Kategorie: Wissenschaft

Neu entwickelte Sensortechnologie: Nie mehr überbelichtete Bildpartien

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine Sensortechnologie entwickelt, die überbelichtete Bildpartien sicher verhindert. Dabei wird die Belichtungszeit einer jeden Photozelle auf dem Bildwandler automatisch reduziert, sobald diese ihre Sättigungsgrenze erreicht hat. Ein sehr ähnliches Verfahren hat Sony im vergangenen Jahr in den USA patentieren lassen.

Mehr

Serienstreuung bei Objektiven – Mythos oder Wirklichkeit?

Wenn es zur Qualität eines Objektivs zwei grundsätzlich unterschiedliche Meinungen gibt, macht schnell das Wort von der „Serienstreuung“ die Runde. Der zufriedene Besitzer oder Tester hat demnach einfach das Glück gehabt, ein gutes Exemplar erwischt zu haben. Beim unzufriedenen Fotografen ist dagegen ein nicht optimal gefertigtes Exemplar durch die abschließende Qualitätskontrolle geschlüpft. Doch gibt es diese Diskrepanz zwischen guten und schlechten Exemplaren eines Objektivmodells wirklich? Der amerikanische Objektivverleiher Lensrentals hat das systematisch getestet und kommt zu bemerkenswerten Schlüssen.

Mehr

Die DGPh zeichnet zwei herausragende Dissertationen mit dem Robert-Luther-Preis aus

Die Sektion „Wissenschaft und Technik“ der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) verleiht den Robert-Luther-Preis 2014 für zwei herausragende Dissertationen an Dr. Philipp Sandhaus (CEWE, Oldenburg) und Dr. Christoph Voges (Braunschweig). Die Arbeit von Dr. Sandhaus beschäftigte sich mit der Frage, wie in der Wissenschaft entwickelte Algorithmen bei der Gestaltung von Photobüchern in den Bereichen Design und Layout unterstützen können. Dr. Vogel beschäftigte sich mit der Frage, wie Daten digital mit Film gespeichert und von dort wieder gelesen werden können.

Mehr

Der Computer rechnet die Beleuchtung schön

Illustration: Cornell UniversityMit „computational lighting design“ wollen Informatiker der Cornell University und Adobe Research die perfekte Beleuchtung für Sachaufnahmen drastisch vereinfachen. Eine Software verarbeitet dazu bis zu 100 und mehr Beleuchtungsvarianten zum möglichst perfekt ausgeleuchteten Foto:

Mehr

Dynamische Belichtungssteuerung

Grafik Christian HerzenbergerDieser Beitrag unternimmt den Versuch, die Belichtung für digitale Aufnahmemedien mit Hilfe des Zonensystems neu zu verstehen und für die praktische Anwendung aufzubereiten, so dass konsistente Bildergebnisse direkt aus der Kamera realisiert werden können. Er soll auch Anregung sein, dass die hier dargestellte Form der Belichtung als Open-Source-Beitrag von jedem Hersteller aufgegriffen werden möge, der diesen Betrachtungen etwas abgewinnen kann:

Mehr

Translate