Foto Fujifilm XQ1Mit der XQ1 (399 Euro) stellt Fujifilm eine digitale Kompakt­kamera vor und für Mitte November 2013 in Aussicht, bei der „X-Qualität kompakt“ reali­siert wurde. Mittel dazu sind u. a. ein 12-Megapixel-Sensor ohne Tiefpass­filter, ein schneller Autofokus, integriertes Wi-Fi für den Bildtransfer und ein Zoomob­jektiv 1,8–4,9/25–100 mm (entspr. Kleinbild):

Presse­mit­teilung der Fujifilm Electronic Imaging Europe GmbH:

Formvoll­endet – Die elegante Premium-Kompakt­kamera Fujifilm XQ1

Die Fujifilm XQ1 bietet maximale Leistung bei minimalen Abmes­sungen.

Kleve, 18. Oktober 2013. So klein und doch so leistungs­fähig. Die neue Premium- Kompakt­kamera Fujifilm XQ1 vereint alle Attribute der hochge­lobten X-Serie in einem eleganten und handlichen Gehäuse.

Die Fujifilm XQ1 verfügt über den einzig­ar­tigen 2/3 Zoll X-Trans CMOS II Sensor, der bereits in der vielfach ausge­zeich­neten Fujifilm X20 für eine brillante Bildqua­lität sorgt. Das Fujinon Objektiv mit der hohen Licht­stärke F1.8 bietet einen Brenn­wei­ten­be­reich von 25-100mm (äquivalent zu KB). Dadurch lassen sich sowohl ausge­dehnte Landschaften als auch weiter entfernte Motive optimal einfangen. Der EXR Prozessor II beschleunigt die XQ1 auf ein rasantes Tempo und der Hybrid- Autofokus ermög­licht Autofokus-Geschwin­dig­keiten von bis zu 0,06 Sekunden.
 

Foto Fujifilm XQ1
 
 
Foto der Rückseite der Fujifilm XQ1
 
 
Foto der Oberseite der Fujifilm XQ1

 
Die Fujifilm XQ1 ist aber nicht nur sehr leistungs­stark, sie sieht auch einfach hinreißend gut aus. Die hochwer­tigen Materialien und die klare Linien­führung des Designs verleihen der XQ1 eine sehr elegante Ausstrahlung. Sie passt mit ihren handlichen Abmes­sungen in jede Hemden- oder Hosen­tasche und präsen­tiert sich damit als ideale „Immer-dabei-Kamera“. Bleibt am Ende nur die Entscheidung der Farbenwahl: Die XQ1 wird in edlem Schwarz und in styli­schem Silber angeboten.

Erstklassige Bildqua­lität
Die Fujifilm XQ1 ist mit dem innova­tiven 2/3 Zoll X-Trans CMOS II Sensor mit 12 Megapixeln ausge­stattet. Die Farbfilter-Anordnung des X-Trans CMOS II Sensors sorgt dafür, dass im Gegensatz zu konven­tio­nellen Digital­ka­meras die Verwendung eines Tiefpass­filters nicht notwendig ist. Ein Tiefpass­filter bei konven­tio­nellen Kameras verhindert zwar unange­nehme Moirés an feinen Struk­turen und reduziert Farbfehler, aber er verringert zugleich auch die Auflösung. Fujifilm hat eine Farbfilter-Anordnung entwi­ckelt, die sich an der zufäl­ligen Struktur der Silber­ha­lo­genid-Kristalle bei analogen Filmen orien­tiert. Durch diese unregel­mäßige Anordnung ist kein Tiefpass­filter mehr nötig, um Moirés oder Farbfehler zu verhindern. Die Auflösung bleibt zudem stetig auf sehr hohem Niveau.

Der Farbfilter des X-Trans CMOS II Sensors besteht aus 6x6 RGB Pixel-Einheiten, um ein unregel­mä­ßiges Muster zu erhalten. Zudem sind in jeder Reihe des Sensors alle Farbin­for­ma­tionen (RGB) enthalten, wodurch eine nochmals verbes­serte Farbwie­dergabe erzielt wird.

Der leistungs­starke EXR Prozessor II optimiert die Bildqua­lität, indem er typische Abbil­dungs­fehler wie chroma­tische Aberra­tionen oder Beugungs­un­schärfe automa­tisch aus dem Bild heraus rechnet. Das Ergebnis sind Aufnahmen mit einer erstaun­lichen Bildschärfe. Die Empfind­lichkeit reicht von ISO100 bis ISO12.800, so dass auch exzel­lente Aufnahmen bei wenig Licht möglich sind.
 

Objektivschnitt XQ1

 
Das neu entwi­ckelte, hochwertig vergütete Fujinon Objektiv der Fujifilm XQ1 verfügt über einen 4-fach optischen Zoom (25-100mm äquivalent zu KB) und eine hohe Licht­stärke von F1.8–4.9. Das Objektiv besteht aus 4 asphä­ri­schen und 3 ED- Linsen, die alle mit der origi­nalen Fujinon HT-EBC Mehrfach­ver­gütung (Electron Beam Coating) versehen sind. Geister­bilder und Blenden­flecken werden dadurch effektiv verhindert.

Das integrierte optische Bildsta­bi­li­sie­rungs­system (OIS) erkennt Verwack­lungen der Kamera und gleicht diese durch eine beweglich gelagerte Linsen­gruppe aus. So ermög­licht die XQ1 scharfe und verwack­lungs­freie Aufnahmen aus der Hand selbst in Situa­tionen mit wenig Licht, wenn bis zu drei Blenden­stufen längere Verschluss­zeiten notwendig sind.

Rasanter Hybrid-Autofokus
Die Fujifilm XQ1 verfügt über einen innova­tiven Hybrid-Autofokus, der je nach Situation einen Phasen- oder einen Kontrast-Autofokus verwendet. Beim Phasen- Autofokus werden auf dem X-Trans CMOS II Sensor einige Pixel genutzt, um eine Berechnung der Phasen­dif­ferenz durch­zu­führen. Anders als beim Kontrast- Autofokus, der die Fokus­sierung konti­nu­ierlich anpasst, bis der maximale Kontrast erkannt wird, ermittelt der Phasen-Autofokus sofort die optimale Fokus­ein­stellung.

Foto Fujifilm XQ1

Der Hybrid-Autofokus wechselt je nach Situation und Motiv automa­tisch zwischen dem sehr schnellen Phasen- und dem hochprä­zisen Kontrast-Autofokus. Auch bei wenig Licht kann die Kamera so jederzeit schnell und akkurat fokus­sieren. Unter optimalen Umständen dauert die Scharf­stellung nur rasante 0,06 Sekunden*1.

Durch den leistungs­starken EXR Prozessor II reduziert sich zudem die Einschaltzeit auf 1 Sekunde*2. Im Zusam­men­spiel mit der extrem schnellen Signal­ver­ar­beitung des X-Trans CMOS II Sensors verkürzt der Prozessor das Aufnah­me­in­tervall auf 0,5 Sekunden und erhöht die Serien­ge­schwin­digkeit auf bis zu 12 Bilder pro Sekunde.

*1 Fujifilm Forschung nach CIPA Standard und im „High Perfor­mance Modus“ *2 Im Schnell­start-Modus

Optimale Funktio­na­lität
Das Design und die Bedienung gehen bei der Fujifilm XQ1 eine optimale Verbindung ein. Die Bedien­ele­mente der XQ1 sind so positio­niert, dass alle Funktionen schnell und unkom­pli­ziert einge­stellt werden. Besonders praktisch: Einstel­lungen wie z.B. Blende, Verschlusszeit oder ISO-Werte können indivi­duell belegt und über einen aus Aluminium gefer­tigten Steuerring, der sich am Objektiv befindet, verändert werden, ohne in das Menü gehen zu müssen. Ebenso kann der Steuerring aber auch als manueller Zoomring einge­setzt werden. Die zahlreichen Fotofunk­tionen und manuellen Einstel­lungen bieten dem Fotografen einen maximalen kreativen Freiraum und viele fotogra­fische Möglich­keiten.

Das 7,6 cm (3 Zoll) große LC-Display mit 920.000 Bildpunkten liefert einen hohen Kontrast, brillante Helligkeit und den Komfort eines weiten Betrach­tungs­winkels. Das ist sehr hilfreich, wenn die Kamera über Kopf oder in Bodennähe gehalten wird.
Die XQ1 verfügt über einen einge­bauten Blitz, der dank der origi­nalen Fujifilm „Super i-Flash Techno­logie“ für eine präzise Ausleuchtung sorgt.

Zudem ist es mit Hilfe des internen RAW-Konverters möglich, RAW-Aufnahmen ohne zusätz­liche Software oder einen Computer in JPEG-Bilder umzuwandeln.

Kabellose Bildüber­tragung
Die kabellose Übertragung von Bildern und Videos auf Smart­phones, Tablet PCs oder Computer ist mit der Fujifilm XQ1 ganz unkom­pli­ziert möglich.

Foto Fujifilm XQ1

Die XQ1 kann mittels der Funktion „Wireless Image Transfer“ mit Smart­phones oder Tablet PCs verbunden werden. Dazu muss lediglich die kostenlose Appli­kation „FUJIFILM Camera Appli­cation“ auf das Smart­phone oder den Tablet PC herun­ter­ge­laden werden. Dann kann man die XQ1 ganz einfach mit dem entspre­chenden Gerät verbinden.

Auch die Übertragung von Bildern und Videos mittels Wi-Fi®* auf den Computer zuhause ist nun möglich. Dazu muss nur die kostenlose Software „FUJIFILM PC AutoSave“ auf dem PC instal­liert und der Ordner ausge­wählt werden, in dem die Bilder gespei­chert werden sollen. Über den Wi-Fi Router kann dann die XQ1 mit dem PC verbunden und die Bilder können auf dem Computer gespei­chert werden.
* WiFi® ist ein einge­tra­genes Waren­zeichen der Wi-Fi Alliance.

Kreative Möglich­keiten
Die Fujifilm XQ1 bietet fünf verschiedene Filmsi­mu­la­ti­onsmodi, mit denen die charak­te­ris­ti­schen Farbto­na­li­täten von analogen Filmarten simuliert werden können: „Velvia“, „PROVIA“, „ASTIA“ sowie „Monochrom“ und „Sepia“.

Acht spezielle kreative Filter­ef­fekte ermög­lichen die Aufnahme besonders ausdrucks­starker Bilder:
• „Pop Farbe“: Betont Kontrast und Farbsät­tigung
• „Lochkamera“: Dunkle Ränder erzeugen einen Effekt, als sei das Foto mit einer Lochkamera aufge­nommen worden.
• „Miniatur“: Der obere und der untere Bildbe­reich werden unscharf wieder­ge­geben, um den beliebten Diorama- oder Minia­tur­effekt zu erzeugen.
• „Dynamische Farbtiefe“: Fantas­tische Effekte mit einer dynamisch-modulierten Farbton­wie­dergabe.
• „Partielle Farbe“: Eine Farbe kann ausge­wählt werden, die erhalten bleibt, während der Rest des Bildes in eine Schwarzweiß-Aufnahme umgewandelt wird.
• „High Key“: Für Aufnahmen mit heller Tonalität und subtilen Kontrasten
• „Low Key“: Für Aufnahmen mit überwiegend dunklen Bildteilen und wenigen betonten Highlights.
• „Weich­zeichner“: Zu den Rändern hin wird das Bild zunehmend unscharf darge­stellt, um einen Weich­zeich­nungs­effekt zu erzielen.

Mit Hilfe der Mehrfach­be­lichtung können zudem zwei Einzel­auf­nahmen zu einem einzigen Bild vereint werden. Der Fotograf muss lediglich den „Mehrfach­be­lich­tungs­modus“ wählen und das erste Bild machen. Auf dem LCD kann der Fotograf dann bereits erkennen, wie das fertige Gesamtbild aussehen würde und dementspre­chend das zweite Foto schießen.

Full HD-Videos
Im Full HD-Video Modus (1920x1080) können Videos mit 60 Bildern pro Sekunde einge­stellt werden. Im Video­modus stehen auch die fünf Filmsi­mu­la­ti­onsmodi zur Verfügung, so dass die eigenen Videos noch kreativer gestaltet werden können.

Die Highlights der Fujifilm XQ1:
• 12 Megapixel 2/3 Zoll X-Trans CMOS II Sensor
•  Innovative Farbfilter-Anordnung verhindert Moirè und Farbfehler ohne Verwendung eines Tiefpass­filters
• Neuer EXR Prozessor II
• Hochwertig vergü­tetes FUJINON Objektiv mit 4-fach Zoom und einer Brenn­weite von 25-100mm (äquivalent zu KB)

Foto Fujifilm XQ1

• Licht­stärke F1.8 (W) – F4.9 (T)
•  Wi-Fi®*-Funktion
• 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display (920.000 Pixel)
• Interner RAW Konverter
• ISO 100 – 12.800
• Integrierter Super Intel­li­genter Blitz
• 8 kreative Filter­ef­fekte
• 5 Filmsi­mu­la­ti­onsmodi
• Full HD-Video
• Manuelle Einstell­mög­lich­keiten
• Elegantes Metall­ge­häuse

Fujifilm XQ1
UVP: 399,- Euro
Lieferbar: ab Mitte November 2013
Farben: Schwarz und Silber

Optio­nales Zubehör:

Leder­tasche BLC-XQ1
UVP: Steht noch nicht fest.
Lieferbar: ab Mitte November 2013
Farben: Schwarz und Braun

Unter­was­ser­ge­häuse WP-XQ1
UVP: Steht noch nicht fest.
Lieferbar: ab Ende Januar 2014
 
 

Technische Daten XQ1
Bildsensor 2/3 Zoll X-Trans CMOS II/ 12 Mio Pixel (effektiv)
Speicher­medium SD- / SDHC- / SDXC(UHS-1)-Speicherkarte
Datei­format Foto: JPEG (Exif Ver. 2.3), RAW (RAF), RAW + JPEG Video: H.264(MOV) mit Stereoton (DCF-konform / DPOF-kompa­tibel)
Anzahl aufge­zeich­neter Pixel L: <4:3>4000x3000 <3:2>4000x2664; <16:9>4000x2248 <1:1>2992x2992 M:<4:3>2816x2112 <3:2>2816x1864; <16:9>2816x1584 <1:1>2112x2112 S:<4:3>2048x 1536; <3:2>2048x1360; <16:9>1920x1080 <1:1>1536x1536 Motion Panorama 360° Vertical 11520x1624 180 xVertical 5760x1624 120° Vertical 3840x1624; Horizontal 11520x1080 Horizontal 5760x1080 Horizontal 3840x1080
Objektiv fujinon-Objektiv mit 4x optischem Zoom, F1,8 (W) – F4,9 (T)
Brenn­weite f= 6,4 – 25,6 mm, entspricht 25 – 100 mm bei KB Format
Digitalzoom Intel­li­genter Digitalzoom ca. 4x (mit 4x optischen Zoom, bis zu ca. 16x)
Blende F1,8 – F11 (W) / F4,9 – F11 (T)
Schär­fe­be­reich (ab Objek­tiv­o­ber­fläche) Normal : Weitwinkel ca. 50 cm bis unendlich Tele ca. 80 cm bis unendlich; Makro : Weitwinkel ca. 3 cm bis 3m Tele ca. 50 cm bis 3m
Empfind­lichkeit Auto ISO bis ISO 3200, 100 – 12800 (Standard-Ausga­be­emp­find­lichkeit)
Belich­tungs­steuerung TTL-Messung über 256 Zonen, Mehrfeld, Spot, Integral
Belich­tungs­pro­gramme AE-Programm­au­to­matik, AE-Zeitau­to­matik, AE-Blenden­au­to­matik, Manuell
Belich­tungs­kor­rektur – 3.0 EV bis + 3.0 EV in 1/3 Stufen
Aufnah­me­pro­gramme SP: Umgebungs­licht, Umgebungs­licht & mit Blitz, Portrait, Portrait-Optimierung, Landschaft, Sport, Nacht, Nacht mit Stativ, Feuerwerk, Sonnen­un­tergang, Schnee, Strand, Party, Blume, Text, Unter­wasser Modus­wählrad: AUTO, SR Auto +, P, S, A, M, C, SP, Adv
Bildsta­bi­li­sator Lens– Shift
Verschlusszeit Auto Modus: 14 Sek. bis 1/3000 Sek, (alle anderen Programme) 30 Sek. bis 1/4000 Sek., F1.8: 1/1000 Sek, kleinere Blenden: 1/4000 Sek
Serien­auf­nahme Super High:ca. 12 Bilder/Sek. (max. 9 Bilder) High: ca. 9 Bilder/Sek. (max. 11 Bilder) Middle: ca. 6 Bilder/Sek. (max. 14 Bilder) Low: ca. 3 Bilder/Sek. (max. 20 Bilder); Best Frame Capture Super High:ca. 12 Bilder/Sek. (8 Bilder) High:ca. 9 Bilder/Sek. (8 Bilder) Middle: ca. 6 Bilder/Sek. (8 Bilder) Low: ca. 3 Bilder/Sek. (8 Bilder) (Die maximale Bildanzahl pro Bildfolge ist begrenzt.)
Auto Bracketing AE Bracketing (±1/3 EV, ±2/3 EV, ±1 EV) Filmsi­mu­lation Bracketing (3 Filmsi­mu­la­tionen wählbar) Dynamik­umfang Bracketing (DR 100%, 200%, 400%) ISO Bracketing (±1/3EV, ±2/3EV, ±1EV)
Scharf­stellung Einzel AF / Konti­nu­ier­licher AF / MF Intel­li­genter Hybrid AF (TTL Kontrast AF/TTL Phasen AF), AF-Hilfs­leuchte Mehrfeld, Bereich, Tracking AF
Weißab­gleich Automa­tische Motive­r­kennung Vorein­stellung (Sonnig, Schatten, Kunst­licht (Tages­licht), Kunst­licht (warmes Weiß), Kunst­licht (kaltes Weiß), Glühlam­pen­licht), Custom, Unter­wasser, Farbtem­pe­ratur
Selbst­aus­löser ca. 10 Sek. / 2 Sek. Vorlaufzeit
Blitz Automa­tik­blitz Effektive Reich­weite (ISO Auto): Weitwinkel: ca. 0,50m bis 7,4m, Tele: ca. 0,80m bis 2,7m Blitz­pro­gramme: Rote-Augen-Korrektur AUS: Automatik, Blitz­zu­schaltung, Blitz­ab­schaltung, Slow Synchro Rote-Augen-Korrektur EIN: Automa­tische Rote-Augen-Korrektur, Rote Augen Korrektur & Blitz­zu­schaltung, Blitz­ab­schaltung, Rote-Augen-Korrektur & Slow-Synchro
Blitz­schuh TTL (Fujifilm)
LCD Monitor 7,6cm (3,0 Zoll), ca. 920.000 Pixel, TFT-Farb-LCD, ca. 100% Bildfeld
Video­auf­zeichnung 1920x1080 Pixel 60p/30p Die max. Aufzeich­nungs­dauer einer einzelnen Datei beträgt 14 Minuten. 1280x720 Pixel 60p/30p Die max. Aufzeich­nungs­dauer einer einzelnen Datei beträgt 27 Minuten. 640x480 Pixel 30p Die max. Aufzeich­nungs­dauer einer einzelnen Datei beträgt 115 Minuten. Die Zoomfunktion kann während der Video­auf­nahme benutzt werden.
Fotogra­fische Funktionen SR Auto +, Gesichts­er­kennung, automa­ti­scher Rote-Augen-Korrektur, Histo­gramm, Filmsi­mu­la­ti­ons­modus, beste Ausschnittwahl, Bildnum­mern­speicher, Adv. Modus (Motion- Panorama 360°, Pro-Focus, Pro Low Light Modus, Mehrfach­be­lichtung, Kreative Filter) High Speed Video (80/150/250 Bilder/Sek.), Elektr. Wasser­waage, Fokus-Peaking, Indivi­duelle Einstellung über Kontrollring oder Fn Taste, Verbindung zum Smart­phone und Tablett PC (Wi-Fi®*)
Wieder­ga­be­funk­tionen RAW-Konver­tierung, Bilddrehung, Photobook-Assistent, Bildsuche, Mehrfachbild- Wiedergabe inklusive Micro Thumbnail Ansicht, Diashow, Größen­an­passung, Ausschnitt, Sichern, Panora­ma­wi­e­dergabe, Favoriten, Histo­gramm, Überbe­lich­tungs­warnung, (Wi-Fi®*)
Video­ausgang HDMI (Micro)
Digital­schnitt­stelle USB 2.0 High-Speed
Strom­ver­sorgung Lithium-Ionen-Akku NP-48 (im Liefer­umfang) oder CP-48 Verbin­dungs­kabel mit Netzad­apter
Abmes­sungen 100 (B) x 58,5 (H) x 33,3 (T) mm (ohne Zubehör und Aufsätze)
Gewicht ca. 187g (ohne Zubehör / Akku / Speicher­karte)
Liefer­umfang Lithium-Ionen Akku NP-48 Netzad­apter AC-5VT Handtra­ge­riemen USB – Kabel, AV – Kabel CD-ROM Bedie­nungs­an­leitung

Änderung der techni­schen Daten sowie des Liefer­um­fangs ohne Voran­kün­digung vorbe­halten.
 

(thoMas)