kamera selbst für das Backup an die USB-Buchse angeschlossen werden
  • Umfas­sende Raw-Unter­stützung – Robuste und schnelle SSD anstatt einer Festplatte
  • Blitz­schnelles Anzeigen von JEPG-, Raw-Fotos, und Videos auf dem großen Bildschirm eines Smartphones/Tablets
  • Aufladen des Smart­phones
  • Wifi-Funktion, Hotspot-fähig
  • Leicht und kompakt

Die MPortable II ist ab sofort in drei Varianten mit Speicher­platz von 128 Gigabyte, 240 Gigabyte und 512 Gigabyte erhältlich. Jede der Varianten gibt es in der Farbe schwarz oder in den Farben schwarz/weiß:

MPortable II – 128 GB (UVP: 269 Euro)
MPortable II – 240 GB (UVP: 349 Euro)
MPortable II – 512 GB (UVP: 499 Euro)

Weitere Infor­ma­tionen auf der Homepage des Herstellers.