Foto Sonia Szóstak, Homage to Vermeer, 2012Zwischen Kunst und Kommerz angesiedelt sind die Fotografien von Sonia Szóstak:

Pressemitteilung:

Sonia Szóstak: ‚Longboards, tattoos and a journey to Mars‘

Vor dem offiziellen Start des diesjährigen Monats der Fotografie eröffnet Berlins neuester Concept Store für Art & Design, NO WÓDKA, am 11. Oktober die Einzelausstellung der polnischen Fotografin Sonia Szóstak.

Mit ‚Longboards, tattoos and a journey to Mars‘ werden 19 fotografische Werke der letzten 4 Jahre aufgeblättert. Die Sujèts rangieren zwischen Portrait, Mode und Akt und sind jeweils Teil einer erzählerisch angelegten Fotoserie. Mit ihren raffinierten, mal natürlich arrangierten, mal perfekt inszenierten Szenerien arbeitet Szóstak in der Tradition etablierter Editorial-Fotografen, vermittelt jedoch mehr als nur eine dem Trend folgenden Momentaufnahme. Vielmehr reflektiert sie den Zeitgeist ihrer Generation und setzt gleichzeitig pointierte Referenzen zur Kunstgeschichte (Homage to Vermeer).
 

Foto Sonia Szóstak, Paulina, 2014    Foto Sonia Szóstak, Homage to Vermeer, 2012

Sonia Szóstak, Paulina, 2014, C-Print / Sonia Szóstak, Homage to Vermeer, 2012, C-Print
© Sonia Szóstak
courtesy the artist + NO WÓDKA
 
 
Foto Sonia Szóstak, Life on Mars, 2011    Foto Sonia Szóstak, Longboard Girl, 2012

Sonia Szóstak, Life on Mars, 2011, C-Print / Sonia Szóstak, Longboard Girl, 2012, C-Print
© Sonia Szóstak
courtesy the artist + NO WÓDKA
 
 
Foto Sonia Szóstak, Untitled II, 2011    Foto Sonia Szóstak, Shelter, 2012

Sonia Szóstak, Untitled II, 2011, C-Print / Sonia Szóstak, Shelter, 2012, C-Print
© Sonia Szóstak
courtesy the artist + NO WÓDKA

 
Bereits im Sommer 2013 wurde die junge Fotografin (*1990, Stettin/Polen) von Carla Sozzani ins renommierte Corso Como (Mailand) eingeladen, um dort im Rahmen von ‚A Glimpse at Photo Vogue‘ auszustellen. Seitdem ist Szóstak ein gefragtes Mitglied der neuen Fotografenszene Europas und hat u.a. im OZON Magazine, Blink Magazine, K Mag, Vain Magazine sowie in der PhotoVogue Italia und in This is Paper veröffentlicht. Zu ihren Kunden zählen Le Book, H&M, The Random House Publishing und Levis.

NO WÓDKA, Design & Kunst, Made in Polen. Von Bekleidung und Schmuck bis hin zu Wohnaccessoires und Mobiliar präsentiert der Berliner Concept Store eine kleine aber feine Auswahl an außergewöhnlichen Designobjekten. So zählen bekannte Designermarken wie z.B. Oskar Zieta, TABANDA, Malafor sowie Modedesigner wie Mariusz Przybylski, Justyna Chrabelska und Natasha Dziewit zum Portfolio. Aber nicht nur das: In dem Laden werden zudem regelmäßig Werke polnischer Künstler ausgestellt; die Show von Sonia Szóstak bildet hierbei den Auftakt der Fotopräsentationen. Mit NO WÓDKA kommt die zeitgenössische, polnische Kunst- & Designszene nach Berlin.

Die Künstlerin wird während der Vernissage anwesend sein und steht dort als auch im Vorfeld für Interviews zur Verfügung.

Für Fragen zu den Werken:
NO WÓDKA
Aleksandra Kozlowska
Pappelallee 10, 10437 Berlin
Tel.: 030/48 62 30 86 – E-Mail: aleksandra@nowodka.com
Öffnungszeiten: Montag – Samstag, 11 – 19 Uhr und nach Vereinbarung

 
 
Ausstellung:
Sonia Szóstak: „Longboards, tattoos and a journey to Mars“
13. Oktober – 29. November 2014

Concept Store NO WÓDKA
Pappelallee 10
10437 Berlin
 

(thoMas)