Mit der Lumix DMC-LC80 kündigt Panasonic eine gut ausgestattete 5-MP-Kompaktkamera mit Leica Vario-Elmarit 2,8/35-105mm (Kleinbild-Äquivalent) an, die „Premium-Qualität in die populäre Einstiegsklasse“ bringen soll, auch Tonfilme drehen kann und eine besonders lange Betriebsdauer für sich reklamiert.

Panasonic informiert: Mit der Kompakt-Zoomkamera Lumix DSC-LC80 bringt Panasonic Premium-Qualität in die populäre Einstiegsklasse. Anspruchsvolle Technik, reichhaltige Ausstattung und elegantes Design zu einem attraktiven Preis zeichnen das neue Modell aus.

5 Megapixel-Sensor und Leica-Zoom
Die Lumix DMC-LC80 ist mit einem 5-Megapixel-CCD ausgestattet. Überdurchschnittliche Bildqualität garantiert das 3x-Zoom Leica DC Vario-Elmarit F2,8 – 4,9/5,8-17,4mm (entsprechen 35-105mm Kleinbild). Die aufwendige 7-linsige Konstruktion mit drei asphärischen Elementen und High-Tech-Vergütung gestattet die kompakte Bauweise ohne Abstriche an der Bildqualität.

Schneller und differenzierter „Venus Engine LSI“-Bildverarbeitungsprozessor
Das Spitzenmodell der Panasonic-Einstiegsserie LC80 profitiert von der effektiven und schnellen digitalen Signalverarbeitung des schon in Lumix-Top-Modellen bewährten „Venus Engine LSI“-Prozessors. Zu den besonderen Stärken zählt die durch Auswertung der Helligkeitswerte aller RGB-Pixel um rund 50 % verbesserte diagonale Auflösung. Die Auslöseverzögerung beträgt bei der möglichen Vorfokussierung des Autofokus nur 0,1 Sekunde, Foto-Serien von bis zu 5 Aufnahmen sind mit 2,7 B/s möglich.

Ausdauernde Energieversorgung
Die Elektronik der Lumix LC80 arbeitet äußerst Energie-effizient. Eine Ladung von zwei mitgelieferten NiMH-Mignon-Akkus reicht für 320 Aufnahmen (gemäß CIPA-Standard). Ersatzakkus und Batterien im weit verbreiteten Mignon-Format (AA) sind praktisch und preisgünstig erhältlich.

Komfortabel durch Automatik, flexibel mit manueller Einstellung
Der sichere und komfortable Vollautomatik-Modus verhilft selbst Digital-Foto-Einsteigern zu einer hohen Trefferquote. Verschiedene Motivprogramme liegen dank eines praktischen Drehwählers jederzeit schnell im Griff. Ambitioniertere Fotografen freuen sich über die für Kameras dieser Klasse ungewöhnlich zahlreichen manuellen Einstellmöglichkeiten. Mit einem großen ISO-Bereich von 80 bis 400, Spotmessung, Belichtungskorrektur, Belichtungsreihenautomatik, manueller Weißabgleich um bis zu +/-1500 K in 300 K-Stufen bietet die LC80 mehr als das Übliche.
Auch die Einblendung von Gitternetzlinien auf dem LCD-Monitor zur optimalen Bildkomposition und das Echtzeit-Histogramm zur Belichtungskontrolle hat die LC80 vielen anderen voraus. Eine Standbild-Animation und eine ruckelfreie Movie-Funktion mit 30 B/s sogar mit Ton, in der Dauer nur von der Kapazität der Speicherkarte begrenzt, komplettieren die Ausstattung. Das gediegene äußere Finish der Lumix DMC-LC80 widerspiegelt ihre inneren Werte.

Die Lumix DMC-LC80 soll im September 2004 auf den Markt kommen. Der Preis wird bei $350 = ca. 325 Euro (inkl. MWSt) liegen. Weitere Informationen bei Panasonic.

Technische Daten der Lumix DMC-LC80/LC50

Kamera-Typ: Digital-Kompaktkamera mit optischem 3x-Zoom
Bildsensor: 1/2,5″-CCD, 5,36 Megapixel mit Primär-Farbfilter
Pixel effektiv: 5,0 Megapixel
Bildauflösung Pixel: 2560×1920, 2048×1536, 1600×1200, 1280×960, 640×480, 1920×1080, 320×240 (Movie)
Qualitätsstufen: Fein/Standard
Objektiv: LEICA DC Vario Elmarit 2,8-4,9/5,8-17,4mm (= 35-105mm KB), 7 Linsen in 6 Gruppen inkl. 3 asphärischen Elementen; Digital-Zoom 3x
Autofokus: 1-Punkt/Spot-AF, 50 cm bis Unendlich, Makro ab 10 cm (bei Weitwinkel)/50 cm (bei Tele) bis Unendlich, Schnappschuss-Einstellung, Fokus- und Belichtungsspeicher bei Antippen des Auslösers
ISO-Empfindlichkeit: Auto/80/100/200/400
Belichtungszeit / Blenden: 1/2000 – 8s, F2,8 oder F8,0 (bei Weitwinkel)
Weißabgleich: Auto/Tageslicht/bewölkt/Halogen/manuell, Feinjustierung in 300K-Stufen bis +/-1500K (außer in AUTO)
Belichtungsmessung: variable Mehrfeldmessung, umschaltbar auf Spot
Belichtungssteuerung: Programmautomatik, manuelle Korrektur +/-2 EV in 1/3-Stufen,
Belichtungsreihenautomatik (3 Stufen, ± 1/3, 2/3 oder 1 EV):
Motivprogramme: „Simple“ / Economy / Makro / Porträt / Landschaft / Nacht-Porträt / Bewegtbild
LCD-Monitor: 1,5″ (3,8 cm)- TFT-LCD, 114 Pixel, Bildfeld ca. 100%
Sucher: Durchsichtsucher optisch
Blitz: integriert, Reichweite 0,3-4,8m (Weitwinkel)/0,5-2,8 m (Tele) (ISO AUTO)
Blitzmodi: automatisch / automatisch mit Anti-Rotaugen-Funktion / Langzeit-Synchronisation mit Anti-Rotaugen-Funktion / Tageslicht-Aufhellblitz / Blitz aus
Serienbelichtungen: 2,7 oder 1,5 Bilder/s bei voller Auflösung (außer ISO 400), max. 9 Bilder (Standard) oder 5 Bilder (Fein)
Movie-Funktion: 320×240 Pixel, Bildfrequenz 30 oder 10 B/s, Aufnahmedauer abhängig von der Speicherkapazität der Karte
Datei-Formate: Foto: JPEG (Exif 2.2); mit Ton: JPEG (Exif 2.2) + QuickTime; Movie: QuickTime Motion JPEG
Aufnahme: Farbeffekte (kühl / warm / Schwarzweiß), Farbwiedergabe (natürlich / Standard / kräftig), Eco-Modus (Energiesparen), Einzelbild-Animation, Fotos mit Ton (5s), Bildkontrolle (Zoom mögl.) / autom. Bildkontrolle (1s, 3s, Zoom mögl.)
Wiedergabe: Übersicht (9 Bilder), Zoom (max. 16x), Bilddrehung, Dia-Show (Standzeit variabel), Veränderung von Auflösung und Ausschnitt, Löschschutz, Druckvorgaben (DPOF), Nachvertonung 10s
Direkt-Druck: PictBridge/USB-Direktdruck
Anschlüsse: Digital: USB; Analog: AV aus (NTSC/PAL), Netzgerät
Energieversorgung: 2 x AA (Mignon) NiMH-Akkus mitgeliefert, Lade-/Netzgerät (110-240V AC) (optional), Kapazität (CIPA-Standard): ca. 320 Aufnahmen (LCD ein)/ca. 850 Aufnahmen (LCD aus); Alkali-Mangan: ca. 169/400 Aufnahmen
Abmessungen: 87,5×64,1×35,3mm (B x H x T, Geh. ohne vorstehende Teile)
Gewicht: 162g (netto), 207g (mit SD-Karte und Akkus)
Zubehör mitgeliefert: SD Memory Card 16 MB, USB-Kabel, CD-ROM, 2 NiMH-Akkus, Ladegerät, AV-Kabel
Software mitgeliefert: SD-Viewer, USB-Treiber, Ulead Photo Explorer

Bleibt nur, anzumerken, dass wir eine Auslöseverzögerung, die ohne Autofokussierung gemessen wird, für zwar messbar, nicht aber für praxisgerecht halten. Siehe dazu unsere Kommentare und Diskussionen rund um die schnellen Digitalkameras:

Casio Exilim Zoom EX-Z40 „Black Power“
Schnellste Digitalkamera der Welt

(thoMas)