Nikon stellt offenbar das Nikon-1-System ein. Das berichten übereinstimmend mehrere Quellen. Demnach werden keine Kameras mehr produziert, Restbestände sind weiterhin noch im Handel erhältlich. Nikon Deutschland will entsprechende Berichte weder bestätigen noch dementieren.

Um das Nikon-1-System ist es schon lange still geworden, jetzt beerdigt Nikon sein erstes spiegelloses Kamerasystem offenbar. Das jedenfalls will digitalkamera.de aus Händlerkreisen erfahren haben. Auf Anfrage hat Nikon Deutschland photoscala mitgeteilt, dass das Unternehmen zu diesem Bericht keine Stellungnahme abgeben kann.

Überraschend wäre es nicht, wenn Nikon das 1-System aufgeben würde. Von Anfang an stand das System unter keinem guten Stern, über zwei Jahre ist es nun her, dass Nikon mit der Nikon 1 J5 letztmaliges ein neues Modell vorgestellt hat.

1-Zoll-Sensor mit zunächst nur 10 Megapixel, reduzierter Funktionsumfang und ein völlig eigenständiges Bedienkonzept – das Nikon-1-System war offenbar so konzipiert, dass es keinesfalls im Reviert der DSLRs von Nikon wildern konnte. Doch im anvisierten Lifestyle- und Edelknipser-Publikum fand das 1-System nur anfangs Beachtung, als Nikon es mit einem immensen Werbeaufwand in den Markt einführte.

Wäre es wirklich vorbei mit dem 1-System, stünde Nikon als mittlerweile einziger großer Kamerahersteller ohne spiegelloses System da. Bleibt abzuwarten, ob sich die Scharte mit dem inzwischen in Aussicht gestellten spiegellosen Kleinbildsystem wieder auswetzen lässt.