Foto vom Tamron 3,5-6,3/18-200 mm Di III VCTamron stellt das neu entwi­ckelte 3,5–6,3/18–200 mm Di III VC (Model B011) für Sonys NEX-Bajonett vor. Das Zoomob­jektiv mit Bildsta­bi­li­sator verheißt höchste Bildqua­lität:

Es wurde laut Tamron auf Grundlage eines Lizenz­ver­trages von Tamron mit der Sony Corpo­ration und Offen­legung der E-Mount Spezi­fi­ka­tionen entwi­ckelt und gefertigt. Der Preis und ein genauer Liefer­termin werden noch nicht genannt.

Presse­mit­teilung der Tamron Europe GmbH:

Ankün­digung des ersten Tamron High-Power-Zooms für die Sony NEX:

Das 18–200 mm F/3.5–6.3 Di III VC (Modell B011)

Das innovative Objektiv ist leicht, kompakt und erhältlich in einem modernem Design mit zwei Farbva­ri­anten.

08. Dezember 2011, Saitama, Japan – Tamron Co., Ltd., führender Hersteller hochwer­tiger optischer Produkte, kündigt die Einführung des neu entwi­ckelten 18–200 mm F/3.5–6.3 Di III(1) VC (Model B011) an. Das neue High-Power-Zoom-Objektiv wurde speziell für die leichten und kompakten Sony NEX-Digital­ka­meras konzi­piert und basiert auf dem Sony E-Mount-System.
 

Foto vom Tamron 3,5-6,3/18-200 mm Di III VC

 
Produk­t­ei­gen­schaften

1. Das nur 460g leichte und, dank 62 mm Filter­durch­messer, kompakte Zoomob­jektiv wurde speziell für die Sony NEX-Serie von spiegel­losen Kameras mit Wechsel­ob­jek­tiven konzi­piert. Ausge­stattet mit dem leistungs­starken Tamron VC-Bildsta­bi­li­sator (Vibration Compen­sation), ermög­licht das Objektiv einfach und bequem Freihand-Aufnahmen von 18mm Weitwinkel bis 200mm Tele.(2)

2. Markante Erscheinung, die zum modernen Design der NEX-Serie passt. Das metal­lische Objek­tiv­ge­häuse ist in zwei Farben erhältlich: schwarz und silbern.

3. Neu entwi­ckelter Autofokus Schritt­motor, der ideal mit dem kamera­ei­genen Kontrast-AF harmo­niert und auch bei Video­auf­nahmen eine stetige Scharf­stellung erlaubt.

Das 18-200mm F/3.5–6.3 Di III VC ist ein High-Power-Zoom-Objektiv für die Sony NEX-Serie, entwi­ckelt von Tamron, dem Megazoom-Pionier. In diesem Objektiv vereinen sich die gesam­melte Erfahrung und Entwick­lungs­kom­petenz aus 19 Jahren Megazoom-Entwicklung.

Resultat dieser Entwicklung ist ein kompaktes und leichtes Objektiv, mit einem Gewicht von nur 460g und 62mm Filter­durch­messer. Gleich­zeitig liefert das Produkt höchste Bildqua­lität und ermög­licht es dem Anwender, den gesamten Bereich von Weitwinkel bis Tele mit nur einem Objektiv abzudecken.

Das metal­lische Gehäu­se­design passt ideal zum Auftritt der NEX-Serie und ist in den Farbva­ri­anten schwarz und silbern erhältlich. Der Autofokus-Schritt­motor harmo­niert bestens mit dem Kontrast-AF-System der NEX-Kameras. Das System erleichtert die Schär­fe­n­ach­führung bei Video­auf­nahmen und erlaubt darüber hinaus per Direct Manual Focus (DMF) die schnelle und einfache manuelle Nachjus­tierung des Schär­fe­punktes.
 

Foto vom Tamron 3,5-6,3/18-200 mm Di III VC

 
Das Objektiv deckt die imposante Brenn­weite von 18–200 mm ab. Umgerechnet auf den Bildwinkel im Klein­bild­format entspricht das einer Bildwirkung von 27 mm Weitwinkel bis 300 mm Tele. Mit diesem Brenn­wei­ten­be­reich können gleicher­maßen weitläufige Landschafts­auf­nahmen und weit entfernte Motive abgebildet werden. Darüber hinaus lassen sich in Telestellung bei einer Nahein­stell­grenze von 50 cm auch kleine Details wie Blüten­blätter oder Schmuck in voller Pracht zeigen.

Ausge­stattet mit dem bekannt leistungs­starken VC-Bildsta­bi­li­sator von Tamron (Vibration Compen­sation) und dank der leichten und kompakten Form, lassen sich mit diesem Objektiv Freihand­auf­nahmen in höchster Qualität ohne Verwacklung aufnehmen – vom alltäg­lichen Schnapp­schuss bis zur unver­gess­lichen Reise­er­in­nerung.

Über den Schritt­motor

Das Objektiv 18–200 mm Di III VC verwendet als Autofokus-Mecha­nismus einen Schritt­motor, der die ideale Ergänzung für den Kontrast-Autofokus der Sony NEX. Der Antrieb des Motors ermög­licht eine fein abgestimmte Kontrolle der Drehbe­wegung. Der Fokus­sie­rungs­me­cha­nismus funktio­niert ohne Überset­zungs­ge­triebe und arbeitet daher schnell und leise.

VC Vibration Compen­sation

Die VC Bildsta­bi­li­sierung basiert auf einer dreiach­sigen Antriebs­einheit, die auf drei Stahl­kugeln gelagert ist und elektro­ma­gne­tisch angetrieben wird. Daher arbeitet dieses System äußerst reibungsfrei und mit hoher Geschwin­digkeit. Die Kamera­be­we­gungen werden 4000mal in der Sekunde durch zwei eigen­ständig gelagerte Gyrosen­soren erfasst. Auffällig ist hierbei das äußerst stabile Sucherbild, das einen hohen Komfort bei der Wahl des Ausschnitts erlaubt. Auch ein Mitziehen der Kamera während der Aufnahme ist durch das flexible System ohne Umschaltung problemlos möglich. VC minimiert die Effekte von Kamera­vi­bra­tionen und liefert gestochen scharfe Resultate.

Neuer VC Vibration Compen­sation Mecha­nismus (beweg­liche Spulen)

Während der Original VC Mecha­nismus ein sich bewegendes Magnet­system mit relativ schweren Magneten am VC Linsen­element und gegen­über­lie­genden elektro­ma­gne­ti­schen Spulen besitzt, ist es bei der Neukon­struktion für das 18–200 mm Di III VC genau umgekehrt. Das leichtere Spulen­system ist hierbei am VC Linsen­element angebracht. Es sorgt für eine verbes­serte Impuls-Antwort (Reakti­onszeit auf auftre­tende Vibra­tionen) und trägt, durch seine reduzierte Größe und sein reduziertes Gewicht, zu Kompaktheit und allge­meiner Reduzierung des Objek­tiv­ge­wichtes bei.

Spezi­fi­ka­tionen
Modell: B011
Brenn­weite: 18–200 mm
Licht­stärke: F/3.5–6.3
Bildwinkel(3): (diagonal) 76° 10´-8° 03´; (horizontal) 66° 16´-6° 43´; (vertikal) 46° 51´-4° 27´
Linsen­kon­struktion: 17 Elemente in 13 Gruppen
Kürzeste Einstel­lent­fernung: 0,5m (über den gesamten Brenn­wei­ten­be­reich)
Max. Abbil­dungs­maßstab: 1:3.7 (bei f=200 mm: MFD 0,5m)
Filter­durch­messer: Ø 62 mm
Länge(4): 96,7 mm
Gesamtlänge(5): 102 mm
Durch­messer: Ø 68 mm
Gewicht: 460 g
Anzahl Blenden­la­mellen: 7
Kleinste Blende: F/22 – 40
Standard­zu­behör: Blüten­förmige Gegen­licht­blende (inkl.)
Kamera-Anschluss: Sony E-mount
 
 
1 Di III (Digitally Integrated Design): Mit dem Kürzel „Di III“ bezeichnet Tamron alle Objektive, die speziell für System-Kameras mit Wechsel­ob­jek­tiven ohne internen Spiegel oder Penta­prisma entwi­ckelt wurden. (Hinweis: Diese Objektive können nicht mit digitalen SLR-Kameras mit einge­bautem Spiegel oder herkömm­lichen 35mm SLR Kameras verwendet werden).
2 Die Sony NEX Kameras (NEX-3, NEX-C3, NEX-5, NEX-5N, Stand: 8. Dezember 2011) haben einen APS-C Sensor, daher entspricht der Bildwinkel des Objektivs 27–300 mm, umgerechnet auf Klein­bild­format.
3 Der Bildwinkel wird auf Basis der aktuellen Bildsensor-Größe der Sony NEX-Serie berechnet. Wenn das Objektiv mit der digitalen HD Video­kamera Sony NEX-VG10 verwendet wird, entspricht der Bildwinkel einer Brenn­weite von 32,4 – 360 mm, umgerechnet auf Klein­bild­format
4 Die Länge ist definiert von der Aufla­ge­fläche am Kamera­ge­häuse bis zur Objek­tiv­spitze
5 Die Gesamt­länge ist definiert von der hinteren Überstand am Anschluss bis zur Objek­tiv­spitze.

HINWEIS: Bei Nutzung des „Conti­nuous –Autofocus“ (AF-C-Modus)

Während der Nutzung des Szenen­pro­gramms „Sport­modus“ kann es, bei konti­nu­ier­licher Fokus­sierung, zu einem „Pumpen“ des Bildes auf der LCD Monitor Anzeige kommen. Das in dieser Situation gemachte Bild ist in seiner Qualität davon jedoch NICHT beein­trächtigt.

Auch in den anderen Aufnah­memodi (P, A, S, M), bei Nutzung des Continous AF (AF-C) kann der gleiche Zustand auftreten. Auch in diesem Fall sind die in dieser Situation aufge­nommen Fotos nicht beein­trächtigt. Als Alter­native zu dem oben beschrie­benen Fall, kann der Fokus­modus auf Single-Shot AF (AF-S) oder Direct Manual Focus (DMF) gesetzt werden.
* Die techni­schen Daten, Aussehen, Funktio­na­lität, etc., können ohne vorherige Ankün­digung geändert werden.
 
 
Siehe auch: Tamron.
 

(thoMas)