Was Anfang des Jahres noch als Konzept­muster mit unbestimmter Zukunft auf der PMA in Las Vegas zu sehen war, zeigt Fujifilm jetzt anlässlich der photokina als demnächst serien­reifes Produkt: die Fujifilm GF670 Profes­sional bzw. Voigt­länder Bessa III fürs Aufnah­me­format 6x7:

Die Klapp­kamera kann zwischen zwei Filmfor­maten – 6x6 und 6x7 – umgestellt werden. Laut Fujifilm wurde die GF670 Profes­sional gemeinsam von Fujifilm und Cosina entwi­ckelt und soll nun – nachdem sie zuerst auf der PMA 2008 zu sehen zu sehen war, tatsächlich in Serie gehen. Fujifilm wird die Kamera in Japan vertreiben, während sie außerhalb Japans von Cosina als „Voigt­länder Bessa III“ vertrieben wird. Wann es die Kamera gibt, soll bald mitge­teilt werden.
 

Foto der GF670 Professional von Fujifilm

Noch hinter Glas, bald in Serie: Fujifilm GF670 Profes­sional / Voigt­länder Bessa III

 
 

Technische Daten GF670 Profes­sional

Kameratyp

Klapp­kamera mit gekup­peltem Entfer­nungs­messer
Filmtyp Rollfilm 120 / 220
Aufnah­me­anzahl 6x7: 120 = 10 Aufnahmen, 220 = 20 Aufnahmen; 6x6: 120 = 12 Aufnahmen, 220 = 24 Aufnahmen
Objektiv 3,5/80 mm (6 Elemente in 4 Gruppen)
Sucher Heller Rahmen­sucher; automa­ti­scher Paral­la­xen­aus­gleich; LED-Indika­toren für die Belichtung
Verschluss Elektro­nisch gesteu­erter Zentral­ver­schluss; 1/500 – 4 s
Belichtung Mitten­betont integral, Zeitau­to­matik mit manueller Korrektur
Belich­tungs­kor­rektur +/- 2 EV in 1/3 Stufen
Filmemp­find­lich­keits­ein­stellung manuell, ISO 25/15° – ISO 3200/36° in 1/3 Schritten
Filmzählwerk mecha­nisch, 120 /220 umstellbar; 6x6 / 6x7 umstellbar
Batterie 3 Volt CR2 Lithi­um­bat­terie

 

(thoMas)
 

Nachtrag (26.9.2008):

Foto der Voigtländer Bessa III

Am Stand von Ringfoto / Voigt­länder ist sie auch schon zu bewundern.